Rund ums Forum

Neuanmeldung
Impressum / Kontakt
Datenschutzerklärung
Bedienung des Forums
Bild einfügen
Neueste Beiträge


Features

Galerie
/8-KnowHow
User-Landkarte


Links zu Mercedes-Benz

MB Classic Ersatzteilportal
MB Betriebsstoff-Vorschriften


Wichtige /8-Links

Baureihenübersicht
Serienunterschiede

Das Mercedes-Benz /8 Forum

Mercedes Benz /8


Willkommen im Mercedes-Benz /8 Forum.
Hier dreht sich alles rund um die Baureihe W114/115.
/8 Kaufberatung

/8-KnowHow - geballtes Wissen
Hier werden technische Fragen geklärt. Teileanzeigen gehören eins tiefer und werden hier gelöscht!
Öffentliches Forum 
Hallo Besucher!
Fahrverhalten nach Motorschaden
geschrieben von: chris_1401 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11. März 2018 18:57

Abend zusammen,

nachdem mein /8 Ende letzten Jahres einen Kurbelwellenschaden hatte, der repariert wurde (Kurbelwelle mit neuen Haupt- und Pleuellagern) bin ich jetzt wieder seit ein paar Tagen mit dem Fahrzeug (W115 200) unterwegs. Was mir dabei aufgefallen ist: Das "Starten" dauert immer etwas länger wenn das Fahrzeug etwas gestanden ist. Dann läuft der Motor aber zuverlässig und geht auch nicht aus.

Nach der Reparatur bin ich mittlerweile ca. 150 Km gefahren - nun hat der /8 während der Fahrt aber kurz nach dem Start 3x heftig geruckelt...als ich dann den Chokeknopf komplett reingedrückt habe wars allerdings komplett weg. Gefühlt ruckelt das Fahrzeug leicht wenn man mit der Motorbremse oder ohne "Gasgeben" fährt.

Kann es sein, dass sich der Motor auch wieder etwas einfahren muss? Öldruck ist konstant bei rund 3 bar - Öl hat das Fahrzeug bisher gar keins verloren. Das Öl War beim letzten Prüfen auch noch komplett "golden".

Problem ist, dass man nach einem Motorschaden auf der Autobahn noch komplett unsicher fährt und bei jedem Geräusch denkt, irgendwas wäre defektsmile

Re: Fahrverhalten nach Motorschaden
geschrieben von: Sascha Hahl (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11. März 2018 19:24

Hallo.
Ich kann dir mit deinem Problem leider nicht weiterhelfen.
Ich habe bei meinem 220D auch die Hauptlager wechseln müssen. Ich war in den ersten 250km gar keine Autobahn gefahren.
So als kleiner Tipp: viele wechselnde Drehzahlen sind vorteilhafter.

Gruß Sascha

Re: Fahrverhalten nach Motorschaden
geschrieben von: Fixelpehler (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11. März 2018 19:28

Servus

Würde die Probleme erstmal bei spritpumpe—-vergaser——Zündung suchen.

Gruß Björn

Re: Fahrverhalten nach Motorschaden
geschrieben von: Heiko74 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11. März 2018 20:29

Hallo
Das Du nach einem Motorschaden die Flöhe husten hörst kann ich gut verstehen!
Da der Motor ja auseinander war kann der Fehler überall sein.
Mein 200er reagiert sehr empfindlich auf alten Sprit,nach jedem Winter ruckel ich
Zur Tanke und nach dem Tanken läuft er wieder 1A,Vielleicht liegts nur daran,
Wie lange hat er denn gestanden?
Gruß Heiko

Re: Fahrverhalten nach Motorschaden
geschrieben von: chris_1401 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11. März 2018 21:34

Abend zusammen,

erstmal danke für die schnellen Rückmeldungen. Aktuell bin ich noch recht entspannt, weil die Fahrt nach dem "Ruckler" relativ normal gelaufen istsmile

Ich werde als erstes mal die Zündkerzen tauschen. Ich hatte letztes Jahr recht neue NGK-Kerzen rein gemacht - die wurde bei der Reparatur aber wieder ersetzt weil die NGKs wohl nicht ganz so gut seien (?). Aber die sind zumindest einmal entstört.

Das mit dem Benzin teste ich auf jeden Fall auch mal. In Summe stand der Wagen von November bis Anfang Januar. Dann hab ich ihn 10km in meine Garage geholt und damals noch ein paar Liter getankt damit der Tank fürn Winter voll ist. Los gings dann wieder letzte Woche.

Ah und den Luftfilter tausch ich auch noch - da liegt schon ein neuer von MANN im Kofferraum...



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.03.18 21:36.

Nimm wieder...
geschrieben von: Helmut 230.6 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 12. März 2018 11:12

...neue NGK Zündkerzen.

Ich habe damit nach allerlei anderweitigen Herstellern die besten Erfahrungen in zwei 230.6-ern seit 1991 gemacht.

Autos haben wegen Zündkerzen nie mehr geruckelt (vorher schon).

http://www.gif-paradies.de/gifs/gegenstaende/schraubenschluessel/schraubenschluessel_0015.gif
Sternengrüße
Helmut 230.6
Homepage Helmut 230.6

Re: Nimm wieder...
geschrieben von: chris_1401 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29. März 2018 15:32

Moin zusammen,

kurzes Update: Hab heute die NGKs montiert - von den verbauten Beru-Zündkerzen waren 2 schwarz. Ich vermute die haben bei der Reparatur keine komplett neuen eingebaut. Ich hab mit dem Motor nämlich max. 400 km runter. In dem Zuge habe ich - dank einiger Berichte hier im Forum - das Öl im Stromberg bis zur ersten Kerbe nachgefüllt. Und was soll ich sagen: Ein leichtes Ruckeln war bei der Probefahrt mit kaltem Motor im Schubbetrieb nur bei sehr geringer Geschwindigkeit spürbar. Wobei das auch am zu hohen Gang gelegen haben kann. Aber der Unterschied ist definitiv spürbar.

Ich muss am Dienstag sowieso noch den Poti und die "singende" Tachowelle richten lassen (das Teil geht mir mittlerweile tierisch auf die Eier) - da lass ich jetzt gleich den Vergaser einstellen und die Kompression messen. Und dann sollte das Thema glaub ich vom Tisch sein.

Vielen Dank an euch und schöne Ostern

Chris

Re: Nimm wieder...
geschrieben von: Fixelpehler (IP-Adresse bekannt)
Datum: 31. März 2018 18:18

Servus

Darf man fragen was dich die Revision gekostet hat?

Gerne auch per pn

Gruß Björn



/8-Forum is powered by Phorum.