Rund ums Forum

Neuanmeldung
Impressum / Kontakt
Datenschutzerklärung
Bedienung des Forums
Bild einfügen
Neueste Beiträge


Features

Galerie
/8-KnowHow
User-Landkarte


Links zu Mercedes-Benz

MB Classic Ersatzteilportal
MB Betriebsstoff-Vorschriften


Wichtige /8-Links

Baureihenübersicht
Serienunterschiede

Das Mercedes-Benz /8 Forum

Mercedes Benz /8


Willkommen im Mercedes-Benz /8 Forum.
Hier dreht sich alles rund um die Baureihe W114/115.
/8 Kaufberatung

/8-KnowHow - geballtes Wissen
Hier werden technische Fragen geklärt. Teileanzeigen gehören eins tiefer und werden hier gelöscht!
Öffentliches Forum 
Hallo Besucher!
Feststellbremse locker
geschrieben von: drago-1 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 09. Oktober 2017 16:18

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem. Im Kombiinstrument leuchtet dauerhaft die Warnleuchte der Feststellbremse. Der Abstand zwischen Sensor und dem Bügel (siehe Bild) ist zu groß. Der Bügel ist relativ locker und zusätzlich zieht die Bremse auch nicht an. Wie kann ich das Seil an dem Bügel spannen ? Oder spannt sich das automatisch wenn ich die Handbremse nachstelle ?

http://up.picr.de/30600390jz.jpg

Danke Ivan

Re: Feststellbremse locker / Bremswarnleuchte Dauer-An
geschrieben von: michael aus köln (IP-Adresse bekannt)
Datum: 09. Oktober 2017 18:16

hallo Ivan


Bei deinem Einstellungsproblem an der Handbremse / dem Auslöser für das Warnlämpchen kann ich dir nicht wirklich helfen.

Vom Prinzip kann man die Feststellbremse mittig unter dem Auto nachstellen. Hier geht das eine Seil in ein Doppelseil über. Verstellung über Langschraube mit Vierkant...

und jeweils an den Bremstrommeln am Auslösekolben über ein Zahnrädchen...


Aber hast du mal deinen Bremsflüssigkeitsstand gecheckt? Wenn der zu niedrig ist, ist das Warnlämpchen auch Dauer-An!!

Michael

Re: Feststellbremse locker / Bremswarnleuchte Dauer-An
geschrieben von: wartmann (IP-Adresse bekannt)
Datum: 09. Oktober 2017 19:47

1. Bremsen einstellen
dafür jeweils aus linkem und rechtem Rad ein Bolzen raus drehen und mit festem Schraubendreher im oberen Bereich das Einstellritzel finden und festziehen bis Rad nicht mehr drehbar. Dann 2 Zähne zurück und fertig sein.
2. Bremskontrolle, der Weg sollte kurz sein 3-5 Zähne

Wenn nicht, wie Michael beschrieb unten nachspannen und auch gleich schauen ob die Rückholfeder noch vorhanden ist. Wenn nicht, schlabberts am Pedal oben.

Pedalblock selbst hat nix zum einstellen. Mach den Kontaktvogel anständig fest und gut soll seinzwinker

Greetz
Wolfgang

Drei Buchstaben zum Erfolg...TUN...(Goethe)

Re: Feststellbremse locker / Bremswarnleuchte Dauer-An
geschrieben von: drago-1 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 09. Oktober 2017 23:05

Danke für die Antworten, werde die Bremse nachstellen. Das geschieht an den Hinterrädern und diese müssen in dem Fall beide gleichzeitig aufgebockt werden ?

Ja das Pedal ist sehr locker und „schlabbert“ wo sitzt den genau die Rückholfeder? Bekomme ich die einzeln?

Gruß Ivan

Re: Feststellbremse locker / Bremswarnleuchte Dauer-An
geschrieben von: wartmann (IP-Adresse bekannt)
Datum: 10. Oktober 2017 08:14

Zitat:
wo sitzt den genau die Rückholfeder?

am Gedöns unten bei der Vierkantschraube. Nicht zu übersehen

Drei Buchstaben zum Erfolg...TUN...(Goethe)

Re: Feststellbremse locker / Bremswarnleuchte Dauer-An
geschrieben von: w.zobel@230.6 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 10. Oktober 2017 08:32

Hallo,
also Grundsätzlich ist die Einstellung der Feststellbremse nicht verkehrt.

Aber ich hatte das selbe Problem. Bei mir waren die Langen Nieten des Schalters der Warnleuchte der Feststellbremse abgegammelt.

Ich habe den Schalter ( der eigentlich ein Taster ist ) ausgebaut und die Nieten gegen M3 Schrauben ausgetauscht. ( weil so lange Rohrnieten nicht in meinem Fundus waren )

Gruß
Wolfgang

Re: Feststellbremse locker / Bremswarnleuchte Dauer-An
geschrieben von: drago-1 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 10. Oktober 2017 13:55

Danke erst mal an alle, komme im Moment nicht dazu nach der Bremse zu sehen, werde alsbald berichten.

Grüße Ivan

Re: Feststellbremse Einstellung
geschrieben von: michael aus köln (IP-Adresse bekannt)
Datum: 10. Oktober 2017 19:57

Hallo

Die Rückholfeder sitzt mittig unterm Auto:

http://www.strichacht-forum.de/file.php?1,file=6952


Die Einstellung an den Rädern geht so.
Das Foto zeigt eine offene Festellbremse, bei der die Bremstrommel abgenommen wurde. Die bleibt aber für die Einstellung natürlich drauf. Das Foto zeigt dir also, was sich dahinter verbirgt!

http://www.strichacht-forum.de/file.php?1,file=6951

Man erreicht die Zahnräder, indem man das Rad abnimmt und dann durch eines der Schraubenlöcher der Radschrauben mit einem Schraubenzieher das Zahnrad dreht.. Man kann auch das RAd drauf lassen und nur eine Mutter abbauen. Man hat mehr Gefühl beim Drehen des Rad /der Trommel... (des Rad, des Rads, oder des Rades??? Deutsche Sprach, scchwwere Sprach!))

Einstellung:
Oben sitzt das Einstellelement. Es besteht aus einer Hülse (links, „Stützbuchse“) und einer Schraube mit gezackter Spezialmutter (rechts, „Nachstellschraube“). Die beiden Elemente sind nur zusammen gesteckt. In beiden Teilen befindet sich jeweils ein Schlitz, in den der Bremsbelag eingesteckt wird.
Dreht man an der gezackten Schraube wird das Bauteil in der Länge verändert. Hierdurch wird die Bremse eingestellt
Einstellvorgang: Durch ein Schraubenloch in der Bremstrommel wird die gezackte Mutter mit einem großen flachen Schraubenzieher gedreht. Zwischendurch immer wieder die Bremstrommel drehen. So lange Zahnrad verstellen, bis die Trommel sich nicht mehr drehen lässt. Dann ca. 3 Rasten zurück drehen. Jetzt stimmt die Einstellung.

Drehrichtung:
Linke Bremse: nach unten drehen zieht die Bremse fest.
Rechtes Rad: Nach oben drehen zieht die Bremse fest.


Michael

Re: Feststellbremse Einstellung
geschrieben von: L.R. (IP-Adresse bekannt)
Datum: 10. Oktober 2017 20:22

Moin,

wenn beide Räder aufgebockt sind, bekommt man durch drehen des Rades mit einem Drehmomentschlüssel (hier genügt die Billigausführung) eine exakte Einstellung der Bremse. Sitzt die Bremse auf der ersten Raste bei xx nm fest, stellt man den Wert auf der anderen Seite auch so ein. Das gibt dann immer erstaunte Gesichter bei der Bremsenprüfung.

Gruß Lars

Re: Feststellbremse Einstellung
geschrieben von: drago-1 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 16. Oktober 2017 13:43

Danke für die ganzen hilfreichen Informationen. Bin zur Zeit auf Geschäftsreise und komme erst nächstes Wochenende dazu mich um mein Baby zu kümmern. Werde berichten.
Gruß Ivan

Re: Feststellbremse Einstellung
geschrieben von: flaterxenon (IP-Adresse bekannt)
Datum: 02. Mai 2018 16:34

Hallo zusammen,

habe leider nichts anderes zu meinem Thema gefunden. Kann mir jemand erklären, wie man die Warnleuchte der Feststellbremse repariert bekommt? Hat jemand einen Kontaktschalter übrig?

Und beim Einstellen der Handbremse:

Wenn meine Feststellbremse am Pedalbock NUR in der ersten Raste arretiert und es dann nicht weiter geht, dann muss ich die Einstellung an den Handbremsbacken so vornehmen, dass sie sich in der Grundeinstellung etwas weiter entfernen, also sozusagen "zurückstellen"? Und kann mir jemand sagen, wie ich das erste, längere Handbremsseil hinten aus der Verankerung gelöst bekomme? Aus dem Halter am Rahmen habe ich es mit ein bisschen Gewalt geschafft, nur verstehe ich diesen Splint oder die Halterung irgendwie nicht. Ist auch so schwer einsehbar...

Danke!!

Achso, anbei noch ein Foto von dem Schalter und den beiden leider nicht mehr angeschlossenen Kabeln für die Warnleuchte im Kombiinstrument.

Anhänge: 20180430_180858_resized.jpg (292.5KB)  
Re: Feststellbremse Einstellung
geschrieben von: flaterxenon (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04. Mai 2018 22:03

Hallo liebe Forumsmitglieder,

kann ich niemanden begeistern mir die Fragen zu beantworten? nixweiss

Im Grunde will ich den Kontaktschalter der Feststellbremse wieder in Gang bekommen, habe dafür aber nur ein 2-adriges Kabel vorliegen, welches bei Verbindung die Leuchte im KI leuchten lässt (funktioniert also), ich allerdings nicht weiß, wie man diese mit dem Schalter verbindet. Sind an den Kabel noch Stecker gewesen?

Finde den Stecker auch nirgends in der Bucht und der Teilemeister meines Freundlichen hat gerade Urlaub.

Wäre also über eine Rückmeldung sehr dankbar!!

Vielen Dank im Voraus.


Gruß

Nils

Re: Feststellbremse Einstellung
geschrieben von: flaterxenon (IP-Adresse bekannt)
Datum: 07. Mai 2018 11:12

Hallo nochmal, der Kontaktschalter ist leider nicht mehr lieferbar. Könnte mir jemand sagen, wie ich den wieder in Gang bekomme? Weiter oben sehr ihr ein Foto von meinem Problemchen...

Re: Feststellbremse Einstellung
geschrieben von: Karl-Ludwig (IP-Adresse bekannt)
Datum: 07. Mai 2018 17:20

Ich habe die Mimik zwar nicht vor Augen, bin aber sicher, dass am Kabel ein daimlertypischer fetter Stecker fehlt, der die Kontur des Schalters hat und auf diesen draufgesteckt wird. Die beiden Kontaktzapfen am Schalter scheinen zu fehlen, sie müßten in die beiden diagonal gegeneinander versetzten Löcher am Stecker eingreifen.

Reparaturversuch des Schalters hat zobel 230 oben beschrieben...

Die Schalterkontakte in den Löchern des Schalters würde ich mal kurzschließen, um die Schalterfunktion zu prüfen.

Da der Stecker mit Sicherheit auch im 123 und im 116 verbaut wurden, müßte sich so ein Stecker sowie der Schalter doch als Gebrauchtteil auftreiben lassen...

KL



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.05.18 17:24.



/8-Forum is powered by Phorum.