Rund ums Forum

Neuanmeldung
Impressum / Kontakt
Bedienung des Forums
Bild einfügen
Neueste Beiträge


Features

Galerie
/8-KnowHow
User-Landkarte


Links zu Mercedes-Benz

MB Classic Ersatzteilportal
MB Betriebsstoff-Vorschriften


Wichtige /8-Links

Baureihenübersicht
Serienunterschiede

Mercedes-Benz /8 Forum

Mercedes Benz /8


Willkommen im Mercedes-Benz /8 Forum.
Hier dreht sich alles rund um die Baureihe W114/115.
/8 Kaufberatung

/8-KnowHow - geballtes Wissen
Hier stellen sich die Mitglieder dieses Forums vor. Bebilderte Beiträge sind strengstens erwünscht! :-)
Geschütztes Forum - nur registrierte Stammposter können Beiträge schreiben 
Hallo Besucher!
Seiten: 1234nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 4
280CE aus München
geschrieben von: aekwi (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04. November 2014 16:48

Servus,
mein Name ist Simon, ich komme aus der Nähe von München und seit gut 2 Monaten haben wir nun auch einen /8 in der Familie, um den ich mich kümmere.
Zu mir, ich bin 26 Jahre, habe dual BWL-Industrie studiert und beschäftige mich in meiner Freizeit gerne mit Autos und repariere auch viele Dinge selbst. Als Alltagsauto fahre ich einen S203 C320 auf LPG. smile Dazu haben wir noch ein paar mehr Mercedes in der Familie.
Wir haben bereits einen Oldtimer und zwar W107 350SL von 1971, und nun hat er einen Bruder aus der selben Zeit bekommen, daher kam auch der Wunsch noch so ein schönes Gefährt zu kaufen. zwinker

Die Suche hat sich über 2-3 Monate gezogen, wobei wir nicht nur nach /8 gesucht hatten sondern es waren auch W108 und W116 sowie ein W123 Coupe dabei. Dabei sind wir über so manche Gurke gestolpert und haben so einige lustige Dinge gesehen, wie nicht funktionierende, nachgerüstete amrikanische Klimaanlagen, für die das Radio rausgeworfen wurde, etc. pp.. zwinker

Dem ganzen hat jedoch ein W114 280CE Coupe in Heilbronn die Krone aufgesetzt. Im Internet sah es sehr gut aus und wurde lt. Aussage des Verkäufers für über 20.000€ restauriert. Es hatte 5 Vorbesitzer und einen, in der Anzeige nicht erwähnten, Unfallschaden sowie elektrische Fensterheber, die einfach mit einer Platte an der Mittelkonsole festgespaxt waren. Zusätzlich war es in einer anderen Farbe lackiert als original und die Innenausstattung war ebenfalls komplett gewechselt.
Als ich angefangen habe mit dem Lackschichtdickenmessgerät nachzumessen ( Dicke nahezu überall von über 1,2mm ( da hört der Testboy T72 auf zu messen )) hat der Verkäufer direkt angefangen den Wagen schlecht zu reden, dass er ja doch nicht so gut sei...

Das war natürlich eine Enttäuschung, nachdem der Weg von München nach Heilbronn nicht gerade der nächste ist. So hab ich mobile.de angeworfen und noch einen W114 280CE in Würzburg ausfindig gemacht, 2. Hand mit angeblich unter 200.000 km und Scheckheft.
Also gleich angerufen und die Besichtigung vereinbart, der Verkäufer meinte noch ich soll einfach im Dönerladen nach ihm fragen, wenn er nicht da ist... oh oh oh dachte ich mir... aber es war eine freudige Überraschung, als ich dann das Auto gesehen habe.

Es ist ein 280CE von 1973 in der Farbe grau-blau-metallic, welche an vielen Stellen noch original ist. Die Motorhaube, das Dache und die Seitenteile hinten wurden lackiert ( hinten kamen auch Reparaturbleche rein ).
Sonst hat er noch folgende Ausstattung:
- Automatikgetriebe
- funktionierende Klimaanlage
- Heckscheibenheizung
- Nebelschlussleuchte
- automatische Antenne
- Zentralverriegelung
- Kopfstützen
- Wärmedämmendes Glas
- Zierstäbe auch Coupe-Dach
- Nebelscheinwerfer vorne
- Feuerlöscher

Der 1. Besitzer war selbst Baujahr 1909 und der zweite Besitzer war BJ 1944.
Als wir uns dann entschlossen hatten das Fahrzeug zu holen hat der Verkäufer noch TÜV und Oldtimer-Abnahme gemacht, hierzu musste er die Bremse vorne gangbar machen sowie die Spurstange rechts tauschen. Die ABEs für die Felgen waren auch dabei. smile

Also sind wir gut eine Woche später mit Kurzzeitkennzeichen nach Würzburg gefahren um das Auto zu holen... die Fahrt auf dem Hinweg war, dank etlicher Unfälle und Dauerregen schon spannend und langwierig. Die Heimfahrt nachts mit nicht funktionierender Tachobeleuchtung, Reifen die noch Cäsar persönlich an seinem Streitwagen hatte und echem Starkregen mit starkem Wind war dagegen aber deutlich abenteuerlicher. zwinker

Aber gut in München angekommen wurde er abgestellt und seitdem werkel ich Stück für Stück daran, um ihn wieder auf Vordermann zu bringen. Hierbei haben mir bereits einige Tipps aus dem Forum geholfen und ich habe noch einige Problemchen, bei denen ihr mir hoffentlich auch helfen könnt. zwinker

Bei der Anmeldung kam dann eine weiter schöne Überraschung zum Vorschein: Das Auto war seit 1996 abgemeldet und wurde die Jahre davor lediglich immer für eine Woche angemeldet.

Jetzt aber mal ein paar Bilder, damit ihr euch überhaupt vorstellen könnt, wovon ich hier so langatmig erzähle.

http://abload.de/img/mobile.46phfb3.jpg

http://abload.de/img/mobile.47dqsha.jpg

http://abload.de/img/mobile.48ftp02.jpg

http://abload.de/img/mobile.49lsbzw.jpg

http://abload.de/img/mobile.50lauzl.jpg

Los ging es mit der Optik... ( und wundert euch nicht über den Schreibstil, ich kopier das mal aus meinen Beiträgen aus dem C-Klasse Forum zusammen, da ich dort immer Stückschenweise über die Fortschritte geschrieben habe zwinker )
Falls es in die Restaurations-Abteilung gehört, dann könnt ihr das auch gerne verschieben. smile

Da das Fahrzeug ein Raucherauto war und eines meiner Hobbys das Detailling ist, hab ich erstmal angefangen ein bisschen zu zerlegen und zu putzen, da einiges klebt und auch die Farben nicht mehr ganz so schön sind (bzw. waren grins).

Angefangen hab ich damit, den Innenraum auszubauen

Also los gehts:

Feuerlöscher abmontiert und den Sitz nach hinten geschoben, so dass man vorne die zwei Befestigungsschrauben lösen kann.

http://abload.de/img/p1190219umyxm.jpg

Dann den Sitz auf Anschlag nach vorne und die hinteren beiden Befestigungsschrauben entfernen.
Bevor man den Sitz herausheben kann muss man noch die Unterdruckleitung abziehen ( die sieht man dann im Auto liegen, die kleinen Schläuche ), welche die Lehne bei der Fahrt

verriegelt.

http://abload.de/img/p1190225g8awn.jpg

http://abload.de/img/p1190230mpxc2.jpg

Der Beifahrersitz war etwas wehrhaft, da er sich nur ca. 5cm nach vorne schieben ließ... aber ein bisschen schauen und schon hatte ich des Rätsels Lösung: Irgend ein "Schlaukopf" hat mal das Gurtschloss durch des Scharnier gefädelt und es dann verschraubt. Da das aber ebenfalls raus kommt habe ichs auch einfach abgeschraubt und dann lies sich der Sitz wie von Zauberhand plötzlich frei bewegen. zwinker

http://abload.de/img/p1190236eha6u.jpg

Damit ich nichts vergess und das kleine Puzzle nacher auch wieder fehlerfrei zusammen setzen kann hab ich die Schrauben in kleine Tüten gepackt und beschriftet. Dabei hab ich mir gedacht, lieber einmal zu genau als wenn danach etwas nicht passt. smile

http://abload.de/img/p1190245ktx2d.jpg

Vordersitze ausgebaut

http://abload.de/img/p119024933lxf.jpg

Nun war die Rückbank dran. Diese ist nur mit zwei Muttern von vorne unten verschraubt, an die kommt man aber leicht ran.

http://abload.de/img/p11902605cyfo.jpg

Da löst sich ein bisschen von den Sitzmatten. :S Aber ich glaub mal dass das halb so wild ist.

http://abload.de/img/p1190265bvztt.jpg

Die Rücksitzbank ist von hinten verschraubt, so dass man die bequem aus dem Kofferraum heraus abschrauben konnte

http://abload.de/img/p1190273rqy6c.jpg

Dann noch die Gurtschlösser und der Teppich und damit wars das.

http://abload.de/img/p11902893plnl.jpg

http://abload.de/img/p1190278nnaom.jpg


Dann hab ich das Radio ausgebaut... es hat sich gewehrt und war schließlich doch mit ein bisschen Gewalt dazu zu überreden, seinen angestammten Platz zu verlassen.
Außerdem flog die Aschenbecherblende raus und dabei hab ich, wen wunderts, noch mehr Asche gefunden. grins

http://abload.de/img/20141002_173518pljy4.jpg

Die Teppiche habe ich mit Valet Pro Classic Carpet Cleaner 1:15 eingesprüht, mit einer Bürste durchgebürstet und dann mit dem Kärcher ausgesaugt. Dabei kam eine Menge Dreck runter. Das Wasser kam schwarz aus dem Teppich, aber dafür sind sie sauber. smile
Ein paar Tage später hab ich einen Waschsauger (Kärcher 4002SE) auf Ebay geschossen, damit bin ich noch einige Mal drüber, bis das Wasser wirklich sauber war.
Dann hab ichs mit einer Stoffversiegelung von Gtechniq eingesprüht, so dass sie vor erneuter Verschmutzung geschützt sind.

http://abload.de/img/20141001_194526ohkg6.jpg

http://abload.de/img/20141001_194529r2kst.jpg

http://abload.de/img/p1190311q8k32.jpg

http://abload.de/img/p11903269aj89.jpg

Und es geht in kleinen Schritten weiter... da es ein Raucherauto war hängt der Schmodder echt überall... an den Kanten bin ich danach noch einmal mit einer Zahnbürste drüber...

Gereinigt habe ich es mit einer Colorlock Lederbürste und Gallseife. Danach den Protector bzw. Koch Chemie Kunststoffpflege ( silikonfrei ) drauf.

Für das Leder vom Dachhimmel an der C-Säule habe ich mal den Colorlock Lederreiniger mild verwendet, bin im weiteren Verlauf dann aber nochmal mit dem starken Reiniger drüber.

http://abload.de/img/p11903430oogj.jpg

http://abload.de/img/p1190344fho49.jpg

http://abload.de/img/p11903571zpvg.jpg

http://abload.de/img/p1190359b1o56.jpg

http://abload.de/img/p1190377zyol0.jpg

http://abload.de/img/p1190380ybol9.jpg

Hier ist mal vom Dachhimmel nur die C-Säule gemacht. Einen leichten Unterschied kann man erkennen.

http://abload.de/img/p1190384c4rkz.jpg

Das selbe wie oben nur auf der anderen Seite... diesmal hab ich ein schönes Bild, wo man den Unterschied gut erkennen kann. smile

Vorher:

http://abload.de/img/p1190391v3ozn.jpg

http://abload.de/img/p1190394wnqn3.jpg

Währenddessen:

http://abload.de/img/p1190405nkqwk.jpg

http://abload.de/img/p11904066mpod.jpg

Danach:

http://abload.de/img/p11904070rpnj.jpg

Und ein kleiner Testfleck am Innenhimmel... mal schauen mit was ich den noch heller bekomme. smile

http://abload.de/img/p1190410mupoh.jpg

Die braunen Flecken muss ich mir noch genauer anschauen, evtl muss mal der Himmel runter, da ich befürchte, dass es darunter rosten könnte ( und das ohne Schiebedach ). Hat da evtl jemand einen Tipp? smile



Dann konnte ich den Fahrersitz vom Sattler holen, da dieser aufgepolstert wurde. smile
Ich habe direkt angefangen den Beifahrersitz zu putzen... Da kommt gleich ein ganz anderes blau zum Vorschein. grins

Nun habe ich das Leder mal mit Pflege eingelassen damit es schön geschmeidig wird. Die verbleibenden kleinen Risse mach ich in der nächsten Zeit mal zu.
Leider hab ich die Kamera daheim vergessen, deshalb gibts davon nur Handybilder.

Seitenwangen der Sitzfläche gereinigt

http://www.abload.de/img/mobile.66wtbko.jpg

Einen Teil der Sitzfläche gereinigt

http://www.abload.de/img/mobile.67szo1d.jpg

Einen Teil der Rückenlehne gereinigt

http://www.abload.de/img/mobile.69n7e50.jpg

Sitzfläche gereinigt, rückenlehne noch nicht

http://www.abload.de/img/mobile.68o8sb6.jpg


Als letztes waren noch die Rückbank inkl. Lehne und der Fahrersitz dran. Bei dem kam mit Abstand am meisten Dreck runter, aber ich glaub ich lass hier auch einfach die Bilder sprechen. zwinker

Sitzfläche der Rückbank:

http://abload.de/img/p1190418gzukx.jpg

Sauber:

http://abload.de/img/p1190441mruas.jpg

Rückenlehne:
Davor:

http://abload.de/img/p1190421fhusm.jpg

Dabei:

http://abload.de/img/p11904303qu0a.jpg

Danach:

http://abload.de/img/p1190439jqufj.jpg

Fahrersitz:
Davor:

http://abload.de/img/p1190454ztuie.jpg

Dabei:

http://abload.de/img/p1190464o4uws.jpg

Halbzeit grins

http://abload.de/img/p1190470hkurg.jpg

Und fertig:

http://abload.de/img/p11904892tufa.jpg


Dann kam man der Teppich im Innenraum dran und der Dachhimmel. smile
Man merkt auch langsam, dass es nicht mehr nach einem Ex-Raucherauto riecht. smile

Anfang:

http://abload.de/img/p1190603a9em8.jpg

1. Teil

http://abload.de/img/p11906054qise.jpg

2. Teil

http://abload.de/img/p119060735ck5.jpg

Fertig

http://abload.de/img/p11906095qcpf.jpg

Fertig geputzt:

http://abload.de/img/p1190645unuph.jpg


Dann habe ich die Uhr aus dem Armaturenbrett ausgebaut, da diese ziemlich laut rattert ( aber die Zeit wird genau angezeigt ).
Die ist aktuell noch bei meinem Uhrmacher.

http://abload.de/img/img-20141014-wa00203wx1h.jpeg

http://abload.de/img/img-20141014-wa0024zyyd3.jpeg

Dann hab ich noch die Mittelkonsole ein Stück weit ausgebaut, da sich der Zigarettenanzünder nicht herausziehen lässt. Das ging ein bisschen schwer, doch dank ein bisschen mehr Gewalt gings dann doch gut. zwinker
Leider ist nicht erkennbar, dass er verklemmt wäre und auch das Einlegen im Ultraschallbad hat ausser einer Menge Dreck im Wasser nichts bewirkt, ebenso wie das anschließende Fluten des Anzünders mit WD40. Auch ein gekaufter Anzünder funktioniert nicht, wenn ich ihn an die Kabel hänge. Wie kann ich testen, ob der neue Anzünder überhaupt funktioniert? Einfach an die Batterie hängen?

http://abload.de/img/img-20141014-wa0008toyu0.jpeg

http://abload.de/img/img-20141014-wa0022pnltr.jpeg

http://abload.de/img/img-20141014-wa0027scx4d.jpeg

Da ich die Mittelkonsole halb demontiert hab, hab ich gleich die Gelegenheit genutzt um den Lüfter zu reinigen... lecker schmecker mjam mjam mjam ( das beschreibt es wohl am Besten, was ich da gefunden habe. zwinker )

Fahrerseite:

http://abload.de/img/20141016_12263504s59.jpg

http://abload.de/img/20141016_122823blskk.jpg

http://abload.de/img/20141016_123115aas51.jpg

http://abload.de/img/20141016_12403843sv0.jpg

Beifahrerseite:

http://abload.de/img/20141016_12370859suk.jpg

http://abload.de/img/20141016_123748eks5x.jpg

http://abload.de/img/20141016_123927ksskc.jpg


Für die Reinigung der Mittelkonsole habe ich drei Lappen gebraucht, weil ziemlich viel gelber Niktoin "Schmand" runter kam. Zur Reinigung hab ich Meguiars All purpose Cleaner 1:10 verwendet. Danach kam Koch Chemie Top Star drauf zur Pflege.

Ausgangszustand...

http://www.abload.de/img/mobile.81s9rwn.jpg

http://www.abload.de/img/mobile.82wqsjb.jpg

http://www.abload.de/img/mobile.83vzdj7.jpg

Mjam mjam

http://www.abload.de/img/mobile.84o6u0k.jpg

Schaumparty zwinker

http://www.abload.de/img/mobile.85h6of4.jpg

Das schaut doch schon wieder ganz gut aus smile

http://www.abload.de/img/mobile.866uklb.jpg

Als Letztes gings mal ein bisschen weiter... Ich hab die Türverkleidungen auf beiden Seiten demontiert... Dabei hat sich herausgestellt, dass der Zustand in den Türen erfreulicherweise sehr gut ist. smile Einzig das Türfangband der Fahrerseite ist hinüber, aber das war bereits beim Kauf klar, ich denke hier kommt dann ein Ersatzteil rein. zwinker

Hier erstmal die Fahrerseite

http://www.abload.de/img/mobile.97rtqi0.jpg

Das braune ist kein Rost sondern sieht auch nach Kokosfasern o.ä. aus. zwinker Und unten liegt abgebröselter Hohlraumschutz. Die Türen werden natürlich auch mit Fett gefüllt, aber die gesamte Hohlraumversiegelung mach ich erst nach dem Lackieren, dem Lacker zuliebe. zwinker

http://www.abload.de/img/mobile.98bzs20.jpg

Und das defekte Türfangband

http://www.abload.de/img/mobile.997ishr.jpg

Und die Beifahrerseite

http://www.abload.de/img/mobile.1009ss36.jpg

http://www.abload.de/img/mobile.1015lsok.jpg

Dann hab ich noch das Emblem der Heckklappe entfert... Die neuen Befestigungsscheiben liegen auch bereits daheim, aber ich überlege, ob der Heckdeckel nicht getauscht wird, da er am Falz rostet und sowieso zum Lackierer muss.... Da wäre ein neuer Deckel gleich Nägel mit Köpfen, da der Rost wohl nicht mehr aus dem Falz raus geht. :-/

http://www.abload.de/img/mobile.1026tsae.jpg

Und die Klappe von innen

http://www.abload.de/img/mobile.103nrsgv.jpg


Das Türschloss habe ich auch demontiert, das lässt sich nicht abschließen, weiß jemand, woran das liegen an? Ich habs bereits gereinigt und in Öl eingelegt, aber es wird nicht besser, es scheint, als würde es blockieren, denn auch händisch kann man es nicht dazu bewegen, abzuschließen.

http://abload.de/img/20141103_160728iwo0h.jpg

http://abload.de/img/20141103_161300h2qcw.jpg

lolh.jpg" border="0" alt="http://abload.de/img/20141103_161306llolh.jpg" />



Aschenbecherputzen:

http://abload.de/img/p11900955ms3e.jpg

http://abload.de/img/p1190098q1scq.jpg

http://abload.de/img/p1190099rvsoo.jpg

http://abload.de/img/p1190102iesf0.jpg


Und Aussen:

Auf dem Lack war genug drauf, also hab ich mal ein hartes Pad auf der Exzenter geschwungen, dazu die Menzerna 2300, bei den tieferen Kratzern werd ich aber nochmal mit der IP2000 drüber gehen, aber aktuell ist der Glanz ok. Das war mal als Test, damit ich bereits weiß, was ich vor dem Sommer aus dem Lack so rausholen kann. smile
Nach der 2300 bin ich mit einer 4000er Politur für mehr Glanz gefahren und hab es mit Surf City Garage Nano Seal versiegelt.

http://abload.de/img/p11901134jsi8.jpg

http://abload.de/img/p1190127gzskz.jpg

http://abload.de/img/p1190182egsf9.jpg

Die Stoßstangen hab ich mit Surf City Garage Black Max für den Kunststoff und das Chrom mit Surf City Garage Killer Chrome behandelt. smile
( oben ist der Kunfststoff behandelt, unten nicht, nach der Trocknungszeit ergibt das ein schönes, trockenes und seidenmatt glänzendes Finish )

http://abload.de/img/p1190167pjjwc.jpg


Dann hab ich noch mit einer Sonax Metall-Politur den Ventildeckel teilweise poliert ( händisch ) dabei ist mir ein Riss aufgefallen, welcher jedoch dicht ist... naja, da werd ich mir wohl mal einen Deckel auf Lager legen, nicht dass mir der hier zerbröselt, wenn ich ihn runter nehme um die Ventile einzustellen. zwinker

Links sauber, rechts noch nicht so...

http://abload.de/img/p1190170djs0d.jpg

Und sauber smile

http://abload.de/img/p1190176o5sng.jpg


Dann hab ich mal die Träger unten ein bisschen konserviert. Hab nur drei Bilder gemacht, weil die Hände etwas klebrig waren. smile Die Hohlraumkonservierung wird erst komplett gemacht, wenn die Lackierung gemacht wurde, damit der Lackierer nicht so viel Arbeit und Sauerei hat.

http://www.abload.de/img/mobile.63kduxp.jpg

http://www.abload.de/img/mobile.61e3faq.jpg

http://www.abload.de/img/mobile.60hzbn0.jpg



Es steht, nachdem der Innenraum fast fertig ist, noch die äußere Wiederbelebung an. Dazu gehört das Lackieren von Rost ( Einstiege, Türunterkanten, Träger vorne im Motorraum und Heckklappe ) sowie die Erneuerung des Fahrwerks, der Tausch aller Betriebsflüssigkeiten, das Ersetzen der Benzinleitungen ( sollte man den Tank entrosten oder einen neuen verbauen? ), neue Bremsleitungen, neue Filter und das Einstellen des Motors. Zündkerzen habe ich bereits gewechselt. zwinker


Ich freue mich auf eure Fragen, Hilfe bei meinen Problemen, Anmerkungen, Ideen und selbstverständlich auch Kritik. smile

Re: 280CE aus München
geschrieben von: movie 280 C (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05. November 2014 19:37

moin simon...

willkommen im forum..

toller wagen , coupes sind selten - auch hier....

zur zeit ist hier auch nicht soviel los , das mag mit dem saisonende zu tun haben....

es sind unglaublich viele gurken am markt - fast nix original - das hast du schon erwähnt , und richtig erfasst...

dein beitrag ist unglaublich lang , das zeigt den enthusiasten , respekt...

man weiß gar nicht wo man anfangen soll zu antworten...kopfkratz....

die träger unten zu konservieren , das hatte ich bei meinem auch vor , der hat nur noch keine zulassung , ist ein 76er 280 vergaser aus california...
bin seit 18mon. immer mal dran nach lust und laune..

http://up.picr.de/20039831yj.jpg

ich würd die leisten innen mal abnehmen , die zum dachhimmel , sieht nach rost an den klammern aus...

auch die chrombretter unten am seitenfenster aussen an den türen und seitenteilen , da nistet

der rost im verborgenen,an den klammern , lackieren würd ich nicht er steht doch gut da...

das mit der gurt peitsche ist ein ding - kannst ma sehen , nur spezialisten am werk..grins...


falls du die front und heckscheibendichtungen wechselst , solltest du unter

den dachhimmel an der c-säule schauen , da ist unter der schaumdämmung ein

aufgeschaubter deckel , da rostets gern im heimlichen beim coupe....


sieht dann so aus http://up.picr.de/14721098hk.jpg

im günstigsten fall , fahrerseite war schlimmer......


deine ausstattung - leder blau - und der teppich sieht toll aus ....

da war und ist bei mir noch einiges zu ersetzen , aber es geht dem ende zu..grins..


ach ja , die schrauben alle zuzuordnen macht sinn , hab ich auch gedacht ,

hatten für jeden sitzplatz ein kästchen gemacht , nu mach ich aber alles fast

nur mit neuen , und jede schraube vorher bischen fetten , man sieht doch

- wenn man länger dabei ist - sofort wat da zu nehmen ist .........

und nie den mut verleiren - mein beifahrerschließelemnet macht auch nach 3 mal

rausnehmen und anders einstellen nicht was es soll...prost....

ich muß da mal mit der kamerasonde rein und sehen was und wo sich dort immer

von der mimik verklemmt.....


gruß movie

Re: 280CE aus München
geschrieben von: movie 280 C (IP-Adresse bekannt)
Datum: 06. November 2014 00:38

moin...

noch was, beim alten anzünder , wenn er nicht rauskommt , von außen die

spangenkontakte in die er rastet mal aufbiegen , dann müßte er kommen....

den neuen einfach mal anne batterie , klar .... mehr is eingebaut auch nicht

dran , und evtl mal im sicherungskasten die pole abschmirgeln und neue

sicherung rein, auch wenn die alte noch gut aussieht- kann trotzdem schrott sein-

das gebläse unten inner konsole saugt luft - nur bei klimabetrieb - ist eine

anlage die nur auf umluft läuft , deswegen waren da haare drin , wohl

hundehaare , soviel verliert ja kein mensch,wa??....tanzen.....

türbänder hab ich auch schon neu gemacht,waren beide hin bei mir , kosten

50,- euro stck.. glaub ich....da brauchst du lange arme...spieglein...

wenn du sonst noch fragen hasst nur zu , ich hab mich durch meinen wagen in 18monaten

fasst komplett durchgewühlt ..Idee...



gruß movie

Re: 280CE aus München
geschrieben von: aekwi (IP-Adresse bekannt)
Datum: 06. November 2014 10:42

Hi movie,
danke erstmal für das nette Willkommen und die vielen Hilfen! Da hab ich gleich ein paar Fragen. smile

Das ist aber eine schicke Halle bei dir, ist das deine Sammlung? Und auch ein sehr schönes Coupe grins lechz

Kann man die Leisten innen am Dachhimmel einfach abziehen? Ebenso wie die Chromblenden?

Die Dichtungen sind noch in Ordnung, zumindest war nach über 300km Fahrt im Regen noch alles Dicht, sowohl oben als auch unten... einzig die Heckleuchtendichtungen werd ich ersetzen, da ich ein bisschen Wasser im Kofferraum hatte, was jedoch unterhalb der eingelegten Kunststoffmatte war und das, soweit ich mich bisher eingelesen hab, auf die Dichtung schließen lässt. zwinker

Lackiert wird nicht viel, nur die Roststellen, damit dort erstmal Ruhe ist... den LWK muss ich auch noch öffnen, da weiß ich nicht, was mir bevor steht. zwinker

Hat jemand eine Anleitung, wie man den Himmel ausbaut, ich habe immer ein bisschen Angst etwas kaputt zu machen.

Das Leder lies sich gut wieder herrichten, der Fahrersitz wurde nur aufgepolstert... evtl bekommt der Beifahrersitz das auch mal spendiert. Es gibt noch ein paar feine Risse im Leder, die werde ich aber kleben und färben, damit das noch lange erhalten bleibt. smile

Wie stellt man denn das Schließelement ein? grins

Haha ja ich glaube ein Hund vom Vorbesitzer war auch der Grund, warum die Gurtschlösser ausschauen, als hätten sie längere Zeit als Kauknochen gedient... die werden mal bei Zeiten ersetzt, aber das steht auf der Prioritätenliste weit hinten. zwinker Die Menge an Haaren war auch eher... kotz

Die Türfangbänder hab ich bei MB schon angefragt... 128€ netto kostet der Spaß nur für das Teil... ich glaube ich schau mal ob ich das gebraucht ergattern kann. zwinker

Re: 280CE aus München
geschrieben von: hirschi 250 CE (IP-Adresse bekannt)
Datum: 06. November 2014 15:32

Hallo Simon,


Glückwunsch zum sehr schönen 280er- sogar Serie I - Extragut !!

Wenn ich so an meinen zurückdenke 280 CE Serie II( 24 Jahre her...) Mann was habe ich da für Sachen mit gemacht.... und überallhinfgeahren...


Na ja, nu isser schon so lange nich' mehr unter uns...

Möchtest Du bei Deiner Serie I bei dem umschäumten Lenkrad bleiben ? Die Schaltkulisse gibt es auch in Chromausführung, ebenso den Innenspiegel.

Je nun, das ist Geschmackssache.

Er Ist ja so korrekt, wie Er ist- eben Auslieferungszustand.


Dann wünsche ich knitterfreie Fahrt und maximum Hochgenuss beim fahren mit dem klassischen Kraftwagen.

Ich fahre übrigens einen '71er 250CE Automatic in Weiß mit Leder Rot und Weißwandreifen auf Original verchromten USA Fuchs Leichtmetallrädern....
(vor 27 Jahren auf 'ner Tanke für 1000DM gefunden....) seitdem isser bei mir..


Coupe' isses einfach



Grüße aus Berlin von Hirschi250CE

Re: 280CE aus München
geschrieben von: Christoph_250C (IP-Adresse bekannt)
Datum: 06. November 2014 16:45

Schöner Wagen und schöne Arbeit! Mach Spaß, zuzuschauen!
Ich wünsche Dir viel Freude mit Deinem Gefährt!

Re: 280CE aus München
geschrieben von: movie 280 C (IP-Adresse bekannt)
Datum: 06. November 2014 18:03

moin..


ja, mir gehören da ein paar von den hobeln....zur zeit sind dort viele winterschläfer , es ist sehr eng geworden....

die halle ist traumhaft...vom kumpel...ich darf dort schrauben...[fing]....

die verkleidungen , a-säule zuerst zu dir ziehen unten zuerst dann oben..

die dachverkleidung mußt probieren nach vorn mein ich , sie sitzt auf schrauben

die c-säulenverkleidung sittzt uff klammern zur b-säule imaginär hin abziehen

dort kanns sehr rostig sein anner c-säule....

den himmel krigst nitt raus... da müssen front und heckscheibe für raus...

sitzen da noch die ersten dichtungen drin????
sind immer undicht nach temperaturstand..... ist aber kein großer akt zu erneuern

dachverkleidung sieht von hinten so aus

http://up.picr.de/20047193cd.jpg


den chrom aussen mußt du von den klammern heben , mit der hand oder plastikkeil...

und nicht verbiegen....

nochwas zu eurem fuhrpark

so´n 71er SL107 zeigt doch den kenner...

bin leider mit 1,90m zu groß für 107er ,

SL 129er , da pass ich besser rein , einen 99er 500er haab ich schon etwas

länger....

gruß movie

Re: 280CE aus München
geschrieben von: aekwi (IP-Adresse bekannt)
Datum: 07. November 2014 12:05

Servus,

genau genommen ist er noch ein bisschen seltener als Serie 1, denn er ist Serie 1,5. smile

@hirschi
Das Lenkrad würde ich gerne gegen das schwarze Bakelitlenkrad der 1. Serie tauschen, die Chromschaltkulisse ist leider sehr selten, oder wisst ihr eine Bezugsquelle? smile
Wenn ich Teile tausche behalte ich natürlich die originalen Teile, damit ich ihn auch wieder in den Auslieferungszustand zurück versetzen kann.

Ouh der 250er ist auch schick, ist der ebenfalls so spritzig wie der 280er? smile

@Christoph
Danke! smile

@movie
Da sind aber auch schicke Schätze! So eine Halle hätte ich auch gerne... aber das im Münchner Umland bezahlbar zu finden ist wie die berühmte Suche nach der Nadel im Heuhaufen. :(

Die Dichtungen sehen mir noch ziemlich original aus, der Verkäufer konnte da leider nicht viel dazu sagen, aber ich schau mir das mal an! Vielen Dank schonmal für die Erklärung wie man die Verkleidungen weg bekommt. zwinker Da gibt es dann selbstverständlich wieder eine kleine Bilderserie, aktuell reinige ich nur gerade den SL, da hab ich gestern das Stoffverdeck versiegelt. zwinker

Mein Papa ist 1,90 und der kann gut im W107 fahren, aber der R129 fährt sich einfach einen Zacken sportlicher und Moderner... ist aber auch ein wirklich schönes Auto... wie eigentlich jeder SL. zwinker Hat der SL von '99 bereits den M113 Motor? In meinem Alltagsauto fahr ich ja den M112. zwinker

Re: 280CE aus München
geschrieben von: Hendrik Schmidt (IP-Adresse bekannt)
Datum: 07. November 2014 12:18

Ahoi,

also.. wenn du tatsächlich einen Serie 1 280 CE hättest, wäre der um Längen seltener als der der Serie 1,5! Serie 1,5 ist also nicht selten, immerhin wurden knapp 10000 Stück davon als Serie 1,5 hergestellt. By the way: Der 280 ab Mitte 1972 hat erst die Serie 1,5 erschaffen.

aekwi schrieb:
-------------------------------------------------------
> Servus,
>
> genau genommen ist er noch ein bisschen seltener
> als Serie 1, denn er ist Serie 1,5. smile
>



> @hirschi
> Das Lenkrad würde ich gerne gegen das schwarze
> Bakelitlenkrad der 1. Serie tauschen,


kommt auf deine Fahrgestellnummer an, ob noch das alte Lenkrad eingebaut war oder tatsächlich schon das neue Sicherheitslenkrad drin war.
Ja, es gab auch in Serie 1,5 Fahrzeuge mit dem Serie 2 Lenkrad "ab Werk"!!



> Chromschaltkulisse ist leider sehr selten, oder
> wisst ihr eine Bezugsquelle? smile


Chromschaltkulisse definitiv nie im 280, da nur für Serie 1. Das Nachrüsten ist allerdings Geschmackssache wie auch der verchromte Innenspiegelfuß.
Solltest du ne Chromschaltkulisse - die meisten angebotenen sind aus den W108 oder W113 mit 1 - 2- 3 statt D - S - L - für unter 130,- Euro bekommen, ist das schon ein Schnäppchen. Bezugsquellen? Sicher nicht an jeder Strassenecke sondern nur über direkte Suche (Teilemarkt).


> Wenn ich Teile tausche behalte ich natürlich die
> originalen Teile, damit ich ihn auch wieder in den
> Auslieferungszustand zurück versetzen kann.
>
>


Soweit
Gruß Hendrik

Re: 280CE aus München
geschrieben von: hirschi 250 CE (IP-Adresse bekannt)
Datum: 07. November 2014 15:17

Hallo Simon,

dein 280CE ist aus 1973, da Er die Merkmale der 1,5 Serie hat ist der schon selten- die Gesamtzahl der 280 CE Serie 1,5 und 2 liegt glaube ich bei ca 11.350 Fahrzeugen.

Diese dann noch unterteilen in Schalt- und Automatic / Leder- oder Stoff/Veloursausstattung, Schiebedach- oder ohne....


Wenn man das dann auf Deinen 280er bezieht kann man sagen, daß der selten ist- es ist wohl der gesuchtesete/8, denn ER stellt das Spitzenmodell dar.

Ich hatte, wie bereits kurz erwähnt vor laaaanger Zeit eine '75er 280CE- da ging mit der ganze Serie II kram irgendwie auf den Zeiger,da habeich dann so Sachen aus der 1. Serie dringehabt, glatte Heckleuchten mit US Blinkern, und die ganzen Chromteile- auch an den Innengriffen die kleinen Kappen- Die Innenbelöeuchtung habe ich noch gegen 109er Chromlampen getauscht, vorne klappbar und hinten fest.


Ich finde die 1. Serie einfach pur & schön- so geriffelte Heckleuchte und das Einsparen vieler Chromteile wirkt da im Vergleich etwas blass- ist jedoch reine Geschmackssache.

Mach' Dich einfach auf die Suche nach einem schwarzen Lenkrad ( ist aber kein Bakelit..klugscheiss...Thermoplastischer Kunststoff) und einer Chromschaltkulisse, vielleich noch der Innenspieghel - dit sieht einfach klasse aus...


Der 250er ist auch mit dem Automaticgetriebe mit Flüssigkeitskupplung ( ohne Wandler) ein spritziger Wagen- macht echt Spass- da ich den Vergleich mit dem 280er machen kann geht das ganz gut. Der M110 Motor ist und bleibt jedoch immer DER Motor im /8 Coupe.

Grüße aus dem sonnigen Berlin von Hirschi250CE

Re: 280CE aus München
geschrieben von: aekwi (IP-Adresse bekannt)
Datum: 08. November 2014 20:51

Ich finde die Chromschaltkulisse sehr schön und das Lenkrad sowieso. zwinker
Das Sicherheitslenkrad war original so montiert.

Für mein Empfinden geht der M110 sogar ein bisschen besser als der M116 in unserem SL... aber vllt liegts auch an der Automatik und dem schaltfaulen Fahren... denn der SL hat ( ebenfalls selten zwinker ) eine Schaltung und kein automatisches Getriebe.


Es ging auch wieder ein bisschen weiter beim putzen:

Da das Rad heute eh demontiert war (wollte mir mal den Bremssattel anschauen, ich denke die Bremssättel werde ich überholen, also Kolben raus und neu abdichten) hab ich mir gleich die Felge vorgenommen... gut 20 Jahre alter Dreck musste runter und ich habe es versiegelt... durch die schöne Struktur hat das insgesamt gut 2 Stunden gedauert. =/
Dafür kann ich das Ergebnis sehen lassen. smile

Vorher:

http://abload.de/img/20141108_163853i5sev.jpg

http://abload.de/img/20141108_165517vhsxj.jpg

Eingeweicht mit Bilberry Wheel Cleaner 1:5 ( die Prozedur hab ich mehrfach gemacht )

http://abload.de/img/20141108_164018lvsdr.jpg

Und abgespült

http://abload.de/img/20141108_1645591ysen.jpg

Dem ganzen folge eine Handpolitur, kneten mit Reinigungsknete und Reinigen mit Isopropylalkohol.
Dann hab ich erstmal eine Schicht FK 1000p aufgetragen, damit der Schmutz nich mehr so festhängen kann. Leider ging nicht alles raus.

http://abload.de/img/20141108_1830393wsfx.jpg

http://abload.de/img/20141108_18305161sa5.jpg

Re: 280CE aus München
geschrieben von: movie 280 C (IP-Adresse bekannt)
Datum: 10. November 2014 10:01

moin,moin...

die halle und die werkstatt sind traumhaft , leider 45km entfernt......



der SL hat den M113 grins, hab ich lange gefahren , bin immernoch enttäuscht was

daimler mit dem R230 da mit ABC-fahrwerk und blechdach verzapft hat , und der aktuelle SL

da laufen wirklich alle vor weg , frechheit...rofl...

die kunden sind alle bei porsche gelandet , obwohl der 991 auch nix für fans ist....sauer....

ich find das pralltopflenkrad gut , hab mich dahinter immer wohl gefühlt..popcorn..

die chromkulisse hatte ich auch mal , wurde immer sehr heiß durch die

innenbeleuchtung , der /8 von meinem vater war serie 1.5 und hatte die

schwarze kulisse , die find ich heute , besser zu den 70ern passt.....

deine felgen sind echt gut geworden, da hat sich die mühe gelohnt.......smile



gruß movie

Re: 280CE aus München
geschrieben von: Lars (IP-Adresse bekannt)
Datum: 10. November 2014 12:47

Hallo,

den 280CE gab es erst beider 1,5 Serie. Also mit dem großen Lenkrad.

Ich weiß leider die Stückzahl der 1,5 Serie nicht mehr, aber die waren nicht sehr hoch (muss ich nochmal nachschauen).

Gruß Lars

Re: 280CE aus München
geschrieben von: movie 280 C (IP-Adresse bekannt)
Datum: 10. November 2014 18:48

moin..

in meinen unterlagen steht 280CE , mai 72 - jul 76 ; 11518 stck.

keine zahlen zu den serien...


gruß movie

Re: 280CE aus München
geschrieben von: Lars (IP-Adresse bekannt)
Datum: 10. November 2014 21:56

Hallo,

laut

[www.strichachtclub.de]

ab Feb. 73 umschäumtes Lenkrad. Also danach doch vorher mit schmalem Lenkrad aber 1,5 Serie seit April 72.

Meiner ist von (glaube) Juni 72.

War lange nicht mehr in der Halle. kopfkratz glaube arbeite zu viel. kotz

Gruss Lars

Re: 280CE aus München
geschrieben von: aekwi (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11. November 2014 12:14

Hach ja grins Das sind noch Autos und Motoren.... wobei ich meinen M112 ein wenig langsam empfinde, im Vergleich zum Hubraum ( wobei man mit 3,2l natürlich weit weg von einer Untermotorisierung ist zwinker ). Die Nachfolgegeneration war da deutlich besser.
Der R230 ist wenigstens optisch auch ein schönes Auto, aber die Technik hält halt keine 20 Jahre durch... da wirds nichts mit dem schönen H-Kennzeichen...

Die Chromschaltkulisse kommt nur rein, wenn ich mal ein gutes Angebot finde, aber das eilt alles nicht... erstmal muss die Technik stimmen.

Geputzt hab ich aktuell nur zwei Felgen, da das ganze ca. 2 Stunden dauert ( trotz gutem Felgenreiniger ) aber der Dreck ist über 20 Jahre alt... die Reifen haben noch eine DOT von 1987! grins Ich vermute, die wurden seitdem auch nicht mehr abmontiert.



Hier sind auch nur die Stückzahlen auf Serie 1 und Serie 2 verteilt aufgelistet, leider fehlt da die genaue Stückzahl von Serie 1,5, wobei die ja nur gut ein Jahr gebaut wurde, hier also sicherlich nicht die höchsten Stückzahlen drauf entfallen. smile

Re: 280CE aus München
geschrieben von: Olof (IP-Adresse bekannt)
Datum: 02. Dezember 2014 22:05

Moin,

schönes Coupe hast Du da. Bin bei meinem ganz ähnlich vorgegangen wie Du. Erstmal ordentlich putzen und dabei sehen, was Sache ist. Ich würde an deiner Stelle bei der Mittelkonsole noch weiter ran. So versifft, wie dein Klimalüfter ist, wird das dahinter nicht besser aussehen. Den könnte man ausbauen und anständig reinigen. Steht bei mir diesen Winter auch an, da es langsam müffelt...

Die braunen Flecken am Dachhimmel kommen vermutlich vom Kleber und nicht von Rost. Ist ein bekanntes Problem, hab ich auch und zeigt, dass noch der erste Himmel verbaut ist.

Viel Spass weiterhin und

110 Grüsse
Olof

P.s. Ich hab für meine DSL Chromkulisse 30 mit Hebel bezahlt. Wie sich die Zeiten ändern.

P.p.s. Seltener ist die Serie 2 mit 3'942 gebauten 280CE versus 7'576 gebauten Serie 1.5. Bei den 280C ist das Verhältnis umgekehrt.

Re: 280CE aus München
geschrieben von: W115_1975 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 08. Dezember 2014 09:44

Moin Simon,

sehr sehr schöner Wagen.
Gratulation und Respekt vor Deiner hier eingestellten Doku.
Weiter so !
Macht Spaß Dir zuzuschauen.

Zur Info:
Serie 1,5 280CE
04.1971 / Produktionsbeginn Vorserie
05.1972 - 08.1973 / Hauptserie - Produktionsende

Findest Du in unserem Oben links -> LINKS -> MB CLASIK WIKI
[wiki.mercedes-benz-classic.com]

Scheck mal den Querträger vorner unten vor Deinem Kühler. Wenn der noch gesund ist, dann flute Ihn mit MIKE SANDERS

Das Wasser unter der Gummimatte kommt nicht durch die Rückleuchten !

Das kommt zu 80% unter der Kofferraumdeckeldichtung im Bereich der Kofferraumdeckelhalterschaniere durch. Wahrscheinlich sind dort Durchrostungen. Lege Dich mal in den Kofferaum und leuchte dort Richtung Blechfalz für das Gummi.

Gruß Willi

Re: 280CE aus München
geschrieben von: movie 280 C (IP-Adresse bekannt)
Datum: 08. Dezember 2014 23:58

moin...


@ olof

die produktionszahlen bei den serie 2 coupes und der mehrverkauf von 280ern

mit vergaser - markiert hier wohl den US markt - ---

da gabs nur den vergaser - und da haben echt viele überlebt, wenn man denkt

das hier nach dem ölschock der verkauf einbrach , was man am einspritzer und seinen zahlen sehen und auch nachlesen kann.....

mich würd ma interessiern wat da so konkret übern teich ging.....


gruß movie

Reinigungs- und Pfelgemittel
geschrieben von: Low Mercy (IP-Adresse bekannt)
Datum: 09. Dezember 2014 11:34

Hallo Simon,

mit großem Interesse habe ich deinen Bericht vom Reinigen gelesen. Die Resultate insbesonder bei der Innenausstattung begeistern!

Da ich eine MB Tex Ausstattung auf Fordermann bringen möchte, interessiert mich sehr welche Mittelchen du verwendet hast.

Du schreibst: "Gereinigt habe ich mit einer Colorlock Lederbürste und Gallseife. Danach den Protector bzw. Koch Chemie Kunststoffpflege ( silikonfrei ) drauf."

Hier ist mir nicht ganz klar für welche Teile du so vorgegangen bist. Kannst du das noch einmal posten?

Genaue Bezeichnungen oder sogar Bilder von den Flaschen wären natürlich super.

Besonders wichtig ist für mich, welchen Protoctor du zum Schluss verwendet hast um die Oberfläche wieder zu versiegeln. Im Idealfall frischt dies ja noch einmal die Farbe etwas auf und gibt neben versiegeln / Schutz vor neuem Schmutz einen leichten Glanz ohne schmierig zu werden.

Vielen Dank im Voraus!

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
Mercedes 230.6 (Resto Project)

Re: Reinigungs- und Pfelgemittel
geschrieben von: aekwi (IP-Adresse bekannt)
Datum: 09. Dezember 2014 12:13

Danke für die Komplimente! smile
Tut mir Leid, dass in letzter Zeit weniger kommt, aber da ich aktuell ein bisschen im Bewerbungsstress nach dem Studium bin muss das Auto ein bisschen ruhen.

@Olof
Ich hab nur Angst, etwas kaputt zu machen beim Ausbau, da ja dort die Klima und alles angeschlossen ist und ich da noch nicht die Erfahrung hab. zwinker Evtl kommt das nächstes Jahr, so lange müsste das ja noch halten.

Vielen Dank auch für die genauen Produktionszahlen. smile Die kannt ich noch nicht, jetzt kann ich auch einordnen, wie selten/nicht selten er ist. grins

@Willi
Komisch war aber, dass das Wasser nur unter der Matte war, also oben und an den Seiten war alles absolut trocken. Da müssten doch verräterische Wasserspuren sein, wenn das von oben kommt oder lieg ich falsch? smile
Aber ich check das mal, wenn ich jemanden dabei hab, nicht dass ich nicht mehr aus dem Kofferraum raus komm. grins


@Low Mercy
Gerne!
Bilder von den Flaschen kann ich machen, wenn ich das nächste mal in der Halle bin.
Das Leder der Sitze habe ich mit dem Colorlock Lederreiniger stark mehrfach gereinigt. Dafür gibts so kleine Pumpsprüher, die den Reiniger aufschäumen. Damit sprüht man immer ein bisschen auf die leicht feuchte Bürste und dann macht man Stück für Stück am Sitz. Ich hab glaub jede Sitzvorderseite in 10 Teilstücken gemacht. (wenn man eine ganze Innenausstattung machen mag sollte man gleich das 1-Liter-Gebinde nehmen zwinker )
Das Mittel nimmt man dann mit Baumwolllappen oder Microfasertüchern ab. (Da kann ich das 24er-Pack von Amazon empfehlen, die verwende ich für Chromarbeiten, Motorputzen etc. und die werden immer wieder gut sauber!)
Wenn ich fertig bin mit putzen wische ich einmal mit destiliertem Wasser drüber, damit keine Reinigerreste auf dem Sitz sind.
Sobald das getrockent ist merkt du bereits, dass das Leder unbedingt nach Pflege verlangt!
Hier nehm ich dann den Protector und verteilte ihn mit einem Lappen auf dem Sitz... das ganze hab ich auch mehrfach gemacht, das gibt ein sehr schönes Finish. smile

Für die Seitenverkleidungen hat sich die Gallseife bei mir bewährt, die hab ich einfach in flüssiger Form vom "dm"-Drogeriemarkt um die Ecke geholt. Kostet nicht die Welt. smile
Hier einfach ordentlich Seife auf die Bürste und dann die Seitenverkleidung einbürsten und ein bisschen einwirken lassen. Ggf. dann nochmal nachbürschtln.
Dann kannst dus ebenfalls wieder mit einem Lappen abnehmen ( generell solltest du genug Lappen für die Arbeiten bereit halten zwinker ). Dann habe ich auch wieder mit dest. Wasser nachgewischt (teilweise musste ich aber 4-5 mal mit der Seife drüber gehen, damit kein Dreck mehr runter kam).
Bei mir gabs vor allem an den Seitenverkleidungen dann einen leichten weißen Schleier und weiße Stellen, das ließ sich z.B. mit Koch Chemie Top Star nicht beheben, aber ich hab den Colorlock Protector verwendet und dann ist das wieder vollkommen verschwunden und die schöne Originalfarbe kam zum Vorschein.
Den Protector kann man ruhig einwirken lassen, ob 1h oder länger macht da nicht viel, ich hab einfach wenn ich wieder beim Auto war alle Flächen mit einem neuen Tuch einmal kurz trocken abgewischt.

Die Mittelkonsole habe ich mit Meguiars All Purpose Cleaner in 1:10 gereinigt. Da musst du aber aufpassen, das ist ein gewerblicher Reiniger mit einem ph-Wert nahe 11, also Augenschutz, ggf. Atemschutz damit man das Aerosol nicht einatmet und vor allem und in jedem Fall Handschuhe! Wirklich sehr wichtig!
Den habe ich dann einfach aufgesprüht und dann ebenfalls mit einer Colorlock-Bürste eingearbeitet und ca. 2-5 Minuten einwirken lassen. Danach abgenommen und wieder nach dem Reinigen (den Reinigungsvorgang hab ich ebenfalls 2-5 mal machen müssen) mit dest. Wasser abgewischt.
Dann hab ich das Koch Chemie Top Star aufgetragen, einfach auf einen Lappen und drüber wischen und dann nach ca. 20-60 Minuten einmal nachgewischt, da kam die Farbe wieder klasse raus.
Top Star solltest du auch nur mit Handschuhen und in belüfteten Räumen verwenden, der Gesundheit zu Liebe. smile

Wenn noch Fragen offen sind nur raus damit, ich beantworte alles gerne. zwinker


Und etwas Neues habe ich auch noch, und zwar ein Lenkrad von Ralf (Treffpunkt /8) das ein paar Abnutzungsspuren hat aber sonst gefällt es mir sehr gut.

Zur Aufarbeitung der Lenkräder findet man leider im Internet sehr wenig (fast nichts), es gibt nur eine Anleitung zum lackieren und verfüllen von Rissen, was ich jedoch noch nicht benötige. smile

Also hab ich heute mal ins blaue hinein probiert, was wie funktioniert. smile

Erstmal gabs natürlich eine Bestandsaufnahme, dabei haben sich die Abnutzungsspuren deutlich gezeigt:

http://abload.de/img/p11908763xjyi.jpg

http://abload.de/img/p1190889vrj9b.jpg

http://abload.de/img/p1190890tlks3.jpg

http://abload.de/img/p1190891imjyj.jpg

http://abload.de/img/p1190900wpjpf.jpg

http://abload.de/img/p1190877w2kzq.jpg

http://abload.de/img/p1190878fnkm3.jpg

http://abload.de/img/p11908791kjdd.jpg

http://abload.de/img/p11908801kk6y.jpg

http://abload.de/img/p11908819lkeq.jpg

http://abload.de/img/p11908821zkce.jpg

http://abload.de/img/p1190883r9j8o.jpg

http://abload.de/img/p1190888rmj1s.jpg

Vor allem anderen hab ichs kurz geputzt mit Microfaser und No Rinse Mischung.

Als ersten Versuch hab ich eine Feinpolitur genommen und die per Hand mit einem Polierschwamm verarbeitet... das hat aber leider nicht den erwünschten Erfolg gebracht.

Dann hab ich direkt auf eine mittlere Politur gewechselt, aber die hat einen fiesen Grauschleier hinterlassen...

Davor:

http://abload.de/img/p1190902y9k3a.jpg

Danach (links poliert, rechts nicht)

http://abload.de/img/p1190905kfkqx.jpg

Also erstmal schauen, wie man den wieder entfernt, bevor ich weiter mache...
Das ging dann gut mit der Feinschleifpolitur per Hand. smile Puh! grins Das war schonmal eine Erleichterung, dass ich da nichts ruiniert hab. zwinker

http://abload.de/img/p1190909hoksm.jpg

Diese Spuren sollten als erstes mal großteils verschwinden...

http://abload.de/img/p1190913xwk1k.jpg

Also was jetzt? Schleifpapier!
Zu Beginn hab ich mich vorsichtig mit 5000er rangetastet, aber mit 2000er gings sehr gut
Also erstmal mit 2000er geschliffen, dann mit 5000er quer dazu und dann mit einer mittleren Politur mit einem Spotpad auf der Exzenter drüber, gefolgt von einer Feinschleifpolitur. smile Und dann: BAM!!! grins

Davor:

http://abload.de/img/p1190943ihk4k.jpg

Dabei:

http://abload.de/img/p1190932ayk5y.jpg

http://abload.de/img/p119094521ke8.jpg

Und danach: grins

http://abload.de/img/p11909380bkmy.jpg

http://abload.de/img/p11909478xk80.jpg

http://abload.de/img/p1190956j0jep.jpg

Und weiter gings:

http://abload.de/img/p1190958lwk60.jpg

http://abload.de/img/p1190959utjv1.jpg

Geschliffen:

http://abload.de/img/p11909609oja5.jpg

Und poliert... wenn ich das Lenkrad zerlegt hab mach ich es zu Ende, da ich dann auch vorne gut überall hin komme. smile

http://abload.de/img/p11909638uj5q.jpg



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.12.14 12:14.

die Tipps müssen ins Knoff Hoff
geschrieben von: rottmoser (IP-Adresse bekannt)
Datum: 09. Dezember 2014 12:50

WOW, wirklich saubere Arbeit, Respekt.
Die Tipps, auch mit deinen tollen Bildern dazu, sollten ins Know-How, vielleicht einmal unter 6. Innenausstattung Sitze & Verkleidung, und das Lenkrad unter Allgemein? Mal sehen wer als erstes sein weißes Lenkrad mit dieser Technik bearbeitete und über den Erfolg berichtet. Ich hab grad keine Zeit dazu, aber irgendwann kommt das bestimmt auch noch.

http://images.spritmonitor.de/356143.png
Markus, Bj 1975
HD VRSCDX Bj 2012
Lada Niva LPG, Bj 2007
Mercedes 250 CLPG/8, Bj 1970
Honda CB 750 Four K2, Bj 1972
http://www.strichacht-forum.de/file.php?0,file=2172

Re: die Tipps müssen ins Knoff Hoff
geschrieben von: aekwi (IP-Adresse bekannt)
Datum: 09. Dezember 2014 13:00

Danke! smile
Ich kanns bei Bedarf auch als PDF machen o.ä.

Wenn jemand im Frühjahr in München ist und mit beim Ventil einstellen hilft, kann ich auch gerne beim Innenraum oder bei Lackproblemen helfen. zwinker

Wie demontiert man eigentlich das Polster und den Chrom-Hupen-Ring?



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.12.14 13:03.

Re: die Tipps müssen ins Knoff Hoff
geschrieben von: dieselblitz (IP-Adresse bekannt)
Datum: 09. Dezember 2014 20:09

Hallo Simon,

das Polster ist nur gesteckt, da sind drei Kunststoffbolzen auf der Rückseite. Vorsichtig seitlich packen (ggf. vorher Fingernägel wachsen lassen grins ) und herausziehen. Um an den Hupenring zu kommen musst Du das Lenkrad vom Topf trennen. Unter dem Polster sind ein paar Schrauben.

respekt vor Deiner Leistung, da kann man schon nicht mehr von Reinigen sprechen, das ist professionelle Aufbereitung.

Viele Grüße,
Sven

http://images.spritmonitor.de/617254.png

Re: die Tipps müssen ins Knoff Hoff
geschrieben von: aekwi (IP-Adresse bekannt)
Datum: 09. Dezember 2014 20:16

Hi Sven, danke für den Tipp! smile Hab vorher mal probiert und kurz bei Ralf durchgeklingelt und bin bereits fertig. grins Das Ergebnis mag ich euch selbstverständlich nicht vorenthalten.

Wenn jemand mal Hilfe bei sowas braucht einfach melden. smile

Zuerst musste es zerlegt werden, dazu kann man das Polster einfach wegziehen, wie Sven bereits geschrieben hat. smile

http://abload.de/img/p11909726gjaa.jpg

http://abload.de/img/p11909733cjtg.jpg

Dann kann man die 5 Muttern mit einer 13er Nuss lösen.

http://abload.de/img/p1190974z2kzq.jpg

Alles ordentlich aufräumen. zwinker

http://abload.de/img/p1190975jgjy1.jpg

Wenn man die Radnabe hochhebt, sieht man die Verbindungskabel und drei keine Kreusschrauben, die schraubt man auf und kann dann die Nabe inkl. Kontaktring einfach entnehmen.

http://abload.de/img/p1190976eijhs.jpg

Und so kommt man zum naggischen Lenkrad. zwinker

http://abload.de/img/p1190982alj9a.jpg

http://abload.de/img/p1190984y1jch.jpg

http://abload.de/img/p1190988nikop.jpg

Dann wurde es komplett geschliffen. Zu Beginn habe ich bei zwei tieferen Kratzern auf der Rückseite die Kanten mit dem Dremel und einem kleinen Fräser gebrochen.
Die tieferen Beschädigungen wurden mit 1200er vorgeschliffen und dann mit 2000er hinterher.

http://abload.de/img/p1200016k5jem.jpg

http://abload.de/img/p1200022ijjnw.jpg

Danach bin ich mit der Exzentermaschine drüber mit mittlerer Politur (IP2000), teilweise an den unzugänglichen Stellen nochmal per Hand (mit PG500 und IP2000) hinterher. Das nimmt ein bisschen mehr Zeit in Anspruch, aber es wird mit einem sehr schönen Glanz belohnt, da ja die ganzen feinen Schleifkratzer restlos verschwinden sollen. Wenn man bei dem Schritt zu schnell aufhört ärgert man sich nur hinterher. zwinker
Als das fertig war hab ichs mit der Feinpolitur (SF4000) von Menzerna bearbeitet, bis es meinen Ansprüchen erstmal genügt hat. zwinker
Die Politur hab ich dann mit Isopropyalkohol 1:4 abgenommen, das ging ohne Schleier oder ähnliches. Man weiß ja nie wie das Material reagiert. smile

Am Ende hab ich noch eine Schicht Wachs aufgelegt (Sonax Premium Carnauba, das hat ich grad rumstehen es soll ja erstmal über den Winter gut ausschauen beim rumliegen zwinker ). Ich wollte auch keine Chemiekeule auftragen, da man es ja immer in der Hand hat, also reinige ichs evtl noch vor dem Sommer. smile

Aber langer Rede kurzer Sinn, hier sind die Finishpics:

http://abload.de/img/p1200048mxket.jpg

http://abload.de/img/p1200064qmj1b.jpg

http://abload.de/img/p1200047ehk6d.jpg

http://abload.de/img/p1200042lzktx.jpg

http://abload.de/img/p1200040jzkg3.jpg

Der Zeitaufwand war ca. 5-6 Stunden für alles.

Viele Grüße
Simon

Re: die Tipps müssen ins Knoff Hoff
geschrieben von: aekwi (IP-Adresse bekannt)
Datum: 10. Dezember 2014 20:55

Auf Wunsch noch die Bilder von einem Teil meiner verwendeten Pflege- und Putzprodukte.
Ich weiß ich sag das oft aber bei allem mindestens Nitrilhandschuhe tragen, die Haut und eure Gesundheit werdens euch danken. smile

http://abload.de/img/20141209_155702ztjsh.jpg

http://abload.de/img/20141209_155706akkcj.jpg

http://abload.de/img/20141209_155715ftkhy.jpg

http://abload.de/img/20141209_15580768j9b.jpg

Re: die Tipps müssen ins Knoff Hoff
geschrieben von: aekwi (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11. Dezember 2014 15:33

Ein kleines Schmankerl gibts noch... ich hab natürlich auch noch den verchromten Hupen-Ring poliert mit Menzerna Paste und das Polster mit Colorlock Reiniger stark und Protector gereinigt und gepflegt.
Danach einfach wieder zusammen gebaut und gefreut. smile

http://abload.de/img/p1200087ked2n.jpg

Dann gings den hinteren Stoßdämpfern an den Kragen... nach der langen Zeit haben die nicht mehr viel gedämpft, also sind sie verstärkten Bilstein-Dämpfern gewichen.

Auf der rechten Seite hab ichs zuerst probiert, dort hab ich das Rad dran gelassen. Links hab ichs ohne montiertes Rad und mit hoch gehobenem Auto versucht, was auch ging, wobei ich denke, dass die Variante mit dem montierten Rad bzw. dem somit abgestützten Radträger die klügere Variante ist.

Der Wechsel ist kein Hexenwerk, man schraubt einfach zwei Muttern oben auf dem Dämpfer weg. Sollte der Radträger nicht abgestützt sein, fällt er ein kleines Stück nach unten, sobald man beide Muttern entfernt hat.
Ich hab hab das Auto einfach so auf die Bühne gestellt, dass es dort abgestützt ist.

Arbeitsbeleuchtung an und los gehts grins

http://abload.de/img/p12000942oas5.jpg

Also zu Beginn zieht man die Kappe ab:

http://abload.de/img/p1200089bgzd1.jpg

Zum Vorschein kommen die beiden Muttern (17er Schlüsselweite)

http://abload.de/img/p1200090wpahp.jpg

Die habe ich gelöst und die Teile schön ordentlich hingelegt, damit ich später die Reihenfolge weiß... da bin ich immer lieber ein bisschen vorsichtiger.

http://abload.de/img/p1200091gpzbq.jpg

http://abload.de/img/p1200092ray05.jpg

Die Schrauben unten hatte ich bereits ein bisschen mit WD40 eingesprüht

http://abload.de/img/20141211_14350260y9e.jpg

Diese löst man mit einer 17er Nuss

http://abload.de/img/20141211_143536sayrk.jpg

Und dann kommt einem schön der Stoßdämpfer entgegen. Wenn man keine Bühne hat muss man das Auto einfach mit einem Wagenheber hochheben, damit man den Dämpfer problemlos nach unten entnehmen kann.

http://abload.de/img/20141211_140334ualsx.jpg

Dann kommt der neue rein:

http://abload.de/img/20141211_142147biaco.jpg

Wird eingefädelt und unten verschraubt

http://abload.de/img/20141211_143902duxve.jpg

Und dann kann man das Auto runter lassen und oben die Mutter aufsetzen. Hierbei wurden die zwei Muttern durch eine selbst sichernde Mutter ersetzt.

So steht er jetzt danach da.

http://abload.de/img/20141211_145301jex7u.jpg



Viele Grüße
Simon

Re: die Tipps müssen ins Knoff Hoff
geschrieben von: aekwi (IP-Adresse bekannt)
Datum: 13. Dezember 2014 18:14

Heute hab ich vorne die Stoßdämpfer gewechselt.
Geht eigentlich auch problemlos ohne Bühne, nur hab ich auf der linken Seite ein ziemliches Problem, da dort oben im Motorraum sehr sehr wenig Platz zum Festschrauben ist.

Oben links:

http://abload.de/img/20141213_150450tduo2.jpg

Oben rechts (hier erkennt man auch gleich mein Problem... die Schraube kann man hinterhalb erahnen)

http://abload.de/img/20141213_150456u3urt.jpg

Die unteren Schrauben habe ich bereits vor ein paar Tagen mit Öl eingesprüht, damit sie sich leichter lösen lassen... war auch gar kein Problem.

Also Kontermutter lösen und dann die zweite Mutter ebenfalls abschrauben (17er Schlüsselweite)

http://abload.de/img/20141213_1505289uuas.jpg

Unten (glaub 13er Schlüsselweite)

http://abload.de/img/20141213_150843y1u6j.jpg

Dann einfach lösen:

http://abload.de/img/20141213_1510253aumv.jpg

Schön die Teile hinsortieren, damit ich die Reihenfolge und die Lage nicht vergesse oder vertausche:

http://abload.de/img/20141213_1512134gufn.jpg

Alt gegen neu:

http://abload.de/img/20141213_151832xdulf.jpg

Den alten Dämpfer bekommt man leicht raus. Ich habe zuerst oben die Muttern gelöst, dann unten und habe dann das Auto hoch gehoben (ginge auch mit Wagenheber und Unterstellböcken) und den Reifen demontiert. Einen Federspanner braucht man ja dazu nicht.
Dann kann man mit ein bisschen Kraft den Stoßdämpfer zusammen drücken und seitlich nach unten vorne heraus nehmen. Auf die gleiche Art fädelt man den neuen Dämpfer ein. Den stellt man dann unten auf den Achsschenkel, drückt ihn zusammen und kann so recht bequem in das obere Loch einfädeln. Ein Kraftprotz muss man dafür nicht sein, da reicht ein Teil des eigenen Körpergewichts ( je nachdem wie viel man wiegt zwinker )

Der neue Stoßdämpfer eingesetzt:

http://abload.de/img/20141213_152159h2u5w.jpg

Danach habe ich den Reifen wieder montiert, das Auto abgelassen und alles in umgekehrter Reifenfolge zusammen geschraubt.


Dank Andrew habe ich jetzt auch eine verchromte Schaltkulisse, über die bin ich noch kurz mit Menzerna polishing cream drüber gehuscht.

Davor:

http://abload.de/img/p1200097lluvj.jpg

http://abload.de/img/20141213_163118zmupb.jpg

Danach: (die Kratzer gehen ned raus aber a bissl mehr Glanz gabs trotzdem smile )

http://abload.de/img/p1200099ocuk3.jpg

http://abload.de/img/p1200100pdu5x.jpg



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.12.14 18:15.

Re: die Tipps müssen ins Knoff Hoff
geschrieben von: aekwi (IP-Adresse bekannt)
Datum: 03. Januar 2015 10:02

Und weiter geht das lustige Teile-Tauschen. grins

Nachdem die Federbeine nun wieder richtig befestigt sind und ich für deren Tausch den Wischwassertank ausgebaut habe ( man könnte ihn auch zur Seite legen, aber so gehts einfach einfacher grins ) wollte ich die Heißkleberreparatur der Vorbesitzer ein bisschen verstärken, da diese keinen soliden Eindruck macht.
Der Anschlussstutzen für eine der Leitungen war scheinbar einmal abgebrochen und wurde wieder angeklebt, hing aber leicht locker dran.

http://abload.de/img/p12001142pzsp.jpg

Deshalb habe ich ihn mit 2-k-Kleber fixiert, damit ich den Tank behalten kann. smile

http://abload.de/img/p1200117k0zn3.jpg

Morgen hole ich mir in der Apotheke noch eine Spritze, dann kann ich die Leitungen von den Spritzdüsen trennen und durchblasen. Danach verbaue ich keine Filter, da die Pumpen für das Wasser gerne mal Teile verlieren und diese die Düsen verstopfen. Der kleine Filter verhindert das. smile

Danach habe ich den Luftfilter gewechselt, der sitzt "super" zugänglich vorne links.

http://abload.de/img/p1200105e4bv6.jpg

Für den Tausch muss man nur zwei Schlauchschellen lösen, drei Schläuche abziehen, einen Stecker trennen, den Bowtenzug der Motorhaubenöffnung bei Seite ziehen, zwei Klammern lösen, den Deckel drehen und es dann irgendwie nach oben rausfummeln ohne den Lack zu beschädigen. Der Einbau gestaltet sich in umgekehrter Reihenfolge ähnlich lustig. :thumbdown:

http://abload.de/img/p120012312zgq.jpg

Links der Neue, rechts der Alte

http://abload.de/img/p12001227ll0i.jpg

Da ich eh grad dabei war hab ich mir mal die Drosselklappe angeschaut, nicht dass hier enorme Ablagerungen sind.

http://abload.de/img/p12001253byn1.jpg

Einmal ein bisschen durchgewischt und es schaut gut aus. smile

http://abload.de/img/p1200130nebsy.jpg

Und Klappe zu, Affe tot, Filter drin, Simon froh grins

http://abload.de/img/p12001325xy8w.jpg


Die alten Sicherungen habe ich gegen neue getauscht und alle Kontaktflächen einmal kurz mit Schleifpapier abgezogen, damit dort die Oxidation keine Chance hat.

Alt:

http://abload.de/img/p1200135ysblg.jpg

Neu:

http://abload.de/img/p120013690ldd.jpg


Dann habe ich noch einen Ölwechsel gemacht. Dabei habe ich festgestellt, dass ich vllt noch einen halben Liter nachschütten sollte, den ich nicht habe, der kommt morgen rein. Außerdem mach ich das in Zukunft wieder in der DIY-Werkstatt, da ist das mit dem Altöl einfacher, da man es direkt entsorgen kann. So muss man es umständlich auffangen und dann wieder in die alten Behälter abfüllen und beim Händler zurück geben... aber das eine mal ging das schon, auch wenns eine kleine Sauerei war.

http://abload.de/img/p1200138cyynn.jpg

Eingefüllt habe ich das Öl mit meinem patentierten PET-Trichter. Besser als oben auch noch was daneben zu schütten. grins

http://abload.de/img/p1200142sbxyn.jpg

Die Weihnachtszeit ist ja immer besinnlich... und was macht man, wenn man nun wohlgenährt nach den ganzen Festen noch etwas Entspannung braucht?
Genau! Man schraubt am Oldie! grins

Angefangen habe ich mit dem klemmenden Fahrertürschloss, da man dieses nicht mehr absperren konnte.
ich habe hier einen kleinen Erfolg errungen und eine Lösung gefunden für mein Problem.

Ich habe günstig zwei gebrauchte Schlösser bekommen, jedoch hat
sich herausgestellt als ich das Schloss auf der Fahrerseite eingebaut
habe, dass die Schlösser eine Kindersicherung haben und diese
offensichtlich keinen Platz findet und so die Tür nicht mehr ganz zu
geht.

Also musste eine andere Lösung her... erst habe ich überlegt die
Sicherung einfach abzuschleifen, so dass der hervorstehende Teil flach
ist bzw. ganz entfällt. Doch dann habe ich die Mechanik meines
"defekten" Schlosses und des anderen verglichen.

Dabei ist mir zuerst aufgefallen, dass oben kein Abstand ist, also hab ich den mit dem Dremel schnell eingebracht.

http://abload.de/img/20141225_1406525norh.jpg

Da das leider nichts geholfen hat hab ich nochmal verglichen, welche
Unterschiede noch verbleiben und dabei ist mir aufgefallen, dass der
Hebel "1" zu weit hinten steht und somit das Schloss blockiert. Bei "2"
ist das nicht so. Ein bisschen geprüft und gewackelt und festgestellt,
dass der deutlich lockerer ist, als bei dem funktionierenden Schloss...

Dann hab ich geschaut, ob man den Hebel braucht und soweit ich das jetzt
gesehen hab ich der nur in Funktion, wenn man eine Kindersicherung hat.
Da das bei dem Schloss aber nicht notwendig ist hab ichs mit dem Dremel
rausgeschnitten und siehe da: Das Schloss funktioniert wieder
einwandfrei. Sowohl die Verriegelung von Aussen mit dem Schlüssel als
auch von Innen geht nun wieder.

http://abload.de/img/20141225_145212ytq02.jpg

Da ich eh grad an der Tür zu Gange war und günstig ein Türfangband geschossen habe ( die Kosten neu bereits gut 100€ ), hab ichs eingebaut. Gut ist hier, dass das Türfangband der Limousine auch beim Coupe passt. smile

Alt:

http://abload.de/img/20141225_134147nrjvx.jpg

Neu (wenn ich mal ganz viel Muße haben sollte lackiere ich es passend, aber bis dahin wird es sicher auch in der Farbe rot die Tür offen halten grins ):

http://abload.de/img/20141225_13415479k33.jpg

http://abload.de/img/20141225_13415857jy5.jpg

Dann hab ich mal die Batterie und die Batteriehalterung ausgebaut, die wird gestrahlt und pulverbeschichtet. smile

http://abload.de/img/20141223_001153hxjpz.jpg

Darunter kam ein bisschen Rost zum Vorschein, den geh ich aber mit Rostumwandler an, da er nur sehr oberflächlich ist (sieht hier schlimmer aus als es ist).
Hier hab ich mir mal Rostio-Gel besorgt, da bin ich gespannt ob es funktioniert. Ansonsten verwende ich Säure mit Sägespänen o.ä. damit sie nicht so leicht ablaufen kann. smile
Bei den Rostumwandlern weiß man ja nie obs wirklich funktioniert... aber da berichte ich natürlich. smile

http://abload.de/img/20141223_001552ppk1v.jpg

Zu Guter Letzt wurde das Differenzialöl abgelassen und ersetzt.
Hierfür braucht man eine 14er Imbusnuss, ein bisschen Geduld, WD40 und Wärme.
Die Schrauben habe ich bereits einige Zeit davor mit WD40 eingesprüht, da die gerne mal Zicken machen.

http://abload.de/img/20141225_1458460gkh7.jpg

Oben befindet sich die Einfüllöffnung, diese sollte man unbedingt zuerst öffnen, da es eine böse Überraschung gibt, falls sich die Ablassschraube einfach öffnen lässt, das Differenzial leer läuft und dann kein neues Öl durch die obere Schraube mehr eingefüllt werden kann.

http://abload.de/img/20141225_172434l8kdf.jpg

Lecker Suppe (es kam auch nur ca. 1/2 Liter raus)

http://abload.de/img/20141225_1725292ajtp.jpg

Beim Einfüllen kam mir die praktische Flasche sehr zu Gute, jedoch nur bis ca. zur Hälfte, da sehr wenig Platz ist und man so die Flasche nicht über das Differenzial heben kann... aber zum Glück hatte ich mir erst vor kurzem ein paar Spritzen besorgt um die Leitungen der Scheibenwaschanlage zu reinigen.
Das hat zwar ein bisschen gedauert aber nach guten 1,1 Liter lief es wieder raus, so dass ich mir sicher sein kann, dass es jetzt richtig befüllt ist. smile

http://abload.de/img/20141225_17481346jzz.jpg

Als kleine Arbeit nebenbei habe ich die Leitungen vom Zigarettenanzünder gemessen und die Kontakte im Anzünder ein bisschen gebogen, jetzt funktioniert der auch einwandfrei, der ist mir wichtig für die Ladegeräte auf längeren Fahrten. smile

Und ein rissiger Schlauch ist mir aufgefallen, ich tippe der gehört zum Kühlwasserkreislauf, aber das dürfte nicht so schwer werden den zu tauschen. smile

http://abload.de/img/20141223_0058543ak04.jpg



Viele Grüße
Simon



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.01.15 10:08.

Re: die Tipps müssen ins Knoff Hoff
geschrieben von: aekwi (IP-Adresse bekannt)
Datum: 16. Januar 2015 22:18

Ich war wieder fleissig, da ich den /8 von der Bühne runter haben will und solange ich die Zeit noch habe das auch vorwärts bringen will.

Also zuerst kam die Kühlflüssigkeit raus, danach wurde mehrfach durchgespült und als nur noch klares Wasser kam hab ichs neu befüllt. smile

http://abload.de/img/20150103_1319119xsh8.jpg

Dann kam die Hauptbeschäfitigung: Überholen der Bremssättel.
Bei der Probefahrt beim Kauf ist bereits aufgefallen, dass die Bremse verzieht. Der Verkäufer hat sie zwar gängig gemacht, aber das ist ja auch nur die halbe Miete.
Aus dem Grund ( und immer noch leichtem Verziehen beim Bremsen hin und wieder ) habe ich mir für alle Sättel den Reparatursatz bestellt sowie die ATE Bremszylindermontagepaste.
Also hoch das Auto und ab mit dem Bremssattel. Dazu muss man erstmal das Sicherungsblech aufbiegen, das die Schrauben sowie die Bremsleitung sichert. Das habe ich bei Mercedes neu bestellt und kommt bei der Montage wieder mit rein.

http://abload.de/img/20150107_105055bss6x.jpg

Danach habe ich mit einem Durchschlag und einem Hammer die Stifte ausgetrieben.

http://abload.de/img/20150107_112044z7siq.jpg

Und dann die Bremsbeläge entfernt.

http://abload.de/img/20150107_1121193jsi5.jpg

Die Kolben habe ich mit Druckluft ausgeblasen, das ging auch meistens recht gut. Zum Verschließen der Öffnung habe ich dann einfach ein Stück Blech mit einer Schraubzwinge fixiert. Meist gingen die Kolben mit max. 2 Bar Druck raus ( zumindest bei den Sätteln der Vorderachse ).

http://abload.de/img/20150107_112635r8sfa.jpg

Also mal schauen was wir da haben:

Der eine Kolben:

http://abload.de/img/20150107_112638p9s4d.jpg

Der Sattel:

http://abload.de/img/20150107_1140455asvl.jpg

Die Staubmanschette... rechts ist die alte, links liegt die neue. grins

http://abload.de/img/20150107_114534svsd9.jpg

Die Bremskolben habe ich mit feinem Schleifpad und 5000er bzw. 2000er Schleifpapier kurz abgezogen.

http://abload.de/img/20150107_1142247tsi0.jpg

Und dann ein neues Blech aufgesetzt:

http://abload.de/img/20150107_115009r5s38.jpg

Der Zweite Kolben hat sich ein bisschen mehr gewehrt, ging dann aber auch raus.

http://abload.de/img/20150107_143149fasew.jpg

An dem hat auch scheinbar mal jemand rumgepfuscht... vllt wurde er so wieder gängig gemacht...

http://abload.de/img/20150107_120659oxsvo.jpg

Also alles auf schön:

http://abload.de/img/20150107_145133dsslh.jpg

http://abload.de/img/20150107_145852dvsq7.jpg

Danach wurde die alte Dichtung aus den Sätteln genommen, alles geschliffen, mit der ATE-Paste eingeschmiert (auch die Dichtung), die Staubmanschette auf die Kolben gedrückt und die Kolben nur mit der Hand wieder in den Sattel geschoben. Am Ende noch die Staubmanschette richtig befestigen und den Entlüfternippel reinigen und fertig ist die (fast) neue Bremse. smile

http://abload.de/img/20150107_1245138xs2g.jpg

Zu guter Letzt hab ich die Stifte und Beläge wieder gereinigt und mit Kupferpaste eingesetzt.

http://abload.de/img/20150107_130721hasjy.jpg


An der Hinterachse gabs dann natürlich das gleiche Spiel.

http://abload.de/img/20150108_0957553nszz.jpg

Auch hier wird das Sicherungsblech erneuert, wenns da ist. smile

http://abload.de/img/20150108_100837w3s8q.jpg

Ein Kolben ging ganz leicht heraus und wurde direkt bearbeitet und neu abgedichtet und eingesetzt:

http://abload.de/img/20150108_104821lysv0.jpg

Da sich der zweite wehrte und ich einiges rein- und raus gedrückte brauchte bis er sich mehr als 2mm bewegte hab ich den alten mit meiner Sonderkonstruktion drin gehalten, da kein Platz für die Schraubzwinge war.

http://abload.de/img/20150108_105609y4szo.jpg

Bei 6 bar Dauerdruck hat auch der Kolben irgendwann klein bei gegeben. grins

http://abload.de/img/20150108_105804gnshc.jpg

Schleifen, dichten, fertig:

http://abload.de/img/20150108_110632cssih.jpg

Beim letzten Bremssattel hat sich dann noch das Blech für die Beläge zerlegt, zum Glück um 11.50, also meinen Teilehändler angerufen, 6€ kostet der Satz für beide Bremsen, um 13 Uhr war der Ersatz da, das ist Service. smile


Jetzt wirds pervers, also wer das nicht verträgt sollte den Part überspringen.
Mein Papa hat sich gewünscht, dass die Sättel rot werden... ich wäre für silber, aber wenns montiert sch.. lecht ausschaut, dann lackier ich sie neu.
Davor hab ich sie mit Schraubenzieher und Drahtbürste behandelt und natürlich mit Silikonentferner zum entfetten.
Auf die Haltbarkeit bin ich mal gespannt, ich hab jetzt einfach Hammerite genommen.

http://abload.de/img/20150108_1827294as7a.jpg

http://abload.de/img/20150108_194626hesrm.jpg

Bis die Bremsen trocken sind hängt er halt so auf der Bühne. zwinker

http://abload.de/img/20150108_181313wvsa8.jpg

Wenn alles wieder montiert ist tausche ich noch die Bremsflüssigkeit und entlüfte die Bremsen. smile



Dann habe ich noch den Lüftungswasserkasten ( eine recht rostanfällige Stelle ) geöffnet um mal nachzuschauen, wie es da um unseren /8 steht.
Dafür brösselt der Kalk aus den Scheibenwischwasserleitungen, die muss ich noch spülen.

Gitter und Scheibenwischer müssen weg:

http://abload.de/img/20150107_155549h9s5b.jpg

http://abload.de/img/20150107_160446bvsgk.jpg

Die Spannung steigt.....

http://abload.de/img/20150107_1612053jspj.jpg

*Tusch*
kaum Rost. smile

http://abload.de/img/20150107_161221elsrr.jpg

http://abload.de/img/20150107_1612252wspk.jpg

http://abload.de/img/20150107_16123067sur.jpg

Das kriegt dann entweder mal eine Ladung Fluid Film AR oder Mike Sanders, dann sollte das reichen. Evtl entroste ichs davor noch chemisch, aber mal schauen wie motiviert ich da bin. zwinker



Und noch ein kleines Projekt habe ich hier liegen und zwar soll eine Chromschaltkulisse eingebaut werden.
Hier gibts jedoch nur noch den umschäumten Schaltknauf, ich hätte aber gerne die Bakelitkugel.
Da ich nicht weiß, ob man das Gestänge einfach umbauen kann ( wegen der Biegung unten ) habe ich in der Bucht günstig einen Schaltknauf gekauft und versuche mal das umzubauen.
(Ja das Wohnzimmer muss wieder als kleine Werkstatt herhalten. grins )

http://abload.de/img/20150107_182535icsug.jpg

http://abload.de/img/20150107_1832116ts3h.jpg

http://abload.de/img/20150107_18384913sj6.jpg

Die Stange habe ich heute abgesägt und eine Fase eingebracht.
Danach habe ich es geschliffen und gebe es morgen zum verchromen. Die Bakelitkugel werde ich denke ich selbst anfertigen ( bzw. ein Freund kann das grins ) und dann mit Loctite befestigen.

http://abload.de/img/20150108_210413ios66.jpg

Nachdem es jetzt schon spät war hab ich beschlossen ich räum erst morgen auf. grins Außerdem haben so die Bremsen noch Zeit zum trocknen...

http://abload.de/img/20150108_194853uns4i.jpg


Noch schnell die Bremsen wieder montiert:

http://abload.de/img/20150109_1237291wu71.jpg

Dann entlüftet, dafür nehm ich einen aufgeshcnittenen Fahrradschlauch. Den knotet man auf einer Seite zu und befestigt die andere Seite mit einer Schlauchschelle auf dem Bremsflüssigkeitsbehälter.
So kann man mit dem Reifenprüfer Druck drauf geben und während sich dieser Druck langsam abbaut geht man zur Bremse, schließt das Entlüftungsventil und fertig. grins

http://abload.de/img/20150109_131944kpu07.jpg

http://abload.de/img/20150109_131948cdune.jpg

http://abload.de/img/20150109_1319511punl.jpg

Und Schlussendlich wieder die Reifen drauf... die roten Sättel kommen so zum Glück wieder in den Hintergrund.

http://abload.de/img/20150109_13371044utu.jpg


Das Gitter des Lüftungswasserkastens hab ich mal gereinigt, da ging einiges an Dreck runter... dafür braucht man zwar eine Menge Stahlwolle aber das Ergebnis lohnt sich. smile

http://abload.de/img/20150114_113449etuqe.jpg

http://abload.de/img/20150114_114219k5ufq.jpg

Danach gings dem Chromgitter an den Kragen, dort haben die Jahre einige Spuren hinterlassen, aber nichts, was man nicht mit einfachen Mitteln in den Griff bekommen kann.

Davor:

http://abload.de/img/20150114_114340zdub9.jpg

http://abload.de/img/20150114_1143495oug3.jpg

http://abload.de/img/20150114_114357t3uwh.jpg

http://abload.de/img/20150114_114402mpu54.jpg

http://abload.de/img/p12001584nu16.jpg

Dabei:

http://abload.de/img/p1200166g1uo8.jpg

Die Hohlraumversiegelungsreste habe ich mit Valet Pro Tar and Glue Remover eingeweicht und dann mit der Stahlwolle entfernt:

http://abload.de/img/p12001700quct.jpg

Danach:

http://abload.de/img/p1200176wlubi.jpg

http://abload.de/img/p1200178u0uyt.jpg

Dann hab ich mal geschaut was das Koch Chemie Nano Magic für Aussenkunststoff am Kühlergrill macht...

Davor:

http://abload.de/img/p12001832ru1m.jpg

Dabei:

http://abload.de/img/p12001849duzx.jpg

Und es macht...... Spannung.... NICHTS grins Also man sieht zumindest nichts davon wenn es getrocknet ist. (Nur unten rechts ist bearbeitet)

http://abload.de/img/p1200189kdu9j.jpg

Da das Auto das Gas immer verzögert angenommen hat habe ich im Gasgestänge im Motorraum gesehen, dass dort eine vernietete Verbindung Spiel hat... also ausgebohrt und neu vernietet, evtl ersetz ich die Niete noch durch eine Schraube mit Kontermutter. smile

Davor:

http://abload.de/img/p12001453huj4.jpg

http://abload.de/img/p1200146xvusx.jpg

Danach:

http://abload.de/img/20150115_175022o3ugy.jpg

Die Heckstoßstange hab ich entfernt (vier Schrauben, das find ich sehr nobel und einfach grins ) und die Rückleuchten folgen bald, wenn ich einen Termin mit dem Lackierer gemacht habe, denn dann schleife ich die Seitenteile unten blank und die Unterkanten der Türen... davor muss ich aber auch noch die Zierleisten demontieren. Ich denke das ist der beste Weg um die Rostfreiheit an den eingeschweißten Radläufen zu sichern und auch keine zu argen Farbdifferenzen zu bekommen, da ja später dann die Chrom-Zierleisten als Trennlinie dienen und somit nicht direkt zwei Farben aufeinander treffen.


http://abload.de/img/20150115_19243773u7b.jpg


http://abload.de/img/20150115_192443g5ujo.jpg

Dann hab ich mir das Set mit Stabi-Lagern und Koppelstangen für die Vorderachse gekauft... die Koppelstangen besitzen in der Mitte eine Hülse, durch welche die Schraube durchgeschoben wird... leider sind bei den alten Schrauben die Hülsen festgegammelt... also musste ich mit der Flex den Schraubenkopf entfernen und sie nach oben raus nehmen.... kein Beinbruch aber nervig, da die Flex zu Hause lag. :(


http://abload.de/img/20150115_153144enu7d.jpg

Die alte Koppelstange:


http://abload.de/img/20150115_153224l5uln.jpg

Halb demontiert:


http://abload.de/img/20150115_161037e0uty.jpg

Im Vergleich, man sieht die Gummis schauen nicht mehr so gut aus:


http://abload.de/img/20150116_170219w0uq5.jpg

Und die neue Montiert:


http://abload.de/img/20150116_172018q0uzs.jpg

Sowie das alte...


http://abload.de/img/20150115_160158vuu0t.jpg

und das neue Stabi-Lager:


http://abload.de/img/20150116_171638bbus4.jpg


Die Bremsscheiben werde ich noch am rostigen Teil (also dem "Topf") mit Phosphorsäure entrosten, dann sind sie wieder schön schwarz, aktuell schauen die so aus:


http://abload.de/img/p1200152zyut1.jpg


Und bei einem Blech habe ich Rost gefunden, da ich die eingeschweißten Sachen überprüfe, welche früher mal gemacht wurden... im Sommer werde ich mich mal ans Trockeneisstrahlen machen, damit man sowas sieht und beheben kann, bevor es schlimm wird. smile

http://abload.de/img/p1200153nnu0e.jpg


Unten bin ich am Auto sonst recht gut fertig... Strahlen, Rost, Getriebeöl und Hohlraumversiegelung folgt im Frühjahr nach dem Lackieren.

Bald kommt die Dichtung für den Automatikschaltknauf und der selbst gemachte Schalthebel kommt vom Verchomen, dann kann ich den Innenraum wieder montieren, da die Uhr ebenfalls überholt zurück gekommen ist und nun endlich wunderbar leise und genau läuft. smile

Danach gehts also an die Motortechnik. smile

Viele Grüße
Simon

Seiten: 1234nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 4


/8-Forum is powered by Phorum.