Rund ums Forum

Neuanmeldung
Impressum / Kontakt
Datenschutzerklärung
Bedienung des Forums
Bild einfügen
Neueste Beiträge


Features

Galerie
/8-KnowHow
User-Landkarte


Links zu Mercedes-Benz

MB Classic Ersatzteilportal
MB Betriebsstoff-Vorschriften


Wichtige /8-Links

Baureihenübersicht
Serienunterschiede

Das Mercedes-Benz /8 Forum

Mercedes Benz /8


Willkommen im Mercedes-Benz /8 Forum.
Hier dreht sich alles rund um die Baureihe W114/115.
/8 Kaufberatung

/8-KnowHow - geballtes Wissen
Hier werden technische Fragen geklärt. Teileanzeigen gehören eins tiefer und werden hier gelöscht!
Öffentliches Forum 
Hallo Besucher!
Fensterschachtabdichtungen auswechseln
geschrieben von: Sternsache (IP-Adresse bekannt)
Datum: 09. Februar 2019 17:14

Hallo

Ich plane meine Fensterschachtdichtung auszutauschen. Das Material habe ich schon bestellt. Sollte gemäss anderem Thema das richtige sein. Nun also zur Sache des Austauschens. Könnte mir da jemand kurz beschreiben wie ich das angehen muss. Nein ich brauche kein Film. Herzlichen Dank für eure Tips. Und ja wir haben hier schon W114/5 Spezialisten, aber die muss ich mir sehr sparsam leisten. Bei 180 CHF/Std.

Sternsache
250 2.8
[remys-oldtimerservice.jimdo.com]

Re: Fensterschachtabdichtungen auswechseln
geschrieben von: Florian S (IP-Adresse bekannt)
Datum: 09. Februar 2019 18:28

180 CHF die Stunde?? Du hast mein volles Mitleid, da sind die wiener Preise im Vegleich dazu ja eine Mezzie... :-O

Inhaltlich kann ich Dir leider nicht helfen, es interessiert mich selbst smile

Florian

Re: Fensterschachtabdichtungen auswechseln
geschrieben von: Diesel (IP-Adresse bekannt)
Datum: 09. Februar 2019 18:40

Alte Schachtleisten rauspopeln, neue auf Länge zusägen und auf den Falz drücken. Das ist sehr einfach.

Grüße, Tom

Re: Fensterschachtabdichtungen auswechseln
geschrieben von: michael aus köln (IP-Adresse bekannt)
Datum: 09. Februar 2019 18:59

Hallo

Wir empfehlen hier gerne unseren KnowHow Beitrag Fenstergummis

Ne schöne jrooß

Michael

Re: Fensterschachtabdichtungen auswechseln
geschrieben von: Sternsache (IP-Adresse bekannt)
Datum: 10. Februar 2019 11:06

Besten Dank für die Tips und das Mitleid.
Für den Know How-beitrag habe ich scheinbar das falsche Suchwort eingegeben.
Wobei Fensterschachtabdichtung da ja schon auch noch passen würde.

Da ich nicht die ganze Türe zerlegen will, versuche ich es mal mit dem herauspoppeln.

Mal schauen was wird.

Sternsache
250 2.8
[remys-oldtimerservice.jimdo.com]

Re: Fensterschachtabdichtungen auswechseln
geschrieben von: Sascha Hahl (IP-Adresse bekannt)
Datum: 10. Februar 2019 16:07

Du wirst wohl die Türen zerlegen müssen.
Im Sicht bereich rauspopeln das wird nix. Die Fensterführungen ragen ca 40/50cm in die Tür.
Das kannst du von oben nicht nachschieben.
Und auf Schachtleistenhöhe abstemmen und die Fensterausparung erneuern halte ich bei dem finanziellen Aufwand schlicht für gemurkst....
Muss jeder selber wissen. ...

Gruß Sascha

220D '71, hellbeige181/cognac Automatik,Servo,SD,hHS,MAL,re.ASP

Re: Fensterschachtabdichtungen auswechseln
geschrieben von: Sternsache (IP-Adresse bekannt)
Datum: 10. Februar 2019 17:57

Besten Dank erst mal.
Ich wollte ja eigentlich nur die Fensterschachtdichtungen ersetzen.
Wenn ich aber die Türe zerlegen muss sollte ich die Gührungen auch gerade ersetzen. Wenn schon alles offen ist oder?

Sternsache
250 2.8
[remys-oldtimerservice.jimdo.com]

Re: Fensterschachtabdichtungen auswechseln
geschrieben von: Diesel (IP-Adresse bekannt)
Datum: 10. Februar 2019 18:25

Sternsache schrieb:
-------------------------------------------------------
> Besten Dank erst mal.
> Ich wollte ja eigentlich nur die
> Fensterschachtdichtungen ersetzen.
> Wenn ich aber die Türe zerlegen muss sollte ich
> die Gührungen auch gerade ersetzen. Wenn schon
> alles offen ist oder?

Ich kenne bis jetzt nur die Türen vom Typ 1, also die mit den Dreiecksfenstern. Da braucht man für den Wechsel der äußeren Schachtleisten nur die Zierleiste runterzunehmen und kann die Schachtleisten dann wie oben erwähnt noch oben vom Falz abziehen. Ich hatte aber vergessen zu erwähnen, dass zum Wechsel der inneren Schachtleisten die Türverkleidungen abgenommen werden müssen. Sonst kommt man ja nicht dran. Es stellt sich aber die Frage, ob man die inneren Schachtleisten wirklich erneuern möchte, denn Wasser dringt von innen normalerweise ja nicht in die Türen. Will man das nicht (mir reichten schon die Kosten für die vier äußeren Schachtleisten) und bleiben die Fensterführungen auch drin (bei mir blieben sie drin), kommt man mit dem Abnehmen der Zierleisten außen aus.

Grüße, Tom

Re: Fensterschachtabdichtungen auswechseln
geschrieben von: Karl-Ludwig (IP-Adresse bekannt)
Datum: 10. Februar 2019 19:27

Also, für den Ausbau der inneren Schachtleisten (auch "Fensterbesen" genannt) muß nicht die Verkleidung raus, sondern nur die Abdeckung der Verkleidung.

Bei Serie 1 sind die Besen auch drauen eingebaut, bei Serie 2 sind es Dichtleisten.

Der Falz auf dem die Halteklammern innen und aussen sitzen, istfast immer verrostet, ebenso die Klammern selbst, deshalb ist plug & play in der Regel nicht der Fall.

KL

Re: Fensterschachtabdichtungen auswechseln
geschrieben von: Sternsache (IP-Adresse bekannt)
Datum: 12. Februar 2019 06:12

Besten Dank für eure Anregungen. Ihr habt mir sehr geholfen. Ich scheine jetzt die Problemkreise etwas zu kennen.

Ich werde dann mal so vorgehen
1. Zierleisten demontieren
2. Äussere Fensterschachtdichtung herausnehmen.
3. Der Zustand wird zeigen ob ich nächsten Winter ein Projekt in dieser Region haben werde. Das wäre nicht so schlimm. Die Fensterführungen würden dann auch ersetzt. Die gehen jetzt schon eher streng.
4. Neue Schachtdichtungen rein
5. Fertig für diesen Frühling

Ich schreib dann noch wie es war. Es wird aber eine Weile dauern.

Sternsache
250 2.8
[remys-oldtimerservice.jimdo.com]



/8-Forum is powered by Phorum.