Rund ums Forum

Neuanmeldung
Impressum / Kontakt
Bedienung des Forums
Bild einfügen
Neueste Beiträge


Features

Galerie
/8-KnowHow
User-Landkarte


Links zu Mercedes-Benz

MB Classic Ersatzteilportal
MB Betriebsstoff-Vorschriften


Wichtige /8-Links

Baureihenübersicht
Serienunterschiede

Mercedes-Benz /8 Forum

Mercedes Benz /8


Willkommen im Mercedes-Benz /8 Forum.
Hier dreht sich alles rund um die Baureihe W114/115.
/8 Kaufberatung

/8-KnowHow - geballtes Wissen
Stellt hier Eure Restaurationen und Projekte vor - und lasst Bilder sprechen!
Geschütztes Forum - nur registrierte Stammposter können Beiträge schreiben 
Hallo Besucher!
Seiten: vorherige Seite1234nächste Seite
Aktuelle Seite: 2 von 4
Re: Restauration 230.6 BJ. 74
geschrieben von: henrik 280CE (IP-Adresse bekannt)
Datum: 14. Januar 2014 16:34

Danke Matthias,

für die Fotos!
Ich bin gespannt wie ich bei eingebautem Motor platztechnisch zu Rande komme...

Grüße aus Bayern ins kalte Schweden!

Henrik

Re: Restauration 230.6 BJ. 74
geschrieben von: sly_boogie (IP-Adresse bekannt)
Datum: 15. Januar 2014 20:47

Hallo Henrik,
kein Problem immer wieder gern!

@all:
Ich habe noch eine Frage und zwar beim Ausbau der Heckscheibe ist mir aufgefallen dass in den unteren Ecken jeweils links und rechts (rote Pfeile) ein Kleber/Dichtmasse aufgetragen wurde. Ist dies werksseitig aufgebracht worden?
http://abload.de/img/img_1601-forum99ki2.jpg

Weiß hier jemand bescheid?

Ebenfalls wollte ich noch Fragen ob es wirklich notwendig ist beim Einbau der Scheiben zusätzlich Dichtmasse zu verwenden oder ob es auch ohne geht was ist eure Meinung?
Gruß Matthias



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.01.14 20:48.

Re: Restauration 230.6 BJ. 74
geschrieben von: sly_boogie (IP-Adresse bekannt)
Datum: 15. Januar 2014 21:05

Hallo Kristian,
zu den Achsteilen: Ich habe alle Teile zum galvanisch verzinken gebracht. Die Temperatur dabei ist nicht höher als 45°C und die Schichtdicke beträgt ca.10 – 20 µm. Ich denke hier wird es keine Probleme geben.
Danach werden die Teile noch KTL beschichtet. Die Lenkhebel, an denen die Spurstangen befestigt werden, lass ich lediglich pulverbeschichten jedoch nicht dort wo der Konus sitzt (Löcher werden abgeklebt). Da war mir die Gefahr zu groß das der Konus durch den Materialauftrag durch das galvanisch verinken dieser nicht mehr korrekt passt.
Ich denke doch als Rostschutz sollte das reichen, das reine Pulverbeschichten wollte ich nicht, da durch Verletzungen in der Schicht es unterhalb rosten kann. Und vorher lackieren hatte ich keine Lust grins.

Die Teile sollten in den nächsten 2 Wochen zurück kommen.
Dann werde ich Bilder einstellen.
Gruß Matthias

kristian b schrieb:
-------------------------------------------------------
> hi,
>
> na da warst du ja schön fleißig und durftest ne
> menge aufgaben erledigen, mit denen ich zum glück
> nichts an meinem auto zu tun hatte.
>
> welche grundierung? da hab ich mich auf meinen
> lackierer verlassen, da kann ich leider keine
> auskunft geben.
>
> wenn du die achsteile ktl-beschichten lässt, musst
> du sie danach noch lackieren. ktl ist kein guter
> äußerer schutz. er sollte versiegelt werden.
> ich habe mich hier für pulverbeschichten
> entschieden, wobei vor dem beschichten mit
> zinkgrundierung grundiert wurde.
>
> lg
> kristian

Re: Restauration 230.6 BJ. 74
geschrieben von: sly_boogie (IP-Adresse bekannt)
Datum: 17. Januar 2014 19:49

Hallo Leute,
Wollte euch nochmals um eure Meinung Fragen vielleicht was das jemand und zwar habe ich einen Bremsleitungssatz gekauft der für W114/w115 ausgeschrieben war.
Heute habe ich diesen bekommen und steht auf der Verpackung das er nur für die BJ67-71. Gibt es Unterschiede in den Bremsleitungen zwischen den Baujahren oder kann ich diesen trotzdem verbauen was meint? Ich meine Ich habe schonmal gesehen das der Verteiler bei einigen Fzg. am Fussbodenblech sitzt. Bei meinem sitzt der Verteiler an der Quertraverse für die Hinterachse?
Könnt Ihr mir weiterhelfen? Bin für jede Hilfe dankbar!

Re: Restauration 230.6 BJ. 74
geschrieben von: MrDuDi (IP-Adresse bekannt)
Datum: 17. Januar 2014 23:10

Hallo,
Leider kann ich nicht helfen.
Aber ich habe großen Respekt vor Deiner Arbeit und Leistung,

Sehr interessant das zu verfolgen!

Grüsse
MrDuDi

Re: Restauration 230.6 BJ. 74
geschrieben von: Lars (IP-Adresse bekannt)
Datum: 18. Januar 2014 06:30

Hallo,

ich meine, dass die Sätze unterschiedliche Längen haben. Bin mir aber auch nicht mehr ganz sicher.

Gruss Lars

Unterschied Bremsleitungen
geschrieben von: michael aus köln (IP-Adresse bekannt)
Datum: 18. Januar 2014 07:59

Hallo Matthias

Es gab in der ersten Serie Fahrzeuge bei denen die Kupplung einen eigenen Behälter für die Hydraulikflüssigkeit hat. Bei den meisten Wagen hängt die Kupplung aber mit auf dem Bremsflüssigkeitsbehälter auf dem Hauptbremszylinder (HBZ).

Ich denke das ist der einzige Unterschied. Der HBZ selbst sitzt aber wohl immer an der gleichen Stelle.

Insofern würde ich davon ausgehen, dass dein Leitungssatz passen wird.

Was machst du mit der Kupplungshydraulik? Da könnte es sein, dass dein Leitungssatz die zwei kleinen Leitungsstücke nicht enthält. Die müßtest du dir dann extra besorgen.

Man kann sich so Leitungen auch in irgend einer kleinen Werkstatt für kleine Mark mal eben biegen und börderln lassen. Oder man hat halt selbst ein Gerät zum Bördeln, aber das lohnt nicht für ein Fahrzeug.

In der Kupplungshydraulik sitzt auch ein ca. 25cm langes Schlauchstück. Das solltest auf jeden Fall wechseln. Dieser Schlauch ist in der Regel von aussen top, aber von innen zugeqollen. Auch den Schlauch vom HBZ zum Geberzylinder solltest du erneuern.

Ne schöne Jrooß

Michael


Hast du die Fotos bekommen?

Re: Unterschied Bremsleitungen
geschrieben von: sly_boogie (IP-Adresse bekannt)
Datum: 18. Januar 2014 12:48

Hallo an alle,
Vielen Dank für die Antworten! Na dann geht wohl nur ausmessen um nicht nen zweiten Satz zu kaufen und der erste ist kaputt wall
@michael: Ja habe die Bilde bekommen hab dir per Mail zurück geschrieben. Vielen Dank nochmals Klasse Bilder die helfen mir auf jeden Fall weiter.
Und wegen der Kupplungsbetätigung. Die habe ich nicht ist ein Automat.

Aber um nochmals auf die Länge zurück zu kommen. Das Verteilerstück an der Hinterachse sitzt evtl. an verschiedenen Stellen ich muss mal nach Bilder suchen bei denen ich das gesehen habe. Naja verdammt hätte ich vorher schauen aber der Preis von 40 Euro war so verlockend.
Gruß

Re: Unterschied Bremsleitungen
geschrieben von: michael aus köln (IP-Adresse bekannt)
Datum: 18. Januar 2014 13:38

Hallo MAtthias

Wenn der Satz 40 Euro gekostet hat, hast du nicht soviel falsch gemacht.

Die ein oder zwei Leitngen die nicht passen lässt du dir neu machen, oder evtl. nur kürzen und neu bördeln. DAs kostet dich dann nochmal 20 Euro und alles ist gut.

Ne schöne Jrooß

Michael

PS deine Antwort ist im Spam Ordner gelandet, weil die Mail keinen Eintrag in der Betreffzeile hatte...



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.01.14 13:40.

Re: Unterschied Bremsleitungen
geschrieben von: urmel63 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 18. Januar 2014 14:59

Hi sly_boogie,

in dem Link, steht etwas im Oktober 1970, über geänderte Bremsleitungsverlegung hinten.

[www.strichachtclub.de]

Gruß
urmel63



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.01.14 15:11.

Re: Unterschied Bremsleitungen
geschrieben von: sly_boogie (IP-Adresse bekannt)
Datum: 18. Januar 2014 19:09

Hallo Urmel63,
Vielen Dank für die Info. Hätte ich doch bisschen mehr recherchieren sollen!
Egal sehe das so wie Michael dann werden die zwei links und rechts gekürzt und die lange neu.
Gruß Matthias und danke für die Hilfe! Bis zur nächsten FrageDanke

Re: Unterschied Bremsleitungen
geschrieben von: sly_boogie (IP-Adresse bekannt)
Datum: 25. März 2014 22:41

Hallo Zusammen,
auch hier mal wieder ein Update!
Nach unzähligen Geschäftsreisen nach Schweden, Südafrika, Spanien usw. konnte ich auch etwas für den Strich 8 machen.
Nachdem ich beim VDH wieder vorstellig wurde um Türen und Dichtungen zu holen:
http://abload.de/img/img_16432el2d.jpg

http://abload.de/img/img_247013xx4.jpg
tanzen

Gings los mit dem Fzg. umzusetzen auf eine andere Hebebühne.
Dazu habe ich ein Konstruktion aus Holz gebaut welche auch genutzt wird um das Fzg. zu lackieren.
So steht das gute Stück auf der Konstruktion:

http://abload.de/img/img_1804rgzbn.jpg

Nach dem letzten entfernen von Durchrostungen auf der Beifahrerseite am Unterboden:

Vorher

http://abload.de/img/img_24741mb0j.jpg

Nacher

http://abload.de/img/img_248597xyc.jpg


Ging es weiter mit dem vorbereiten zum lackieren.

Den Motorraum habe ich jetzt komplett blank gemacht:

http://abload.de/img/img_2473w2bu8.jpg

Dann noch das Armaturenbrett ausgebaut:

http://abload.de/img/img_2461nxzpi.jpg


Jetzt ging es los mit dem anschleifen und da mein lackieren bisschen Druck macht (was auch gut ist Idee) hat er schon die hinteren Seitenwände verspachtelt und die Türen und Kotflügel nach erster Anprobe mitgenommen zum vorbereitentop

Hier mal die Motorhaube angeschliffen:

http://abload.de/img/img_2420exzba.jpg

und hier die linke Seite hinten:

http://abload.de/img/img_2415mea4b.jpg

So und dann hat der lackieren mit seinen ersten Taten am Fzg. bekommen:

http://abload.de/img/img_251238z4d.jpg

http://abload.de/img/img_2513deyu2.jpg

Als nächstes steht jetzt der Ausbau des Schiebedachs an und weiter schleifen.
Ich hoffe auch, dass ich euch beim nächsten Update von den Achsen berichten kann, wie sie im zusammen gebauten Zustand aussehen hüpf-freu.
Ich hoffe euch gefällt was Ihr seht.
Wie immer her mit Lob und Kritik!
Gruß Matthias



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 25.03.14 22:43.

Re: Unterschied Bremsleitungen
geschrieben von: sly_boogie (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29. April 2014 21:31

Hallo Zusammen,
ich wollte euch natürlich auf dem laufenden was so in den letzten Wochen passiert grins

Als erstes habe ich noch bei schönem Wetter die letzten Ecken vom Rost befreit mit einer Sandstrahl- Pistole und vorher das Schiebedach ausgebaut. Wer Ausbau des Schiebedachs detaillierte Bilder benötigt einfach melden ist alles Dokumentiert Jawohl!.
So stand er da vor dem Strahlen top
http://abload.de/img/img_2591w4j2p.jpg

Ja und dann vergingen 4 lange Wochen und mein Bruder hat mir folgende Bilder zugeschickt tanzen
http://abload.de/img/img_26161jk8t.jpg

http://abload.de/img/img_2617mqkyj.jpg

http://abload.de/img/img_26186akqy.jpg

Am WE war er leider noch nicht vom Lackierer da. Ich werde ihn wohl zum ersten mal live sehen. Aber etliche Teile waren am WE schon abgeholt vom Lackierer.
Aber seht selbst hüpf-freu

http://abload.de/img/img_26211ijqo.jpg

http://abload.de/img/img_262685kw3.jpg

Da blieb natürlich Zeit am WE zum polieren woohoo

http://abload.de/img/img_2628zrkmq.jpg

Ich denke am WE gibts dann nochmals ein Update mit Bilder. Das erste wird jetzt sein ihn mit Mike Sanders zu konversieren.
Gruß und viel Spaß mit den Bildern.

Re: Unterschied Bremsleitungen
geschrieben von: fotopip (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29. April 2014 22:46

Respekt vor der Arbeit, die Du Dir machst!! Ich glaube, das wird schon ein Schmuckstück werden.
Konntest Du schon eine Erklärung für das "Vogelnest" in der C-Säule finden? Ist mir bei meinen neulich auch aufgefallen...
Gruss, Sven

Re: Unterschied Bremsleitungen
geschrieben von: kristian b (IP-Adresse bekannt)
Datum: 30. April 2014 07:49

Sehr fein!
Immer schön Vorsicht beim Zusammenbau - der erste Kratzer ist der schlimmste...

kristian-1969-250CE-LPG

http://up.picr.de/14998271iw.gif
Hier geht's zur Restaurierung meines 250CE

Re: Unterschied Bremsleitungen
geschrieben von: sly_boogie (IP-Adresse bekannt)
Datum: 30. April 2014 20:59

Hallo Sven, hallo Kristian,
Erstem vielen Dank für die Anworten!
Also das "Vogelnest" hab ich jetzt nicht weiter untersucht ich denke es wird ja dann "Dämmmaterial" sein.
Ja und der erste Kratzer ich hoffe ich seh ihn nie aber ich befürchte es heul
Gruß Matthias

Re: Unterschied Bremsleitungen
geschrieben von: jackson (IP-Adresse bekannt)
Datum: 01. Mai 2014 08:16

Das "Vogelnistmaterial" in der C-Säule hatte ich auch beidseitig, bei mir war es eine Art Kokosnussmaterial in Mattenform. Die war durchlässig genug für die Entwässerung der Schiebedachentwässerung, und formstabil genug um 20 Jahre in der C-Säule halten zu können.

Re: Unterschied Bremsleitungen
geschrieben von: MrDuDi (IP-Adresse bekannt)
Datum: 15. Mai 2014 11:06

Hallo,
mann, mann, sehr beeindruckende Leistung:
Hoffentlich ist der Audi in der Werkstatt auch mal dran?

Toll, sieht gut aus!
Das wird richtig gut: Wahnsinns Aufwand!

Grüße, MrDuDi

Endlich ist er wieder da!
geschrieben von: sly_boogie (IP-Adresse bekannt)
Datum: 15. Mai 2014 23:24

Hallo Zusammen,
ich wollte euch den /8 nicht vorenthalten! Seit letzten Dienstag ist er wieder zurück und ich habe auch schon mit dem Zusammenbau und Hohlraum konservieren mit Mike Sanders begonnen.
Es gibt leider einen Wehrmutstropfen der micht sehr nervt und zwar hat der Lackierer den Unterbodenschutz Schwarz gemacht. Nach den ersten Bilder die ich bekommen habe dachte ich es sei alles Gut, jedoch hat er von sich aus gedacht das gehört so. Naja anfangs hat es mich doch sehr gestört aber ich lasse Ihn wie er ist.
So hier wäre er!

http://abload.de/img/dsc00383h7fso.jpg

Hier mal ein Eindruck der hinteren Sicken. Das sieht doch gut aus top

http://abload.de/img/dsc00355enkf6.jpg

Und hier der Unterboden lechz (Wäre er nur nicht schwarz wall

http://abload.de/img/dsc00400wajab.jpg

Dann habe ich euch noch zwei Bilder von der Schönheitskur für den Kraftstofftank:

Vorher kotz

http://abload.de/img/img_2692m9kc1.jpg

Und nachher woohoo
http://abload.de/img/img_2711j9bj2.jpg

So das wär es mal für heute. Viel Spaß mit den Bildern und den Rest der Arbeiten gibts am WE wie immer in Bilderform!

@MrDudi: Vielen Dank für die Blumen!
Der Audi wurde bereits begonnen ich kann mal Bilder mit einstellen. Das Heck wurde bereits entfernt!

Gruß an alle,
Matthias

Re: Endlich ist er wieder da!
geschrieben von: sly_boogie (IP-Adresse bekannt)
Datum: 17. Mai 2014 23:44

So ich wollte ich euch doch noch ein paar Bilder von den letzten Arbeiten zeigen die so in den letzten Wochen passiert sind.
Den Tank habe ich euch bereits gezeigt. Was faszinierend war ist das Tanksieb bzw, das Tank- Innere. Der Tank lag nun auch drei Jahre in der Ecke und wurde vorher nie geöffnet. Aber das Tanksieb sah so aus lechz
http://abload.de/img/img_2693dgjjq.jpg

Hier noch den Bremskraftverstärker aufgehübschttop
Den Rost entfernt und lackiert, sieht doch dann wieder Klasse aus im frisch lackierten Motorraum.
http://abload.de/img/img_2689odkry.jpg

Dann ging es auch schon mit dem Verlegen der neuen Bremsleitungen los.
Hier mal ein Bild vom Motorraum
http://abload.de/img/img_2705n2jti.jpg

Dann wollte ich euch noch zeigen wie ich das Fzg. abgeklebt habe, bevor ich mit dem Hohlraumkonservieren mit Mike Sanders begonnen habe
http://abload.de/img/img_2712ktkab.jpg

4kg Fett wurde in den beiden Längsträgern vorn, Schwellern, vorderer Querträger, hintere Quertraverse und Hohlräume über der Hinterachse links und rechts verarbeitet. Was noch fehlt ist der hintere Träger an der Heckschürze.

So viel Spaß mit den Bildern, war jetzt ein kurzer Einblick in die Arbeiten. Nächstes WE gibts dann ein Update mit den Bremsleitungen.
Gruß und schönes Wochenende,
Matthias

Kraftstoff- und Bremsleitungen
geschrieben von: sly_boogie (IP-Adresse bekannt)
Datum: 25. Mai 2014 11:51

Hallo Zusammen,
gestern abend habe ich erfolgreich alle Leitungen am Unterboden, Motorraum (Kraftstoff- und Bremsleitungen) verlegt.autoschrauber
Die lange Bremsleitung nach hinten habe ich auch zweimal anfertigen müssen da Sie beim ersten mal 4cm zu kurz war heulwall.
Die Kraftstoffleitungen nach hinten habe ich aus dem Internet für 15 Euro für 5m.
Die 5m am Stück werden nach hinten benötigt.
http://abload.de/img/img_2811vwj7t.jpg
Für die beiden vorderen Kraftstoffleitungen im Motorraum habe ich beim freundlichen eine Leitung mit der A- Sachnummer A0004290801 für ca. 6 Euro bestellt. Die Leitung wird bei G- Modell ebenfalls als Vor- und Rücklaufleitung genutzt.
Hier bekommt eine 8mm Leitung mit max. 3m Länge. Das reicht für beide Leitungen.
http://abload.de/img/img_2829e4k3s.jpg

Dann gings ans biegen und anpassen.
Als erstes der Motorraum mit den Kraftstoffleitungen. Die Leitungen lassen sich super von Hand biegen. Ach ja und die Leitung vom freundlichen und die aus dem Internet ist exakt das gleiche.
http://abload.de/img/img_28228mjkf.jpg

Und dann fertig abgelängt und mit einer Bördelung versehen damit der Kraftstoffschlauch später nicht abrutscht. hüpf-freu Auf die Lenkung wurde geachtet, damit hier nichts streift.
http://abload.de/img/img_28334kk6f.jpg

Die Leitungen nach hinten zeigen ich hier mal im gesamten. Ich habe diese nach dem Anpassen nochmals ausgebaut um ebenfalls die Bördelungen anzubringen.
Eine heiden Arbeit aber ich glaube das hat sich gelohnt.popcorn
http://abload.de/img/img_2848mwjbl.jpg

Und dann das ganze im verbauten Zustand mit Kraftstoffleitungen und eingebauten Tank, sieht doch wieder super aus tanzen
http://abload.de/img/img_2855ymjuc.jpg

Man sieht hier auch schön die neu verlegten Bremsleitungen für die HinterachseGefällt mir!.

Und einmal vorne mit Kraftstoffschläuchentop.
http://abload.de/img/img_2854xgkoj.jpg

Bei jeder verschraubten Schlauchschelle wurde mit Mike Sanders Fettband unterlegt.
Auch beim anschrauben des Kraftstofftanks wurde damit gearbeitet. Ist zwar eine riesen Sauerei beim zurechtschneiden aber ich denke es lohnt sich.

Jetzt noch ein Eindruck aus dem Motorraum was schon verbaut wurde.

http://abload.de/img/img_2864hakjx.jpg

So und heute wird noch die Lenkung fertig gemacht zum Einbau und der Kabelbaum fertig gemacht zum Einbau.
Ich hoffe die Bilder helfen auch jemand anders der vor diesen Problemen steht.
Gruß und viel Spaß mit den Bildern,
Matthias

Re: Kraftstoff- und Bremsleitungen
geschrieben von: sly_boogie (IP-Adresse bekannt)
Datum: 10. August 2014 10:51

Hallo Zusammen,
es hat sich viel getan in letzter Zeit und soviel kann ich schon mal sagen:
Er ist fertig hüpf-freu und zwischenzeitlich habe ich dann auch noch geheiratet tanzen.

Aber mal der Reihe nach.
Nachdem ich endlich meine Achsteile vom Pulverbeschichten bekommen habe
http://abload.de/img/img_2973g0uc0.jpg

Konnte ich mit dem Zusammenbauen der Achsen beginnen.
Die Hinterachse bekam neue WeDi´s und überholte Bremssättel da sich die Kolben nicht mehr bewegen ließen.
Die Bremssättel habe ich zerlegt die Kolben poliert (keine Riefen vorhanden bis auf hinten Links hier musste ein neuer Sattel her da hier wirklich nichts mehr zu retten war).
Hier mal eine hintere Schwinge auf der Werkbank:
http://abload.de/img/img_29758ckmx.jpg

Neue Fettfüllung für die Lager. Die Lager wurden gründlichst gereinigt vor der Füllung.

http://abload.de/img/img_2979j4kj6.jpg

Und hier die Schwinge komplett Zusammengebaut mit neuem Bremsenblech und neuen Gummi- Lagern von Lemförder.

http://abload.de/img/img_2981ljriq.jpg

Mal zum Vergleich, so sah die Schwinge vorher aus

http://abload.de/img/img_2639mek01.jpg

Dann gings an den Zusammenbau der Vorderachse.

Hier der einzelne KTL-/ Pulverbeschichtete Achskörper. Das Ding sieht aus wie neu top
http://abload.de/img/img_3050f7pm0.jpg

Hier ein paar Einzelteile

http://abload.de/img/img_305156q3c.jpg

Und die Vorderachse (fast) komplett

http://abload.de/img/img_3052cfq1u.jpg

so und hier wartet sie auf den Motor woohoo

http://abload.de/img/img_3063kkuvu.jpg

Es geht weiter mit der Hinterachse, hier wartet sie auf das Fzg.

http://abload.de/img/img_30568fz2r.jpg

Und drin ist sie, so einfach gehts Ironie!

http://abload.de/img/img_3064cyuk1.jpg

Auch der Vorher/ Nachher Vergleich

http://abload.de/img/img_1174r6u8u.jpg

Dann wurde der Motor gereinigt und eingebaut mitsamt der Vorderachse

http://abload.de/img/img_295072df8.jpg

http://abload.de/img/img_2952auu3x.jpg

So und dann Foto- Story für die erste "Hochzeit"

http://abload.de/img/img_3066j9jtn.jpg

http://abload.de/img/img_3067odpcs.jpg

http://abload.de/img/img_3068xsbi4.jpg

Und er sitzt woohoo tanzen

http://abload.de/img/img_306926f2i.jpg

Einfach Klasse!

So und jetzt freue ich mich auf Resonanz von euch!
Fortsetzung folgt es wird spannend!grins
Gruß Matthias

Re: Kraftstoff- und Bremsleitungen
geschrieben von: jackson (IP-Adresse bekannt)
Datum: 12. August 2014 09:04

Super Arbeit, besser als neu.

Die Fahrwerksteile pulvern zu lassen ist die richtige Entscheidung. Das sieht sehr gut aus und wenn die Grundkonservation richtig durchgeführt wurde, bleibt die Qualität auch erhalten.

Kabelbaum, Innenraum etc.
geschrieben von: sly_boogie (IP-Adresse bekannt)
Datum: 15. August 2014 18:11

Hallo Zusammen, hallo Jackson,
ja der Mensch vom Prüfverein meinte schon bei der ersten Besichtigung das es besser als neu seigrins. Ich hoffe die Konservierung ist richtig gewählt und auch eine gute Grundsubstanz vorhanden!

Heute gibts nochmal ne kleine Bilder- Story was sonst noch so in der Zwischenzeit passiert ist.
Im Innenraum wurden an der vorderen Spritzwand alle alten Dämmmatten- Reste entfernt und mit neuen Ersetz.
Hier mal die "nackte" Spritzwand.

http://abload.de/img/img_288391d33.jpg

Dann wurde nach Mustern von den alten Resten die neuen Dämmmatten zurecht geschnitten.

http://abload.de/img/img_2888kekb0.jpg

Und fertig eingeklebt mit dem Heißluftfön.

http://abload.de/img/img_2893ecjvi.jpg

Dann wurden noch beide Kabelbäume gesäubert und auf defekte Stellen, Steckern, usw. überprüft.
Hier mal der Motorkabelbaum mit Licht vorn.
http://abload.de/img/img_28761qskm.jpg

Dann gings zum Einbau.
Ich hatte mir genügend Fotos gemacht und alles aufgeschrieben für den Sicherungskasten. Jedoch fehlten mir ein paar Fotos, bei denen ersichtlich gewesen wäre wo die Steckverbindungen unter dem Armaturenbrett angebracht wurde.
Aber mit viel recherchieren ging auch das dann letzendlich gut (bis auf ein paar Teilekopfkratz).
Hier mal die Fotostory für den Sicherungskasten grins

http://abload.de/img/img_29040cxke.jpg

http://abload.de/img/img_290995ivt.jpg

http://abload.de/img/img_29145xdk7.jpg

Und er ist drin top. Das hat keine Stunde gedauert, kein Witzgrins.
Das war die Fibel für den Sicherungskasten, Gott war ich froh das ich mir das so penibel aufgeschrieben hab. Hätten ich mir bei anderen Stellen des Kablebaums ebenso gewünschtheul, aber man ist da immer am Ende klüger.

http://abload.de/img/img_1141l3sz1.jpg

Das ist mein Mitschrieb für den Sicherungskasten.

So und zum Schluss noch das eingebaute Armaturenbrett.

http://abload.de/img/img_297107ir5.jpg

Das geht nie und nimmer ohne Ausbau der Windschutzscheibe raus oder reinIdee!

Viel Spaß mit den Bildern und wie immer ich hoffe irgendjemand kann sie auch mal gebrauchen.
Gruß Matthias

Re: Kabelbaum, Innenraum etc.
geschrieben von: kristian b (IP-Adresse bekannt)
Datum: 16. August 2014 11:37

Sehr fein! Schön, wenn man zusammenbauen kann top

Die beiden Ringe von den Luftdüsen lassen sich hervorragend mit Kontaktkleber befestigen smile

LG

kristian-1969-250CE-LPG

http://up.picr.de/14998271iw.gif
Hier geht's zur Restaurierung meines 250CE

Re: Kabelbaum, Innenraum etc.
geschrieben von: MrDuDi (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19. August 2014 22:26

... und du bekommst den Wagen auch wieder zusammen?
Grüsse, MrDuDi

Re: Kabelbaum, Innenraum etc.
geschrieben von: MrDuDi (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19. August 2014 22:43

respekt

Re: Kabelbaum, Innenraum etc.
geschrieben von: sly_boogie (IP-Adresse bekannt)
Datum: 26. August 2014 00:02

Aber sicher doch grins bin doch schon gefahren /8-Fahrer!
Ich führe hier nur noch die "Restauration" zu Ende.
@ Kristian: Vielen Dank für den Tip wird gemacht!
Gruß Matthias
Demnächst gibt es wieder ein Update.

Und es geht weiter top
geschrieben von: sly_boogie (IP-Adresse bekannt)
Datum: 30. September 2014 23:04

Hallo Zusammen,
wollte éuch die weiteren Bilder des Zusammenbaus nicht entahlten.
Die nächsten Schritte, nachdem der Motor die Vorder- und Hinterachse eingebaut wurden, waren der Einbau der Bremsanlage und der Lenkungsteile.
Hier mal der erste Eindruck an der VA:

http://abload.de/img/img_30855gzkz.jpg

Neue Bremsscheiben, Beläge und neu abgedichtete Bremssättel an VA und HA, einfach klasse!top

Hier mal die Hinterachse:

http://abload.de/img/img_3092gly13.jpg

Auf der linken Seite hab ich einen neuen Bremssattel gebraucht. Diesen habe ich nicht mehr gangbar bekommen.
Hier mal ein Bremssattel während der Aufbereitung. Es wurden originale Dichtsätze vom freundlichen verwendet:

http://abload.de/img/img_2977vby3y.jpg

Und fertig abgedichtet:

http://abload.de/img/img_29783hair.jpg

Dann mal hier der Eindruck des Unterbodens mit eingebauter Kardenwelle:

http://abload.de/img/img_308724bj1.jpg

Das Kardanwellenmittellager wurden ebenfalls erneuert, da das neue bereits hinüber war verdächtig:

http://abload.de/img/img_30397ayid.jpg

Für den Stabi der Vorderachse wurde ein originaler Rep.- Satz verbaut, da ich doch zuhauf von nicht passenden Nachbauten gehört hatte.

http://abload.de/img/img_31046mbxw.jpg

Und im eingebauten Zustand:

http://abload.de/img/img_3111wpxs3.jpg

Somit fehlte am Unterboden nur noch die Abgasanlage mitsamt Hitzeschutzblechern:

http://abload.de/img/img_31008gzqo.jpg

http://abload.de/img/img_3101zty3v.jpg

Und ich konnte Ihn nach ca. 3 Jahren wieder auf seine eigenen Achsen/ Räder stellen tanzen
Einfach Klasse!

http://abload.de/img/img_3113g6x3f.jpg

So das wars mal wieder fürs erste. Beim nächsten Update sind wir dann auch schon durch hüpf-freu
Viel Spaß mit den Bildern!

Gruß Matthias

Fertigstellung und erste Ausfahrt
geschrieben von: sly_boogie (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05. Oktober 2014 12:43

Und wir haben das Ende der "Liebes- Geschichte Restauration" erreicht top
Nachdem er nun auf den eigene "Füßen" Stand (wohl gemerkt am Mittwoch- Morgen dem 09.07.2014 -> am 12.07.2014 habe ich geheiratet grins)
wurde die Bremse entlüftet und angefangen das Fzg. zu kompletieren.
Hier der Einbau der hinteren Türen und der Motorhaube:

http://abload.de/img/img_3116maspz.jpg

http://abload.de/img/img_3117zyprs.jpg

Hier die vorderen Türen und Heckklappe:

http://abload.de/img/img_31183qodm.jpg

http://abload.de/img/img_3123bho5e.jpg

Nun war es Donnerstagabend, die Heckpartie wurde noch fertig gestellt:

http://abload.de/img/img_3129corjj.jpg

Nachdem am Freitag standesamtlich geheiratet wurde, ging es mit dem Chrom- Zierrat und den Scheiben weiter.
Hier mal ein Bild um 20.30 beim aller ersten elektrischen Check top:

http://abload.de/img/img_3130ldej0.jpg

Ab 22.30 waren wir dann so ca. 7 am Fzg. zu gange:

http://abload.de/img/img_3132zkrc2.jpg

Um 22.45 wurde der erste Startversuch gewagt und ... Schock nichts! Er gab keine Ton von sich wall! Nach ein paar Verkabelungstests des Anlassers wurde dieser ausgebaut und am Schraubstock zum laufen gebracht cool

Um 23.45 durfte er die Werkstatt zum ersten mal wieder verlassen tanzen:

http://abload.de/img/img_3135w8r1u.jpg

Die erste Probefahrt verlief eigentlich recht gut! Um 01.30 Nachts musste noch eine Schraube angezogen werden und um 02.00 lag ich im Bett.
Um 10.00 Uhr Hochzeitsbilder schießen mit dem Strich8.
Tja, und um 12.30 stand er dann vor der Kirche hüpf-freu:

http://abload.de/img/dsc_2977h5p7v.jpg

http://abload.de/img/dsc_29791kfkz.jpg

Das war einfach unglaublich das das alles noch funktioniert vor allem im Schlussspurt mit Unterstzüng aller top!

In der Zwischenzeit noch ein bisschen Innenbeleuchtung gemacht:

http://abload.de/img/img_33348gue6.jpg

Aber: ganz fertig ist er noch nicht, es muss noch ein neuer Teppich- Satz rein, die Radkappen lackiert werden usw.
Am 02.Oktober habe ich es geschafft den Guten anzumelden und am 03.Oktober die erste "große" Ausfahrt zu machen!

http://abload.de/img/img_3826b1yj2.jpg

Und angemeldet! woohoo

http://abload.de/img/img_38249plzk.jpg

Und hier vor und nach der ersten Ausfahrt:

http://abload.de/img/img_382739sxb.jpg

http://abload.de/img/img_3828tgs56.jpg

Heute geht es auf die nächste Tour, einfach Klasse mit Ihm zu fahren!
Euch viel Spaß mit den Bildern und wie gesagt ich bin noch lange nicht am Ende.
Es wird also noch viele nervige Fragen von mir geben.

Seiten: vorherige Seite1234nächste Seite
Aktuelle Seite: 2 von 4


/8-Forum is powered by Phorum.