Rund ums Forum

Neuanmeldung
Impressum / Kontakt
Datenschutzerklärung
Bedienung des Forums
Bild einfügen
Neueste Beiträge


Features

Galerie
/8-KnowHow
User-Landkarte


Links zu Mercedes-Benz

MB Classic Ersatzteilportal
MB Betriebsstoff-Vorschriften


Wichtige /8-Links

Baureihenübersicht
Serienunterschiede

Das Mercedes-Benz /8 Forum

Mercedes Benz /8


Willkommen im Mercedes-Benz /8 Forum.
Hier dreht sich alles rund um die Baureihe W114/115.
/8 Kaufberatung

/8-KnowHow - geballtes Wissen
Hier werden technische Fragen geklärt. Teileanzeigen gehören eins tiefer und werden hier gelöscht!
Öffentliches Forum 
Hallo Besucher!
Radlager vorne
geschrieben von: corniche (IP-Adresse bekannt)
Datum: 06. Dezember 2018 12:04

Seit einiger Zeit habe ich Geräusche im kalten Zustand vorne beim fahren.Hört sich nach vorne rechts an. (Kommt nicht vom Motor, auch im ausgekuppelten Zustand wenn der Wagen fährt) Nach eineigen km verschwindet das Geräusch fast.
Nun meine Frage könnte das hier das Radlager sein und wenn ja wer hat sowas schon gemacht. Braucht man dafür für den 220 /( Bj 1970) Spezialwerkzeug ?
Ach ja Ersatzlager wo und welcher Hersteller sind da empfehlenswert.
Vielen Dank für die Hilfe.

Gruss Walter
220/8, SLS, G 463 ,C 63 CP 507

Re: Radlager vorne
geschrieben von: corniche (IP-Adresse bekannt)
Datum: 06. Dezember 2018 12:40

Nachtrag: Ich glaube es ist hinten rechts, gerade eine halbe Stunde mit 150 km/h über die Autobahn gefahren. Alle Felgen bis auf die hintere rechte sind kalt.Hinten rechts ist die Felge (ALU) leicht warm.

Gruss Walter
220/8, SLS, G 463 ,C 63 CP 507

Re: Radlager vorne
geschrieben von: L.R. (IP-Adresse bekannt)
Datum: 06. Dezember 2018 12:54

Moin,

die vorderen Radlager sind im Gegensatz zu den hinteren Radlagern schnell gewechselt. Es wird kein Spezialwerkzeug benötigt.
Der Simmerring für das Radlagergehäuse sollte erneurt werden. Den Lagersatz kann man von FAG nehmen (falls es den noch gibt).
Bremssattel ab.
Fettkappe ab.
Entstörfeder demontieren.
Klemmutter mit Inbus lösesn und abschrauben.
Bremsscheibe mit Lagergehäuse abnehmen.
Simmerring demontieren.
Lager demontieren.
Natürlich alles säubern und auf Verschleiß übeprüfen.
Laufringe mit Hartholz- oder Alustab eintreiben. Immer schön über Kreuz, damit nichts verkeilt!
Lager leicht eingefettet einsetzen.
Simmering motieren.
Scheibe wieder aufsetzen und Lagergehäuse mit Fett füllen. Natürlich komplett füllen sondern nur so wie es vorher war!
Klemmuter montieren und Radlager spielfrei einstellen.
Entstörfeder montieren.
Fettkappe mit halbvoll mit Fett füllen und aufsetzen. Das kann ohne passendes Rohr oder Nuß gemacht werden. Dabei muß man nur die Nerven behalten.
Als Fett nehme ich immer das Hochtemperaturfett von Mercedes. Bevor ich jetzt verbessert werde, man kann auch normales Lagerfett nehmen. Man spart eben wo man kann.
Ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Gruß Lars

Re: Radlager vorne
geschrieben von: Helmuth Lampert (IP-Adresse bekannt)
Datum: 06. Dezember 2018 23:40

Hallo in die Runde,

eine kleine Ergänzung scheint mir noch wichtig:
die Mutter mit der Imbusschraube darf nur so fest angezogen werden, dass die Unterlagscheibe (mit den drei Enden) sich noch mit dem Finger drehen läßt!

Gruss
Helmuth L.

Re: Radlager vorne
geschrieben von: corniche (IP-Adresse bekannt)
Datum: 09. Dezember 2018 10:39

Vielen Dank vorab, werde demnächst mal das Fahrzeug hochheben und die räder drehen ob ich da was signifikantes höre.

Gruss Walter
220/8, SLS, G 463 ,C 63 CP 507

Re: Radlager vorne
geschrieben von: reib53 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 09. Dezember 2018 12:25

hallo Helmuth,

die Mutter wird fest, nicht zu fest gedreht und dann knapp eine Viertel Umdrehung wieder gelöst. Leichtlauf der Nabe ist zu prüfen.

Gruß

Volker

Re: Radlager vorne
geschrieben von: wartmann (IP-Adresse bekannt)
Datum: 09. Dezember 2018 12:28

Zitat:
die Mutter wird fest, nicht zu fest gedreht und dann knapp eine Viertel Umdrehung wieder gelöst.
So und nicht anders

Drei Buchstaben zum Erfolg...TUN...(Goethe)

Re: Radlager vorne
geschrieben von: Olof (IP-Adresse bekannt)
Datum: 09. Dezember 2018 18:53

wartmann schrieb:
-------------------------------------------------------
> > So und nicht anders

oder so nach WHB, wenn man noch kein Gefühl für die richtige Einstellung hat....

http://www.kuehnholz.ch/MB/foren/150tkm/Bremsen/lager.jpg

Re: Radlager vorne
geschrieben von: Helmuth Lampert (IP-Adresse bekannt)
Datum: 10. Dezember 2018 22:09

Das Ergebnis der angesprochenen Vorgangsweisen läuft vermutlich so ziemlich auf das gleiche hinaus.
Was mich betrifft, habe ich eigentlich keine Veranlassung, meine Taktik zu ändern.
Ich habe vor 30 Jahren schon Radlager gewechselt beim /8, bin damals mehrmals im
Jahr die Strecke Bodensee - Paderborn gefahren - ohne Probleme.

Von daher würde ich sagen: so und auch anders . . .

Schöne Grüsse
Helmuth

Re: Radlager vorne
geschrieben von: L.R. (IP-Adresse bekannt)
Datum: 10. Dezember 2018 23:20

Moin,

sag ich doch: Spielfrei einstellen!

Gruß Lars

Re: Radlager vorne
geschrieben von: Olof (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11. Dezember 2018 03:40

corniche schrieb:
-------------------------------------------------------
> Nachtrag: Ich glaube es ist hinten rechts, gerade
> eine halbe Stunde mit 150 km/h über die Autobahn
> gefahren. Alle Felgen bis auf die hintere rechte
> sind kalt.Hinten rechts ist die Felge (ALU) leicht
> warm.


Hinten ist natürlich ärgerlicher. Hab ich selber noch nicht gemacht, aber das ist nicht ganz so trivial wie vorne. Ich würd mir da jemanden suchen, der das schonmal gemacht hat. Theoretische Anleitungen findest Du sicher in der Forensuche und ev. im KnowHow.

Gruss
Olof



/8-Forum is powered by Phorum.