Rund ums Forum

Neuanmeldung
Impressum / Kontakt
Bedienung des Forums
Bild einfügen
Neueste Beiträge


Features

Galerie
/8-KnowHow
User-Landkarte


Links zu Mercedes-Benz

MB Classic Ersatzteilportal
MB Betriebsstoff-Vorschriften


Wichtige /8-Links

Baureihenübersicht
Serienunterschiede

Mercedes-Benz /8 Forum

Mercedes Benz /8


Willkommen im Mercedes-Benz /8 Forum.
Hier dreht sich alles rund um die Baureihe W114/115.
/8 Kaufberatung

/8-KnowHow - geballtes Wissen
Hier werden technische Fragen geklärt. Teileanzeigen gehören eins tiefer und werden hier gelöscht!
Öffentliches Forum 
Hallo Besucher!
Lenkgetriebe abdichten und instandsetzen
geschrieben von: StefanS (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04. Oktober 2017 16:57

Hallo, heute leider nicht durch den Tüv gekommen. Lenkgetriebe ist am lecken. Hab schon Ölstop drin aber gebracht hat es nichts mehr.

Da es zwischenzeitlich auch etwas viel Spiel hat, könnte man die beiden Sachen ja gleich zusammen erledigen.

Gibt es jemanden der das gut und günstig machen kann. Ist eine nachgerüstete Servolenkung.

Viele Grüße

Stefan

Re: Lenkgetriebe abdichten und instandsetzen
geschrieben von: michael aus köln (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04. Oktober 2017 17:39

Hallo Stefan

1. Servo oder manuell?

2. Wenn Servo. Ist das Lenkgetriebe undicht, oder die Servopumpe?
Servopumpe kann man selber machen. LG ist schon schweriger. Fängt an mit dem
korrekten Aus, und Wiedereinbau. Da sollte man schon wissen was man tut...

3. LG Abdichten: Ist machbar, gib mal in die Suchfunktion "Lenkgetriebe
abdichten" ein und wirst ein paar Infos erhalten.

4. Lenkgetriebe überholen, um das Spiel raus zu bekommen: Ist nur was für Profis. Wirst du auch ortsnah kaum ein Angebot finden. Im Netz gibt es Kontakte für sowas zu Spezialfirmen. Aber das kostet dann ab ca. 400 Euro und dauert auch ein Zeit. Das Ergebnis ist allerdings beeindruckend...

5. Oft hilft es auch in der Perepherie Teile zu verbessern um Spiel raus zu bekommen. Ganz wichtig sind die Spurstangenköpfe. Die sind gerne ausgelutscht und andererseits für relativ kleine MArk zu ernuern. Alle Achsgummis sind auch immer Kandidaten für eine schwammige Lenkung. Auch die Lenksträger, an denen links das LG und rechts das Lenkkopflager befestigt sind, können morsch sein und eine schwammige Lenkung erzeugen. Dazu im Stand die Freundin lenken lassen und im Motorraum beobachten, ob das LG als ganzes wackelt...
Unser KNOWHOW bietet Artikel zur Vorderachse und zur Lenkung....

6. Im Übrigen kann man LGs auch nachstellen, und so Spiel raus bekommen. Aber auch hier gilt: Sicherheitsrelevant, deshalb nur wenn man das nötige Wissen hat oder vorher erwirbt.

7. Sofortmaßnahme: Auto mit Hochdruckreiniger säubern und zu einem anderen TÜV fahren, und TÜV komplett neu machen lassen.

8. Ist es sicher das Lenkgetriebe wo das Öl herkommt? Da drüber sind beim Diesel z.B. jede Menge Teile der Spritversorgung (ESP (=Einspritzpumpe), Leckölleitungen, Düsen). Wenn da was fließt, läuft es gerne auf die Servopumpe und dann wird die halt ölversifft, ohne dass sie selbst ein Problem hat.

Ne schöne Jrooß

Michael

AI Motors...
geschrieben von: Stefan300TD (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04. Oktober 2017 17:56

wäre meine Empfehlung. Einfach mal anfragen...Fragen kost ja nix.

[ai-motors.de]

Gruß
stefan

Re: Lenkgetriebe abdichten und instandsetzen
geschrieben von: StefanS (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04. Oktober 2017 18:32

Hallo Michael

1. Servo oder manuell?

- Nachgerüstete Servo

2. Wenn Servo. Ist das Lenkgetriebe undicht, oder die Servopumpe?
Servopumpe kann man selber machen. LG ist schon schweriger. Fängt an mit dem
korrekten Aus, und Wiedereinbau. Da sollte man schon wissen was man tut...

- es ist das Lenkgetriebe. Halle und Bühne sind vorhanden. Schraube viel selber und auch ein Automechaniker ist vor ort falls es klemmt.

3. LG Abdichten: Ist machbar, gib mal in die Suchfunktion "Lenkgetriebe
abdichten" ein und wirst ein paar Infos erhalten.

4. Lenkgetriebe überholen, um das Spiel raus zu bekommen: Ist nur was für Profis. Wirst du auch ortsnah kaum ein Angebot finden. Im Netz gibt es Kontakte für sowas zu Spezialfirmen. Aber das kostet dann ab ca. 400 Euro und dauert auch ein Zeit. Das Ergebnis ist allerdings beeindruckend...

- wenn ich da schon dran bin, dann vielleicht gleich mit dem Spiel beseitigen.

5. Oft hilft es auch in der Perepherie Teile zu verbessern um Spiel raus zu bekommen. Ganz wichtig sind die Spurstangenköpfe. Die sind gerne ausgelutscht und andererseits für relativ kleine MArk zu ernuern. Alle Achsgummis sind auch immer Kandidaten für eine schwammige Lenkung. Auch die Lenksträger, an denen links das LG und rechts das Lenkkopflager befestigt sind, können morsch sein und eine schwammige Lenkung erzeugen. Dazu im Stand die Freundin lenken lassen und im Motorraum beobachten, ob das LG als ganzes wackelt...
Unser KNOWHOW bietet Artikel zur Vorderachse und zur Lenkung....

- da wurde schon einiges gemacht. Es ist tatsächlich Spiel im getriebe

6. Im Übrigen kann man LGs auch nachstellen, und so Spiel raus bekommen. Aber auch hier gilt: Sicherheitsrelevant, deshalb nur wenn man das nötige Wissen hat oder vorher erwirbt.

- ja, das kenn ich vom W123. Habs bei meinem Strich8 noch nicht gemacht,

7. Sofortmaßnahme: Auto mit Hochdruckreiniger säubern und zu einem anderen TÜV fahren, und TÜV komplett neu machen lassen.

8. Ist es sicher das Lenkgetriebe wo das Öl herkommt? Da drüber sind beim Diesel z.B. jede Menge Teile der Spritversorgung (ESP (=Einspritzpumpe) (=Einspritzpumpe), Leckölleitungen, Düsen). Wenn da was fließt, läuft es gerne auf die Servopumpe und dann wird die halt ölversifft, ohne dass sie selbst ein Problem hat.

- Ist ein 200 Benziner. Das mit einem anderen TÜV versuche ich die Tage mal. Dann hab ich im Winter mehr Zeit das zu machen.

Liebe Grüsse
Stefan

Re: AI Motors...
geschrieben von: StefanS (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04. Oktober 2017 18:57

Hallo Stefan,

bei den Preisen wird mir schlecht. Die liegen so bei 700€ im Austausch.

Viele Grüsse

Stefan

Adressen für Betriebe die Lenkgetriebe überholen können
geschrieben von: michael aus köln (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04. Oktober 2017 19:09

Hallo Stefan

Hier, Firma Jakobs habe ich mal ein (sehr ähnlich aufgebautes) BMW 3,0 CSI Lenkgetriebe überholen lassen. Hat rund 450 Euros gekostet, Ergebnis ist super. Hat allerdings 4 Wochen gedauert.
Die schicken das wohl dann weiter nach Ost Europa, so war mein Eindruck. Aber wie gesagt, Arbeit war top...

Vielleicht fragst du da mal an...


Dann gibts noch den hier Kann ich aber nichts zu sagen

Ansonsten habe ich mein LG gestern nachgestellt und bin begeistert (auch hier die Suche bemühen, für eine korrekte Beschreibung. Bist ja wohl nicht aus dem Tal der Ahnungslosen, was du so beschreibst, also kannst du das ruhig ausprobieren...




Michael



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.10.17 19:10.

Re: Adressen für Betriebe die Lenkgetriebe überholen können
geschrieben von: StefanS (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04. Oktober 2017 19:44

Hallo Michael, ich schau mir die Tage mal an wo es genau leckt und dann Versuch ich mal die Simmeringe zu tauschen. Hab gelesen das es mit dem Vebel Probleme gibt beim abziehe. Dann knackt die Lenkung auch beim Einschlagen. Das heißt wohl das ich die Kupplung auch gleich erneuern darf. Vielleicht kommt daher auch das übermäßige Spiel. Alles eine schöne Winterarbeit. Hoffe ich komm so erstmal über den TÜV mit Putzen und gutem Willen. Die Bühnen sind erstmal wegen der vielen Umbauaktionen auf Winterreifen besetzt bis November.

Sonst hat er aber nichts bemängeln was mich total gefreut hat.
LG

Stefan

Übersichtsbild Lenkgetriebe
geschrieben von: michael aus köln (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04. Oktober 2017 19:51

Hallo Stefan

Just for fun:

Habe dieses Jahr in Ornbau einen Lenkgetriebe Workshop von David Mucha besucht. War sehr interessant, brachte allerdings auch die Erkenntnis, dass ein Abdichten vielleicht, ein Selbst überholen des LG aber nicht ratsam ist. Er schwört übrigens auf AI Motors als Top Adresse...

Hier mal ein Foto vom Workshop mit einem zerlegten LG:

http://www.strichacht-forum.de/file.php?1,file=6945

und hier die Details die Daimler liefert:

http://www.strichacht-forum.de/file.php?1,file=6944

Beim Nachstellen des LG soll das übrigens unbedingt in Mittelstellung sein. Evtl. dafür Mittelstellungfixierungsschraube einsetzen...



Ne schöne Jrooß

Michael

Re: Übersichtsbild Lenkgetriebe
geschrieben von: StefanS (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04. Oktober 2017 20:50

Hallo Michael,

nee, komplett überholen würde ich es nicht selber. Lediglich abdichten. Scheint ja machbar zu sein. Und dann noch die Kupplung erneuern. Ein AT kann ich dann immer noch holen falls es tatsächlich nicht funktioniert.

LG

Stefan

Re: Übersichtsbild Lenkgetriebe
geschrieben von: StefanS (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04. Oktober 2017 21:41

Hallo, noch was am Rande. Ich hab ja vor einiger Zeit das Servoöl getauscht. Bei unserem Teilehändler war nur Dexron III erhältlich und der Verkäufer meinte das wäre auch ok. Kann das die Leckage begünstigten?

Viele Grüsse

Stefan

Re: Übersichtsbild Lenkgetriebe
geschrieben von: wibke (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05. Oktober 2017 09:25

huhu,

ich habe meine servolenkung mal erfolgreich abgedichtet.
einen neuen schlauch habe ich bei ai-motors bekommen:

https://abload.de/img/dsc_03845yo5b.jpg

die haben mir den sehr schnell sogar auf rechnung geschickt haben, super laden, kann ich nur empfehlen.
servopumpe war nicht weiter kompliziert, außer das gefummel die auszubauen und die riemenscheibe beim abziehen nicht krumm zu ziehen.

das schwierigste war der dichtring am lenkgetriebe, dafür muss der lenkzwischenhebel ab. das war ein etwas größerer akt, geht aber ein glück im eingebauten zustand. aber man sollte einen geeigneten abzieher besitzen, ich hatte mir damals was selbst gebaut:

http://abload.de/image.php?img=sam_1894kaofg.jpg

das ding war vorher gerade.

ich glaube das ist der dichtring:

http://abload.de/image.php?img=sam_189609ujs.jpg

den großen ovalen gummiring hinter dem deckel habe ich dann auch gleich erneuert, wenns schon einmal auseinander ist.

http://abload.de/image.php?img=lenkgetriebeh6sb6.jpg

viel erfolg,
besten gruß aus bochum, die wibke

Re: Übersichtsbild Lenkgetriebe
geschrieben von: michael aus köln (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05. Oktober 2017 21:10

Hallo

Wenn man preiswert einen neuen Hochdruckschlauch braucht, kann man auch mit dem Altschlauch als Muster zur nächstgelegen Landmaschinenwerkstatt gehen.

Traktoren und co haben Unmengen Hydrauliksysteme. Deshalb stellen diese Betriebe Hochdruckschläuche oft in Einzelanfertigung für relativ kleine Mark selbst her... Um so ländlicher man wohnt, um so eher klappt sowas...

ne schöne Jrooß

Michael



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.10.17 21:11.

Was bei der FA Jacobs in den Angebote komisch ist...
geschrieben von: Rußpeter (IP-Adresse bekannt)
Datum: 07. Oktober 2017 12:19

Hier werden Lenkgetriebe überholungen für den W107 angeboten...

Ein Getriebe vom W107 SLC (Coupe) kostet 399.- Euro...

Vom W107 SL (Cabrio) aber 999.-

Diese Getriebe sind eigentlich identisch..

Wie ist der Preisunterschied zu erklären??? nixweiss

[www.lenkgetriebe.net]

Re: Was bei der FA Jacobs in den Angebote komisch ist...
geschrieben von: StefanS (IP-Adresse bekannt)
Datum: 09. Oktober 2017 11:01

So, ich habe mir das Lenkgetriebe einmal am Wochenende von unten angesehen und würde gerne den unteren Simmering tauschen.

hat vielleicht jemand die passende Artikelnummer für mich. Leider komme ich nicht auf den EPC da alle Slots besetzt sind.

[img]http://http://abload.de/thumb/img_22941vsfx.jpg[/img]

[img]http://http://abload.de/thumb/img_2291cxs3t.jpg[/img]

Auf dem Getriebe steht noch folgende Nummer: 99897

Würde mich sehr über einen Hinweis freuen.

LG

Stefan



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.10.17 11:04.

Re: Was bei der FA Jacobs in den Angebote komisch ist...
geschrieben von: wibke (IP-Adresse bekannt)
Datum: 10. Oktober 2017 21:15

wieso gehen die bilder oben nicht kopfkratz egal, hab den link gefunden in dem die bilder gehen smile:

lenkgetriebe abdichten für die hausfrau

bin mir allerdings nicht sicher ob alle lenkgetriebe gleich sindrätsel

viel erfolg, die wibke

Re: Was bei der FA Jacobs in den Angebote komisch ist...
geschrieben von: StefanS (IP-Adresse bekannt)
Datum: 13. Oktober 2017 20:54

Hallo,

ja da habe ich auch die Nummer für den Simmering her. Ich habe den mal bestellt und warte auf die Lieferung.

Nach dem Bericht hab ich gedacht das schlimmste wird es sein, den Lenkhebel abzubekommen. Das ist uns heute zum Glück ziemlich einfach gelungen. Splint raus, Abzieher angebaut und dann das ganze etwas angewärmt und schwubs war der Lenkhebel ab.

Alles schön trockengewischt und ab zum TÜV

10.2019 smile

Mach den Simmering aber die Tage neu.

Hab aber den Eindruck es kommt aus dem Deckel. kann ich diesen auch einfach demontieren. Sitz dahinter auch eine Dichtung?

LG

Stefan



/8-Forum is powered by Phorum.