Rund ums Forum

Neuanmeldung
Impressum / Kontakt
Datenschutzerklärung
Bedienung des Forums
Bild einfügen
Neueste Beiträge


Features

Galerie
/8-KnowHow
User-Landkarte


Links zu Mercedes-Benz

MB Classic Ersatzteilportal
MB Betriebsstoff-Vorschriften


Wichtige /8-Links

Baureihenübersicht
Serienunterschiede

Das Mercedes-Benz /8 Forum

Mercedes Benz /8


Willkommen im Mercedes-Benz /8 Forum.
Hier dreht sich alles rund um die Baureihe W114/115.
/8 Kaufberatung

/8-KnowHow - geballtes Wissen
Hier werden technische Fragen geklärt. Teileanzeigen gehören eins tiefer und werden hier gelöscht!
Öffentliches Forum 
Hallo Besucher!
Poti für Gemisch Leerlauf/Last
geschrieben von: Scharn (IP-Adresse bekannt)
Datum: 01. Februar 2019 13:47

Moin,

ich stehe gerade etwas auf dem Schlauch. Habe gestern ein Rückschlagventil in die Benzin Druckleitung bei meinem 280CE nachgerüstet, da ich immer vor dem Starten pumpen musste, um ausreichend Benzindruck zu haben. Das Problem wurde dadurch gelöst. Vorab noch zur Info: Ich habe eine Lambda Sonde mit Display verbaut, die neben dem Steuergerät hängt, um schnell Rückschlüsse auf die Verbrennung nehmen zu können. Das Display zeigt mit die Air Ratio (AR) an. 14,7 ist dann Lambda 1,0, also Benzin Luft Verhältnis genau gleich.

Nun aber zu dem Kuriosum:

Da nun ein weiterer Widerstand im Benzinschlauch vorhanden ist, habe ich den Druck auf 2,1 bar nachgestellt. Wo ich schon dabei war, dann noch mittels Poti an der D Jetronic das Leerlaufgemisch auf 13,3 AR (ungefähr 3%CO) eingestellt. Danach war auch alles soweit gut. Heute morgen dann beim Starten extreme Rauchentwicklung weiß (dachte mir es ist halt kalt) und nach 5 Minuten Fahrzeit starker Temperaturanstieg im Kühlsystem. Hab mich dann schnell unters Armaturenbrett gehechtet und konnte einen AR von über 17 ablesen. Also viel zu mager. Motor schnell aus und rechts ausrollen lassen. Motorhaube auf und:

Druck Kühlwasser vorhanden und Thermostat auf. Gemessen am Zulaufschlauch zum Kühler per Handprobe. Aber sehr viel Kondenswasser aus dem Öldeckel mit leichtem Schmand am Rand. Kommt wahrscheinlich durch die ungewöhnlich hohe Temperatur, oder?

Habe dann nach abkühlen den Motor neu gestartet. Im Leerlauf sofort Temperaturanstieg. AR viel zu mager, also mit Poti nachgestellt. Temperatur und Motorlauf haben sich dann sauber eingestellt, wobei der AR immer noch über 17 lag, selbst im Leerlauf. Bin dann weiter gefahren und hatte keine Temperaturprobleme mehr. AR bleibt aber hoch, heisst die Maschine läuft noch immer zu mager.

Das Kuriosum für mich ist nun, dass doch eigentlich der Poti keinen Einfluss auf das Gemisch hat, wenn der Leerlaufkontakt offen ist, ich also Gas gebe. Warum hat die Verstellung dann geholfen?

Dachte erst das die Pumpe nun aufgrund des höheren Gegendruckes nicht mehr die Leistung bringt. Ich fahre aber immer erst vorsichtig auf Temperatur. Heißt Gang 4 bei 90km/h. Da brauch ich eh nicht viel Volumen. Ausserdem hätte der Fehler nach Verstellen des Poti nicht besser werden dürfen?!?

Noch eines zur Info: Die Lambda Werte sind eher zum vergleichen. Die Sonde ist eigentlich für ein Moped und absolute Billigware. Bisher passte die Tendenz aber. Auf das zu magere Gemisch im Leerlauf würde ich also nicht viel geben. Nach Verstellen konnte ich eine leichte Note im Abgas wahrnehmen....

Re: Poti für Gemisch Leerlauf/Last
geschrieben von: Scharn (IP-Adresse bekannt)
Datum: 08. Februar 2019 22:22

Schade das keiner eine Idee hatte.

Für die Nachwelt zur Info:
Benzindruck und Zündverteiler hatten sich verstellt. Warum auch immer. Poti hatte also keinen Einfluss auf die Fehlerbehebung.

Re: Poti für Gemisch Leerlauf/Last
geschrieben von: Olof (IP-Adresse bekannt)
Datum: 12. Februar 2019 17:27

Moin Scharn,

hatte deinen Beitrag gelesen, bin dann aber in die Ferien (In die Berge mit dem 280CE). Beim ersten lesen deines Beitrags musste ich etwas Grübeln, da doch recht viele Infos zusammengekommen sind.

Benzindruck zu prüfen kam mir auch in den Sinn, als ich auf der Fahrt mal drüber nachdachte. Der Druckreduzierer ist ja eher ein primitives Bauteil und wenn es nach 40+ Jahren das erste mal verstellt wird, wollte er sich wohl erst noch einpendeln....

Wie früh war denn die Zündung, dass die so eine Wärmeentwicklung produziert hat?

Cool übrigens mit der Lamdasonde. Hätte ich auch gerne bei mir. Dann könnte man, wenn man wollte, auch das Lamda über den Wiederstandswert des Temperaturfühler fest auf 14.7 regeln. Das wäre nochmal ein Wunschprojekt für die Coupette, wenn ich mal Zeit hätte...

Danke aber für die Rückmeldung.

Grüsse
Olof

Re: Poti für Gemisch Leerlauf/Last
geschrieben von: Scharn (IP-Adresse bekannt)
Datum: 13. Februar 2019 10:55

Interessanterweise hatte ich den gleichen Gedanken mit der lambda Sonde. Das Gemisch ist aber in Abhängigkeit von Last Drehzahl Zündung etc. zu verstellen. Einfach auf 14,7 wird nicht zum Ziel führen. Eine frei programmierbare Steuerung wäre also besser geeignet. Ich kann aber sagen das die D-Jetronic im Gemisch einen guten Job macht wie ich nun durch die Sonde weiß.
Deshalb hab ich das Display versteckt mit langem Kabel. Tickt der Motor merkwürdig kann ich halt schnell das Gemisch prüfen.

Zündung war auf 20gr vor OT. Denke der Verteiler hat sich gelöst. Anders kann ich mir das nicht erklären. Fliehkraft Verstellung wäre auch noch denkbar. Wie kann man die am besten testen?

Durch die falsche Zündung hat er massiv geklopft. Die unkontrollierte Verbrennung hat dann ebend zur Überhitzung geführt. So meine Theorie.

Re: Poti für Gemisch Leerlauf/Last
geschrieben von: Olof (IP-Adresse bekannt)
Datum: 13. Februar 2019 22:07

Fliehkraftverstellung kann mann über die Zündzeitpunkte bei unterschiedlichen Drehzahlen messen.Dabei sollten vorgegebene Werte bei Standgas mit und ohne UNterdruck und bei 3.5 bzw 4.5 (ausgeregelt) eingehalten werden. Prüfwerte hab ich grad nicht im Kop. Bei 4.5 sind's glaubs 32 v. OT laut WHB und für leistungshungrige Mutige auch 34-35 oder eben bis an die Klopfgrenze.

20v OT sind ja eher spät, wo ein Kolleg mal auch extreme Hitzeprobleme bekam.... Muss ihn mal fragen, wo das genau lag.

Gruss Olof



P.s. Warmfahren mit 90ig in den 4ten find ich schon eher krass. Mit Automatic bleib ich da eher bei Untergas, Sprich bei 50zig in den 4ten...



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.02.19 22:08.

Re: Poti für Gemisch Leerlauf/Last
geschrieben von: Scharn (IP-Adresse bekannt)
Datum: 16. Februar 2019 12:52

Da hast du recht. Allerdings muss ich ergänzen das ich täglich zur Arbeit fahre wovon 99% Autobahn Strecke ist. Da ist 90 für mich das Minimum. Für 50 km/h fehlen mir die ...

Deine Messung hatte ich beim einstellen schon gemacht. Mein Gedanke war ob die Fliehkraft Verstellung die Zündung verschoben haben kann. Der Verteiler war bomben fest. Eine derartige Verschiebung muss aber ja auch eine Ursache haben. Werde es mal beobachten.



/8-Forum is powered by Phorum.