Rund ums Forum

Neuanmeldung
Impressum / Kontakt
Bedienung des Forums
Bild einfügen
Neueste Beiträge


Features

Galerie
/8-KnowHow
User-Landkarte


Links zu Mercedes-Benz

MB Classic Ersatzteilportal
MB Betriebsstoff-Vorschriften


Wichtige /8-Links

Baureihenübersicht
Serienunterschiede

Mercedes-Benz /8 Forum

Mercedes Benz /8


Willkommen im Mercedes-Benz /8 Forum.
Hier dreht sich alles rund um die Baureihe W114/115.
/8 Kaufberatung

/8-KnowHow - geballtes Wissen
Hier werden technische Fragen geklärt. Teileanzeigen gehören eins tiefer und werden hier gelöscht!
Öffentliches Forum 
Hallo Besucher!
Vibrations-Drama (V.a. Kardanwelle)
geschrieben von: Jan (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04. Oktober 2017 13:46

Hallo Leute,

bis vor zwei Jahren habe ich mich öfter hier im Forum sehen lassen, doch seitdem ist es etwas still um mich geworden. Wegen Hausbau, Umzug und Berufsstreß musste die alte mimosengelbe Dieseldame etwas in den Hintergrund treten ...

Sie lebt aber noch und nun muß ich mich mal wieder kümmern, bevor sie nach 10 monaten Standzeit endgültig verrottet: Mein an sich alltäglich immer gut funktionierendes und noch nicht mal besonders stark verrostetes Auto hat seit 1,5 Jahren ein Riesenproblem: Seit Austausch des Kardanwellen-Mittellagers zerreißt es mir ab 60 km/h fast die Karosserie vor Vibrationen. Ich glaube, daß die Kardanwelle unwuchtig läuft oder das Gelenk beim Ausbau kaputtgekloppt worden ist oder sonst was mit dem Antriebsstrang nicht mehr hinhaut.


Kennt ihr jemanden, der das mit Gefühl für die Sache und nicht so teuer mal wieder in Ordnung bringen kann? Vielleicht ist es ja auch nur eine völlig andere, profane Sache, dann will ich aber nicht, daß sich das erst nach 5000 Euro ünnützer Reparaturkosten herausstellt...

In die Werkstatt meines größten Vertrauensverlustes will ich damit jedenfalls nicht wieder gehen (südliches Berlin) ...

Ich traue mich grade noch in den Stadtverkehr, und das auch nur noch selten. Nun ist inzwischen sogar der TÜV abgelaufen, und mit dem Vibrationsproblem habe ich wahrscheinlich keine Aussicht auf Verlängerung.


Herzliche Grüße und Danke für Eure Hilfe,
Jan


Standort: Potsdam (Golm)

Re: Vibrations-Drama (V.a. Kardanwelle)
geschrieben von: wartmann (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04. Oktober 2017 15:05

die Welle ist wahrscheinlich auseinaner gebaut worden nicht an alter Stelle zusammen geschoben und damit nicht mehr gewuchtet.

Ausbauen und insgesamt wuchten lassen bringt Ruhe ins Gestühl.

Greetz

Wolfgang

Drei Buchstaben zum Erfolg...TUN...(Goethe)

Re: Vibrations-Drama (V.a. Kardanwelle)
geschrieben von: Mittelblau (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04. Oktober 2017 15:50

Moin,
diese Firma macht sowas:

Service Center Berlin
GKN Service International GmbH
Marzahner Chaussee 211
12681 Berlin
phone: +49 (0) 30 5499 8250
fax: +49 (0) 30 5499 8260

Du musst die Kardanwelle ausbauen (lassen) und hinbringen. Ich hab für neue Lager in den Kreuzgelenke und Wuchten und Mittellager glaube ich 300-400 Euro bezahlt, bin mir aber nicht ganz sicher. Frag lieber nach.

Gruß mit Stern
Carsten

Re: Vibrations-Drama (V.a. Kardanwelle)
geschrieben von: L.R. (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04. Oktober 2017 16:04

Moin,

[www.strichacht-forum.de]

Lies das mal. Das einwandfrei ein Fall für eine Nachbesserung. War wohl ne Anfängerwerkstatt.

Gruß Lars

Re: Vibrations-Drama (V.a. Kardanwelle)
geschrieben von: Stefan300TD (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04. Oktober 2017 16:05

Moin Jan,

den Graukittel interessiert das Vibrationsproblem nicht. Der Prüfer bewegt die Kiste ja max. auf dem Bremsenprüfstand.

Falsches Zusammenstecken der Gelenkwelle ist auch meine Vermutung. GKN in Berlin zur Reparatur und zum Wuchten ist schonmal eine gute Wahl. Kaputtes Kreuzgelenk halte ich aber für unwahrscheinlich...

Ggf. hilft schon der richtige Zusammenbau der Welle.

Gruß aus OHV
stefan

Re: Vibrations-Drama (V.a. Kardanwelle)
geschrieben von: wibke (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04. Oktober 2017 16:43

hallo jan,

kennst du die soulgarage in berlin? der besitzer fährt selber einen 123er diesel und für alte autos haben die jungs viel liebe übrig.
wenn ich nicht selber schrauben würde und in berlin wäre würde ich dorthin fahren.

und bevor man die welle neu wuchten lässt kann man ja auch versuchen eine gebrauchte zu bekommen die vor ausbau markiert wurde.
oder man macht sich die arbeit und baut sie mehrfach aus und ein und steckt sie so lange wieder etwas versetzt zusammen bis es nicht mehr dröhnt zwinker

aber bei solch schlimmer unwucht würde ich fast darauf tippen dass das mittellager falsch eingebaut wurde?

einfach mal drunter gucken, dann weiß man mehr. wenn alles gut aussieht und keinerlei markierungen an der welle sind hat die alte werkstatt wohl mist gemacht und die welle falsch zusammen gesteckt.

viel erfolg, besten gruß aus bochum, die wibke

Markierungen
geschrieben von: Stefan300TD (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04. Oktober 2017 17:52

wibke schrieb:
-------------------------------------------------------
> und bevor man die welle neu wuchten lässt kann man
> ja auch versuchen eine gebrauchte zu bekommen die
> vor ausbau markiert wurde.
> oder man macht sich die arbeit und baut sie
> mehrfach aus und ein und steckt sie so lange
> wieder etwas versetzt zusammen bis es nicht mehr
> dröhnt zwinker

Hi,

die Wellen sind ab Werk markiert. Eigentlich kann man hier beim Zusammenstecken nichts falsch machen.

Gruß
stefan

Re: Markierungen
geschrieben von: wibke (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04. Oktober 2017 20:12

die 124er-kardanwellen sind markiert, /8-wellen nicht klugscheiss

immer...
geschrieben von: Stefan300TD (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04. Oktober 2017 20:34

wibke schrieb:
-------------------------------------------------------
> die 124er-kardanwellen sind markiert, /8-wellen
> nicht klugscheiss

diese klugscheiss er...stimmt fast...ab 08/82 sind die Gelenkwellen gekennzeichnet...ich vergaß



/8-Forum is powered by Phorum.