Rund ums Forum

Neuanmeldung
Impressum / Kontakt
Datenschutzerklärung
Bedienung des Forums
Bild einfügen
Neueste Beiträge


Features

Galerie
/8-KnowHow
User-Landkarte


Links zu Mercedes-Benz

MB Classic Ersatzteilportal
MB Betriebsstoff-Vorschriften


Wichtige /8-Links

Baureihenübersicht
Serienunterschiede

Das Mercedes-Benz /8 Forum

Mercedes Benz /8


Willkommen im Mercedes-Benz /8 Forum.
Hier dreht sich alles rund um die Baureihe W114/115.
/8 Kaufberatung

/8-KnowHow - geballtes Wissen
Hier werden technische Fragen geklärt. Teileanzeigen gehören eins tiefer und werden hier gelöscht!
Öffentliches Forum 
Hallo Besucher!
Neues Familienmitglied
geschrieben von: Mr.More (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11. März 2018 14:15

Hallo Gemeinde....

Vorgestern ist ein neues Familienmitglied bei uns eingezogen!

Da ich in meiner Automobilen Jugend nur / 8 gefahren bin, mußte es irgendwann mal wieder ein solcher werden!

Nun die Daten, 200 benziner, Bj 23.08.1972, ca 186000 km gelaufen, Lenkradschaltung, Schiebedach und AHK, Servo nicht zu vergessen.

Der gute hat 3 Jahre gestanden und ich habe gestern versucht ihm mal iweder Leben einzuhauchen.

Ich bin wie folgt vorgegeangen:

Motoröl abgelassen, Filter und Öl ersetzt.

Verteilerkappe von Beru mit der nummer VK 321 cc montiert,Verteilerfinger von Beru mit der Nummer

EVL 029 AD montiert ebenso neue Kerzen von Beru und ein neues Kabel Stecker set von Beru.

ALten Kratstoff abgelassen, Filter im Tank gereinigt.

10 Liter neuen kraftstoff aufgefüllt

Vergaser mit neuem Öl befüllt.

Motor ohne Kabel Zündspule Verteilerkappe drehen lassen bis Öldruck vorhanden war.

Dabei ist mir aufgefallen das Der Verteilerfinger die Kappe abgeheblet hat.

Also neu montiert, dabei wirklich aufmerksam zuwerke gegangen!

Neuer Versuch, selbes ergebnis.

Also alte Kaßße mit altem Finger wieder montiert .

Neues Versuch kappe und Finger bleiben am Ort?

Ok nun Kabel angeschlossen und veuscht den Motor zu starten....

Anlasser dreht, Motor will zünden, tut es aber nicht.

Mehrfacht versucht, mit und ohne Gasgeben, kein Erfolg.

Dann Vergaser nochmal angeschaut, ist ein Stromberg 175 cd T.

Dabei festgestellt, das ganz unten am Vergasaer ein Kabel angesteckt ist, das aber nur lose rumhängt und keinen weiteren Anschluss hat.

Des weiteren festgestellt, das aus der in Fahrtrichtung rechten Kabelführung, also Vergaserseitig, ein Kaben ,scheinbar ein Massekabel mit einem Kabelbinder zur sicherung an einer Benzinleitung festgemacht wurde.

Danach habe ich erstmal das Ladegerät wieder angeschlossen und bin hach hause!

Nun meine Fragen:

1.Hab ich die Flasche Kappe und den falschen Finger gekauft?

2.Hab ich eine falsche Reihenfolge beim wiederbeleben gewählt?

3.Wofür sind die Kabel die nicht angeschlossen sind und wo werden sie angeschlossen?

4.Gibt es noch einen weiteren Krafststoffilter als den im Tank, und wenn Ja wo sitz der?



Ich hoffe ich konnte einigermaßen schildern was ich versucht habe und ihr habt einen Eindruck bekommen um meinen Fragen zu beantworten.....werde morgen noch Fotos machen!



Mr.More

Re: Neues Familienmitglied
geschrieben von: Arne Ruhr (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11. März 2018 17:53

Die Teilenummern von Kappe und Läufer stimmen zumindest laut online-Katalog. Ich würde aber an dieser Stelle BOSCH-Teile nehmen. Selbst die Teile von Mercedes sind nicht unbezahlbar. BERU-Kabel sind gut, von BERU-Zündkerzen hört man im /8 nichts Gutes.

Das Kabel am Vergaser ist die Spritabschaltung gegen das Nachlaufen. Dort liegt nach dem Ausschalten der Zündung ein paar Sekunden ein Signal an. Wenn das Kabel ab ist macht es also keinen Unterschied für den Motor.

Es ist kein Benzinfilter außer dem Filter im Tank verbaut. Ich würde einen Leitungsfilter nachrüsten, hinter der Benzinpumpe am Motor. Einbaurichtung beachten und es gibt unterschiedliche Leitungsfilter für Diesel und Benzin.

Zum Anspringen: Du hast die Kaltstartautomatik benutzt, d.h. Gaspedal einmal voll durchgetreten? Vielleicht ist sie auch kaputt. Grundsätzlich kann es nach ein paar Jahren schon mal sein, dass der Motor schlecht anspringt. Es muss einmal laufen. Anschleppen oder Startpilot.

Arne

Re: Neues Familienmitglied
geschrieben von: StefanS (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11. März 2018 17:54

Hallo, vergleiche doch mal die beiden Teile die die gekauft hast mit den alten Teilen. Schau besonders mal von unten auf den Verteilerfinger. Da liegt oft der Hund begraben.

Dann musst du erstmal prüfen liegt es an der Benzinversorgung oder an der Zündung. Luftfilter abbauen, starten und dann mal Startpilot vorsichtig in den Vergaser sprühen. Springt er an liegt der Fehler in der Benzinversorgung.

Bei mir ist noch ein Benzinfilter in der Zuleitung. Prüfe auch mal ob die Benzinpumpe überhaupt arbeitet.

Das Kabel was bei dir lose rumhängt geht bei mir nach hinten Richtung Spritzwand. Dort ist so eine kleine Strebe an der das Kabel mit dem Gegenstück verbunden wird.

Vom Vergaser geht dann noch ein Massekabel ab. Dieses wird dann am Ansaugkrümmer befestigt.

Viel Erfolg und Grüße

Stefan



/8-Forum is powered by Phorum.