Rund ums Forum

Neuanmeldung
Impressum / Kontakt
Datenschutzerklärung
Bedienung des Forums
Bild einfügen
Neueste Beiträge


Features

Galerie
/8-KnowHow
User-Landkarte


Links zu Mercedes-Benz

MB Classic Ersatzteilportal
MB Betriebsstoff-Vorschriften


Wichtige /8-Links

Baureihenübersicht
Serienunterschiede

Das Mercedes-Benz /8 Forum

Mercedes Benz /8


Willkommen im Mercedes-Benz /8 Forum.
Hier dreht sich alles rund um die Baureihe W114/115.
/8 Kaufberatung

/8-KnowHow - geballtes Wissen
Hier werden technische Fragen geklärt. Teileanzeigen gehören eins tiefer und werden hier gelöscht!
Öffentliches Forum 
Hallo Besucher!
Schraubdeckel auf dem Vergaser
geschrieben von: 200/8 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05. April 2009 08:33

Hallo,

habe gestern entdeckt, daß auf dem Vergaser ein (Kunststoff?)-Schraubdeckel ist, der bei mir allerdings fehlt. Für was ist dieser Deckel? Was passiert, wenn dieser Deckel fehlt, oder kann ich, ohne mir Sorgen zu machen, mit dem Auto fahren???

Für eure Antworten möchte ich mich schon mal bedanken.

Viele Grüße
Frank

Re: Schraubdeckel auf dem Vergaser
geschrieben von: VOYAGER (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05. April 2009 14:37

Hallo Frank,

über diesen Plastikdeckel wird das nötige Öl in den Vergaser eingefüllt.
Wenn Du den kleinen Stromberg Vergaser eingebaut hast, was ich vermute.

In dem Vergaser ist ja eine Membran verbaut die immer ein wenig geölt sein muss, damit sie nicht austrocknet und im schlimmsten Fall einreisst.

Wenn Du den Deckel abschraubst, dann findest Du an dem Ende einen kleinen Peilstab.
Mit diesem kannst Du den Ölstand unter anderem checken.

Das sowiet zur Funktion , alles weitere geht schon zu sehr in die Vergaser Technik.
Ich würde ohne diesen Deckel nicht lange fahren, da im schlimmsten Fall Dir das Öl flöten geht und der Peilstab am Ende auch eine Dämpferfunktion hat.

Evtl. läuft der Motor ohne diesem Deckel auch nicht vernünftig ......

Also, schnellstens Ersatz besorgen !

Grüße vom
VOYAGER

Re: Schraubdeckel auf dem Vergaser
geschrieben von: 200/8 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05. April 2009 16:09

Danke für die ausführliche Erklärung.
Falls da jetzt schon Öl fehlt, was für Öl gehört da rein? Ich weiß ja nicht, wie lange der Vorbesitzer so schon unterwegs war.

Gruß
Frank

Re: Schraubdeckel auf dem Vergaser
geschrieben von: Jörg (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05. April 2009 16:54

200/8 schrieb:
-------------------------------------------------------
> Danke für die ausführliche Erklärung.
> Falls da jetzt schon Öl fehlt, was für Öl gehört
> da rein? Ich weiß ja nicht, wie lange der
> Vorbesitzer so schon unterwegs war.
>
> Gruß
> Frank


ATF Öl

LG
Jörg

Heute schon geschraubt ?

Re: Schraubdeckel auf dem Vergaser
geschrieben von: Christian Dannert (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05. April 2009 19:30

Hallo,

> habe gestern entdeckt, daß auf dem Vergaser ein
> (Kunststoff?)-Schraubdeckel ist, der bei mir
> allerdings fehlt. Für was ist dieser Deckel? Was

Es gibt zwei Ausführungen. Einmal die ältere mit einem größeren weissen Deckel, an dem auch noch ein Dämpferkolben hängt. Dieser Deckel ist mittig angeordnet. Und dann gibt es die neuere Ausführung, das ist ein kleiner roter Deckel der, mein Gedächtnis!, ich glaube aussermittig angeordnet ist.

Alter Deckel mit Dämpferkolben: A0000700268, 46 Euro, bis Fgst.-Nr.
Neuer Deckel ohne Dämpferkolben: A0009978486, 3 Euro, ab Fgst.-Nr.

Alle Angaben wie immer ohne Waffe.

Schoenen Gruss,
Christian

1971 200/8 * 1972 220D/8 Crayford * 1973 250/8 Crayford * 1975 240D/8

Re: Schraubdeckel auf dem Vergaser
geschrieben von: W115_1975 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 06. April 2009 07:34

Moin Zusammen,

@ Christian: es gibt drei Ausführungen.
Die ersten beiden sind wie von Dir schon erklärt. Diese sind auch für normales Motoröl 15W40 vorgesehen und im Winter ATF-Öl.
Die dritte Variante ist ein kleiner gelber Deckel......hier ist im Strombergvergaser ein anderer Dämpferkolben verbaut. Diese Vergaser benötigt das ganze Jahr ATF-Öl.

@Frank:
welches Baujahr hast Du / oder hast Du ein Foto von Deinem Vergaser.

Hier ist ein Foto von meinem Strombergveraser nach dem Umbau auf den neuen Dämpferkloben.
[www.strichacht-forum.de]



Gruß vom Nordlicht

Re: Schraubdeckel auf dem Vergaser
geschrieben von: 200/8 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 06. April 2009 12:56

W115_1975 schrieb:
-------------------------------------------------------
>
> @Frank:
> welches Baujahr hast Du / oder hast Du ein Foto
> von Deinem Vergaser.
>
> Hier ist ein Foto von meinem Strombergveraser nach
> dem Umbau auf den neuen Dämpferkloben.
> [www.strichacht-forum.de]
> _itemId=1248
>
>
>
> Gruß vom Nordlicht


Hi,

das Baujahr ist 1970, die EZ 07.07.1970
Ich mache heute Abend mal ein Foto vom Vergaser!

Gruß
Frank

Re: Schraubdeckel auf dem Vergaser
geschrieben von: 200/8 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 06. April 2009 20:19

Hallo,

habe hier mal ein paar Fotos vom Vergaser.

http://xs138.xs.to/xs138/09151/img_1618482.jpg

http://xs138.xs.to/xs138/09151/img_1619822.jpg

http://xs138.xs.to/xs138/09151/img_1620675.jpg

http://xs138.xs.to/xs138/09151/img_1621572.jpg

Vielleicht weiß ja jemand, welcher Deckel da passt.
Vielen Dank für die Hilfe!!!!

Viele Grüße
Frank

Re: Schraubdeckel auf dem Vergaser
geschrieben von: Thorsten Weiss (IP-Adresse bekannt)
Datum: 06. April 2009 20:30

Servus Frank,

in meinem 200er werkelt auch noch der alte Stromi (uraltes Foto):

http://www.strichacht-forum.de/file.php?1,file=626

Du brauchst also die "Blume".

Grüße, Thorsten
--------------------------------
www.mb-w115.de
vdh-Stammtisch München
https://images.spritmonitor.de/210261.png

Re: Schraubdeckel auf dem Vergaser
geschrieben von: VOYAGER (IP-Adresse bekannt)
Datum: 06. April 2009 23:18

Hallo Frank,

bei mir ist auch der Blumige Stromzwerg am Werk.

[www.strichacht-forum.de]

So sieht das ganze aus wenn der kleine mal kräftig geputzt wurde.

Grüße vom
VOYAGER

Re: Schraubdeckel auf dem Vergaser
geschrieben von: W115_1975 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 07. April 2009 07:35

Moin Frank,

Der Christian hat es schon geschrieben:

Alter Deckel mit Dämpferkolben: A0000700268, 46 Euro, bis Fgst.-Nr.

Hier benötigst Du das normale Motorenöl für.

Notfalls einmal bei Ruddies anfragen und auf seinen Seiten stöbern.
Siehe Große Übersichtsskizze im Link Position Nr. 1 = Deckel mit Dänpferkolben

[www.ruddies-berlin.de]


(P.S. Wahrscheinlich ist die Membran (Pos. 7 auch schon hinüber!)

Gruß vom Nordlicht



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.04.09 07:43.

Re: Schraubdeckel auf dem Vergaser
geschrieben von: 200/8 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 07. April 2009 20:24

W115_1975 schrieb:
>
>
> (P.S. Wahrscheinlich ist die Membran (Pos. 7 auch
> schon hinüber!)
>
> Gruß vom Nordlicht

Vielen Dank für die Tips. Habe den Deckel heute bestellt und der wird morgen auch schon da sein.
Nun wollte ich nur noch wissen, woran ich merke, daß die Membran beschädigt ist und wieviel Öl in den Vergaser rein muß.

Gruß
Frank

Re: Schraubdeckel auf dem Vergaser
geschrieben von: Christian Dannert (IP-Adresse bekannt)
Datum: 07. April 2009 20:41

Hallo,

> Nun wollte ich nur noch wissen, woran ich merke,
> daß die Membran beschädigt ist und wieviel Öl in
> den Vergaser rein muß.

Soviel muss rein (Dein Vergaser ist der untere, nehme ich an):

http://img116.imageshack.us/img116/6812/strombergoelstand.jpg

Wenn die Membran beschädigt ist ist das Öl rasch wieder weg.

Schoenen Gruss,
Christian

1971 200/8 * 1972 220D/8 Crayford * 1973 250/8 Crayford * 1975 240D/8

Re: Schraubdeckel auf dem Vergaser
geschrieben von: Christian Dannert (IP-Adresse bekannt)
Datum: 07. April 2009 20:44

Hallo,

und noch was: auf Deinen Bildern siehst Du am motorseitigen Vergaserflansch einen Unterdruckschlauch abgehen (zur Unterdruckverstellung am Verteiler). Daneben ist noch ein zweiter Anschlussnippel für Unterdruck. Prüfe mal, ob der fest verschlossen ist. Ansonsten gibts für wenige Cent bei Mercedes dafür auch einen Verschluß.

Schoenen Gruss,
Christian

Re: Schraubdeckel auf dem Vergaser
geschrieben von: Fixelpehler (IP-Adresse bekannt)
Datum: 14. August 2018 20:34

servus....


häng mich hier mal dran, auch wenn die frage ne etwas andere ist.

vergaser ist für mich eigendlich kein fremdwort....smile

was ich aber noch nicht so ganz raus habe ist:

wie funktioniert das mit der ölstandskontrolle und dem nachfüllen von motoröl im stromberg mit der weissen blume?

wo füllt man auf? wie kontrolliert man?

gruss björn

Re: Schraubdeckel auf dem Vergaser
geschrieben von: Thorsten Weiss (IP-Adresse bekannt)
Datum: 14. August 2018 21:01

Servus Björn,

Zitat:
wie funktioniert das mit der ölstandskontrolle und dem nachfüllen von motoröl im stromberg mit der weissen blume? wo füllt man auf? wie kontrolliert man?

ganz einfach. Blumendeckel abschrauben, reinguggen, bei Bedarf ATF oder dünnflüssiges Motoröl nachkippen, behutsam zuschrauben, fertig top
Kontrolle: schau einfach ein paar Mal nach. Eigentlich sollte sich der Ölverbrauch in Grenzen halten; meiner schlürft ganz schön was weg (gerne eine volle Kappe auf eine Tankfüllung), einige sind mit dem Dämpferöl sparsamer. Wenn mal was fehlt ist´s auch kein Beinbruch...

Grüße, Thorsten
--------------------------------
www.mb-w115.de
vdh-Stammtisch München
https://images.spritmonitor.de/210261.png

Re: Schraubdeckel auf dem Vergaser
geschrieben von: Fixelpehler (IP-Adresse bekannt)
Datum: 14. August 2018 21:10

Thorsten Weiss schrieb:
-------------------------------------------------------
> Servus Björn,
>
>
>
> ganz einfach. Blumendeckel abschrauben,
> reinguggen, bei Bedarf ATF oder dünnflüssiges
> Motoröl nachkippen, behutsam zuschrauben, fertig
> Kontrolle: schau einfach ein paar Mal nach.
> Eigentlich sollte sich der Ölverbrauch in Grenzen
> halten; meiner schlürft ganz schön was weg (gerne
> eine volle Kappe auf eine Tankfüllung), einige
> sind mit dem Dämpferöl sparsamer. Wenn mal was
> fehlt ist´s auch kein Beinbruch...

servus thorsten


nur den deckel? und den voratsbehälter füllen? wenn ja wie weit? bist randvoll?

oder deckel mit *kolbenstange* komplett rausdrehen und bis giwinde oben vollmachen?

ps gaser ist überholt worden vor 2000 km...

gruss björn

Re: Schraubdeckel auf dem Vergaser
geschrieben von: ktc (IP-Adresse bekannt)
Datum: 14. August 2018 21:50

Servus,

nur den Deckel.
Am Besten unten etwas lockern, gut festhalten und den Deckal abschrauben.
Füllmenge so viel reinpaßt, die Blume steht an sich etwas schief.

Vooorsichtig bedienen, die Blume ist NML.
Meine hats direkt überm Gewinde abvibriert.
Habs mit 2k Kleber probiert, mal sehen, wie lang das hält.

*-Gruß
Thomas

Re: Schraubdeckel auf dem Vergaser
geschrieben von: Fixelpehler (IP-Adresse bekannt)
Datum: 15. August 2018 07:12

ktc schrieb:
-------------------------------------------------------
> Servus,
>
> nur den Deckel.
> Am Besten unten etwas lockern, gut festhalten und
> den Deckal abschrauben.
> Füllmenge so viel reinpaßt, die Blume steht an
> sich etwas schief.
>
> Vooorsichtig bedienen, die Blume ist NML.
> Meine hats direkt überm Gewinde abvibriert.
> Habs mit 2k Kleber probiert, mal sehen, wie lang
> das hält.
>
> *-Gruß
> Thomas

Guten morgen....

Das hilft mir weiterzwinker besten Dankzwinker

Gruß Björn



/8-Forum is powered by Phorum.