Rund ums Forum

Neuanmeldung
Impressum / Kontakt
Bedienung des Forums
Bild einfügen
Neueste Beiträge


Features

Galerie
/8-KnowHow
User-Landkarte


Links zu Mercedes-Benz

MB Classic Ersatzteilportal
MB Betriebsstoff-Vorschriften


Wichtige /8-Links

Baureihenübersicht
Serienunterschiede

Mercedes-Benz /8 Forum

Mercedes Benz /8


Willkommen im Mercedes-Benz /8 Forum.
Hier dreht sich alles rund um die Baureihe W114/115.
/8 Kaufberatung

/8-KnowHow - geballtes Wissen
Stellt hier Eure Restaurationen und Projekte vor - und lasst Bilder sprechen!
Geschütztes Forum - nur registrierte Stammposter können Beiträge schreiben 
Hallo Besucher!
Ein /8 aus der DDR
geschrieben von: zwofuffziger (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11. Dezember 2016 14:39

Wie schon in der Vorstellung angedroht, möchte ich euch hier mal die Geschichte meines 250 berichten.
Irgendwann im September diesen Jahres erzählte mir jemand, das bei einem Bekannten in Dresden ein alter Mercedes zum Verkauf steht und ob das nicht was für mich wäre. Das Auto sei vom verstorbenen Schwiegervater des Verkäufers und dieser habe den Mercedes schon vor der Wende in der DDR gefahren. Mir wurde die Telefonnummer in die Hand gedrückt und ich solle da einfach mal anrufen.
Das hörte sich alles soweit recht spannend an und obwohl ich weder Bedarf noch Zeit für ein weiteres Projekt hatte, habe ich nach einpaar Tagen hin und her überlegen dann doch angerufen... es lies mir einfach keine Ruhe!
Naja, nach einem kurzen Gespräch war die Sache so Interessant, dass für das nächste Wochenende ein Termin gemacht wurde und ich bin gleich mit dem Trailer zur Besichtigung gefahren. Die Substanz überzeugte vor Ort sofort und der /8 wurde gekauft und aufgeladen. Zu dem Auto waren nur der DDR-KFZ-Brief und die DDR Kennzeichen aus den 70er Jahren.... seit ende 1991 war der 250er nicht mehr zugelassen.

https://abload.de/img/s10kaxej.jpg

https://abload.de/img/s11c8aot.jpg

https://abload.de/img/s12sqzt0.jpg

Über die genaue Vergangenheit habe ich leider noch nicht viel in Erfahrung bringen können. In der DDR wurde das Auto im September 1971 zugelassen auf einen Kaufmann aus Jena. Der Brief wurde, wie das damals in solchen Fällen üblich war, per Hand mit Füller ausgeschrieben. Da es in den DDR-Briefen keine Spalte für eine Erstzulassung gab, gilt immer das Datum, an dem der Brief ausgestellt wurde, als Erstzulassung. Daher steht jetzt auch der 14.9.1971 als Erstzulassung in meinen neuen Papieren. Das Auto dürfte aber etwa ein Jahr älter sein.
Auf der letzten Seite des Briefes ist per Schreibmaschiene ein Text rein gesetzt, in den steht, dass der aus der BRD eingeführte PKW auf Grund einer Sondergenehmigung auf dem Gebiet der DDR zugelassen wurde, die Personengebunden ist. Der PKW darf weder weiter verkauft noch vermietet oder verpachtet werden. Dies bedarf einer weiteren Genehmigung. Der Herr schien also gute Kontakte zu haben... und sehr viel Geld!
Der letzte Besitzer hat den /8 dann 1982 gekauft, angeblich (nach Aussagen des Schwiegersohnes) für 150000 Mark (DDR). Er hatte zu DDR-Zeiten eine private Gärtnerei und Gartenbaubetrieb und soll auch zu denen gehört haben, die etwas Wohlhabender waren als die restlichen Arbeiter und Bauern. zwinker
Für Wartungs- und Reparaturarbeiten wurde der 250 immer nach Beucha bei Leizig gebracht, wo es eine private Werkstatt gab, die sich auf Mercedes spezialisiert hatte. Von dieser Werkstatt lag auch eine Karte im Handschuhfach mit div. Stempeln für durchgeführte Abgasuntersuchungen. Reparaturen wurden dort üblicher weiße nur gegen Bezahlung in DM ausgeführt.
Da der /8 in der DDR natürlich etwas besonderes war und nicht einfach ein Auto, wurde er natürlich außerordentlich gut gepflegt und nach DDR Manier perfektgegen Rost versiegelt. Alle Hohlräume und der gesamte Unterboden und die Radkästen sind mit elaskon und Graphitöl- Mischung gefutet. Warscheinlich ist das einer der ganz wenigen Strich 8 der nie geschweißt wurden ist und trotzdem Rostfrei dasteht.
In den frühen 80er Jahren wurde der Wagen mal komplett überlackiert. Nicht perfekt, aber gerade für DDR-Verhältnisse sehr gut.

Im Handschuhfach lag auch noch eine Originalrechnung vom Juli 1990 von der Mercedes-Benz Niederlassung Hannover. Dort wurde für 855,-DM die komplette Auspuffanlage erneuert. Die ist natürlich noch immer wie neu...! smile

Nach der Wende hat sich der Herr dann einen 124er gekauft und den /8 im Oktober 1991 still gelegt, aber nie verkauft! Er wurde in eine Garage gestellt und angeblich aller 5 Jahre mal herausgeholt, gewaschen und eine Runde gefahren. Im Sommer 2015 ist er dann verstorben, darum sollte das Auto nun verkauft werden.

Ich habe nun, 25 Jahre nach der Stilllegung, eigentlich nur eine sehr große Wartung machen müssen, habe alle Flüssigkeiten zwei mal getauscht (mit zwichendurch richtig warm fahren), Bremsschleuche, Stabigummis, neue Reifen, das Schaltgestänge neu gelagert... der übliche Kram eben. Drei Tage lang Lack, Chrom und Inenraum aufbereiten, Teppiche in Fußraum und Kofferraum neu, etwas Elektrik natürlich. Die Verschleißteile der Zündung mussten auch erneuert werden und die beiden Vergaser habe ich zerlegt und gereinigt - bis auf neue Dichtungen war aber nix zu erneuern.
Zu guter letzt die originalen Rückleuchten wieder rein und einen neuen Stern...
Die Nebelscheinwerfer und Rückleuchte flogen weg, damit kann ich mich einfach nicht anfreunden.

Im Januar gehen Sitze und Rückbank noch in die Sattlerei, da der Stoff völlig porös ist. Vier meter "Zick zack" in cognac sind bei Markus Trompka schon bestellt, das MB-Tex ist noch super und bleibt erhalten, da ich soviel originale Substanz wie möglich erhalten will. Und alle vier Türdichtungen müssen neu.

Ich hoffe nun, vielleicht noch in Erfahrung zu bringen, wie und warum der Strich 8 in die DDR kam... das würde mich doch brennend interessieren!

https://abload.de/img/s130fl1s.jpg

https://abload.de/img/s14jqa0t.jpg

https://abload.de/img/s15ktzot.jpg

https://abload.de/img/s915bk1.jpg

Der 250 läuft nun einfach super und bereitet mir zur Zeit im Alltag, wenn das Wetter trocken ist, unglaublich viel Freude und glänzt mit einer fantastischen Heizung! Ich glaube, den werde ich so schnell nicht wieder her geben! Er scheint einen gesunden Durst zu haben, aber wer so lange auf dem trockenen stand, at ja einiges nachzuholen.... zwinker

Re: Ein /8 aus der DDR
geschrieben von: Stefan300TD (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11. Dezember 2016 18:41

Hallo und herzliche Willkommen,

auch mein /8er lief schon in der DDR, ab ca. 1983 bei uns. Vorher hatten wir ein Tatra603 und ein Glas-Cabrio sag nix

Vorgeschichte? Keine Ahnung.

Gruß
stefan

Re: Ein /8 aus der DDR
geschrieben von: Erich Mielke (IP-Adresse bekannt)
Datum: 12. Dezember 2016 10:09

Hallo zusammen,

mein 250 C ist auch aus der DDR.
Historie ab 1980 habe ich. Er gehörte sogar nachweislich dem MFS.
Wie der 1969 aber in die DDR gekommen ist habe ich bisher nich herausbekommen.
Das DB Classic Center konnte mir genauso wenig weiterhelfen wie das DDR Museum in Berlin.
Für Anregungen, wer noch was dazu sagen könnte bin ich immer dankbar.

Gruß
Andreas

Andreas
250c 2.8

Re: Ein /8 aus der DDR
geschrieben von: Oldronny (IP-Adresse bekannt)
Datum: 13. Dezember 2016 16:44

Da wird man neidisch!

Erste Sahne, ganz klasse!

Re: Ein /8 aus der DDR
geschrieben von: oli512 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 14. Dezember 2016 16:52

Hallo zwofuffziger,

ganz tolles Auto mit einer tollen Geschichte!

Ist er 158 Weißgrau? Hab´ ich auch... allerdings nur ein 200er Diesel...


Gruß

Oli

Anhänge: 20161005_163330.jpg (168.2KB)   20161005_163316.jpg (172.4KB)  
Re: Ein /8 aus der DDR
geschrieben von: Johannes23 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 14. Dezember 2016 18:44

Moin,

ich habe dir mal eine private Nachricht in eigener Angelegenheit geschrieben!

Ansonsten: Schöner Fuhrpark smile

Gruß,
Johannes

Re: Ein /8 aus der DDR
geschrieben von: zwofuffziger (IP-Adresse bekannt)
Datum: 14. Dezember 2016 22:18

Hallo Oli,
Ja genau, das ist 158 weißgrau.
Deiner ist aber auch echt schick! Viele Grüße,
Daniel

Re: Ein /8 aus der DDR
geschrieben von: zwofuffziger (IP-Adresse bekannt)
Datum: 14. Dezember 2016 22:28

Hallo Johannes,
Ich habe dir gerade eine ausführliche Antwort auf deine Mail geschrieben.
Viele Grüße, Daniel

Re: Ein /8 aus der DDR
geschrieben von: Johannes23 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 14. Dezember 2016 23:44

Nabend,danke dir !
Mich hat leider nichts erreicht? Da steht allerdings auch, dass meine Nachricht noch nicht von dir gelesen wurde...
Ich schicke dir noch mal fix meine Mail , falls du das noch irgendwie raus kopieren kannst?

Gruß Johannes

Re: Ein /8 aus der DDR
geschrieben von: Cebulla (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20. Dezember 2016 12:13

Hallo,
also DB-Fahrzeuge sind wohl oft über die Leipziger Messe nach drüben gekommen. Die Leute von DB haben die dort dann aus Austellungsstücke abverkauft. Mielkes Stasileute waren da wohl privat dran interessiert. Jedenfalls gab es einen Befehl an die Untergebenen doch bitte mit den Teilen nicht zu auffällig zu protzen.
Kirchenwürdenträgen hatten ebenfalls solche Fahrzeuge und über Westfreunde konnte man sich auch einen solchen Wagen "schenken" lassen. Sowas ist wohl öfters als Ausgleich bei Erbschaften im Westen passiert.
Viele Grüße Cebulla



/8-Forum is powered by Phorum.