Rund ums Forum

Neuanmeldung
Impressum / Kontakt
Datenschutzerklärung
Bedienung des Forums
Bild einfügen
Neueste Beiträge


Features

Galerie
/8-KnowHow
User-Landkarte


Links zu Mercedes-Benz

MB Classic Ersatzteilportal
MB Betriebsstoff-Vorschriften


Wichtige /8-Links

Baureihenübersicht
Serienunterschiede

Das Mercedes-Benz /8 Forum

Mercedes Benz /8


Willkommen im Mercedes-Benz /8 Forum.
Hier dreht sich alles rund um die Baureihe W114/115.
/8 Kaufberatung

/8-KnowHow - geballtes Wissen
Hier werden technische Fragen geklärt. Teileanzeigen gehören eins tiefer und werden hier gelöscht!
Öffentliches Forum 
Hallo Besucher!
Warnblinkschalter & Verstärker
geschrieben von: chris_1401 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19. Februar 2018 12:28

Moin zusammen,

hoffe ihr seid alle gut ins neue Jahr gestartet. Nachdem der Saisonstart nun immer näher rückt, möchte ich so langsam meine letzten Baustellen beheben. In dem Zuge habe ich neue Gummimatten machen lassen, die über die Originalen gelegt werden können. Bei Interesse schick ich euch gern Bilder und die Kontaktdaten vom Dienstleister.

Nun ist in meinem W115 aktuell ein nicht entstörtes Becker-Radio mit einem schrecklich gebastelten Verstärker hinter dem Armaturenbrett verbaut. Das soll nun perfekt gelöst werden. Der Lautstärkeregler für den Verstärker wurde an die Stelle im Armaturenbrett gelegt, wo bei neueren Modellen der Warnblinkschalter sitzt (wenn ich das richtig im Kopf hab). Bei meinerm '69er-Modell war ziemlich sicher von Werk aus kein Warnblinker verbaut, weshalb irgendwann ein hässlicher Hella-Schalter unters Lenkrad gesetzt wurde.

Mein Plan ist nun:

- Hella-Knopf entfernen, Kabel an die passende Stelle verlängern und den original Bosch-Schalter (hab ich schon hier liegen) dort einbauen. Das müsste machbar sein oder? Brauch ich da dann noch einen passenden Stecker für? Ich hab nämlich nur einen sehr gut erhaltenen Schalter mit Knopf vorne dran.

- Schrottverstärker rauswerfen und einen ordentlich einbauen. Gibts hier Modelle ohne extra Lautstärkerregler? Die Lautstärke soll nämlich übers Becker geregelt werden. Ich hab auch schon einen neuen Amipire-Lautsprecher drin der ganz gut läuft - darum auch der Verstärker.

- Versuchen das Ganze entstört zu bekommen und die Klimaanlage fit machen lassen

Hat in dem Zuge jemand von euch Erfahrungen mit ARS Stuttgart gemacht? Die haben auf Anfrage eigentlich einen sehr netten Eindruck gemacht.

Euch viel Erfolg bei der Saisonvorbereitung und viele Grüße aus Stuttgart

Chris

Bild 1
Bild 2

Re: Warnblinkschalter & Verstärker
geschrieben von: naglerc (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19. Februar 2018 20:15

Hallo Chris

Im Know-how findest du einiges zu Sound im /8.
Verstärker kann man beliebige nehmen - das spielt nicht so die grosse Rolle. Wenn man nicht die Türverkleidungen oder die Hutablage verschneiden will, sind die Boxen die grösste Herausforderung. Da muss man immer ein wenig Kompromisse eingehen.

Die alten Radios sehr gut entstört zu bekommen, ist wirklich schwierig.

Ich habe den "Sinuslive EF-20 Entstörfilter" eingebaut, die Lichtmaschine entstört und das Massekabel an der Haube nachgerüstet.
Es ist kaum zu glauben aber das Massekabel am Haubenscharnier auf der Beifahrerseite hat am meisten gebracht (meine Antenne ist auf dem Kotflügel). Zündkerzen und/oder Zündkabel am besten auch alles entstörte Teile nehmen. So wird der Radiogenuss mit alten Radios wirklich zum Genuss.

Vielleicht hilft es dir.

Gruss Christian

Re: Warnblinkschalter & Verstärker
geschrieben von: chris_1401 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20. Februar 2018 09:41

Moin Christian,

vielen Dank für die Infos - den Entstörsatz werde ich auf jeden Fall einmal testen. Ich hatte auch schon entstörte NGK-Zündkerzen drin. Das hat allerdings nicht wirklich etwas gebracht.

Lautsprecher will ich gar nicht nachrüsten...ich hab ja an der originalen Stelle einen neuen Ampire-Lautsprecher drin. Ich will nur den hässlichen Lautstärkeregler vom Verstärker weg bekommen...Also quasi eine Lösung haben, dass der Verstärker keinen Lautstärkeregler hat und übers Radio gesteuert wird und an die Stelle, an der der Regler aktuell ist den originalen Warnblinker setzen...smile

Das KnowHow schau ich mir gleich einmal an

Viele Grüße

chris

Re: Warnblinkschalter & Verstärker
geschrieben von: chris_1401 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 24. Februar 2018 09:00

Morgen zusammen,

weiß jemand, wo bei der 0,5er Serie normalerweise der Warnblinkschalter verbaut war. Das war ja erst irgendwann im Jahr 69 Pflicht oder? Ich hab im Rhodebuch ein Cockpit gefunden das so ziemlich dem von meinem Modell entspricht - da ist auch kein Warnblinker drin. Hab auch schon festgestellt das es tatsächlich 2 unterschiedliche Warnblinkschalter gibt...Bei den Pins brauch ich glaub ich die 6er Version oder? Die 8er ist für eine Anhängerkupplung wenn ichs richtig gelesen habe...

Merci und ein schönes Wochenende

Chris

Rhode Buch

Re: Warnblinkschalter & Verstärker
geschrieben von: Sascha Hahl (IP-Adresse bekannt)
Datum: 25. Februar 2018 19:08

Du kannst beide Versionen einbauen.
Am AHK-Relais bleiben einfach 2Pins frei.

Gruß Sascha

Re: Warnblinkschalter & Verstärker
geschrieben von: Mmickey (IP-Adresse bekannt)
Datum: 26. Februar 2018 09:26

Hi,

Du kannst auch eine Endstufe mit Lautstärkeregler nehmen. Die Regler drehst Du dann halt einfach ganz nach rechts, so dass Du am Radio selbst die Lautstärke über den gesamten Bereich regeln kannst.

ADD1: Sehe gerade, dass es einen optischen Grund hat ... kann da nix hässliches dran finden, aber jeder, wie er mag smile

ADD2: Warum überhaupt Endstufe? Das Radio reicht zum Bedienen von Höhen und Mitten locker aus ... bau Dir einfach einen flachen Subwoofer unter den Sitz, da hast Du deutlich mehr davon und von dem siehst Du ... nix.

Gruß
Mmickey



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.02.18 09:30.

Re: Warnblinkschalter & Verstärker
geschrieben von: chris_1401 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 26. Februar 2018 19:13

Moin zusammen,

danke für die Antworten. Hab in der Anleitung gefunden, dass der Warnblinker wohl in meinem Fahrzeug früher oben eingebaut war, wo meine Nachrüstklima ist. Also ist das Thema eh durchsmile

Zum Verstärker...Problem an dem Teil: Das Hält nicht...ich habs notdürftig mit Winkeln und Klebeband fixiert das es überhaupt irgendwie hält. Und bei jedem Drehen am Knopf hab ich Angst das das Teil nach hinten durch fällt. Ich hab eben einen Miniverstärker von Axton bestellt. Der ist wohl nur so groß wie eine Zigarettenschachtel und sollte daher problemlos hinter das Armaturenbrett passen. Problem an dem Teil: Das hat einen ISO-Anschluss. Hab mir jetzt im youngtimerradioshop mal ein paar Adapter mit Anschlüssen bestellt. Wenn ich die dann mittels Quetschverbinder anschließen müsste das passen...oder gibts da beim /8 irgendwelche Besonderheiten?

Ich habs mal nach meiner Logik angehängt. Hier noch Fragen:
- Die Masse vom Entstörfilter pack ich an die Karossier vom Benz oder?
- Das Kabel vom Schaltplus hab ich wahrscheinlich gar nicht weil das u.a. für die el. Antenne ist oder?
- Pack ich den Ampire-Lautsprecher auf Vorne Rechts (+/-) und Links oder nur auf eine Seite?
-Diese Quetschverbindungsgeschichte sollte passen oder? Hab auch schon Lüsterklemmen gesehen - aber das ist ja auch in der Wohnung immer die schlechteste Lösungsmile

Merci und schönen Abend euch

Chris

Anschluss Plan

Re: Warnblinkschalter & Verstärker
geschrieben von: Mmickey (IP-Adresse bekannt)
Datum: 27. Februar 2018 08:31

Hallo,

was soll am /8 anders sein? Das war Du da tust, weicht von der Originaliät sowieso ab, also würde ich es an Deiner Stelle so einbauen, dass Du möglichst wenig von der Orginalsubstanz "zerstörst", dazu gehört auch die Verkabelung.

Lüsterklemmen sind "Teufelszeug" und sind brandgefährlich, auch bei der Hausinstallation. Wago - Klemmen sind erste Wahl und nachdem wir mit "weichen" Adern sprich Litzen im Auto zu tun haben, bitte diese hier verwenden Wago Klemme für Litzen, wenn Du nicht löten möchtest (was aus meiner Sicht zusammen mit der Verwendung von Schrumpfschläuchen) die erste Wahl sein würde.

Den Verstärker kannst Du in den Raum hinter das Radio "werfen", schon einpacken, damit es nicht klappert.

Ein Qualitätsmerkmal der (Billig)verstärker ist übrigens "Grund-Rauschen". Einfach mal fliegend verkabeln und wenn das Dingen ohne Musi zu stark rauscht -> besser zurückschicken. Das kann ziemlich nerven.

Deinen Schaltplan kann ich leider nicht anschauen, die Seite ist bei mir gesperrt. Besser über die Bildergalierie hier über das Forum einbinden.

Gruß
Mmickey

Re: Warnblinkschalter & Verstärker
geschrieben von: chris_1401 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 27. Februar 2018 10:01

Moin Mmickey,

erstmal danke für die schnelle Hilfe. Die Wago-Klemmen habe ich auch bei mir in der Wohnung verwendet für die Stromleitungen. Wenn man die verwenden kann - umso besser. Mit denen kenn ich mich aussmile Ich hab mir allerdings auch noch so eine Crimpzange mit Quetschverbindern bestellt. Das wäre dann eben ohne Löten...

Bild hab ich noch mal hochgeladen

Merci und viele Grüße

Chris

https://abload.de/img/unbenannt-4wjkjd.jpg

Re: Warnblinkschalter & Verstärker
geschrieben von: Mmickey (IP-Adresse bekannt)
Datum: 28. Februar 2018 10:10

Hi,

gerne top. Sieht doch gut aus, Dein "Schaltplan" und sollte so passen.

Zwei grundsätzliche Anmerkungen, die ich teilweise schon gemacht habe:

a) Wenn Dir der Sound von einer etwas besseren Kompaktanlage ausreicht, wirst Du damit glücklich werden, ansonsten wirst Du vermutlich enttäuscht sein. Zur Einschätzung: Ich bin nicht von der "mit vergoldeten Stecker klingt es viel besser" - Fraktion, aber der zusätliche Verstärker bringt Basstechnisch keinen echten Mehrwert, da die Lautsprecher es nicht (besser) können. Das Becker hat genug Kraft für Mitten und Höhen, 2 x 5W reichen da locker aus, für den Bass ist ein aktiver Subwoofer die erste Wahl. Du kannst Dir das in meinem Auto (dieses Jahr in Ornbau?) gerne mal anhören. Aufwand ist eher kleiner, 130 Euro sind zu investieren und das Ergebnis spricht für sich.

b) Ich wünsche Dir, dass Du das Becker entstört bekommst. Ich habe an meinen beiden /8 nicht im Ergebnis geschafft und habe wirklich alle Register (Massepunkte, neu von Königs überholtes abgestimmtes Radio, Entörfilter, Lima-Entstörung, Antenne ....) gezogen. Erst mit einem modernen Vintage-Look Radio war endlich Ruhe .... Sieht aber vergleichsweise bescheiden aus.

Gruß
Mmickey

Re: Warnblinkschalter & Verstärker
geschrieben von: chris_1401 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 28. Februar 2018 11:05

Einwandfrei - dann kanns losgehen sobald alle Teile da sindzwinker Eine Frage noch: Kann die Masse vom Entstörfilter an das Gehäuse vom Radio? Dann wären da eben 2 Massen angebracht...

Vom Sound her hab ich ja aktuell den neuen Ampire-LS mit dem Schrottverstärker dran. Das klingt mitm Smartphone ganz passabel und reicht mir locker aus. Aber ich hörs mir bei Dir gerne einmal an - denk einen Subwoofer bekommt man an den Verstärker ja problemlos hin. Hab den Verstärker ehrlich gesagt auch nur rein gemacht, weil ich dachte das das Radio den neuen LS von der Leistung nicht 100% packt...

Beim Entstören hab ich ehrlich gesagt auch nicht die allergrößte Hoffnung. Ich hatte ja zuerst ein neues Radio drin, dass insgesamt auch professionell angeschlossen war. Das hat auch gestört ohne Ende. Beim aktuellen Becker hab ich auch schon fast alles durch - im Zweifel hör ich eben Radio auch übers Smartphone und gut ist...Mir war in erster Linie wichtig, dass zumindest ein funktionsfähiges originales Radio drin ist. Das Ganze Kabelgedöns ist natürlich nicht Original - aber es lagen in meinem Auto ja von vornherein keine Radio-Anschlüsse drin. Und ich glaub auch, dass meine Antenne nur bedingt geeignet ist - aber bohren wollte ich nicht für eine Antenne.

Ich geb auf jeden Fall einmal Rückmeldung ob und wie das Ganze geklappt hatsmile

Re: Warnblinkschalter & Verstärker
geschrieben von: Mmickey (IP-Adresse bekannt)
Datum: 28. Februar 2018 12:12

Hallo,

alles gut - alles eine Frage des Anspruchs smile

Wegen dem Entstörfilter: Offensichtlich bin ich der Falsche, um diese Frage zu beantworten, schliesslich war ich bisher nicht erfolgreich, obwohl ich es fachlich sein müsste. Versuche es trotzdem mal zwinker.

Elektrisch ist es egal, Masse ist Masse bzw. Minus. Grundsätzlich muss ein Filter aber möglichst nah ran an den Verursacher z.B. der Filter direkt an der Lima ist wichtig. Im weiteren sollte alle Massepunkte möglichst nah beinander liegen bzw. gleiche Längen zum zentralen Anschlusspunkt haben, um z.B. keine Schleifen zu bauen. Das geht natürlich in einem Auto nur bedingt ... also hilft nur ausprobieren.

Sofern es ungewollte Geräuche geben sollte, einfach mal ein Kabel mit guten Querschnitt nehmen und von verschiedenen Massepunkten aus experimentieren. In einem Fall hatte ich damit eine erkennbare Verbesserung, war aber immer noch nicht so, wie gewünscht.

Viel Erfolg smile

Gruß
Mmickey

Re: Warnblinkschalter & Verstärker
geschrieben von: chris_1401 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 28. Februar 2018 21:19

...perfekt, danke. Hab jetzt mal alles ausgebaut. Das scheint glaub gut zu klappen. Beim Blinker kann ich die Kabel 1:1 auf das original Bosch-Teil setzen. Beim Hella-Blinker gibts einen Anschluss 49c - beim Bosch ists 49a (Blinkerrelais)...das dürfte identisch sein oder?

Wie ist das beim Radio mit dem Zündungsplus? Ich hab aktuell im Fahrzeug 2 Lautsprecherkabel mit jeweils + & - einen Masseanschluss, einen Dauerplus und ich vermute den Zündungsplus-Anschluss. Das im ISO-Stecker anzuschließen ist klar. Aber wo kommt das ans Radio? Da ist ja nur ein Stecker für die Spannung...Muss ich den dann sowohl an Dauerplus als auch an Zündungsplus anschließen?

Der Rest sollte glaub ich klar sein und hoffentlich laufenzwinker

Merci und viele Grüße

Chris

Re: Warnblinkschalter & Verstärker
geschrieben von: Mmickey (IP-Adresse bekannt)
Datum: 01. März 2018 07:15

Hi,

schau Dir wegen dem Blinker mal die Klemmenbezeichnungen an, findest Du überall im Internet.

Das Becker kennt nun nur einen Plus - Anschluss. Zwischen Zündungsplus und Dauerplus wird nur unterschieden bzw. wird nur benötigt, wenn Du ein neueres Radio z.B. mit Senderspeicher hast, dieses braucht ein Dauerplus ...

Gruß
Mmickey

Re: Warnblinkschalter & Verstärker
geschrieben von: Mmickey (IP-Adresse bekannt)
Datum: 01. März 2018 07:43

ADD: Hier war ich noch zu unpräzise bzw. eine Frage nicht beantwortet:

Sofern Dein Vorbesitzer bei seiner Verkabelung ein Dauerplus gelegt haben sollte (gibt es nicht ab Werk), brauchst Du diesen NICHT an Dein altes Becker anschliessen. Auch nicht Züdungsplus/Dauerplus brücken. Einfach nur das Zündungsplus an den einzigen Plus - Anschluss des Radios anschliessen, Dauerplus abisolieren, wird nicht benötigt.

Re: Warnblinkschalter & Verstärker
geschrieben von: chris_1401 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 01. März 2018 19:14

...Perfekt, vielen vielen Dank!!! Der Warnblinker läuft schon einwanfrei - das Radio bekommt schon mal Strom, geht aber noch 20 Sek. wieder aus und gibt noch keinen Ton weiter. Wobei ich vermute, dass die Batterie entladen ist.Die Umrüstung auf ISO ist ja eig. auch idiotensicher... Ich hoffe, dass ich zeitnah meinen Hinterreifen wieder bekomme - der ist über den Winter auch leicht defekt geworden...und dann dreh ich mal eine Runde, lade die Batterie wieder auf und mach den Spass fertig. Ich vermute nämlich, dass das zusätzliche Kabel entweder eine Stromabzweigung von dem Schrottverstärker ist oder evtl auch die Masse vom dem Teil...Muss ich aber einmal Messen, sobald die Karre wieder fahrbereit iszwinker

Viele Grüße

Chris

Re: Warnblinkschalter & Verstärker
geschrieben von: Mmickey (IP-Adresse bekannt)
Datum: 01. März 2018 22:15

Hi,

noch was: Verstärker haben i.d.R. einen abgesicherten Dauerpluseingang und werden in Deinem Fall mit einer zusätzlichen Steuerleitung von Ausgang des Radios geschaltet, wo normalerweise die elektrische Antenne dran hängt. Also kannst Deinen Dauerpluseingang doch noch gebrauchen, wenn auch nicht für das Radio selbst.

Gruß
Mmickey



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.03.18 22:17.

Re: Warnblinkschalter & Verstärker
geschrieben von: chris_1401 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 02. März 2018 07:41

...okay das teste ich später gleich mal. Ich hab alles auf ISO umgerüstet - laut Hersteller wird der Verstärker dann wohl nur dazwischen geklemmt. Aber ich kann ja - falls das Teil nicht läuft - die Dauerplus-Leitung einfach auf den Isostecker vom /8 packen - da ist ja ein Platz vorgesehen. Und das Radio bekommt dadurch ja auch keinen Kontakt damit.

Ich geb später mal Bescheid ob alles läuft - aktuell hab ich festgestellt, dass ich die LS falsch angeklemmt hab - die können so nicht laufensmile

Re: Warnblinkschalter & Verstärker
geschrieben von: Mmickey (IP-Adresse bekannt)
Datum: 02. März 2018 08:17

... die Steuerleitung vom Verstärker hast Du aber am Radio, right?

Re: Warnblinkschalter & Verstärker
geschrieben von: chris_1401 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 02. März 2018 09:10

Ich vermute, dass ich das Zündungsplus (rotes Kabel) auf Position 7 beim Versorungsiso gelegt habe. Das Kabel ist zusammen mit einem schwarzen Massekabel (das jetzt auf Position 8 beim Iso liegt) in einem Kabelstrang. Wenn ich die Zündung an mache, geht auch das Radio an. Nun liegt noch ein schwarzes Kabel mit einem Kabelschuh im Schacht. Und noch ein ISO-Stecker, an dem nur noch das gelbe Kabel hängt. Daher vermute ich, dass entweder das Gelbe oder das Schwarze der Dauerstrom sind. Ich muss am Isostecker dann sowieso die gelbe Position 4 belegen wenn der Verstärker dazwischen soll. Der hat nämlich laut Anleitung eine "+B" Anschluss am Kabel was laut Netz ein Dauerstrom-Anschluss ist.

Rein von der Logik: Wenn ich anstelle des Dauerplus das Zündungsplus verwende verliert der Verstärker nach jedem Abstellen des Fahrzeugs seine Einstellungen oder? Laufen müsste der trotzdem? Alternativ könnte ich doch beides auf Dauerplus stellen - dann läuft das Radio im Zweifel auch wenn das Fahrzeug aus ist oder?

Re: Warnblinkschalter & Verstärker
geschrieben von: chris_1401 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 02. März 2018 20:00

Also: Laufen tut alles. Wobei ich den Verstärker doch nicht verbaut habe. Das Radio reicht tatsächlich locker aus. Beim Verstärker haben ab einer Lautstärke auch irgendwann die Boxen nicht mehr funktioniert...Der Ton über Klinke und Smartphone ist für den einen Lautsprecher absolut hörbar...Das Radio im Stand läuft auch einwandfrei...Den Entstörfilter kannst getrost vergessen. Der bringt absolut gar nichts. Ich höre jetzt während der Fahrt übers Smartphone Musik und gut issmile

Re: Warnblinkschalter & Verstärker
geschrieben von: chris_1401 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 07. März 2018 17:47

...nachdem ich jetzt ein paar KM gefahren bin und das Radio wieder herausnehmen musste weil heute die Klima fit gemacht wird ein Fazit:
- Einen Entstörfilter hab ich mittlerweile wieder ausgebaut weil der für einen Wackelkontakt gesorgt hat. Da ging das ganze Radio nicht mehr
- Ohne Verstärker dazwischen funktioniert das Radio zu 60% während der Fahrt. Komischerweise hab ich aber beim Fahren kein "Heulen" mehr im Lautsprecher sondern eher ein leichtes "Eiern"...sprich die Lautstärke schwankt immer etwas. Und im Hintergrund rauscht das Ganze leicht.

Bevor ichs komplett aufgeben will ich noch ein paar Sachen testen:
- Meine Werkstatt hat mir meine NGK-Zündkerzen wieder raus gemacht, weil die wohl nix für den /8 sind...waren aber die passenden ausm KH...kommen also wieder rein
- Ich verbau die Massekabel nochmal neu und pack welche mit größerem Durchmesser rein. Aktuell sinds hinter dem Zündungskabel vom /8 normale 1,5mm2-Versionen
- Dann gibts wohl ein Masseband zur Motorhaube. Wo muss das denn genau hin? Hat da vielleicht jemand ein Bild von
- Einen anderen Entstörfilter hab ich auch noch bestellt und pack den mal rein. Vielleicht war der Filter auf defekt
- Ein letzter Ansatzpunkt wäre evtl. auch noch die Antenne. Da ist ja eine Wohnmobilantenne hinter dem Kühlergrill drin. Vielleicht ist das nicht optimal...

Mal schauen - zumindest hab ich jetzt noch mal ein paar Ansatzpunkte nachdem ichs eig. schon aufgeben wolltezwinker

Re: Warnblinkschalter & Verstärker
geschrieben von: chris_1401 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29. März 2018 15:51

Moin zusammen,

nachdem das Thema Radio-Entstören für mich def. durch ist habe ich eine recht ordentliche Lösung gebastelt. Funktioniert einwandfrei und ist natürlich komplett rückrustbar.

Zum einen ist ja an meinem Zigarrenanzünder die Klima angeschlossen. Daher ist das Teil nur mit extrem viel Aufwand wieder fit zu bekommen.

Darum habe ich mir beim Louis einen USB-Dose für Motorräder geholt. Das Teil ist von der Qualität her super und läuft einwandfrei (USB-Dose). Den Deckel habe ich ab montiert und die Buchse ans Zündungsplus gehängt. Wers ans Dauerplus hängen möchte kann einfach den Deckel montiert lassen. Der unterbricht nämlich beim Schließen den Stromanschluss. Dann einfach alle Kabel durch die Löcher Richtung Fussraum Beifahrerseite legen, festkleben und alles ist perfekt. Leuchtet zwar grün - das passt optisch aber sogar zum Becker Radiosmile

Am Becker-Radio ist ja mittlerweile alles auf ISO umgerüstet und einen Mono- Audioadapter vom youngtimerradio-shop eingebaut und auch Richtung Fussraum gelegt. Strom und Aux fürs iPhone hatte ich nun schon mal.

Mich hat dann aber immer gestört, dass dann so viele Kabel im Auto herum hängen. Darum hab ich einen AMPIRE Bluetooth Receiver BTR200 installiert und das Klinkekabel an den Audioadapter angeschlossen. Weils noch etwas gestört hat hab ich noch von Amazon einen Klinke-Entstörer dazwischen gepackt und hinters Armaturenbrett gelegt - jetzt läufts einwandfrei.

Sichtbar links im Beifahrerfussraum sind jetzt nur noch die USB-Buchse und der Klinke-Eingang vom Audioadapter. Wenn ich das iPhone nutze ist dann max. das Stromkabel zum Smartphone angeschlossen.

Zu guter Letzt hat mich beim iPhone immer gestört, dass die Bedienung von Spotify während dem Fahren relativ umständlich und vor allem auch gefährlich ist (speziell wenn das Smartphone im Querformat angebracht ist). Darum habe ich mir bei Amazon dann noch eine Satechi Kabellose Multimedia Präsentationshilfe bestellt, mit der per Bluetooth u.a. Spotify ferngesteuert werden kann. Das kleine Teil liegt dann einfach in der Ablage und wartet auf seinen Einsatz.

Falls jemand Interesse hat - einfach Bescheid geben. Dann mach ich Bilderzwinker

Re: Warnblinkschalter & Verstärker
geschrieben von: Mmickey (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29. März 2018 20:25

Bilder gerne 😊

Warum hast Du die Mono Klinke verbaut, hast doch BT flächendeckend verbaut zwinker

Re: Warnblinkschalter & Verstärker
geschrieben von: chris_1401 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29. März 2018 20:52

Mmickey schrieb:
-------------------------------------------------------
> Bilder gerne 😊
>
> Warum hast Du die Mono Klinke verbaut, hast doch
> BT flächendeckend verbaut zwinker


...die Klinke brauch ich um mit dem BT ans Radio zu kommen. Und den Klinke-Anschluss wollte ich aussen verbaut lassen, damit man (falls notwendig) auch noch ein Gerät per Klinke anschließen kann...oder im Stand störfrei Radio hörenzwinker

Bilder sind hier:
http://up.picr.de/32242094kx.jpg

http://up.picr.de/32242095bg.jpg

http://up.picr.de/32242096gm.jpg



/8-Forum is powered by Phorum.