Rund ums Forum

Neuanmeldung
Impressum / Kontakt
Datenschutzerklärung
Bedienung des Forums
Bild einfügen
Neueste Beiträge


Features

Galerie
/8-KnowHow
User-Landkarte


Links zu Mercedes-Benz

MB Classic Ersatzteilportal
MB Betriebsstoff-Vorschriften


Wichtige /8-Links

Baureihenübersicht
Serienunterschiede

Das Mercedes-Benz /8 Forum

Mercedes Benz /8


Willkommen im Mercedes-Benz /8 Forum.
Hier dreht sich alles rund um die Baureihe W114/115.
/8 Kaufberatung

/8-KnowHow - geballtes Wissen
Hier werden technische Fragen geklärt. Teileanzeigen gehören eins tiefer und werden hier gelöscht!
Öffentliches Forum 
Hallo Besucher!
Radkappe entlacken, welcher Abbeizer?
geschrieben von: alterverwalter (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29. Oktober 2020 18:12

Hallo zusammen,

schon 3 verschiedene "Superfunktioniertaufjedenfall" Abbeizer ausprobiert und nix passiert. Den Lack von meinen Radkappen interessiert das ganze gar nicht und wird noch nicht einmal ansatzweise weich oder angelöst.
Wer kann mir seine Geheimwaffe nennen?
Ich weiss, das gute alte Zeugs kriegt man Aufgrund von EU und Umweltschutz nicht mehr.....
Wat nu? Hat jemand noch einen 20 Jahre alten Kanister zum abfüllen rumstehen?
Danke für jeden sachdienlichen Hinweis....

Grüsse Walter

Re: Radkappe entlacken, welcher Abbeizer?
geschrieben von: Sascha Hahl (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29. Oktober 2020 20:26

Möchtest du entlacken und blank lassen oder neu lackieren?

Re: Radkappe entlacken, welcher Abbeizer?
geschrieben von: alterverwalter (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29. Oktober 2020 21:15

Hallo Sascha,

neu lacken, mechanisch wollte ich nicht dran gehen wegen evt.Schleifbild....

Grüsse Walter

Re: Radkappe entlacken, welcher Abbeizer?
geschrieben von: Hallgeber (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29. Oktober 2020 21:18

Nimm Oxystrip Superlöser 2k Abbeizer von Scheidel, der geht super.

Re: Radkappe entlacken, welcher Abbeizer?
geschrieben von: Sascha Hahl (IP-Adresse bekannt)
Datum: 30. Oktober 2020 06:57

Ich würde nur nassanschleifen und dann neulacken.
Da bekommst du viel bessere Haftung.
Auf der abgebeizten Kappe besteht die ganz große Gefahr, dass der Lack ab blättert.

Gruß Sascha

220D '71, hellbeige181/cognac Automatik,Servo,SD,hHS,MAL,re.ASP

Re: Radkappe entlacken, welcher Abbeizer?
geschrieben von: michael aus köln (IP-Adresse bekannt)
Datum: 30. Oktober 2020 07:14

hallo

und wenn ich nur entlacken will, also dann eine kratzfreie Oberfläche haben will, noch weitere Ideen?

Das oft gesagte mit der Bremsflüssigkeit funktioniert ja wohl nicht so wirklich...

Michael

Re: Radkappe entlacken, welcher Abbeizer?
geschrieben von: alterverwalter (IP-Adresse bekannt)
Datum: 30. Oktober 2020 07:25

Guten Morgen,
anschleifen würde nur gehen, wenn ich danach füllern würde....Da sind schon Macken und Abplatzer im Lack. Nach dem Abbeitzen könnte man vielleicht mit weichem Schleifvlies etwas anrauen und eine dünne Schicht Haftvermittler auftragen...

Gruss Walter

Re: Radkappe entlacken, welcher Abbeizer?
geschrieben von: alterverwalter (IP-Adresse bekannt)
Datum: 30. Oktober 2020 07:27

Danke Hallgeber, google ich mal....

Re: Radkappe entlacken, welcher Abbeizer?
geschrieben von: Sascha Hahl (IP-Adresse bekannt)
Datum: 30. Oktober 2020 09:23

Evtl. mit Lötlampe entlacken....

Re: Radkappe entlacken, welcher Abbeizer?
geschrieben von: speedolo (IP-Adresse bekannt)
Datum: 30. Oktober 2020 10:15

Heißluftfön?

Re: Radkappe entlacken, welcher Abbeizer?
geschrieben von: nickelbenz (IP-Adresse bekannt)
Datum: 31. Oktober 2020 08:59

Moin moin,

ich persönlich würde mir die Arbeit sparen + mir nen Satz Blanko-Kappen besorgen, werden noch recht häufig angeboten.
Die alten dann z.B. als Ersatz, als Garagen-Deko oder für die Standräder.....

Gruß Andreas

Re: Radkappe entlacken, welcher Abbeizer?
geschrieben von: w.zobel@230.6 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 31. Oktober 2020 10:24

Hallo,
Glasperlstrahlen aber nicht volle Pulle sondern ca 2-3 Bar. Dann wird der Chrom nicht tangiert aber der Lack geht ab.

Gruß
Wolfgang

Re: Radkappe entlacken, welcher Abbeizer?
geschrieben von: strichacht72 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 03. November 2020 17:12

Hallo,

ich hatte da mal vor 12 Jahren was geschrieben, ist aber nicht mehr im Archiv. Steinigt mich aber ich habe einfach Verdünnung auf die Farbe gegossen und angezündet. Das brennt schön ab, danach konnte ich die Frabe mit nem Lappen abwischen, ging ratzfatz. Aber bitte die Verdünnung beim Abflammen weit weg stellen nixweiss

Gruß
stefan

Re: Radkappe entlacken, welcher Abbeizer?
geschrieben von: Mirus (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04. November 2020 13:31

Walter hat noch viel zu wenig Optionen grins
Sodastrahlen.

smile
Jan

Re: Radkappe entlacken, welcher Abbeizer?
geschrieben von: alterverwalter (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04. November 2020 18:30

Hallo zusammen,

Oha, da kommt ja ne Menge in Frage.....Danke an alle Beteiligten, hab mir letztendlich die Beize bestellt, bekommen und werd die am Wochenende anwenden und berichten.

Für das Strahlen würde ich ja Equipment oder Dienstleistung benötigen, die Beize ist da sicherlich das schnellste und günstigste.

Wärme wollte ich ehrlich gesagt da auch nich so reinbringen....obwohl das anfackeln könnte zu meiner Jugendzeit und Schrauberanfangszeit passen...

Grüsse Walter

Re: Radkappe entlacken, welcher Abbeizer?
geschrieben von: Hallgeber (IP-Adresse bekannt)
Datum: 07. November 2020 23:26

die Beize die ich empfohlen hatte? :-O

Re: Radkappe entlacken, welcher Abbeizer?
geschrieben von: alterverwalter (IP-Adresse bekannt)
Datum: 08. November 2020 18:22

Hallo zusammen.

@Hallgeber. Ja, den du mir empfohlen hast. Danke dafür

Auf jeden Fall hat's geklappt. Bei zwei Radkappen konnte ich den Lack mit einem Lappen locker abwischen, bei den zwei anderen habe ich mit einem Plastikspatel kratzfrei nachgeholfen.....Warum auch immer der Lack hartnäckiger war.....Wichtig ist diesen Vanillepudding immer über Nacht einwirken zu lassen. Die Oberfläche sieht sogar wie poliert aus.

Gruss
Walter

Re: Radkappe entlacken, welcher Abbeizer?
geschrieben von: Hallgeber (IP-Adresse bekannt)
Datum: 08. November 2020 23:09

Hallo Walter,

freut mich dass es geklappt hat, ich habe bisher auch immer alles mit diesem Zeugs weg gekriegt, auch Pulverbeschichtungen, 2K Lacke etc.

Gruß,
Wim


alterverwalter schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hallo zusammen.
>
> @Hallgeber. Ja, den du mir empfohlen hast. Danke
> dafür
>
> Auf jeden Fall hat's geklappt. Bei zwei Radkappen
> konnte ich den Lack mit einem Lappen locker
> abwischen, bei den zwei anderen habe ich mit einem
> Plastikspatel kratzfrei nachgeholfen.....Warum
> auch immer der Lack hartnäckiger war.....Wichtig
> ist diesen Vanillepudding immer über Nacht
> einwirken zu lassen. Die Oberfläche sieht sogar
> wie poliert aus.
>
> Gruss
> Walter



/8-Forum is powered by Phorum.