Rund ums Forum

Neuanmeldung
Impressum / Kontakt
Datenschutzerklärung
Bedienung des Forums
Bild einfügen
Neueste Beiträge


Features

Galerie
/8-KnowHow
User-Landkarte


Links zu Mercedes-Benz

MB Classic Ersatzteilportal
MB Betriebsstoff-Vorschriften


Wichtige /8-Links

Baureihenübersicht
Serienunterschiede

Das Mercedes-Benz /8 Forum

Mercedes Benz /8


Willkommen im Mercedes-Benz /8 Forum.
Hier dreht sich alles rund um die Baureihe W114/115.
/8 Kaufberatung

/8-KnowHow - geballtes Wissen
Hier werden technische Fragen geklärt. Teileanzeigen gehören eins tiefer und werden hier gelöscht!
Öffentliches Forum 
Hallo Besucher!
Wechsel Achsmanschette oder Hinterachswelle
geschrieben von: brian (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11. Juli 2018 07:49

Hallo zusammen,

bei mir verabschiedet sich eine Staubmanschette der Hinterachswelle (HA-Getriebeseitig). Ist undicht und das Fett kommt raus.
Nun die Frage - was ist sinnvoller und vor allem einfacher/weniger aufwändig:
- Tausch der Manschette, die im Original Draufgebördelt werden muss und dazu ja auch die Welle raus muss?
- Oder Alternativ Tausch der ganzen Hinterachswelle auf der betroffenen Seite?

Ich habe gesehen, dass es neue Zubehörteile (HA-Wellen) schon für ca 100€ gibt und sich gebrauchte Wellen auch für weniger finden.
Hat jemand Erfarhung mit den Zubehörteilen oder zufällig ne gute Welle für rechts hinten rumliegen?

Vielen Dank.
Grüße Robin

Re: Wechsel Achsmanschette oder Hinterachswelle
geschrieben von: Jure (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11. Juli 2018 17:08

Wechseln mit bordeln ist auch nicht soo schwer... welle raus, altes blechgahäuse mit flex weg, gelenk innenteil ab (brauchst presse), beide manschetten tauschen, dann zusammen bauen. Neues blechgehäuse mit Abzieher zusammenspannen und mit kleinen hammer langsam rundum bördeln. Geht eigentlich ganz gut...
Vier hände sind empfehlenswert.

Re: Wechsel Achsmanschette oder Hinterachswelle
geschrieben von: Langer (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11. Juli 2018 22:18

Hallo,
Fahre nun seit einem Jahr mit einer universellen Klebemannschette. Als „ab und an Daily“ bisher ok.
Gruß

Re: Wechsel Achsmanschette oder Hinterachswelle
geschrieben von: basti_es (IP-Adresse bekannt)
Datum: 13. Juli 2018 19:52

Gibts da nicht so Manschetten im Zubehör ohne Demontage der Welle ? Oder sind die Schrott kopfkratz

______________________________________________________________________________________
Grüße Eckart

220D 1/1972 blau/rot 6 Sitzer, ESSD (=Stahlschiebedach), ohne Servo : 280E 2/1973 herbstbeige/mahagoni, Klima, Servo, 5-Gang

220D 1969 grün/weiß Klima, Servo, im Zulauf aus Arizona

Re: Wechsel Achsmanschette oder Hinterachswelle
geschrieben von: Langer (IP-Adresse bekannt)
Datum: 14. Juli 2018 09:39

Diese meinte ich Autofahrer



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.07.18 09:40.

Re: Wechsel Achsmanschette oder Hinterachswelle
geschrieben von: brian (IP-Adresse bekannt)
Datum: 15. Juli 2018 08:46

Vielen Dank euch.

Naja, ich fahre den schon regelmäßig und möchte eine vernünftige Lösung.
meine Frage war ja nur - Kann jemand Achswellen aus dem Zubehör empfehlen? Die sind nicht teuer. Und welcher Aufwand ist das? Vielen Dank

Re: Wechsel Achsmanschette oder Hinterachswelle
geschrieben von: tobias (IP-Adresse bekannt)
Datum: 15. Juli 2018 08:59

Moin,
ich habe vor 4 Jahren beim 200D einer Freundin eine JP Welle verbaut. Bislang kamen keine Klagen. Die Optik der Welle weicht aber vom Original ab, falls das ne Rolle spielt.
Gruß Tobias

Re: Wechsel Achsmanschette oder Hinterachswelle
geschrieben von: gangsterlimousine (IP-Adresse bekannt)
Datum: 15. Juli 2018 09:02

Hallo Brian,
die Manschetten zum aufweiten und drüberziehen sind eine vernünftige Lösung. Absolut alltagstauglich. Die Zubehörwellen habe ich nicht gefahren, habe nur gehört, daß die Qualität lange nicht an die originalen rankommt. Ich würde immer die originalen Wellen verwenden. Wobei es bei den Zubehörteilen sicher auch unterschiede gibt.
Viel Erfolg und Grüße, Rainer

Re: Wechsel Achsmanschette oder Hinterachswelle
geschrieben von: Sascha Hahl (IP-Adresse bekannt)
Datum: 15. Juli 2018 10:04

Hallo.
Ich hatte auch das Problem mit einer defekten Manschette an der Antriebswelle.
Es werden mich einige verurteilen - ich ich habe die preiswerteste Lösung gewählt:
Panzertapein 2-3Lagen über die Manschette gewickelt.
Hält seit fast 10Jahren.
Hat knapp 150tkm auf dem Buckel.
Der TÜV hat das auch nie bemängelt.

Gruß Sascha

Re: Wechsel Achsmanschette oder Hinterachswelle
geschrieben von: OlafUM (IP-Adresse bekannt)
Datum: 17. Juli 2018 01:19

Hallo Sascha, da gibt es keinerlei Verurteilung, da ein Strich 8 auf diese Weise jahrzehntelang am leben erhalten werden kann. Immer besser ein Fahr- als ein Stehzeug, Gruß Olaf

Re: Wechsel Achsmanschette oder Hinterachswelle
geschrieben von: Gullideggl (IP-Adresse bekannt)
Datum: 17. Juli 2018 12:20

Hallo Sascha,

ich finde die Lösung OK, wenn sie hält. Deshalb die Frage: welches Panzertape verwendest du?

Ich habe letzten Herbst 2 Antriebswellen mit diesen Überziehmanschetten versehen:
Hier mein Beitrag dazu

Eine Scheißarbeit wie ich finde, allein wegen der Fettschlonzerei schon. Egal.

Jetzt habe ich vor Kurzem ein anderes Diff wegen Defekt des alten montiert, da waren weit bessere Antriebswellen dabei. Daher sind die frisch überholten un wieder übrig. Aber: so richtig überzeugt mich die Chose hier nicht oder genauer gesagt: das Zeug ist der letzte Dreck. Ich arbeite zu ungern im Kreis. Schon wieder rissig, der Mist. Ich hoffe, man sieht die Bilder.

Nicht überall sind Risse. Möglicherweise ist an die Stellen Bremsenreiniger gekommen. Qualität sieht aber anders aus...

Grüßle Jo

--> Chilldieselfahrer

Anhänge: DSCN4258.JPG (125.2KB)   DSCN4257.JPG (129.4KB)   DSCN4260.JPG (105.9KB)   DSCN4261.JPG (116.2KB)  
Re: Wechsel Achsmanschette oder Hinterachswelle
geschrieben von: Sascha Hahl (IP-Adresse bekannt)
Datum: 17. Juli 2018 13:37

Das was Lidl regelmäßig im Angebot hat (silber).

Gruß Sascha

Re: Wechsel Achsmanschette oder Hinterachswelle
geschrieben von: Fixelpehler (IP-Adresse bekannt)
Datum: 17. Juli 2018 15:21

Gullideggl schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hallo Sascha,
>
> ich finde die Lösung OK, wenn sie hält. Deshalb
> die Frage: welches Panzertape verwendest du?
>
> Ich habe letzten Herbst 2 Antriebswellen mit
> diesen Überziehmanschetten versehen:
> Hier mein Beitrag dazu
>
> Eine Scheißarbeit wie ich finde, allein wegen der
> Fettschlonzerei schon. Egal.
>
> Jetzt habe ich vor Kurzem ein anderes Diff wegen
> Defekt des alten montiert, da waren weit bessere
> Antriebswellen dabei. Daher sind die frisch
> überholten un wieder übrig. Aber: so richtig
> überzeugt mich die Chose hier nicht oder genauer
> gesagt: das Zeug ist der letzte Dreck. Ich arbeite
> zu ungern im Kreis. Schon wieder rissig, der Mist.
> Ich hoffe, man sieht die Bilder.
>
> Nicht überall sind Risse. Möglicherweise ist an
> die Stellen Bremsenreiniger gekommen. Qualität
> sieht aber anders aus...
>
> Grüßle Jo

Im Ernst?

Wenn ich deinen Beitrag lese und mir das Datum ansehe, sind die Manschetten grad ein Jahr alt.

Sehen auf den Bildern aus wie 20 Jahre. Bremsenreiniger setzt den Teilen so zu?

Da wäre ich auch angepisst... was eine scheiss Qualität...

Welcher Hersteller war denn dann? Die gkn Dinger ?

Gruß Björn

Re: Wechsel Achsmanschette oder Hinterachswelle
geschrieben von: wartmann (IP-Adresse bekannt)
Datum: 17. Juli 2018 21:20

Mit den Überziehern hab ich erst auch geliebäugelt

Da kann ich ja richtig froh sein, mich für richtige Manschetten entschieden zu haben.

Auch wenn mich die letzte Kugel am Gelenk fast kirre gemacht hat.

Greetz
Wolfgang

Drei Buchstaben zum Erfolg...TUN...(Goethe)

Re: Wechsel Achsmanschette oder Hinterachswelle
geschrieben von: gangsterlimousine (IP-Adresse bekannt)
Datum: 17. Juli 2018 23:55

Also meine Überzugmanschetten sind schon seid ca. 7-8 Jahren im Alltagsbetrieb unterwegs. Bisher keine Risse oder Probleme damit. Das mit den Gummiteilen scheint mehr und mehr Glücksache zu sein.
Grüße, Rainer

Re: Wechsel Achsmanschette oder Hinterachswelle
geschrieben von: brian (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20. Juli 2018 10:12

VIelen Dank für die vielen konstruktiven Antworten.
Ich denke, ich werde erst mal den geringsten AUfwand wählen und versuchen, das ganze wie vorgeschlagen mit Panzertape zur umwickeln. Wenn hält, soll es gut sein.
Nur noch eine Sache: Da ich ein kleines Loch in der Manschette habe, ist da schon Fett ausgetreten. Hat jemand eine Idee oder Tipp, ob/wie ich da wieder neues Fett in die Manschette bringen soll? Keine Ahnung, wie viel da ncoh drin ist.
Meine spontane idee war, vor dem Umwickeln mit einer Spritze neues Fett in die Manschette reinzuspritzen. Wäre das praktikabel?
Danke, Grüße

Re: Wechsel Achsmanschette oder Hinterachswelle
geschrieben von: wartmann (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20. Juli 2018 12:05

Zitat:
vor dem Umwickeln mit einer Spritze neues Fett in die Manschette reinzuspritzen
...mir fehlen die Worte

Drei Buchstaben zum Erfolg...TUN...(Goethe)

Re: Wechsel Achsmanschette oder Hinterachswelle
geschrieben von: stekruebe (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20. Juli 2018 12:10

wartmann schrieb:
-------------------------------------------------------
> > ...mir fehlen die Worte

Joo, mir auch. keine gute Idee

Re: Wechsel Achsmanschette oder Hinterachswelle
geschrieben von: brian (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20. Juli 2018 13:55

?? habe das leider noch nie gemacht - habe nur die Vorschläge hier aufgegriffen. Wenn meine Idee falsch ist, bitte ich um konstruktive Berichtigung (So wie ich es von diesem Forum gewohnt bin).

Re: Wechsel Achsmanschette oder Hinterachswelle
geschrieben von: wartmann (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20. Juli 2018 17:15

Mensch Brian,

die gewöhnliche Logik spricht doch schon gegen ein solches Unternehmen.

Die Gelenkkugeln müssen im Fett kugeln, sonst ist damit bald Ende.

Nimm Dir eine Zange, kneif wenigstens ein Band der Manschette auf (bestenfalls den großen Umfang) und mach Dir ein grobes Bild vom Inhalt. Evtl. ist dieser auch schon leicht flüssig.

In die jetzt offene Manschette gehst Du dann bitte mit einer Fettpresse und hälst mal kräftig rein... Zu machen und fertig tapen.

Ich hab nix gegen Pfusch. Hat aber so seine Grenzen. Mit sonem Eimer beim TÜV vorzu fahren wär mir peinlich ohne Ende
Duck und wech

Greetz
Wolfgang

Drei Buchstaben zum Erfolg...TUN...(Goethe)

Re: Wechsel Achsmanschette oder Hinterachswelle
geschrieben von: brian (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20. Juli 2018 18:58

Moin,

nun gut, dann hab ich mich falsch ausgedrückt - so in etwa wie von dir beschrieben hätte ich es auch gemacht. NATÜRLICH vorausgesetzt das Gelenk ist noch in Ordnung und es lässt sich da vernünftig was reinpressen.

Re: Wechsel Achsmanschette oder Hinterachswelle
geschrieben von: Sascha Hahl (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21. Juli 2018 10:45

@ Wolfgang:
Leben und leben lassen.
Ich habe mir umgehend eine Welle angeschafft, als ich meine beschädigte Manschette entdeckt hatte.
Übergangslösung war dann das Panzertape.
Als Dailydriver war auch dann irgendwie keine Zeit das zu beheben.
Alles ist dicht und das mit Welle austauschen war mir dann zuviel Arbeit und der Tüv hats nicht kritisiert.

Gruß Sascha



/8-Forum is powered by Phorum.