Rund ums Forum

Neuanmeldung
Impressum / Kontakt
Bedienung des Forums
Bild einfügen
Neueste Beiträge


Features

Galerie
/8-KnowHow
User-Landkarte


Links zu Mercedes-Benz

MB Classic Ersatzteilportal
MB Betriebsstoff-Vorschriften


Wichtige /8-Links

Baureihenübersicht
Serienunterschiede

Das Mercedes-Benz /8 Forum

Mercedes Benz /8


Willkommen im Mercedes-Benz /8 Forum.
Hier dreht sich alles rund um die Baureihe W114/115.
/8 Kaufberatung

/8-KnowHow - geballtes Wissen
Hier werden technische Fragen geklärt. Teileanzeigen gehören eins tiefer und werden hier gelöscht!
Öffentliches Forum 
Hallo Besucher!
Zündkerzenverschleiss, hilft neuer Thermostat?
geschrieben von: Walter Scheel (IP-Adresse bekannt)
Datum: 15. Januar 2018 13:19

Hallo zusammen!

Als mein Motor spontan Leistung verlor und mehr als sonst vibrierte, ruckelte ich zu einer Hamburger Oldtimer - Werkstatt und zahlte 210,00 € für das prüfen der Kompression und das wechseln der Zündkerzen.

Aus Erfahrung klug, wechselte ich, bei gleichen Anzeichen, nach weiteren 2000 km selbst. Es genügte der zweite Zylinder und er zog wieder hungrig davon. (Diese Vorgeschichte nur für alle ähnlichen Laien, wie ich es einer bin.)

Jetzt die Frage:
Bringt der Austausch meines jetzigen Thermostaten, der zur Zeit schon bei 75° "aufmacht", mit einem der bei 87° öffnet, einen geringeren Zündkerzenverschleiß?

Was kann ich noch dafür tun?
_nur hochwertiges Oel fahren? reicht das beste Baumarkt - oel?
_bessere Zündkerzenkabel anschaffen? Mit einem evtl. besseren Kontakt?


Hintergrund:
_220/8 W 115 Langhub
_Vergaser neu gebuchst, Ventile eingestellt, Kerzenstecker erneuert, Zündkabel durchgemessen
_Schließwinkel und Zündzeitpunkt geprüft und eingestellt, Verteiler ersetzt, Zündkontakt erneuert


Beste Grüße!
Walter Scheel



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.01.18 13:20.

Re: Zündkerzenverschleiss, hilft neuer Thermostat?
geschrieben von: HeinzErhard (IP-Adresse bekannt)
Datum: 15. Januar 2018 15:29

wie sah denn die Kerze des 2. Zyl. aus?
Sind Verteilerkappe, -finger und Kondesator auch neu?

Re: Zündkerzenverschleiss, hilft neuer Thermostat?
geschrieben von: L.R. (IP-Adresse bekannt)
Datum: 15. Januar 2018 18:49

Moin,

ich würde das erst einmal unter "Pech gehabt" verbuchen. Es kann immer mal vorkommen, daß eine Zündkerze ausfällt (auch wenn sie neu ist). Interesssant wäre das Zündkerzengesicht und vor allem der Hersteller. /8 Fahrer, und nicht nur die, schwören auf NGK. Grundätzlich kann man auch sagen die Verteilerkappe, Zündfinger, Unterbrecher und die Zündkabel haben mit dem wirklichen Ausfall einer ZK nichts zu tun. Außer man hat den Stecker nach dem Wechsel der ZK endlich richtig auf gesteckt.
Das Öl hat mit der Lebendauer der ZK nichts zu tun. Frisches Öl, also häufiger Wechsel mit Filter ist grundsätzlich besser, als Werbesprüche auf der Weltraumöldose. Die Entwicklung vom Motoröl ist in den letzten fünfzig Jahren auch fort geschritten. Die Ölvorschriften für den /8 sind über ein halbes Jahrhundert alt! Damals waren Einbereichsöle normal. Es wurde nach Winter- und Sommeröl unterschieden usw.. Lass dir das Geld an anderer Stelle aus der Tasche ziehen. Zweimal günstiges Öl ist immer besser als einmal Premium, wo die Turboeignung großzügig mit bezahlt wird.
Vollgas sollte ein 220er sowieso nicht fahren. Drehmoment ausnutzen und gleiten. Und immer denken ich könnte ja, wenn ich wollte.

Gruß Lars

Re: Zündkerzenverschleiss, hilft neuer Thermostat?
geschrieben von: Walter Scheel (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29. Januar 2018 17:22

Danke für eure Zeit HeinzErhard und L.R.!

_Das Zündkerzengesicht liefere ich auf jeden Fall beim nächsten stottern!

_Bei Verteilerkappe, Zündfinger, Unterbrecher und Zündkabel MUSS alles in Ordnung sein, denn in der "Scheune in Krogaspe" wurde, laut Bericht, der Vergaser neu gebuchst, im ultraschallbad gereinigt, die Ventile eingestellt, die Zündkerzen und Kerzenstecker erneuert, die Zündkabel durchgemessen, der Schließwinkel und Zündzeitpunkt geprüft und eingestellt, der Verteiler ersetzt und der Zündkontakt erneuert

Was ist denn eure Meinung zu meiner Flause: "Einen Thermostat einbauen, der erst bei einer etwas höheren Temperatur öffnet"? Ergibt das evtl. ein schöneres Zündkerzengesicht?



Vielen Dank,
Walter Scheel

Re: Zündkerzenverschleiss, hilft neuer Thermostat?
geschrieben von: Karl-Ludwig (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29. Januar 2018 17:31

Welche Kerzen fährst Du?

Die Daimlermotoren sind da recht empfindlich.

Kerzen mit Mehrfachmasseelektrode laufen z.B. nach meiner Erfahrung überhaupt nicht sauber.

NGK ist Favorit, normal reicht, Iridium ist nett, muss aber nicht sein... Wärmewert hängt von den Einsatzbereichen ab. Solange er nicht getreten wird und eher kleinere Strecken gefahren wird, nicht zu hoch wählen. Versuch macht kluch...

Ich denke eher nicht, dass die Wirkung des Thermostatwertes sich derart bemerkbar macht.

Unabhängig davon halte ich einen 85°-Thermo bei dem überdimensionierten Mercedes-Kühlsystem für die angemessenere Wahl.

KL

Die "richtige" Zündkerze...
geschrieben von: Helmut 230.6 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29. Januar 2018 19:58

...findest Du über diesen /8-KnowHow-BeitragDeal

Zum Thema Thermostat: "Moderne" Autos haben Thermostate mit höheren Temperaturen, z.B. 87°C Öffnungstemperatur.

Ich habe 'ne Zeit lang im 230.6-er einen mit 71° drin gehabt. Jetzt gegen einen mit 83° ersetzt.

Angeblich wirkt sich die höhere Temperatur verbrauchsmindernd aus, weil sich dann weniger Benzin an den Kolbenwänden niederschlägt. kopfkratz

Einen mit 87° zu nehmen habe ich mich bei meinem 380.000 km-Motor nicht getraut*schäm*.

http://www.gif-paradies.de/gifs/gegenstaende/schraubenschluessel/schraubenschluessel_0015.gif
Sternengrüße
Helmut 230.6
Homepage Helmut 230.6

Re: Die "richtige" Zündkerze...
geschrieben von: HeinzErhard (IP-Adresse bekannt)
Datum: 30. Januar 2018 11:59

Fährst Du evtl. einen Bleizusatz?



/8-Forum is powered by Phorum.