Rund ums Forum

Neuanmeldung
Impressum / Kontakt
Datenschutzerklärung
Bedienung des Forums
Bild einfügen
Neueste Beiträge


Features

Galerie
/8-KnowHow
User-Landkarte


Links zu Mercedes-Benz

MB Classic Ersatzteilportal
MB Betriebsstoff-Vorschriften


Wichtige /8-Links

Baureihenübersicht
Serienunterschiede

Das Mercedes-Benz /8 Forum

Mercedes Benz /8


Willkommen im Mercedes-Benz /8 Forum.
Hier dreht sich alles rund um die Baureihe W114/115.
/8 Kaufberatung

/8-KnowHow - geballtes Wissen
Hier werden technische Fragen geklärt. Teileanzeigen gehören eins tiefer und werden hier gelöscht!
Öffentliches Forum 
Hallo Besucher!
Antriebswellen hinten - Ergebnis
geschrieben von: Strichachter (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21. November 2020 21:12

Abend,

habe heute meine Antriebswellen hinten gewechselt.

Wahnsinn, wieviel ruhiger der Wagen läuft!

Einziges Hindernis waren die "Springringe" im Differential, die die Wellen halten. Die waren nicht nur gesteckt. Da konnte man von außen ziehen wie man wollte.

Nach Recherche hier im Forum war dann aber alles klar.

Anbei der Link zum aktuellen Angebot. 120 Euro für beide ist mehr als ok.

...und wie früher im Y-Heft war ein Gimmick dabei!

Eine supergute kleine Magnetleuchte für den Semi-Profi.
Liegt jetzt im Handschufach.


Link in die Bucht


Hier noch ein Foto vom Ergebnis:

https://www.strichacht-forum.de/file.php?1,file=10126



4-mal bearbeitet. Zuletzt am 21.11.20 21:19.

Re: Antriebswellen hinten - Ergebnis
geschrieben von: w.zobel@230.6 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 22. November 2020 10:13

Guten Morgen,
ein ganz schön anrüchiger Anblick deines Wagen von unten zwinker Oh lala.

Sieht gut aus.

Gruß
Wolfgang

Re: Antriebswellen hinten - Ergebnis
geschrieben von: Karl-Ludwig (IP-Adresse bekannt)
Datum: 22. November 2020 14:35

Ich würde mal sagen, dass die differentialseitige Manschette zu sehr zusammengedrückt ist. Sie muss bis an den Wulst auf der Welle auseinandergezogen sein.
Dieser Wulst dient als Anschlag, damit die Manschette mit den Fliehkräften nicht wandern kann.
Das solltest Du korrigieren.

Wenn die Welle so wie man sie sieht geliefert wurde, war sie schlampig zusammengebaut. Möge in der zusammengequetschten Manschette genug Fett eingefüllt worden sein, die muss richtig voll sein...

Das mag auch eine Frage des allzu günstigen Preises sein... duckunwech...

KL

Re: Antriebswellen hinten - Ergebnis
geschrieben von: Cor van der Leij (IP-Adresse bekannt)
Datum: 22. November 2020 14:35

Sieht gut aus! Und wichtiger natürlich, dass es besser fährt.

Was war die Lösung für die Springringe?

Herzliche Grüße,
Cor
---
[w115.nl]

Re: Antriebswellen hinten - Ergebnis
geschrieben von: Strichachter (IP-Adresse bekannt)
Datum: 22. November 2020 16:12

Karl-Ludwig schrieb:
-------------------------------------------------------

> Wenn die Welle so wie man sie sieht geliefert
> wurde, war sie schlampig zusammengebaut. Möge in
> der zusammengequetschten Manschette genug Fett
> eingefüllt worden sein, die muss richtig voll
> sein...
>
> Das mag auch eine Frage des allzu günstigen
> Preises sein... duckunwech...
>
> KL

Danke Karl Ludwig, werde ich beim nächsten Boxenstopp beachten.

Der Meister hat das gestern jedoch alles gewissenhaft gemacht.
Das Bild wurde auch nur schnell zwischendurch, kurz vor Ende geschossen.

Re: Antriebswellen hinten - Ergebnis
geschrieben von: Strichachter (IP-Adresse bekannt)
Datum: 22. November 2020 16:17

Cor van der Leij schrieb:
-------------------------------------------------------
> Sieht gut aus! Und wichtiger natürlich, dass es
> besser fährt.
>
> Was war die Lösung für die Springringe?


Danke Cor,

die Springringe konnte man lösen, wenn man das Differential geöffnet hat.
Im Differential war nur altes schwarzem "Vollkorn-Öl" drin, das wurde gegen ein peppiges neonfarbenes Dämpferöl / Differentialöl getauscht.

Schönen Abend!

Re: Antriebswellen hinten - Ergebnis
geschrieben von: Strichachter (IP-Adresse bekannt)
Datum: 22. November 2020 16:36

Karl-Ludwig schrieb:
-------------------------------------------------------
> Ich würde mal sagen, dass die differentialseitige
> Manschette zu sehr zusammengedrückt ist. Sie muss
> bis an den Wulst auf der Welle auseinandergezogen
> sein.
> Dieser Wulst dient als Anschlag, damit die
> Manschette mit den Fliehkräften nicht wandern
> kann.
> Das solltest Du korrigieren.
>
> Wenn die Welle so wie man sie sieht geliefert
> wurde, war sie schlampig zusammengebaut. Möge in
> der zusammengequetschten Manschette genug Fett
> eingefüllt worden sein, die muss richtig voll
> sein...
>
> Das mag auch eine Frage des allzu günstigen
> Preises sein... duckunwech...
>
> KL


Hallo Karl,
war jetzt ganz verunsichert und hab gerade mal hinten drunter geschaut.
Wie auf dem Bild bei Ebay im Makro zu sehen, gibt es 2 Wulste. Die Manschette endet beim ersten Wulst.
Also alles im grünen Bereich. Uff.

Schönen Sonntag noch.

Re: Antriebswellen hinten - Ergebnis
geschrieben von: Rußpeter (IP-Adresse bekannt)
Datum: 22. November 2020 18:35

Hallo Strichachter

Sehr schön schaut des aus.. Ich bin ganz neidisch.

Mich würde interessieren was an den alten Antriebswellen kaputt war das du diese tauschen musstest?
Was kann da kaputtgehen?

Inwieweit hat sich das Fahrverhalten gebessert? Weniger Vibrationen?

Danke und Gruß

Peter

W108 280 Se 3.5 1971
W114 250C 1969
W107 380 SLC 1981
W201 1.8 1991
www.bauschp.wordpress.com

Re: Antriebswellen hinten - Ergebnis
geschrieben von: Strichachter (IP-Adresse bekannt)
Datum: 22. November 2020 18:55

Rußpeter schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hallo Strichachter
>
> Sehr schön schaut des aus.. Ich bin ganz
> neidisch.
>
> Mich würde interessieren was an den alten
> Antriebswellen kaputt war das du diese tauschen
> musstest?
> Was kann da kaputtgehen?
>
> Inwieweit hat sich das Fahrverhalten gebessert?
> Weniger Vibrationen?
>
> Danke und Gruß
>
> Peter

Hallo Peter,
eine machte Knarz und Quietschgeräusche bzw. laut Klack beim Anfahren und bremsen. Hat man auch beim Drehen mit der Hand auf der Bühne gemerkt, dass da irgendwas kaputt war. Was das genau war nach nem halben Jahrhundert? Ich hab sie nicht aufgemacht, owohl das Schlauchklemmen dran waren...

...und weil ich eh den billigen Doppelpack gekauft hab und da das Differential dann offen war haben wir gleich beide getauscht, obzwar die Linke noch OK war.

Aber jetzt ist mit dem Zapfenlager einschweißen
Vorderachse inkl. Spur vermessen,
Hinterachse mit neuen Wellen,
Motorüberholung inkl. dem Einstellen,
Alle Gummidichtungen + Lack (Vor-Vorbesitzer)
ziemlich alles gemacht!

Schönen Abend

Re: Antriebswellen hinten - Ergebnis
geschrieben von: Olof (IP-Adresse bekannt)
Datum: 22. November 2020 18:57

Moin,

das liegt bei mir auch an. Von welchem Hersteller hast Du denn verbaut?

Gruss Olof

Re: Antriebswellen hinten - Ergebnis
geschrieben von: Strichachter (IP-Adresse bekannt)
Datum: 22. November 2020 19:46

Olof schrieb:
-------------------------------------------------------
> Moin,
>
> das liegt bei mir auch an. Von welchem Hersteller
> hast Du denn verbaut?
>
> Gruss Olof


Hi Olof,
s. den Link oben, die billigsten aus der Bucht.

Re: Antriebswellen hinten - Ergebnis
geschrieben von: HeinvdWerft (IP-Adresse bekannt)
Datum: 23. November 2020 16:25

Ahoi Freunde,
im letzten Jahr hatte ich ebenfalls neue Antriebswellen. Die sind von SKF - ArtNo VKJC 6162 über Autodoc gekommen....Je Seite für ca. 180€.
Schau mer mal, wie lange die halten - bestimmt keine 45 Jahre.....

Gruß Norbert

Re: Antriebswellen hinten - Ergebnis
geschrieben von: Olof (IP-Adresse bekannt)
Datum: 24. November 2020 10:22

Moin,

dann werden die Wellen von GSP sein. Der Preis ist natürlich verlockend aber ob die auch den M110 verkraften?

SKF wäre die teurere Alternative und wenn die was taugen, im Preis auch noch ok. Wie sehen denn die Manschetten nach 2 Jahren aus und wie sind deine Erfahrungen mit den SKF?

Gruss
Olof

Re: Antriebswellen hinten - Ergebnis
geschrieben von: Strichachter (IP-Adresse bekannt)
Datum: 24. November 2020 12:07

moin,
klar gäbe es auch bessere antriebswellen, als die billigsten.

die ware musste dem geldbeutel angepasst werden.

die laufleistung meines /8 wird meine persönliche laufleistung zu fuss nicht übersteigen,

ich bin erst mal zufrieden. das alles war teuerer als vor 3 jahren jemals gedacht.

der benz ist nicht mehr original, aber wohl voll restauriert und alles was man da im nachbarland so mit dem generalreiniger verbummelt hat, wurde so gut wie es geht ausgebessert.

christian von CHT Classics hat das prima gemacht.

ich hab viel gelernt.



/8-Forum is powered by Phorum.