Rund ums Forum

Neuanmeldung
Impressum / Kontakt
Datenschutzerklärung
Bedienung des Forums
Bild einfügen
Neueste Beiträge


Features

Galerie
/8-KnowHow
User-Landkarte


Links zu Mercedes-Benz

MB Classic Ersatzteilportal
MB Betriebsstoff-Vorschriften


Wichtige /8-Links

Baureihenübersicht
Serienunterschiede

Das Mercedes-Benz /8 Forum

Mercedes Benz /8


Willkommen im Mercedes-Benz /8 Forum.
Hier dreht sich alles rund um die Baureihe W114/115.
/8 Kaufberatung

/8-KnowHow - geballtes Wissen
Hier werden technische Fragen geklärt. Teileanzeigen gehören eins tiefer und werden hier gelöscht!
Öffentliches Forum 
Hallo Besucher!
Seiten: vorherige Seite12
Aktuelle Seite: 2 von 2
Re: Vergaserproblem, Ersatzteilquellen
geschrieben von: Karl-Ludwig (IP-Adresse bekannt)
Datum: 27. Februar 2019 22:55

Hat Du noch die Datenkarte? Da steht die Motor-Seriennummer drauf.

Der Motortyp im 230 ist von 1968-1976 unverändert der M 180-954 gewesen.

Wo genau die Motornummer am Block steht, weiss ich leider grad nicht.

Aber das halte ich im Moment auch für sekundär.

Ich würde die Vergaser zum Laufen bringen und gut ists.

Dass da ein falscher Motor wäre, dafür sehe ich erstmal keinen Hinweis.

Und wenn es ein m114 wäre, wäre man um die 10 PS mehr auch nicht böse.

Dass ein 220 drin ist, wohl kaum, da müsste man einiges anpassen. Selbst der Flossen230er passt imho nicht ohne weiteres in den W114.
In der Ruhe liegt die Kraft.

kl

Re: Vergaserproblem, Ersatzteilquellen
geschrieben von: Karl-Ludwig (IP-Adresse bekannt)
Datum: 28. Februar 2019 09:46

Habs eben gefunden:

Die Motornummer ist auf der Fahrerseite ganz hinten oben am Motorblock, direkt unterhalb der Zylinderkopfdichtung eingeschlagen.

Die erhabenen Gußnummern 230/250 in der Seitenwand des Blocks sagen über den genauen Motortyp nichts aus...

Re: Vergaserproblem, Ersatzteilquellen
geschrieben von: George47 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 28. Februar 2019 20:01

Hab gerade mal den Motorcode gesucht.
Hab auf der Fahrerseite folgendes gefunden:
180 016 3101 (mittig unter ZKD (=Zylinderkopfdichtung))und
230/250A (hinten unter ZKD (=Zylinderkopfdichtung))

Laut Google, M180.954, also passende Motor.
Habe heute in Kassel angerufen bei Bobs Services.
Er meinte wenn der Vergaser sauber eingestellt ist, braucht das Auto keine Leerlaufanhebung. Würde ihn dort einstellen gehen, aber Kassel ist leider zu weit von Sinsheim (Nähe Heideberg/Heilbronn).

Ist hier vielleicht jemand aus Baden Württemberg, der Sowas schonmal gemacht hat? Habe echt großen Respekt vor der Technik des Vergasers.

Liebe Grüße und vielen Dank!

George

Re: Vergaserproblem, Ersatzteilquellen
geschrieben von: Karl-Ludwig (IP-Adresse bekannt)
Datum: 01. März 2019 12:06

George47 schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hab gerade mal den Motorcode gesucht.
> Hab auf der Fahrerseite folgendes gefunden:
> 180 016 3101 (mittig unter ZKD (=Zylinderkopfdichtung))und
> 230/250A (hinten unter ZKD (=Zylinderkopfdichtung))
>
> Laut Google, M180.954, also passende Motor.

Das ist die Gußnummer des Kopfs, nicht die Motornummer, die findest Du Richtung Stirnwand eingeschlagen, nicht erhaben vergossen.
Die Nummer gibt einen Hinweis darauf, ob es noch der originale ist, oder ein älterer /neuerer ausgetauschter Motor, dann hättest Du auch einen Anhaltspunkt für die Laufleistung.


> Habe heute in Kassel angerufen bei Bobs Services.
> Er meinte wenn der Vergaser sauber eingestellt
> ist, braucht das Auto keine Leerlaufanhebung.
> Würde ihn dort einstellen gehen, aber Kassel ist
> leider zu weit von Sinsheim (Nähe
> Heideberg/Heilbronn).

Das würde ich so nicht stehen lassen. Es mag zutreffen wenn neben dem Vergaser auch der ganze Motor einwandfrei eingestellt ist, ein gutes Verschleißbild hat und im regelmäßigen Betrieb läuft.
All das kann man bei den meisten /8 nicht (mehr) voraussetzen,

In der Praxis wird das dazu führen, dass das Absterben durch Erhöhung der Leerlaufdrehzahl und/oder durch Nachstellen der Startautomatic kompensiert wird. Ersteres stört bei Automatic, weil die Motorbremswirkung reduziert wird, zweitens erhöht beides den Verbrauch.

Ich würde nicht ohne Not darauf verzichten, denn das Absterben ist extrem nervig, und Daimler hat sich bei dieser Einrichtung schon was im Hinblick auf Betriebssicherheit bei allen Fahrzuständen gedacht.

> Ist hier vielleicht jemand aus Baden Württemberg,
> der Sowas schonmal gemacht hat? Habe echt großen
> Respekt vor der Technik des Vergasers.

Du schriebst, dass der Motor ansonsten eigentlich ordentlich läuft. Deswegen weiterhin meine Empfehlung:
Hinteren Vergaser ergänzen und dann weitersehen.


KL

Re: Vergaserproblem, Ersatzteilquellen
geschrieben von: L.R. (IP-Adresse bekannt)
Datum: 01. März 2019 14:41

Moin,

hier sitzt die Motornummer:

[www.strichacht-forum.de]

Gleich das erste und zweite Foto.
Das ist zwar ein Dieselmotor, aber das haben die Benziner und Diesel gemein. Die Nummer ist, wie man sieht eingeschlagen. Rechts ist hintere Seite des Motors (siehe Getriebeplatte) und links in diesem Fall Motor vorn.
Und man muß sich die Mühe machen, das alles einmal sauber zu wischen. Evtl. sitzt ein kleines Blechschild da wo die Nummer eingeschlagen wurde. Dann ist die originale Nummer ausgefräst und auf dem Belechschild steht "Austauschmotor" und dessen Nummer.

Gruß Lars

Re: Vergaserproblem, Ersatzteilquellen
geschrieben von: George47 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05. März 2019 09:36

Guten Morgen miteinander,

Habe gerade bei Mercedes wegen der Unterdruckdose angefragt.
Leider nur mit dem ganzen Vergaser lieferbar. Kosten ca. 1500€.

Habe jetzt einige Angebote auf ebay Kleinanzeigen für Vergaser, bei denen die Unterdruckdose dran ist.

Würde die Unterdruckdose eines W108 250S passen?
Oder doch lieber auf einen vom Strich 8 warten.

Vielen Dank im voraus.

Re: Vergaserproblem, Ersatzteilquellen
geschrieben von: Helmut 230.6 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05. März 2019 11:35

Hallo George,

nach Konsultation der Teilekatalog komme ich zu dem Schluss:

Die Dosenmimik aus dem W108 250S passt auf Deinen hinteren Vergaser.hüpf-freu

Aber es muss natürlich auch der Rest der Montagemimik mit dabei sein.

Wenn es allerdings dieser Vergasersatz aus EBAY Kleinanzeigen ist,

https://i.ebayimg.com/00/s/NzY4WDEwMjQ=/z/DAgAAOSwPR9bwO9P/$_72.JPG

dann ist das eine ziemlich Grotte.kotz
Die Teile zur Unterdruckdose sind zwar dran, aber alles ziemlich verrostet.
Und da steht auch zu befürchten, dass die Membrane der Dose nicht mehr ok ist.
Und der Anlenkhebel für die Drosselklappe hat nicht die erforderliche Nase.
Das wäre dann zu viel Geld bezahlt.

Ein gebrauchter sollte schon so aussehen wie auf folgendem Bild:

https://i.ebayimg.com/images/g/2BQAAOSwEBpazxeS/s-l1600.jpg
Quelle: EBAY Angebot

Bei dem ist auch die Nase am Hebel dran.

Ich schau mich mal für Dich weiter um...

http://www.gif-paradies.de/gifs/gegenstaende/schraubenschluessel/schraubenschluessel_0015.gif
Sternengrüße
Helmut 230.6
Homepage Helmut 230.6

Re: Vergaserproblem, Ersatzteilquellen
geschrieben von: L.R. (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05. März 2019 12:15

Moin,

speziell die Unterdruckdose kann, selbst wenn sie noch so neu aussieht innerlich zerstört sein. Dazu braucht man nur versuchen die Einstellschraube ohne ein Gegenhalten der Membrane zu lösen. Dadurch wird die Membrane zerrissen und selbst ein Neuteil ist dann platt!
Deshalb unbedingt die Funktion der Dose prüfen zur Not mal selbst dran saugen.
Um solch ein Teil zu bekommen würde ich die Know How aufgeführten Händeler abklappern.

Gruß Lars

Re: Vergaserproblem, Das könnte was sein
geschrieben von: Helmut 230.6 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05. März 2019 12:29

Hallo George,

bin auf dieses Angebot gestoßen.

Das ist ein Vergasersatz
7.16637.00 A0020713104 E16637
7.16639.00 A0000707104 E16639

der in Deinen 230.6-er BJ 73 passen würde.
Er wird in Ruddies Vergaser Liste auch als Satz für 230/8 Automatic + A/C ab BJ 71 ausgewiesen.

Und sieht auch noch recht brauchbar und unvergammelt aus.

Du brauchst zwar nur die Untgerdruckdosenmimik, aber wenn Du dieses Angebot aufgreifst, dann bekommst Du "Reserve-Vergaser", die vielleicht auch mal als Ersatzteilspender in Zukunft nützlich sein könnten.

Alternativ frag doch mal bei Ralf Kühl vom Treffpunkt Strichacht nach einem hinteren 230.6er Vergaser mit der Unterdruckosenmimik.
Ralf hat "alles" in seinem Fundus.
Die genaue Teilenummer des Vergasers ist dabei nicht ganz so wichtig. Wichtig ist das Unterdruckgeraffel mit allen dazu gehörenden Teilen.
Und ob er Dir vielleicht das einzeln mit allen nötigen Teilen ohne den Vergaser verkauft? Fragen kostet nichts.

Ruf ihn einfach mal an und sag ihm auch einen schönen Gruß von mir: "Helmut aus Hamburg".

Viel Erfolg

http://www.gif-paradies.de/gifs/gegenstaende/schraubenschluessel/schraubenschluessel_0015.gif
Sternengrüße
Helmut 230.6
Homepage Helmut 230.6

Re: Vergaserproblem, Das könnte was sein
geschrieben von: George47 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05. März 2019 17:54

Hi Helmut!
Vielen Dank für deinen Tipp. Der Ralf hat, so wie es aussieht, wahrscheinlich alles nötige da.
Grüße habe ich weitergegeben. smile
Ich schicke ihm jetzt Bilder von meinem jetzigen Vergaser und er sucht mir die nötigen Teile aus.

Hoffentlich klappt das! Danke

Re: Vergaserproblem, Ersatzteilquellen
geschrieben von: Karl-Ludwig (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05. März 2019 21:47

> Wenn es allerdings dieser Vergasersatz aus EBAY
> Kleinanzeigen ist,
>
https://i.ebayimg.com/00/s/NzY4WDEwMjQ=/z/DAgAAOSwPR9bwO9P/$_72.JPG
>
> dann ist das eine ziemlich Grotte.
> Die Teile zur Unterdruckdose sind zwar dran, aber
> alles ziemlich verrostet.

Nur mal zum Dazulernen: das hier ist eine frühe Ausführung eines Automatic-Vergasersatzes aus einer 220 S Flosse, die Dose hat noch die Mechanik ohne die Feder.
kl



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.03.19 21:49.

Re: Vergaserproblem, Das könnte was sein
geschrieben von: Helmut 230.6 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 09. März 2019 15:23

George47 schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hi Helmut!
> Vielen Dank für deinen Tipp. Der Ralf hat, so wie
> es aussieht, wahrscheinlich alles nötige da.
> Grüße habe ich weitergegeben. smile
> Ich schicke ihm jetzt Bilder von meinem jetzigen
> Vergaser und er sucht mir die nötigen Teile aus.
>
> Hoffentlich klappt das! Danke


Hallo George,

halte uns bitte auf dem Laufenden wie es letztlich weitergegangen ist.

http://www.gif-paradies.de/gifs/gegenstaende/schraubenschluessel/schraubenschluessel_0015.gif
Sternengrüße
Helmut 230.6
Homepage Helmut 230.6

Re: Vergaserproblem, Das könnte was sein
geschrieben von: gelibra (IP-Adresse bekannt)
Datum: 13. März 2019 22:11

Habe noch so eine druckdose liegen brauche ich nicht habe einen schalter.

Seiten: vorherige Seite12
Aktuelle Seite: 2 von 2


/8-Forum is powered by Phorum.