Rund ums Forum

Neuanmeldung
Impressum / Kontakt
Datenschutzerklärung
Bedienung des Forums
Bild einfügen
Neueste Beiträge


Features

Galerie
/8-KnowHow
User-Landkarte


Links zu Mercedes-Benz

MB Classic Ersatzteilportal
MB Betriebsstoff-Vorschriften


Wichtige /8-Links

Baureihenübersicht
Serienunterschiede

Das Mercedes-Benz /8 Forum

Mercedes Benz /8


Willkommen im Mercedes-Benz /8 Forum.
Hier dreht sich alles rund um die Baureihe W114/115.
/8 Kaufberatung

/8-KnowHow - geballtes Wissen
Hier werden technische Fragen geklärt. Teileanzeigen gehören eins tiefer und werden hier gelöscht!
Öffentliches Forum 
Hallo Besucher!
Leichtes Öl tropfen
geschrieben von: popeye94 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19. Mai 2018 18:11

Moin liebe Community!

Wie auf dem Bild sichtbar, kommt es bei meinem 200D zur leichtrn Ölverlust. Wenn die Kiste warm gefahren ist dann sammelt sich an der Stelle etwas öl ( schwarzer öl also gutmöglich motoröl).

Mein Kollege meinte, dass mit Sicherheit der Kurbelwelle Dichtring ( Simmrrring) undicht sein könnte?

Nun wollte ich auch von euch eine Meinung dazu haben.

Vielen Dank im voraus.

Gruß Nori

Re: Leichtes Öl tropfen
geschrieben von: Sascha Hahl (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19. Mai 2018 21:06

Welches Bild?Ironie!

Re: Leichtes Öl tropfen
geschrieben von: L.R. (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20. Mai 2018 00:10

Moin,

was für Ölsorten hast du denn sonst noch im Bereich des Simmeringes? Ein Foto würde aber trotzdem weiterhelfen. Kommt vielleicht noch.

Gruß Lars

Re: Leichtes Öl tropfen
geschrieben von: popeye94 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20. Mai 2018 01:06

[img]http://[ibb.co][/img]

Hallo Leute Verzeihung habe vergessen das Bild hochladen grins

Es. Könnte ja auch Getriebeöl sein da ja aus dem Bereich kommt. Und Getriebesaft sollte. Ja etwas andersfarbig sein als Motoröl



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 20.05.18 01:17.

Re: Leichtes Öl tropfen
geschrieben von: L.R. (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20. Mai 2018 08:48

Moin,

das kann die hintere Kurbelwellendichtung sein, muß aber nicht. Das Öl kann von vorn oder von oben kommen und dort hängen bleiben. Und bist du sicher, daß es vielleicht kein Diesel ist?
Wenn es denn tatsächlich die hintere Wellendichtung ist (das ist kein Simmerring!) kannst du dazu einen Beitrag im Know How finden. Das ist dann auf jeden Fall nicht mal eben gemacht.

Gruß Lars

Re: Leichtes Öl tropfen
geschrieben von: Sascha Hahl (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20. Mai 2018 10:08

Ein Gedanke wäre auch die Ventildeckeldichtung.
Schließlich sammelt sich Öl immer an der tiefsten Stelle.


Gruß Sascha

Re: Leichtes Öl tropfen
geschrieben von: popeye94 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20. Mai 2018 19:10

Es ist aufjedenfall kein Diese habe paar mal proben entnommen.

Ja mein Gedanke war auch, dass es irgendwo mit der KW zu tun hat.

Re: Leichtes Öl tropfen
geschrieben von: L.R. (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20. Mai 2018 19:31

Wenn du unbedingt willst, empfehle ich dir diesen Beitrag zu lesen:

[www.strichacht-forum.de]

Bevor ich mir das antue, liege ich lieber dreimal unter dem Auto um mir sicher zu sein.
Es soll möglich sein, wenn man die Vorderachse ausbaut die Dichtung zu wechseln. Dazu muß dann die große Ölwanne ab und die Kurbelwelle gelöst werden. Dann kann man Dichtung erneuert werden.

Grß Lars

Re: Leichtes Öl tropfen
geschrieben von: reib53 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20. Mai 2018 20:14

moinsen,

die Welle muss raus zum wechseln des Borgmannringes.

Gruß

Volker

Re: Leichtes Öl tropfen
geschrieben von: L.R. (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20. Mai 2018 20:37

Hier wird etwas anders behauptet:
[www.strichacht-forum.de]
Angeblich dauert es einen langen Vormittag die Dichtung zu wechseln. Ob das hinhaut weiß ich nicht, klingt aber plausibel (für mich).

Gruß Lars

Re: Leichtes Öl tropfen
geschrieben von: popeye94 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21. Mai 2018 12:02

Hallo Zusammen,

Danke für die Unterstützung, mir hat mal einer vorgeschlagen, einen Dichtungsaditiv rein zu leeren.
Es besteht die Möglichkeit, dass dadurch auch die Kw Dichtungen wieder weich gemacht werden und nach einigen wochen ihre Aufgabe wieder fortführen können.

Das habe ich erstmal ausprobiert, bevor ich die ganze kistr auseinander nehmen muss, wegdn eines Ringes.

Ich hoffe es klappt damit ansonsten muss ich es von einem Profi machen lassen.

Gruß Nori

Re: Leichtes Öl tropfen
geschrieben von: Sascha Hahl (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21. Mai 2018 13:10

Mann soll niemals nie sagen.
Aber der Borgmannring ist nicht aus Material wie ein Simmerring.
Das ist ein zweiteiliger Filzring -da wird son Dichtadditiv nichts bringen.
Ich würde es mal beobachten. Solange nichts tropft, sehe ich keinen Handlungsbedarf.
Gruß Sascha

Re: Leichtes Öl tropfen
geschrieben von: popeye94 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 03. Juli 2018 22:31

Also bis jetzt hat wohl das Additiv, ( Wie vermutet ) nicht gewirkt!
Es regnet immer noch leichte Tröpchen.

Mein Gedanke war jetzt: An die Arbeit ranzugehen. Um es selbst zu machen habe ich nicht die entsprechend notwendige Qualifikation dafür, destewegen muss ich es machen lassen und wollte im Voraus mich schonmal schlau machen.
Ich möchte die Kupplung bei dem Aufwand mit dazu austauschen.

Wie lange dauert die Reparatur?
Anstehende Kosten inkl. neue Kupplung

Vielen Dank

Gruß Nori



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.07.18 22:34.

Re: Leichtes Öl tropfen
geschrieben von: Fixelpehler (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04. Juli 2018 00:00

Servus

Als erstes würde ich wie schon geschrieben ganz sicher gehen das es wirklich MOTORÖL ist. Und das es wirklich ganz sicher vom kw Ring kommt...

Ich könnte mir auch vorstellen das die Getriebe eingangswelle undicht ist..

http://up.picr.de/33148427fp.jpg

Das wäre kostengünstigerzwinker

Was würde es kosten einen kw simmering zu wechseln...

Kumpel hat das bei nem Ami machen lassen... und bei dem könnte man das übers absenken der Kurbelwelle realisieren.. Getriebe raus.. usw...

Hat alles in allem 2500 Euro gekostet;-(

Gruß Björn

Ps guck genau wo es herkommt und was es ist ...

Re: Leichtes Öl tropfen
geschrieben von: L.R. (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04. Juli 2018 00:06

Moin,

bei einem Bekannten hat der Austausch des Dichtringes bei enem Jaguar (gleiches Prinzip) offizelle € 8.000,-- gekostet. Der Dichtring lag bei ca. € 10,--.
Wenn man das in einer Werkstatt machen lassen will mit Kupplungstausch sollte man sich auf eine deutlich vierstellige Summe einrichten. Ein 200 D ist zwar kein Jaguar-Sechszyl., aber auch hier kommen schnell die Stunden zusammen.
Der Kupplungstausch alleine wären nach AW (sowie ich mich erinnere) ca. 4 Std.. Dazu noch die Kupplung (F&S), dann sind das gutmütige ungefähre € 650,--. Als Freundschaftspreis!

Gruß Lars

Re: Leichtes Öl tropfen
geschrieben von: Fixelpehler (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04. Juli 2018 14:34

...zu dem Thema öltropfen fällt mir ne alte Anekdote ein...


Hab außer dem Strich 8 noch ein Paar Oldtimer...und ich kann es partout nicht leiden wenn was undicht ist...

Hatte seinerzeit auch immer einen öltropfen an der Getriebe Glocke... wochenlang immer nur ein zwei Tropfen....

Alles nachgezogen... geputzt... manches neue eingedichtet...


Schier Wahnsinnig geworden...

Was wars zum Schluss??

Karosserie Wachs das sich bei heißem Motor immer den Weg nach unten gesucht hat...da ich immer nur bei heißer Maschine nach der Leckage geschaut hab, sah das Wachs aus wie Motor Öl...

Gruß Björn


Ps. Wenn der Wasserkasten gut mit Wachs geflutet ist...läuft das beim strich 8 aus den auslässen auf die Glocke...und sammelt sich genau an der Stelle vom Getriebe untenzwinker



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.07.18 14:37.



/8-Forum is powered by Phorum.