Rund ums Forum

Neuanmeldung
Impressum / Kontakt
Datenschutzerklärung
Bedienung des Forums
Bild einfügen
Neueste Beiträge


Features

Galerie
/8-KnowHow
User-Landkarte


Links zu Mercedes-Benz

MB Classic Ersatzteilportal
MB Betriebsstoff-Vorschriften


Wichtige /8-Links

Baureihenübersicht
Serienunterschiede

Das Mercedes-Benz /8 Forum

Mercedes Benz /8


Willkommen im Mercedes-Benz /8 Forum.
Hier dreht sich alles rund um die Baureihe W114/115.
/8 Kaufberatung

/8-KnowHow - geballtes Wissen
Hier werden technische Fragen geklärt. Teileanzeigen gehören eins tiefer und werden hier gelöscht!
Öffentliches Forum 
Hallo Besucher!
Startversuch nach 25 Jahren Stillstand
geschrieben von: Latif1980 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 02. Oktober 2018 23:41

Hallo Leute,
mein /8 250CE stand seit 25 Jahren in der Garage.
Jetzt wollte ich ihn flott machen, aber der springt nicht an.
Als erstes habe ich die Zylinder mit Öl über die Zündkerzenlöcher
geschmiert.Und dann mit Hand die Kubelwelle gedreht,davor Öl, Wasser,
Zündkerzen+Zündkabel erneuert....Einspritzdüsen komplett general überhollen lassen,
So der Anlasser dreht den Motor relativ gut.
Die Einspritzdüsen werden angesteuert, aber ich glaube irgend etwas stimmt
mit der Zündung nicht. Ich habe eine Zündkerze rausgedreht und direkt an Masse
und Zündverteiler angeschlossen...kein Zündfunke.
So Frage 1: Wo sollte ich zu erst suchen? Ich weiß auch nicht welche Relais zur
Zündanlage gehören bzw. welche komponenten wie funktionieren mussen.
Frage 2: Kann mir jemand ein Schaltplan zuschicken mit den sollwerten zum
überprüfen.

Gruß Latif

Re: Startversuch nach 25 Jahren Stillstand
geschrieben von: OlafUM (IP-Adresse bekannt)
Datum: 03. Oktober 2018 12:36

In der Regel ist nach der langen Standzeit die Kontaktkorrosion an der Zündanlage so groß daß die Kerze nicht funkt. Erst mal alles auseinanderschrauben, mit feinstem Schmirgelpapier behandeln und nach dem Zusammenbau erneut versuchen bevor andere krude Theorien verfolgt werden warum es nicht funkt, Gruß Olaf. ( Die Vorwiederstände besonders prüfen)

Re: Startversuch nach 25 Jahren Stillstand
geschrieben von: OnkelTuca (IP-Adresse bekannt)
Datum: 03. Oktober 2018 23:49

Hallo Latif,

nach so extrem langen Standzeiten sollte man eigentlich erstmal den Motor öffnen und überholen. Vor allem haben nach der Zeit die inneren Teile meist Rost angesetzt - sind ja nicht geschützt und irgendwann kommt doch Luft in das System. Beim Starten bzw. spätestens wenn er dann mal läuft gibt das durch die Rostpartikel schöne Riefen.

Ausserdem sind die ganzen Motordichtungen meist auch hinüber.
Also lieber gleich alles ordentlich und richtig machen, auch wenn es deutlich aufwendiger ist.

Grüße
Onkel Tuca

Re: Startversuch nach 25 Jahren Stillstand
geschrieben von: mga1957 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04. Oktober 2018 09:59

ich würde zumindest mit ner Sonde durch die Kerzenlöcher reinschauen , den Ventildeckel abnehmen und mir die Nockenwelle anstehen - Rostansätze?

Re: Startversuch nach 25 Jahren Stillstand
geschrieben von: Latif1980 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05. Oktober 2018 03:19

Ventildeckel habe ich abgenommen und war erstaunt
das er noch so sauber und rostfrei ist (weder rost,
Ölschlamm oder irgendeine andere ablagerung)
Das Motoröl und Kühlwasser waren auch sehr gut



/8-Forum is powered by Phorum.