Rund ums Forum

Neuanmeldung
Impressum / Kontakt
Datenschutzerklärung
Bedienung des Forums
Bild einfügen
Neueste Beiträge


Features

Galerie
/8-KnowHow
User-Landkarte


Links zu Mercedes-Benz

MB Classic Ersatzteilportal
MB Betriebsstoff-Vorschriften


Wichtige /8-Links

Baureihenübersicht
Serienunterschiede

Das Mercedes-Benz /8 Forum

Mercedes Benz /8


Willkommen im Mercedes-Benz /8 Forum.
Hier dreht sich alles rund um die Baureihe W114/115.
/8 Kaufberatung

/8-KnowHow - geballtes Wissen
Hier werden technische Fragen geklärt. Teileanzeigen gehören eins tiefer und werden hier gelöscht!
Öffentliches Forum 
Hallo Besucher!
Scheibenwischermulde
geschrieben von: 4x4wolfy (IP-Adresse bekannt)
Datum: 28. Juli 2018 16:58

Hi Leute,
nach dem letzten Regen habe ich festgestellt, daß in der Mulde unter der linken Scheibenwischerachse das Wasser stand. (EZ 1975) Rechts ist es durch ein Loch abgelaufen, aber links nicht. Dort ist nur ein Loch angedeutet, aber darunter ist ein Blech, das es verschließt, alles sauber in Wagenfarbe lackiert.
Wurde da nicht richtig durchgestanzt, sollte ich das Loch durchbohren? Wie sieht das bei Euch aus?
Danke,
Wolfgang

Gruss aus dem Feinstaubparadies Stuttgart,

Wolfgang

Re: Scheibenwischermulde
geschrieben von: schreyhalz (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29. Juli 2018 09:27

Moin Moin !



Du musst die Lüftungsblende demontieren , in dieser befinden sich die oberen Löcher. Dann kannst du das darunterliegende Blech reinigen , dabei wirst du auch die anderen Abläufe finden, ob das jetzt Löcher oder Rinnen sind, weiss ich nicht mehr.

MfG Volker

Re: Scheibenwischermulde
geschrieben von: 4x4wolfy (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29. Juli 2018 18:22

Danke,
aber eigentlich wollte ich nichts reinigen, sondern nur wissen, ob es links auch in der Mulde ein Loch geben sollte (Abflußöffnung), oder ob es damals ein Fertigungsfehler war.

Gruss aus dem Feinstaubparadies Stuttgart,

Wolfgang

Re: Scheibenwischermulde
geschrieben von: schreyhalz (IP-Adresse bekannt)
Datum: 30. Juli 2018 19:50

Moin Moin !


Zitat:
Danke,
aber eigentlich wollte ich nichts reinigen,
Zitat:
nach dem letzten Regen habe ich festgestellt, daß in der Mulde unter der linken Scheibenwischerachse das Wasser stand

Du möchtest also lieber das Scheibenwischergestänge festfressen lassen? Vielleicht hast du auch Glück und es geht nicht fest , sondern lutscht nur aus und das Wasser läuft in den Innenraum , wo es zur Durchrostung beiträgt.
Such mal nach "Scheibenwischergestänge" , und wie das ausgebaut wird !

ich wette , so schnell hast du anschliessend noch nie etwas an deinem Fzg gereinigt.

MfG Volker

Re: Scheibenwischermulde
geschrieben von: 4x4wolfy (IP-Adresse bekannt)
Datum: 31. Juli 2018 13:51

Hi,
eigentlich ist mir klar, dass das Scheibenwischergestänge festfressen kann.
Deshalb wollte ich wissen, ob links ein Loch in der Mulde sein muß. Wenn dort das Wasser so hoch steht, dass es über die Scheibenwischerachse reinfließen kann, wo soll man dann reinigen? Rechts kann das Wasser abfließen (in den Wasserkasten?), es wird dort nie die Scheibenwischerachse erreichen.
Oder reden wir aneinander vorbei, wegen Scheibenwischerachse und Scheibenwischergestänge??
Also, muß links ein Loch in der Mulde sein?

Gruss aus dem Feinstaubparadies Stuttgart,

Wolfgang

Re: Scheibenwischermulde
geschrieben von: schreyhalz (IP-Adresse bekannt)
Datum: 31. Juli 2018 20:58

Moin Moin !

Zitat:
Also, muß links ein Loch in der Mulde sein?

Ja , und das wird bei dir auch da sein !

Ist über 20 Jahre her , dass ich am /8 geschraubt habe , daher habe ich nicht alles mehr 100%ig in Erinnerung , aber du du kannst da nicht einfach bohren , weil das Loch nur in der abnehmbaren Blende ist!Direkt darunter ist noch das Blech der Karosse , und irgendwie läuft das Wasser zwischen den Blechen ab , ich habe das nicht mehr genau im Kopf! War bei Flosse genau so ! Das Reinigen durch Demontage des Bleches war jedenfalls bei fast allen Fzgen dieser Baureihen irgendwann mal angesagt, wolte man nicht die Scheibenwischeranlage vorschnell zerstören.

MfG Volker

Re: Scheibenwischermulde
geschrieben von: 4x4wolfy (IP-Adresse bekannt)
Datum: 02. August 2018 15:00

Hi,

Direkt darunter ist noch das Blech der
> Karosse , und irgendwie läuft das Wasser zwischen
> den Blechen ab ,

so schnell gebe ich nicht auf smile ,
warum ist dann auf der anderen Seite ein gut sichtbares und fühlbares Loch?
Fehlt dann etwa dort das Blech darunter? Tropft dann dort das Wasser aufs Scheibenwischergestänge? Eine der beiden Mulden muß dann wohl ein Fertigungsfehler sein, denn mein Alltagsmercedes hat dort garkeine Löcher.

Gruss aus dem Feinstaubparadies Stuttgart,

Wolfgang

Re: Scheibenwischermulde
geschrieben von: L.R. (IP-Adresse bekannt)
Datum: 02. August 2018 15:33

Moin,

in der Abdeckung des Wasserkastens ist jeweils ein Ablaufloch in der Mulde für die Montage der Scheibenwischerarme. Dieses Loch führt evtl. Stauwasser in den Wasserkasten ab. Das Wischergestänge verläuft im Innenraum und es ist (wie beschrieben) eine Strafarbeit es zu wechseln. Diese Arbeit kommt dem Tausch des Heizungslütfers sehr nahe!
Also, sollte kein Loch vorhanden sein, dann sollte man Abhilfe schaffen. Steht das Wasser in den Mulden läuft es in die Lager des Wischergestänges.
Loch rein und gut. Und immer wieder mal reinigen, genau wie bei den anderen Abläufen!

Geuß Lars

Re: Scheibenwischermulde
geschrieben von: picrard (IP-Adresse bekannt)
Datum: 03. August 2018 08:32

4x4wolfy schrieb:
-------------------------------------------------------
> alles sauber in
> Wagenfarbe lackiert.

Vielleicht ist das Gitter ja auch einfach zu
sauber lackiert bzw. das eine Ablaufloch einfach dicht lackiert, sollte man mal einfach beide Scheibenwischer abnehmen, das Gitter runter(dafür muss man natürlich leider die kleinen Befestigungen vorsichtig durchstechen)
, dann kann man da mal hinter schauen...
würde ich so machen und wenn man schon dabei ist, kann man auch gleich mal die Substanz des Wasserkasten checken, vorbeugen ist besser als später dann heul

LG

Alex

Wie wäre es denn...
geschrieben von: Helmut 230.6 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 03. August 2018 13:11

...wenn Du mal probierst statt studierst?

Also: Lüftungsgrill runter und dann siehst Du bestimmt schon mehr.

Das geht so (Auzug aus /8-KnowHow):

Dazu ist es wichtig, dass die Wischer in Ruhestellung stehen!
Achtung: bei allen Arbeiten in diesem Bereich niemals bei abgeklappten Wischern die Motorhaube öffnen!
Bei Fahrzeugen ab Oktober 1970 klappt man die Wischerarme nach vorn und hält beim Zurückklappen die Achs-Abdeckkappen mit den Wischerarmen zusammen; so ist es nicht notwendig die Abdeckkappen abzuhebeln.
Nach dem Abschrauben der Muttern können die Wischerarme abgenommen werden. Unter der nun offen liegenden, lediglich aufgesteckten Kunststoff- bzw. Alukappe, verbirgt sich eine weitere Mutter.
Ansonsten ist das Lüftungsgitter noch mit fünf Klipsen an der Vorderkante befestigt. Das ca. 2mm starke Innenteil dieser Klipse muss mit einem entsprechenden Dorn (z.B. Bohrer) nach innen durchgedrückt werden.
Danach können die Klipse nach außen herausgezogen werden.
Das Lüftungsgitter kann nun in Richtung der Wischerachsen abgenommen werden.


Und wenn Dir die 2 mm Spreizniete verloren/kaputt gehen, es gibt sie noch beim Freundlichen unter A0009902292.

http://www.gif-paradies.de/gifs/gegenstaende/schraubenschluessel/schraubenschluessel_0015.gif
Sternengrüße
Helmut 230.6
Homepage Helmut 230.6



/8-Forum is powered by Phorum.