Rund ums Forum

Neuanmeldung
Impressum / Kontakt
Datenschutzerklärung
Bedienung des Forums
Bild einfügen
Neueste Beiträge


Features

Galerie
/8-KnowHow
User-Landkarte


Links zu Mercedes-Benz

MB Classic Ersatzteilportal
MB Betriebsstoff-Vorschriften


Wichtige /8-Links

Baureihenübersicht
Serienunterschiede

Das Mercedes-Benz /8 Forum

Mercedes Benz /8


Willkommen im Mercedes-Benz /8 Forum.
Hier dreht sich alles rund um die Baureihe W114/115.
/8 Kaufberatung

/8-KnowHow - geballtes Wissen
Hier werden technische Fragen geklärt. Teileanzeigen gehören eins tiefer und werden hier gelöscht!
Öffentliches Forum 
Hallo Besucher!
Detailfrage zur Schottwandverkleidung im vorderen Radhaus
geschrieben von: chriscross (IP-Adresse bekannt)
Datum: 24. November 2018 23:43

Guten Abend Leute,


weiß jemand von euch zufällig, wie lange die Verkleidung auf dem Foto aus Metall war und wann auf Kunststoff umgestellt wurde? Danke euch schon mal im Voraus smile


Viele Grüße, Christoph

https://abload.de/img/img_0293d9iew.jpg

Re: Detailfrage zur Schottwandverkleidung im vorderen Radhaus
geschrieben von: Arne Ruhr (IP-Adresse bekannt)
Datum: 25. November 2018 08:24

Hallo,

wenn man nach dem Teilekatalog geht dann hatten nur die ersten paar 100 Fahrzeuge jedes Modells die Schottwände aus Metall.

Arne

Re: Detailfrage zur Schottwandverkleidung im vorderen Radhaus
geschrieben von: schreyhalz (IP-Adresse bekannt)
Datum: 25. November 2018 09:14

Moin Moin !

Mein Zwischenmopf von 1973 hatte die noch aus Metall.Ersatz gabs grundsätzlich in Kunststoff.

MfG Volker

Re: Detailfrage zur Schottwandverkleidung im vorderen Radhaus
geschrieben von: Cebulla (IP-Adresse bekannt)
Datum: 25. November 2018 22:09

Moin,

mein 200er ist 10.01.1975 vom Band gelaufen und hatte ursprünglich die Metallversion drin. Ersatz gab es 1995 nur noch in Kunststoff.

Grüße

Cebulla

Re: Detailfrage zur Schottwandverkleidung im vorderen Radhaus
geschrieben von: madmog (IP-Adresse bekannt)
Datum: 25. November 2018 23:18

Hat jemand ein Bild von der Plastik oder Metall Verkleidung? Ich wusste nicht, dass es etwas gibt, weil mein 68 nicht hat. Ich möchte etwas selbst machen.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 25.11.18 23:20.

Re: Detailfrage zur Schottwandverkleidung im vorderen Radhaus
geschrieben von: chriscross (IP-Adresse bekannt)
Datum: 28. November 2018 00:53

Danke euch für die Rückmeldungen - ich interpretiere das also richtig, dass original immer Metall drin war und als Ersatzteil nur die Kunststoffversionen produziert wurden?

Ich überlege nämlich, die Metalldinger auszutauschen: Hatte sie mal rausgenommen, um dahinter nach dem Rechten zu schauen. Und das Gequietsche und Geschiebe von Metall auf Lack beim Wiedereinbau sorgt echt für Gänsehaut... Kunststoff ist da wohl etwas "sanfter"...

Re: Detailfrage zur Schottwandverkleidung im vorderen Radhaus
geschrieben von: Thorsten Weiss (IP-Adresse bekannt)
Datum: 28. November 2018 08:02

Servus Christoph,

Zitat:
Und das Gequietsche und Geschiebe von Metall auf Lack beim Wiedereinbau sorgt echt für Gänsehaut

öhm... da gehört aber schon eine Gummidichtung dazwischen (im Bild die Nr. 71):

https://www.strichacht-forum.de/file.php?1,file=8064

A 110 884 0098 (7,28€ als lfd. Meter)

Grüße, Thorsten
--------------------------------
www.mb-w115.de
vdh-Stammtisch München
https://images.spritmonitor.de/210261.png



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 28.11.18 08:03.

Anhänge: w115-radhausabdichtung-vorne.jpg (33.2KB)  
Re: Detailfrage zur Schottwandverkleidung im vorderen Radhaus
geschrieben von: Arabergrau (IP-Adresse bekannt)
Datum: 28. November 2018 10:16

Moin,

und nach innen hin (an den Verschraubungen entlang) gibt es IMHO noch eine selbstklebende Dichtschnur:

Bezeichnung ABDICHTUNG
Teilenummer A0019875646
Preis mit MwSt. 2,87 €
Status lieferbar

Dann scheuert auch da nix.

Viele Grüße
Axel

Re: Detailfrage zur Schottwandverkleidung im vorderen Radhaus
geschrieben von: chriscross (IP-Adresse bekannt)
Datum: 28. November 2018 16:02

Hey,

die Gummidichtungen sind bei mir auch noch vorhanden gewesen - völlig ausgehärtet und bröselig. Deshalb habe ich mir die Gummilippen auch neu bei MB besorgt - aber irgendwie ist der Spalt zwischen Radlauf und Einbauort so knapp, dass es trotz Gummi ziemlich hakelt.

Aber angesichts eurer Äußerungen scheint das wohl eher drauf hinzudeuten, dass die Abdeckung bei mir ziemlich verbogen ist. Ich probiere es mal mit vorsichtigem Biegen und Anpassen aus, bevor ich auf den Kunststoffersatz zurückgreife. Ist ja schließlich auch original so...

Re: Detailfrage zur Schottwandverkleidung im vorderen Radhaus
geschrieben von: picrard (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29. November 2018 22:03

Ich habe die auch aus Metall Bj75
und habe die nun schon ein paar mal
draussen gehabt, habe auch die Gummidichtung
dazwischen, es ist aber wirklich immer ein Krampf das Schottblech wieder einzusetzen...
vielleicht kann dies ja hier noch jemand
bestätigen, denke nicht das es verbogen ist,
es ist halt ein Krampf! motz
Auch mit der Dichtung, dann biegt sie sich wieder weg, dann rutscht sie hoch oder runter,
oder dahinter....oh oh...war immer froh, wenn das blöde Blech wieder einigermaßen vernünftig sein saß...

LG

Alex

Re: Detailfrage zur Schottwandverkleidung im vorderen Radhaus
geschrieben von: Cebulla (IP-Adresse bekannt)
Datum: 30. November 2018 21:03

Es ist auch in Kunststoff ein Krampf die Dinger einzubauen. Die dichtung rutscht immer dahin wo sie will.
Grüsse cebulla



/8-Forum is powered by Phorum.