Rund ums Forum

Neuanmeldung
Impressum / Kontakt
Datenschutzerklärung
Bedienung des Forums
Bild einfügen
Neueste Beiträge


Features

Galerie
/8-KnowHow
User-Landkarte


Links zu Mercedes-Benz

MB Classic Ersatzteilportal
MB Betriebsstoff-Vorschriften


Wichtige /8-Links

Baureihenübersicht
Serienunterschiede

Das Mercedes-Benz /8 Forum

Mercedes Benz /8


Willkommen im Mercedes-Benz /8 Forum.
Hier dreht sich alles rund um die Baureihe W114/115.
/8 Kaufberatung

/8-KnowHow - geballtes Wissen
Hier werden technische Fragen geklärt. Teileanzeigen gehören eins tiefer und werden hier gelöscht!
Öffentliches Forum 
Hallo Besucher!
Seiten: 12nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 2
Unterbrecherkontakt, Finger weg von Nachfertigungen!!!
geschrieben von: Don Wolff (IP-Adresse bekannt)
Datum: 16. Februar 2014 18:39

Hallo ihr Lieben!

Habe nun seit 6 Monaten Probleme mit meiner Zündung. Der Zündzeitpunkt verstellte sich von selbst. Ja, von selbst! Immer nach längerer Standzeit. Außerdem schien der Funke etwas schwach, so als wäre da noch irgendwo Kontakt wo keiner sein sollte....
Das ging soweit, dass der 250er öfter gar nicht mehr wollte, weil der Schließwinkel komplett falsch war....

Habe von Bosch eine Nachfertigung drin, nachdem der alte Kontakt nach 45 Jahren hinüber war. Nach Aussage von Bosch soll das Teil so gut wie das Original aus den 60ern sein. (Ist es aber nicht! Es reicht!)

Nachdem ich zig mal bei Mercedes war und selber immer wieder die Zündung nachstellen musste, habe ich schließlich bei ebay Kleinanzeigen einen Unterbrecherkontakt aus den 70ern gefunden.

Tja, wie zu erwarten läuft der Wagen jetzt endlich nach 6 Monaten so gut wie nie zuvor.

Falls jemand ein ähnliches Problem hat, könnte es vielleicht an der schlechten Qualität der neuen (Bosch)-Teile liegen.....

Gruß, Marco

Re: Unterbrecherkontakt, Finger weg von Nachfertigungen!!!
geschrieben von: Mike Malli (IP-Adresse bekannt)
Datum: 17. Februar 2014 13:21

Ja, das ist ein altbekanntes Problem. Moderne Unterbrecherkontakte werden weltweit in vielleicht ein oder zwei Fabriken hergestellt die dann an alle Hersteller in den entsprechenden Pappschachteln verschickt werden. Die Qualitaet ist katastrophal, ich wuerde sagen das modernen Unterbrecherkontakte keine Qualitaet mehr haben. Punkt! Die einzige Moeglichkeit ist alte Neuware aus den Siebzigern zu erstehen oder auf Pertronix umnstellen. Ich bin normalerweise ein Orginalo, aber Pertonix macht Sinn und zum Rueckruesten hebe ich alle Teile immer auf .... nur fuer den Fall.

Gruss

Mike

Re: Unterbrecherkontakt, Finger weg von Nachfertigungen!!!
geschrieben von: benzfeti.... (IP-Adresse bekannt)
Datum: 18. Februar 2014 14:54

Hallo,
ich finde auch, die Fehlerquelle des Unterbrechers macht kein Sinn mehr. Petronix ist nicht sichtbar und einfach konstant. Kein nachstellen nix.
Gruß Chrisotph

Re: Unterbrecherkontakt, Finger weg von Nachfertigungen!!!
geschrieben von: Don Wolff (IP-Adresse bekannt)
Datum: 18. Februar 2014 16:09

Petronix... Nee lass mal cool
Der /8 hat auch ohne Petronix zu laufen und das tut er auch. Der originale Unterbrecherkontakt ist zuverlässig.

Da besorg ich mir lieber mal einen weiteren auf Reserve zwinker

Re: Unterbrecherkontakt, Finger weg von Nachfertigungen!!!
geschrieben von: Karl-Ludwig (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19. Februar 2014 10:09

Was ist denn die Schwachstelle der heutigen Kontakte?

Axialspiel am Kontaktzapfen (schlechter Kunststoff der Führungshülse)?

minderwertiges Material der Kontaktflächen?

popeliger Nockenläufer?

Oder weiß heute einfach keiner mehr, dass man Nockenbahn und Fliehkraftmechanik regelmäßig schmieren muß?

Das wüßte ich gerne mal.

KL

...der ein bekennender Fan der originalen Unterbrecherzündung ist...

Re: Unterbrecherkontakt, Finger weg von Nachfertigungen!!!
geschrieben von: klausschepp (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19. Februar 2014 10:25

Was nimmt man den am besten um die Mechanik zu schmieren?
Also was kommt auf das Vlies in der Welle und nimmt man für die Fliehkraftverstellung was anderes?

Hab Balistol genommen letztes Jahr?

gruß Klaus
230.6

Re: Unterbrecherkontakt, Finger weg von Nachfertigungen!!!
geschrieben von: Don Wolff (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19. Februar 2014 11:16

Moin Leute!

Der Unterbrecherkontakt in meinem Fall war neu UND wurde geschmiert. Da gab's früher noch so kleine Packete mit bräunlichem Fett dazu.
Heute gibt's aber beliebiges Heißlagerfett von unterschiedlichen Herstellern.


Die Schwachstellen sind:

- dünneres Metall, dadurch schlechte Passgenauigkeit.

- schlechtes weiches Plastik

- dünneres, schlechter isoliertes Kabel

- Kontaktflächen nicht parallel zueinander

- fehlende verlängerte Aussparung der Lagerplatte,
(klemmt normalerweise leicht am Ende unter einem Metallfinger)

Re: Unterbrecherkontakt, Finger weg von Nachfertigungen!!!
geschrieben von: Christian M (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19. Februar 2014 18:57

Hallo!

Bin der gleichen Meinung. Ich hab sehr lange meinen Verteiler repariert. Alle Teile inkl. Kondensator und Unterbrecher, alles von Mercedes. Und lange hat es nicht gedauert, dann war die Zündung wieder irgendwo. Ich bin auch der Meinung, dass alles zusammenspielt. Die Kontakte sahen bei mir schon nach 3000 km wieder schlecht aus. Neuer Unterbrecher rein, nach kurzer Zeit das selbe Lied.

Auch bei mir ist jetzt eine 123 Ignition drinnen und die Originalteile liegen fein säuberlich zu Hause, für den Fall der Fälle.

LG Christian

Re: Unterbrecherkontakt, Finger weg von Nachfertigungen!!!
geschrieben von: Karl (IP-Adresse bekannt)
Datum: 23. Februar 2014 08:53

Hallo,
wie erkennt man denn ob die unterbrecher alte originalteile oder neue Nachfertigungen sind?
Danke
Karl

Re: Unterbrecherkontakt, Finger weg von Nachfertigungen!!!
geschrieben von: Dralph (IP-Adresse bekannt)
Datum: 23. Februar 2014 09:37

... Wer oder was ist petronix?

Gruß Ralph

Re: Unterbrecherkontakt, Finger weg von Nachfertigungen!!!
geschrieben von: Don Wolff (IP-Adresse bekannt)
Datum: 23. Februar 2014 20:36

N'Abend!

Die alten sind aus mattem, dicken Metall mit einem recht dicken weiss isolierten Kabel. Die neuen sind hochglanz und haben eine Lagerführung aus weissem Plastik und ein dünnes schwarzen Kabel.

Das erkennt man schon...

Pertronix ist...
geschrieben von: Helmut 230.6 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 25. Februar 2014 08:56

...Nachrüstsatz für kontaktlose Zündung.

Fang mal bei diesem TreadDeal an.

Und dann hat unser /8-KnowHow auch was dazu: http://www.strichacht-forum.de/knowhow-v2/index.php?title=Kontaktlose_Z%C3%BCndung_(1)

...und danach wirst Du vermutlich auch umrüstenprost

Sternengrüße
Helmut 230.6
Homepage Helmut 230.6

Re: Pertronix ist...
geschrieben von: pertronix (IP-Adresse bekannt)
Datum: 25. Februar 2014 21:18

Wer von euch "sowas baue ich nicht ein" /8-lern mit 4-Zylinder Motor möchte über den eigenen Einbau mit eigenen Erfahrungen eines verschleissfreien kontaktlosen elektronischen PERTRONIX Ignitor Zündungsumrüstkits berichten?
Ich spendiere euch solch einen Kit unter der Voraussetzung, dass hier im Forum objektiv und ausführlich über die Erfahrungen mit dessen Einbau und Betrieb berichtet wird!

Meldet euch mit eurem Usernamen bei:
PERTRONIX.de
Wolf Harold WILL

...und besucht uns auch in diesem Jahr auf der TECHNO CLASSICA in Essen vom 26.-30.03.2014 in Halle 1A - Eingang Süd, dnn ins Untergeschoss - am Co-Stand mit Street Magazine.

http://www.pertronix.de/images/2012tech01.jpg

Re: Pertronix ist...
geschrieben von: Mmickey (IP-Adresse bekannt)
Datum: 26. Februar 2014 08:08

Wow, was für Aussichten!

Ich habe eine Pertronix seit 3 Jahren verbaut - bisher perfekt! In meinem zweiten zur Zeit im Aufbau befindlichen Strich8 fliegt der Unbrecher auch raus und wollte eigentlich die zweite Pertronix bestellen ....

... aber bei den Aussichten hole ich die doch lieber direkt am Messestand in Essen ab, wenn Wolf verspricht, dass sich heuer das Messepersonal identisch oder ähnlich zeigt lechz lechz lechz. @Mike, kommst Du mit? zwinker

Gruß
Mmickey

Re: Pertronix ist...
geschrieben von: Mike Malli (IP-Adresse bekannt)
Datum: 26. Februar 2014 14:17

Natuerlich komme ich mit, nur lechz...... 16.000km Anfahrtsweg sind nicht ohne. Nein, was ich nur sagen moechte ist, dass ich Pertronix in beiden meiner /8er habe. Da tatsaechlich nur der Unterbrecherkontakt gegen einen Hallsensor ausgetauscht wird (der innerhalb von wenigen Minuten gegen einen alten Unterbrecher rueckgeruestet werden kann) und eine Kunststoffkappe auf den Unterbrechernocken gesteckt wird (die jederzeit wieder abgezogen werden kann), ist eine Rueckversetzung in den Auslieferungszustand jederzeit innerhalb von Minuten moeglich. Wer jedoch mal eine Petronix verbaut hat wird sie nicht mehr hergeben. Der Motorlauf ist ruhiger, Startwilligkeit teilweise erheblich beser und bei mir hatte ich eine milde Benzineinsparung auf dem Papier. Speziel wer eine mehr oder minder ausgeschlagene Veteilerwelle hat wird um einen neuen Verteiler oder eben eine Pertronix nicht herumkommen. Nie wieder Zuendzeitpunkt nachstellen ist ein zusaetzliches Argument. In meinen Augen ist die Pertronix eine der wenigen Nachruestteile die auf dem Markt die keinerlei Nachteile mit sich bringt. Will man den Wagen als total orginal verkaufen, dann baut man eben flink wieder einen Unterbrecher rein als waere nix gewesen. So ist das nun mal und ich bin eben auch eher ein Orginalo. Fuer den Notfall kann man ja immer noch einen Unterbrecher und eine Fuehlerlehre mit sich fuehren. Wenn jemand noch gute, alte Unterbrecher hat, nunja, die waren auch gut. Leider kann man sowas in der Regel nicht oder nur noch selten kaufen. Ergo Pertronix rein und gut ist, es muss nicht immer hardcore sein.

Gruss

Mike

PS: Lang lebe die Pertronix und unser deutscher Vertreter. Ein Bier und Wein auf Ihn. Prost

Als Testperson wäre ich interessiert
geschrieben von: michael aus köln (IP-Adresse bekannt)
Datum: 26. Februar 2014 14:27

Hallo Wolf Harold

Ich wäre an deinem Angebot interessiert.

Wie du im KnowHow sehen kannst bin ich im dokumentieren nicht der schlechteste...


Ich schick dir mal ne PN.

Es geht übrigens um einen 200er Benziner Baujahr 74.

Ne schöne Jrooß

Michael

Wenn ich nicht schon...
geschrieben von: Helmut 230.6 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 26. Februar 2014 15:03

...eine elektronische, kontaktlose BOSCH Hochleistungszündanlage im 230.6er hätte hüpf-freu, würde ich wohl auch 'ne Pertronix einsetzen.

Kann daher leider nicht am Wettrennen um eine Gratis Pertronix teilnehmen prost

Sternengrüße
Helmut 230.6
Homepage Helmut 230.6

Re: Pertronix ist...
geschrieben von: PERTRONIX (IP-Adresse bekannt)
Datum: 26. Februar 2014 21:46

...ja, unser Model Kerstin Alejandra aus Venezuela wird auch in diesem Jahr wieder zu einer freien Fotosession dort sein. Wahrscheinlich am Samstag, den 29.03.2014. Kameras mitbringen! hüpf-freu

Re: Pertronix ist...
geschrieben von: Aco (IP-Adresse bekannt)
Datum: 27. Februar 2014 07:25

Hallo Wolf,

ich hätte auch interesse an einer Petronix.

Gruß

Aleks

Re: Pertronix ist...
geschrieben von: Olaf74 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 27. Februar 2014 07:57

Schade, ich kann an den Lobesreden auch nicht teilnehmen
da ich meine PERTRONIX immer noch nicht eingebaut habe.
Aber jetzt im Frühjahr ist es soweit...ist ja schon Frühling in NRW

Re: Pertronix ist...
geschrieben von: PERTRONIX (IP-Adresse bekannt)
Datum: 27. Februar 2014 19:04

...and the winner is: Michael aus Köln. Er bekommt den Gratiskit und wird hier ausführlich berichten.

Für alle anderen Interessenten: da PERTRONIX U.S.A. die Preise erhöht hat, verkaufen wir lagerhaltige Teile nur noch bei Bestellungen bis 28.02. zu alten 2013er Preisen. Am besten also schnell eine Anfrage mit Fahrzeugdetails, BOSCH-Verteilernummer und /8-Username an service@pertronix.de

Beste Grüsse
PERTRONIX.de
W O L F

Re: Pertronix ist...
geschrieben von: Andi300D(A) (IP-Adresse bekannt)
Datum: 27. Februar 2014 21:48

Habe ich ein Glück, dass ich die schon ein paar Jahre verbaut habe...
...hätte mich sonst sehr geärgert, dass die 6 Zylinder nicht gefragt wurden und die Preise jetzt auch noch erhöht wurden.
Funktioniert übrigens tadellos (habe auch die Flame-Thrower Zündspule verbaut).

LG Andi

Re: Pertronix nehm ich gern
geschrieben von: michael aus köln (IP-Adresse bekannt)
Datum: 01. März 2014 10:43

Hallo Wolf

Dann freue ich mich, dass ich mal was gewonnen habe.

Ich schick dir ne Mail mit meinen Daten.

Meinen Dank, und

Ne schöne Jrooß

Michael

Re: Pertronix nehm ich gern
geschrieben von: Mmickey (IP-Adresse bekannt)
Datum: 30. Oktober 2015 08:36

Hallo Zusammen,

damit das Ganze hier nicht zu Pertronix - lastig wird sag nix

Seit 5 Jahren habe ich in einen meiner beiden Strich8 die Pertronix verbaut. Unauffällig, funktioniert.

Nun sollte auch der Zweite seine Unschuld äh den Unterbrecherkontakt verlieren. Nach reiflicher Überlegung und einen schwachen Moment interessehalber doch zur 123Ignition gegriffen ... kostet halt mehr als das Doppelte. Bei der Gelegenheit auch gleich die Power-Zündspule rein und dafür den Widerstand raus bzw. überbrückt.

Ein eingebautes Feature hatte sich als technisch spannend in der Beschreibung gezeigt, Auszug aus der Produktbeschreibung:

„Spark-Balancing“ ist .... Mikroprozessor überwacht ständig die auf jeden Zylinder verteilte Energie. Z.B. die Kompression eines Zylinders unterscheidet sich von den anderen, der Lauf der Schwungscheibe wäre weniger rund, so auch der Rundlauf der Nockenwelle. Die 123ignition erkennt dies und passt den Zündzeitpunkt der Zylinder einzeln an. Die führt zu einem viel ruhigeren Motorlauf, mehr Leistung und weniger Verschleiß.

Wie auch immer, da kann man im Ergebnis nicht wiedersprechen. Der Motor läuft nun so ruhig wie ein moderner 4 Zylinder, das ständige Geruckel im Leerlauf ist komplett weg und zieht beim Gasgeben sauber durch. Und das Radio produziert nun nicht mehr das bekannte und drehzahlabhängige Geräusch. Da hatte ich ja schon alles probiert, bisher ohne Erfolg.

Erstaunlich, ist aber so. Autofahrer

Gruß
Mmickey

Re: Pertronix nehm ich gern
geschrieben von: mrsommerwind (IP-Adresse bekannt)
Datum: 01. November 2015 19:17

Hallo welche kennlinie habt ihr denn eingestellt für den 250ce. Die anleitung is etwas verwirrend. Ich habe w114 250ce automatik baujahr 1970 und wie erkenne ich die einstellung wenn ich drehe kann ich fast nix erkennen worauf das ding steht an was orientiert man sich? In der liste steht w114 kennlinie 0 weiter unten wird ein 250ce aufgeführt kennlinie C was ist richtig. Danke für infos. PS: den automatik konnte ich nirgends drehnt bzgl. OT des ersten zylinders hab mich am alten verteiler orientiert und kennlinie C eingestellt spring an und läuft gut. Wenn das alles so stimmt werd ich zündung die woche in Werkstatt mit stroboskoplampe abstimmen lassen. Hat jemand noch sonstige tipps... danke im voraus

Re: Pertronix nehm ich gern
geschrieben von: Mmickey (IP-Adresse bekannt)
Datum: 02. November 2015 16:17

Deja vu oder Alzheimer? Nein, keines von Beiden, Du hattest in dem anderen Beitrag schon gefragt, hier noch mal die Antwort:


Hallo,

Du hättest doch an der Riemenscheibe drehen können. Aber egal, wenn das Auto läuft, ist alles gut. Aber abblitzen darfst Du schon noch, damit es pefekt passt.

Wegen der einzustellenden Kennlinie z.B. hier schauen, Seite 32. Ich würde sagen C, auch wenn die offenbar etwas Probleme bei der Differenzierung W114/115 haben, schaue sicherheitshalber nach der Bosch Verteiler Nummer:
[www.limora.com]

Gruß
Mmickey

Re: Pertronix nehm ich gern
geschrieben von: mrsommerwind (IP-Adresse bekannt)
Datum: 09. November 2015 21:46

Mein Radio produziert nun das bekannte und drehzahlabhängige Geräusch mmhhwar vorher nicht man denk es wäre an und kein Sender eingestellt an was kann das liegen war vorher nicht grrrrr

Re: Pertronix nehm ich gern
geschrieben von: Olof (IP-Adresse bekannt)
Datum: 10. November 2015 08:01

hast Du auch was an den Kabeln/Steckern/Kerzen verändert?

Re: Pertronix nehm ich gern
geschrieben von: Peter.S (IP-Adresse bekannt)
Datum: 12. November 2015 14:19

hallo,

vielleicht könnte es am kondenstor des Zündverteilers liegen ???

der kondensator entstört meines wissens auch den radioempfang.

kostenpunkt ca. 5 euro.

kleine zylindrische form mit grünem kabel,außen-seitlich am zündverteiler mit ner schelle fixiert.

denke ein versuch wärs wert.

viel erfolg und gruß

Re: Unterbrecherkontakt, Finger weg von Nachfertigungen!!!
geschrieben von: Peter.S (IP-Adresse bekannt)
Datum: 12. November 2015 14:29

hallo,

kann ich nur bestätigen.

mein 250er ist heut aus der werkstatt gekommen,nachdem ich die zündspule schon im verdacht hatte,lags jetzt wohl anscheinend mitunter doch an den billigen baumarkt kontakten.
auf meine nachfrage hin,gab der werkstattleiter mir zu verstehen ,dass er die neu eingebauten kontakte mit sehr guter qualität,nur und direkt von mercedes bezieht.

fazit: viel rumprobiert,aber nie wieder den billigkram !!!

gruß peter.S

Seiten: 12nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 2


/8-Forum is powered by Phorum.