Rund ums Forum

Neuanmeldung
Impressum / Kontakt
Datenschutzerklärung
Bedienung des Forums
Bild einfügen
Neueste Beiträge


Features

Galerie
/8-KnowHow
User-Landkarte


Links zu Mercedes-Benz

MB Classic Ersatzteilportal
MB Betriebsstoff-Vorschriften


Wichtige /8-Links

Baureihenübersicht
Serienunterschiede

Das Mercedes-Benz /8 Forum

Mercedes Benz /8


Willkommen im Mercedes-Benz /8 Forum.
Hier dreht sich alles rund um die Baureihe W114/115.
/8 Kaufberatung

/8-KnowHow - geballtes Wissen
Hier werden technische Fragen geklärt. Teileanzeigen gehören eins tiefer und werden hier gelöscht!
Öffentliches Forum 
Hallo Besucher!
Hitzetod ?
geschrieben von: MEC (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04. Juni 2018 19:58

Hallo zusammen,

Ich habe ein grösseres Problem! Nach noch problemloser Autobahnfahrt wollte ich zu Hause zur Garage abbiegen und plötzlich die Katastrophe. Motor überhitzt und nichts ging mehr. Kühlwasserbehälter leer , Motor am kochen! (nein ich hatte auf der Fahrt nicht auf die Temperaturanzeige geachtet, leider! Ja im Stau regelmässig, auf der Autobahn selten)

Mein Coupé 250C steht nun beim Mercedes Oldtimer Experten in der Werkstatt. Bei der Überprüfung ist bei ausgeschraubten Kerzen Wasser aus dem Motor gespritzt, auch hätte ein Zylinder etwas abbekommen. Öl schwarz. Mehr weiss ich nicht. der Zylinderkopf ist noch drauf. Der Motor muss extrem überhitzt gewesen sein. Der Kostenvoranschlag für die Wiederherstellung liegt im 5-stelligen Bereich.

Ich hänge sehr an meinem Wagen und suche nun nach Alternativen! Ich bin ich selber technisch interessiert und handwerklich nicht unbegabt, doch selber schaffe ich das nie. Ich bin auch bereit etwas zu investieren aber 4-stellig sollten die Kosten bleiben.

Wenn jemand Rat weiss wäre ich unendlich dankbar.

Grüsse,
Christoph

Re: Hitzetod ?
geschrieben von: ktc (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04. Juni 2018 22:20

Servus,

der Kostenvoranschlag würd mich interessieren. 5-stellig???

Deine Beschreibung ist für mich nicht ganz schlüssig:
Kühlwasserbehälter: meinst Du den Kühler? Komplett leer? Dann müßte der oder ein Schlauch geplatzt sein.

Ging nichts mehr: Motor gefressen?

Ansonsten Zylinderkopfdichtung durch. Das geht aber schleichend und äußert sich zum einen durch weißen Rauch aus dem Auspuff und Schlonz im Kühlwasser.
Hast Du ab und zu mal vorm Fahren die Flüssigkeitstände geprüft?

Aus den Zündkerzenbohrungen Wasser "gespritzt"? Das hab ich so noch nicht gehört.
Wasserstoffmotor? smile

Möglichkeit: Nen Motorenbauer das ansehen lassen. Eine Überholung sollte bis ca. max 5000€ Kosten, mein ich. Wenn mehr, dann Motor tot.

Oder (besser) nach nem gebrauchten Tauschaggregat ausschau halten. Gibts ja Quellen.

*-Gruß
Thomas

Re: Hitzetod ?
geschrieben von: L.R. (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04. Juni 2018 22:29

Moin,

das ist natürlich jetzt schwer eine Diagnose zu stellen. So wie es sich für mich darstellt, hat dein Motor neben der Überhitzung auch noch einen Wasserschlag bekommen.
Nach den Infos die hier zur Verfügung stehen.
Das bedeutet, daß die Pleuelstangen einen auf den Dassel bekommen haben. Gas kann man kompriemieren Flüssigkeit nicht. Wenn der Motor nicht abgewürgt wird und stehen bleibt (der Motor gibt nach), sondern weiter läuft, dann geben die Pleuelstangen nach. D.h. sie werden verkürzt. Unvorstellbar, aber das ist so. Das ganze Drama setzt sich bis in die Grundlager der Kurbelwelle fort. Die anderen Lager bedanken sich natürlich auch für die nette Behandlung.
DAS KANN SEIN, MUSS ABER NICHT !!!
Evtl. ist der Zylinderkopf verzogen
DAS KANN SEIN, MUSS ABER NICHT !!!
Die Kopfdichtung ist auf jeden Fall fällig.
Das Öl ist schwarz? Sollte beim Benziner nicht sein, könnte auch ein Plegemangel sein. Wenn es schwarz ist, dann ist kein Wasser drinne und das ist positiv.
Ich würde an deiner Stelle mich nach einer Tauschmaschine umhören. Vielleicht gleich hier im Forum. So wie es sich darstellt ist die Maschine ein Totalschaden. Wenn denn alles so stimmt. Vielleicht, und jetzt wird es gefährlich ist es tatsächlich nur ein durchgebrannte ZKD (=Zylinderkopfdichtung) und planschleifen des ZK.
Und ich dachte ich der einzige der immer Pech hat.

Gruß Lars

Re: Hitzetod ? Check mal bei...
geschrieben von: Helmut 230.6 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04. Juni 2018 22:52

...Fahrzeuge + Teile Bacigalupo
Am Goldenen Feld 7
95326 Kulmbach
Deutschland
Tel.: +49 (0)9221 8215349
Mobiltelefon: +49 (0)173 3748822

Der Mann könnte evtl. einen gebrauchten Motor haben.

Ich hatte mit ihm vor 6 Monaten Kontakt wegen eines 230.6-er Motors.

http://www.gif-paradies.de/gifs/gegenstaende/schraubenschluessel/schraubenschluessel_0015.gif
Sternengrüße
Helmut 230.6
Homepage Helmut 230.6

Re: Hitzetod ? Check mal bei...
geschrieben von: schreyhalz (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05. Juni 2018 08:31

Moin Moin !

Zitat:
Das bedeutet, daß die Pleuelstangen einen auf den Dassel bekommen haben. Gas kann man kompriemieren Flüssigkeit nicht. Wenn der Motor nicht abgewürgt wird und stehen bleibt (der Motor gibt nach), sondern weiter läuft, dann geben die Pleuelstangen nach. D.h. sie werden verkürzt. Unvorstellbar, aber das ist so.

das ist Quatsch. Der Unglücksrabe ist nicht durch tiefes Wasser gefahren , welches angesaugt wurde , sondern das Wasser ist durch eine defekte Kopfdichtung in den Brennraum gesickert.Solange der Motor läuft , kommt da , wenn überhaupt , nur sehr wenig Wasser rein, das wird bei der Verbrennung einfach als Dampf durch den Auspuff weggeblasen.

Zitat:
Evtl. ist der Zylinderkopf verzogen
DAS KANN SEIN, MUSS ABER NICHT !!!
Die Kopfdichtung ist auf jeden Fall fällig.

Das ist richtig!


Aber selbst , wenn ein Zyl. noch etwas abbekommen haben sollte (Vorschaden? ), 5-stellig kann das nie werden , sondern im unteren Bereich 4-stellig. Nur Kopf planen , wenn im Block alles gut ist , darf nur 3-stellig sein.

Zitat:
Mercedes Oldtimer Experten

Motorinstandsetzer wäre angebrachter!

MfG Volker

Re: Hitzetod ? Check mal bei...
geschrieben von: Silberling (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05. Juni 2018 09:54

schreyhalz schrieb:
-------------------------------------------------------

>
>
> Aber selbst , wenn ein Zyl. noch etwas abbekommen
> haben sollte (Vorschaden? ), 5-stellig kann das
> nie werden , sondern im unteren Bereich 4-stellig.
> Nur Kopf planen , wenn im Block alles gut ist ,
> darf nur 3-stellig sein.
>


Wieso kann das nie 5-stellig werden? Motortausch komplett mit neuen, original MB Teilen. Da lassen sich ganz nette Summen versenken.

Aaaaaaber. Solange da keine sichere Diagnose vorliegt ist das doch alles Kristallkugelglotzerei.

Das ist doch der feuchte Traum einer Oldiewerkstatt: Kunde ohne technischen Hintergrund und dann ein kapitaler Motorschaden (möglich). Da bieten die halt mal das ganz große First Class Sorglos Paket an.

Lieeb Grüße

Peter

Re: Hitzetod ? Check mal bei...
geschrieben von: L.R. (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05. Juni 2018 10:04

Moin,

ich habe selbst zwei Motoren gesehen bzw. auseinander genommen die einen Wasserschlag hatten. Der eine war ein 300 D Motor W124, den hat es morgens erwischt. Da ist das Wasser in Nacht in den 5 Zyl. eingesickert. Das andere war ein 230 E Motor W123 und den hat es während der Fahrt getroffen. Inwiefern ein Vorschaden bestand, weil morgens mit humpelnder Maschine losgefahren wurde vermag ich natürlich nicht zu sagen. So wie es berichtet wurde ist der Schaden während der Fahrt aufgetreten. Von daher kann ich mr das schon vorstellen.
Eigentlich will für andere Leute nicht die Preise absprechen, aber dem Kostenvoranschlag im fünfstelligen Bereich fällt mir persönlich auch nichts ein. Ich hätte mich auch gleich beim Instandsetzer umgehört oder eben eine Tauschmaschine.

Gruß Lars

Re: Hitzetod ?
geschrieben von: MEC (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05. Juni 2018 13:31

Einen guten Tag zusammen,

Vielen Dank für Eure Antworten. Ich weiss, das aus meinen Angaben eine Diagnose schwierig ist. Ich habe versucht mich im Forum schlau zu machen und probiere etwas zu präzisieren.
Den Kühlwasserstand hatte ich immer wieder einmal kontrolliert, leider nicht vor der letzten Fahrt. Einen Defekt am Kühlwassersystem (Schläuche etc.) war eher nicht die Ursache. Die Wasserpumpe und Schläuche wurden letztes Jahr ersetzt und das System geprüft. Meine erste Einschätzung war auch am ehesten ein defekt am Zylinderkopf mit Wassereintritt. Nach erster Abkühlung hatte ich leider versucht den Motor nochmals zu starten, ging aber nicht (gab aber auch keinen abrupten Stopp) ich hoffe dass ich da noch nicht versucht habe Wasser zu komprimieren..

Danach in die Werkstatt bringen lassen. Telefonisch die oben erwähnten Informationen erhalten.

Das Problem ist sicher der Motor. Entweder lässt er sich noch retten oder eben nicht. Dazu müsste er aber einmal richtig angesehen werden. Nur kann ich mir das in der aktuellen Werkstatt nicht leisten (ich hätte den Wagen auch Anfang Juni vorführen müssen = TÜV und dafür vorher schon den Termin in der Werkstatt vereinbart. Und dann ist es eben anders gekommen. Kostenvoranschlag um 20'000 Euro inkl. etwas Rostsanierung)

Ich weiss nun nicht wie ich am besten vorgehen soll.

Am liebsten würde ich ja den Wagen (oder nur den Motor?) in Deutschland überprüfen und revidieren (oder den Motor eben ersetzen) lassen. Aber wo?
(die Zenith Vergaser wurden übrigens 2016 über die Garage in Deutschland totalüberholt)

Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen oder hat selber Interesse.

Ich danke Euch,
Christoph

Re: Hitzetod ?
geschrieben von: Thorsten Weiss (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05. Juni 2018 15:01

Servus & Hoi Christoph,

mein Beileid zum Schaden. Viel kann ich dazu nicht beitragen, außer...

Zitat:
Am liebsten würde ich ja den Wagen (oder nur den Motor?) in Deutschland überprüfen und revidieren (oder den Motor eben ersetzen) lassen. Aber wo?

... evtl. einer Adresse in Deutschland. Das sind von Dir aus zwar 300km, aber der Matthias von AI-Motors ist ein Guter, und der Weg wird sich hoffentlich lohnen.
Oder aber Du kontaktierst den Markus Trompka. Das wären nur gute 200km, aber auch bei Markus bist Du gut aufgehoben.
Jetzt hast Du die Qual der Wahl!

Ich drück Dir die Daumen, dass Du bald wieder mit Deinem Coupé auf der Straße bist top

Grüße, Thorsten
--------------------------------
www.mb-w115.de
vdh-Stammtisch München
https://images.spritmonitor.de/210261.png

Re: Hitzetod ?
geschrieben von: MEC (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05. Juni 2018 15:16

Sali und Servus Thorsten,

Vielen vielen Dank, das ist doch wieder ein Anfang!
Ich werde mich entsprechend mal erkundigen.


herzliche Grüsse vom Zürichsee und allzeit gute Fahrt,
Christoph

Re: Hitzetod ?
geschrieben von: Karl-Ludwig (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05. Juni 2018 18:26

Die Vorschläge von Thorsten kann ich nur unterstützen.

Vor allem aber würde ich das QP erstmal wieder heim in die Garage holen, damit Du in Ruhe weiter sehen kannst, und Du wieder uneingeschränkten Zugriff auf Dein Fahrzeug bekommst. Sowas wirkt schon mal sehr nervenschonend.

In Sachen Ersatzmotor ist Enzo B. ebenfalls eine gute Adresse.

Falls es auf eine Ersatzmaschine herausläuft würde ich (auch wenn Du Bauserie 1 hast), eine 2,8l-Maschine M130 ins Auge fassen, der ist in einigen Punkten (Drehmoment, Thermische Belastbarkeit!!) weit besser als der M 114. Den M 130 mit 130 PS gab es auch noch im W 123...

Gruß Kl



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.06.18 18:30.

Re: Hitzetod ?
geschrieben von: Sascha Hahl (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05. Juni 2018 19:09

Ich würde die aller kostengünstigste Variante wählen:
AUF JEDEN FALL AUTO SOFORT HEIM.
Dann selbst den Kopf runtermachen und mal in die Zylinder schauen.
Kopf mit Haarnadellineal selbst auf Verzug überprüfen oder oder prüfen lassen bei einem Instandsetzer.
Für prüfen und planen 100€.
Neue Kopfdichtung kaufen.
Montieren, testen.

So würde ich es machen. Habs schon erfolgreich hinter mir.

Gruß Sascha

Re: Hitzetod ?
geschrieben von: MEC (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05. Juni 2018 19:53

Hallo KL,

Danke. Es ist schon der M 130 verbaut, vielleicht habe ich da ja die Aussicht auf etwas Glück im Unglück...

Auf jeden Fall hast Du Recht und das gute Stück muss erst mal nach Hause!

Grüsse und einen schönen Abend,
Christoph

Re: Hitzetod ?
geschrieben von: MEC (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05. Juni 2018 19:56

Hallo Sascha,

Danke, Recht hast Du. Erst einmal Heim mit dem Coupè und die Sache einmal in Ruhe selber ansehen.

Grüsse und einen sonnigen Abend,
Christoph

Re: Hitzetod ?
geschrieben von: Olof (IP-Adresse bekannt)
Datum: 06. Juni 2018 09:47

MEC schrieb:
-------------------------------------------------------
......
>
>
> herzliche Grüsse vom Zürichsee und allzeit gute
> Fahrt,
> Christoph

Hoi Christoph,

Du hättest bei den Preisschätzungen noch erwähnen sollen, dass sich diese auf das schweizer Preisniveau beziehen.....

Ich würde in deinem Fall das Coupe erstmal nach Hause bringen (lassen). Bei welchen Mercedes-Experten steht denn der Wagen momentan?

Gruss aus Züri
Olof

Re: Hitzetod ?
geschrieben von: MEC (IP-Adresse bekannt)
Datum: 07. Juni 2018 07:46

Hoi Olof,

Danke für den Hinweis, da hast Du natürlich Recht, und das rechte Seeufer ist auch nicht die preiswerteste Gegend! Und trotzdem muss ich mich bei diesem Kostenvoranschlag nach Alternativen umsehen...

Der Wagen steht aktuell bei Auto P+R in Zollikon. Sind wirklich Profis und ich war immer sehr zufrieden nur hat die Qualität eben ihren (Schweizer-)Preis..

Grüsse nach Zürich,
Christoph



/8-Forum is powered by Phorum.