Rund ums Forum

Neuanmeldung
Impressum / Kontakt
Datenschutzerklärung
Bedienung des Forums
Bild einfügen
Neueste Beiträge


Features

Galerie
/8-KnowHow
User-Landkarte


Links zu Mercedes-Benz

MB Classic Ersatzteilportal
MB Betriebsstoff-Vorschriften


Wichtige /8-Links

Baureihenübersicht
Serienunterschiede

Das Mercedes-Benz /8 Forum

Mercedes Benz /8


Willkommen im Mercedes-Benz /8 Forum.
Hier dreht sich alles rund um die Baureihe W114/115.
/8 Kaufberatung

/8-KnowHow - geballtes Wissen
Hier werden technische Fragen geklärt. Teileanzeigen gehören eins tiefer und werden hier gelöscht!
Öffentliches Forum 
Hallo Besucher!
DRINGEND Problematik richtige Schwungmasse und Einspritzpumpe
geschrieben von: derirremitdemhasen (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11. März 2018 16:22

Hallo,
2 dringende Problematiken da ich auf meinen Alltags /8 angewiesen bin :-/ ...

erstens:

man ließt ja öfter mal das Kurbelwelle und Schwungmasse zusamen gewuchtet wären-kann das jemand bestätigen bzw hat jemand das schoneinmal probiert einfach eine andere Schwugmasse zu fahren? ( mein Motor hat KW Schaden und der neue Motor der rein soll wurde der Zahnkranz festgeschweißt - warum auch immer- deshalb die üerlegung einfach die andere Schwungmasse zu nehmen..und dann? baldiger Lagerschaden oder gibts da Erfahrungen?

und zweitens :

laut Teilebildplan Mercedes ist in der Dieseleinspritzpumpe (Membrangesteuert) eine große Feder drin die wohl den Membran zurückdrücken soll o.ä. ?! habe bei mir keine drin gehabt-(oder ist die nur bei der Demontage ungesehen abhanden gekommen?) und die Feder ist auch nicht mehr lieferbar. Hbae nur beim Bestellen einer Dichtung im PC gesehn das da wohl eine drin wäre...


DANKE für schneller holfreiche und kompetente Antworten...stehe grad bissl am Rande der Verzweiflung sauer
Gruß Jörg

Re: DRINGEND Problematik richtige Schwungmasse und Einspritzpumpe
geschrieben von: Arne Ruhr (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11. März 2018 17:57

Hallo,

der Zahnkranz wurde festschweisst, weil er auf dem Schwungrad durchgerutscht ist. Das passiert gar nicht so selten. Wenn der Zahnkranz ansonsten (also die Zähne) ok ist, könnte man das auch so lassen.

Einzelteile für die Diesel-Einspritzpumpen gibt es noch bei BOSCH. Vielleicht da mal fragen. Die BOSCH-Nummer ist 1 424 615 052. Ansonsten ist die große Feder wichtig und sie wird auch mit großen Scheiben richtig eingestellt.

Arne

Re: DRINGEND Problematik richtige Schwungmasse und Einspritzpumpe
geschrieben von: derirremitdemhasen (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11. März 2018 18:25

Hey ..schonmal vielen Danke für die schnelle Antwort...

nun bleibt ja aber noch die Frage der Wuchtung / Unwucht- hätte ja auch ein anderes Schwungrad aber ob das gescheißte oder das Andere sie passen ja eigentlich beide nicht mt der Wucht zusammen...?!

Boschservice versuch ich mal zu finden, bin mir aber fast sicher das der andere Motor vorher ohne die Feder in der RESP (=Einspritzpumpe) gefahren ist-kann das sein? Hätte am neuen Motor auch eine neuere Pumpe vom 123 er dran aber das wird wohl so leicht nicht umzubauen sein mit der Ansteuerung?
dankeschön für weitere gute Antworten.lG

Re: DRINGEND Problematik richtige Schwungmasse und Einspritzpumpe
geschrieben von: wartmann (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11. März 2018 19:24

Als Erstres zur Wuchtung; wenn der "Neue Motor" mit aufgeschweißtem Kranz zusammen war und lief, dann lassen.

Bei der Einspritzpumpe bin ich mir nicht sicher, ob die es auch wirklich ohne Feder getan hat.

Fakt ist, dass diese Mimik wirklich stimmen muss. Ansonsten räucherst Du auf sicher wie eine Lokomotive.

Mein Tip, auch wenn´s kneift; Bring die E-Pumpe zum Boschdienst und lass nachsehen. Dort kannst Du sie dann bestenfalls auch gleich neu einregulieren lassen.

Nach 40 Jahren Dienst sicher keine schlechte Idee...

Beste Grüße

Wolfgang

Drei Buchstaben zum Erfolg...TUN...(Goethe)

Re: DRINGEND Problematik richtige Schwungmasse und Einspritzpumpe
geschrieben von: derirremitdemhasen (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11. März 2018 20:10

Danke wieder für die Antwort... ob der Motor so lief kann ich nicht sagen, habe ihne so gekauft war ein Lehrmittel also zur Anschauung und RESP (=Einspritzpumpe) einstellen üben usw... , aber mit Schweißnähten muss der ja eine ziehmliche Uwucht haben, deshalb die frage lassen oder eine andere Schwungscheibe die für eine andere KW gewuchtet war?
und ja das mit der Lokomotive könnte hinkommen...erklärt wohl einiges(habe ja wie gesagt noch die neuere Ausführung der RESP (=Einspritzpumpe) liegen- hat da jemand Ahnung wie diese angesteuert wird?
nun ist wieder guter Rat teuer ... vllt kann ja noch jemadn anderes was zur Schwungmasse sagen, danke aber schonmal wieder

Re: DRINGEND Problematik richtige Schwungmasse und Einspritzpumpe
geschrieben von: schreyhalz (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11. März 2018 20:20

Moin Moin !

Ab /8 sind die Wellen und Schwungräder einzeln gewuchtet , der Umbau also problemlos.

Die ESP (=Einspritzpumpe) kann ohne Feder nicht funktionieren.

Was meinst du mit neue ESP (=Einspritzpumpe) ? vom 123 oder noch neuer mit Fliehkraftregler ? Ist nicht umbaubar !

MfG Volker

Re: DRINGEND Problematik richtige Schwungmasse und Einspritzpumpe
geschrieben von: derirremitdemhasen (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11. März 2018 20:55

Hey...sicher das die einzelln gewuchtet sind? Das wäre ja dann einfach umzubauen und würde mir den Arsch retten(nur weil man auch hier im Forum ließt ja nicht verdrehen und markieren wären zusammen gewuchtet...

Und Pumpe wäre vom 123 er mit dem großen Kasten hinten dran und div. Stupsergestängen...also nicht Membrangesteuert...glaube die Schlüsselstarter hatten die und ich habe ja ein Zugstarter...(ja RESP (=Einspritzpumpe) = Reiheneinspritzpumpe)


Die Feder in der RESP (=Einspritzpumpe) ist die von hinten wen ich nur den kleinen Deckel abmache oder erst hinter dem großen Deckel wo die Membran mit diesen Segering gesichert ist?

Sorry und Danke für Antworten auf mien vllt verwirrten komischen Fragen

noch ein Nachtrag zu ESP (=Einspritzpumpe) : das hier habe ich hier gefunden..die Andere pumpe wäre die mechanich geregelte...könnte man die ohne viel Aufwand einbauen also Unterdruckleitung blind machen und Gestänge einstellen?


wurde die anfangs noch verbaute pneumatisch geregelte Einspritz
-
pumpe rasch durch eine mechanisch geregelte Pumpe ersetzt. Diese erkennt
man an der fehlenden Leitung vom Ansaugkrümmer zur Einspritzpumpe. Bei
diesen späteren Typen wird die Gaspedalstellung direkt auf die Regelstange in
der Einspritzpumpe übertragen und die Regelung mittels Unterdruck entfällt.
W123, 200D - PES 4 M 50 C 320 RS 59 - EP/MN 60 M 45 DR
W123, 220D - PES 4 M 55 C 320 RS 60 - EP/MN 60 M 44 DR
W123, 240D - PES 4 M 55 C 320 RS 60 - EP/MN 60 M 46 DR
(erste Nummer fuer die Einspritzpumpe, zweite Nummer fuer den Regler hinten dran)



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.03.18 21:04.

Re: DRINGEND Problematik richtige Schwungmasse und Einspritzpumpe
geschrieben von: tobias (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11. März 2018 21:33

Nu werd ich hier auch schon ganz irre.
Dass die getrennt gewuchtet sind beim /8 hör ich hier das erste Mal.
Auf Glück einfach neu zusammenschrauben hat bei mir früher mehrfach funktioniert, muss aber nix heissen.
Pumpen vom /8 hab ich noch ein paar hier. wenn Du Einzelteile brauchst könnt ich mal kucken.
Gruß Tobias

Re: DRINGEND Problematik richtige Schwungmasse und Einspritzpumpe
geschrieben von: Lars (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11. März 2018 23:28

Hallo,

wir haben früher auch einfach Welle zu Schwungrad getauscht, ohne zu wuchten.
Hatten auch nie Probleme damit.

Gruß Lars

Re: DRINGEND Problematik richtige Schwungmasse und Einspritzpumpe
geschrieben von: stekruebe (IP-Adresse bekannt)
Datum: 12. März 2018 11:09

Moin zusammen!
Volker hat recht, die Schwungscheiben und Kurbelwellen der Vierzylinder-Diesel wurden separat gewuchtet. Ausnahme waren die OM617-Fünfzylinderdiesel, die wurden komplett (und auch etwas feiner) gewuchtet.
Groets und gutes Gelingen,
Stefan

Re: DRINGEND Problematik richtige Schwungmasse und Einspritzpumpe
geschrieben von: derirremitdemhasen (IP-Adresse bekannt)
Datum: 12. März 2018 20:59

servus,
nach mehreren recherchen bin ich auch dergleichen fündig geworden
die schwungscheiben sind definitiv seperat gewuchtet(ka wo die anderen alle die info herhaben...aber ist wohl haltlos) und können beliebig getauscht werden, beim 617 müsste ich erst weiter nachforchen
aber danke für die schnellen antworten, hat schonmal sehr geholfen!

jetzt hätte ich nur noch die problemantik mit der mechanich gesteuerten esp...geht das so einfach oder was wäre zu ändern? und hat die esp mit membran die feder hinten in dem letzten kleinen deckel oder vorn im großen?
danke weiterhin gruß jörg

Re: DRINGEND Problematik richtige Schwungmasse und Einspritzpumpe
geschrieben von: schreyhalz (IP-Adresse bekannt)
Datum: 13. März 2018 20:58

Moin Moin !

Man kann an die neuen Motore die alten Rotkäppchenpumpen anbauen , aber nicht umgekehrt, jedenfalls nicht ohne gewaltige weitere Änderungen. Grund ist die unterschiedliche Schmierung , die bei den alten durch eine ölfüllung erfolgt. Die neuen sind dagegen an den Ölkreislauf angeschlossen.

An die neuen Pumpen geht kein Stubsergestänge , sondern nur das Gasgestänge. An die alten geht nur das Stubsergestänge , die Mengenregelung erfolgt durch Unterdruck.

MfG Volker

Re: DRINGEND Problematik richtige Schwungmasse und Einspritzpumpe
geschrieben von: Arne Ruhr (IP-Adresse bekannt)
Datum: 13. März 2018 21:22

Hallo,

> die schwungscheiben sind definitiv seperat
> gewuchtet(ka wo die anderen alle die info
> herhaben...aber ist wohl haltlos)

Daher:

https://abload.de/img/m61x-wuchtungcjsev.jpg

Arne

Re: DRINGEND Problematik richtige Schwungmasse und Einspritzpumpe
geschrieben von: tobias (IP-Adresse bekannt)
Datum: 14. März 2018 13:15

Danke Arne...
es hatte mich wohl gejuckt noch was dazu zu schreiben, habs dann aber gelassen.
Gruß Tobias

Re: DRINGEND Problematik richtige Schwungmasse und Einspritzpumpe
geschrieben von: michael aus köln (IP-Adresse bekannt)
Datum: 14. März 2018 16:43

Hallo Jörg

Kennst du diesen KnowHow Beitrag zur Einspritzpumpe ?

Gruss

Michael

Re: DRINGEND Problematik richtige Schwungmasse und Einspritzpumpe
geschrieben von: reib53 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 15. März 2018 17:54

moinsen,

in Sachen Kurbelwelle ist Einiges an Halbwissen im Umlauf. Wir haben seinerzeit immer den Schwingungsdämpfer die Welle und das Schwungrad zusammen gewuchtet, nicht ohne Grund. Die Anlasserzahnkränze werden erhitzt und aufgeschrumpft.

Gruß

Volker



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.03.18 17:56.

Re: DRINGEND Problematik richtige Schwungmasse und Einspritzpumpe
geschrieben von: derirremitdemhasen (IP-Adresse bekannt)
Datum: 15. März 2018 20:24

Hallo Arne- hast du den Rest dieser Anleitung auch ? würde ich mir gern kompl. ansehen...
Mir konnte aber Mercedes und unser Motorenschleifer/bauer das nicht bestätigen...
Aber wenns mehr Infos dazu gibt gerne...
Ein Hinweis steht auch nicht im MB Teileprogramm..kann man so bestellen und steht nichts dazu :-/

Gruß in der Hoffnung auf endlich Aufschluss zwinker

Re: DRINGEND Problematik richtige Schwungmasse und Einspritzpumpe
geschrieben von: schreyhalz (IP-Adresse bekannt)
Datum: 17. März 2018 07:43

Moin Moin !

Ich weiss nicht mehr , woher ich die Information habe , dass bis einschliesslich Flosse (OM621) die Schaltmotore zusammen gewuchtet worden sind , ab /8 (OM615) einzeln. Automatikmotore waren nach dieser Information grundsätzlich schon immer einzeln gewuchtet.
Habe bisher ca. 10 Schwungscheiben bei OM615/616 gewechselt , fast immer PKW Motore in Düdos eingebaut. Hatte nie Probleme , im Gegensatz zu mehreren Flossen , die ich kannte mit getauschten Schwungscheiben.

MfG Volker



/8-Forum is powered by Phorum.