Rund ums Forum

Neuanmeldung
Impressum / Kontakt
Datenschutzerklärung
Bedienung des Forums
Bild einfügen
Neueste Beiträge


Features

Galerie
/8-KnowHow
User-Landkarte


Links zu Mercedes-Benz

MB Classic Ersatzteilportal
MB Betriebsstoff-Vorschriften


Wichtige /8-Links

Baureihenübersicht
Serienunterschiede

Das Mercedes-Benz /8 Forum

Mercedes Benz /8


Willkommen im Mercedes-Benz /8 Forum.
Hier dreht sich alles rund um die Baureihe W114/115.
/8 Kaufberatung

/8-KnowHow - geballtes Wissen
Hier stellen sich die Mitglieder dieses Forums vor. Bebilderte Beiträge sind strengstens erwünscht! :-)
Geschütztes Forum - nur registrierte Stammposter können Beiträge schreiben 
Hallo Besucher!
Ein rostiges Hallo aus Würzburg :)
geschrieben von: DrStrangelove (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11. April 2016 13:56

Nachdem ich nun seit geraumer Zeit eurem Forum als stiller Mitleser gefolgt bin und aber in Zukunft diverse Fragen und Teilegesuche haben werde, möchte ich mich und meinen letztes Jahr erstandenen W115 200D hier vorstellen.

Mein Name ist Moritz, ich bin 27 Jahre jung und wohne, studiere und schraube in Würzburg. Erste ernsthafte Gehversuche unter Autos habe ich vor 4 Jahren begonnen, ich leistete mir als 1. Auto einen BMW E30. In den folgenden 3 Jahren war aufgrund Substanz und leider auch diverser Unfälle eigentlich permanent an dem Wagen etwas zu machen. Der Wagen fand vor gut einem Jahr leider ein abruptes Ende auf der A70, als mich ein LKW von der linken Spur abgedrängt hat. Der Schock saß nicht ganz so lange wie die Versicherung zur Abwicklung gebraucht hat und mit dem frischen Geld sollte zeitnah etwas neues altes her:

https://picload.org/image/rgrgpirc/bibib.jpg

Über einen Bekannten erstand ich also letzten Herbst günstig einen W115, 200D, EZ 1974, Import aus Polen. Auf den ersten und zweiten Blick kein schlechter Wagen, auf der Bühne sah ich dass der Unterboden alles andere als ungeschweißt war, die Arbeiten aber einen guten Eindruck machten – ein Trugschluss der mich viel Blech und Zeit gekostet hat und noch kosten wird. Einige Tage später hatte ich den Wagen dann dort wo ich ihn haben wollte:

https://picload.org/image/rgrgpprl/2.jpg

Beim Absetzen auf Böcke dann die erste düstere Vorahnung, ich fand weder an den Schwellern, noch an den Trägern eine Stelle an der ich ihn hochheben konnte ohne dass es verdächtig knirschte. Es stellte sich heraus, dass ein guter Teil der Bleche lediglich mit Karosseriekleber über die Rostschäden geklebt wurden, die vermeindlich gut eingesetzen Bleche konnte ich mit Keil und Stemmeisen heraushebeln.

https://picload.org/image/rgrgppri/3.jpg

1.5qm Blech zwischen 0.8 und 1.5mm ist allmählich eingeschweißt und es ist noch kein Ende in Sicht. Allerdings ist Blech günstig und meine Zeit kostet mich nichts, angefangen habe ich damit den Vorderwagen zu schweißen...

https://picload.org/image/rgrgppgi/4.jpg

Dabei dann die erste Entdeckung die mich erstmals an der Machbarkeit der Aktion zweifeln ließ, eine der Achskonsolen war übel beieinander:

https://picload.org/image/rgrgppgw/5.jpg

Es folgte eine erste online Recherche nach Restaurationsberichten, an dieser Stelle vielen vielen Dank an alle die hier so sorgfältig dokumentieren, das hat mir einiges an Mut zugesprochen  Blechersatz für die Stelle habe ich günstig über Ralf erhalten und nun geht es munter am Unterboden weiter, denn ich kann aktuell noch nicht aufbocken außer an der Achse.

https://picload.org/image/rgrgpprr/6.jpg

Aktueller Stand ist, dass der rechte Schweller rausgetrennt ist und der Innenschweller mit allem was dran hängt repariert wird, Reperaturschweller sind im Haus.Am Unterboden werden mangels Reperaturblechen die Träger geflickt:

https://picload.org/image/rgrgppra/bild6.jpg

Vorerst bis hierhin, ich freue mich sehr über Anregungen, Kritik, Kommentare, Fragen und Kopfschütteln zwinker

Entschuldigt bitte die Länge des Textes, wir Geisteswissenschaftler reden und schreiben sehr gerne zwinker

Gruß

Moritz

Re: Ein rostiges Hallo aus Würzburg :)
geschrieben von: Mittelblau (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11. April 2016 16:52

Moin,
au weia.....
Da erinnere ich mich an den Satz meines Schwagers (gebürtiger Pole):
"Ich und alle die ich kenne, würden NIENIENIE ein gebrauchtes Auto aus Polen kaufen. Sie sind einfach zu schlecht."
Die Kisten aus Polen gehen eigentlich danach weiter nach Osten.
Ansonsten: Kopf hoch und herzlich willkommen.

Gruß mit Stern
Carsten

Re: Ein rostiges Hallo aus Würzburg :)
geschrieben von: W115_1975 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11. April 2016 21:41

Herzlich Willkommen Moritz,

Du bist in der Tat unerschrocken. So einen Fall hat hier erst letztens einer komplett beerdigt.

Also Hochachtung von mir.

Aber ganz ehrlich... gich glaube den würde ich nicht mehr machen, weil einfach kein Wert hinter dem Wagen steht.

Gruß Willi

Re: Ein rostiges Hallo aus Würzburg :)
geschrieben von: michael aus köln (IP-Adresse bekannt)
Datum: 15. April 2016 20:05

Hallo

Durchaus Hochachtung!! Du lässt dich nicht so schnell klein kriegen??

Bitte schau ein wenig nach den Restaurationsberichten hier im Forum. Im Zweifel auch mal aktiv im Technikforum fragen. Wenn man den /8 nicht kennt, kann es zu kleinen ärgerlichen Fehlern kommen, weil man irgendwo z.B. einen Wasserablauf am alten Schrott nicht erkennen kann und der dann am Ende im neuen Blech fehlt.

Auch bei Fragen wie z.B., wo man welches Blech gut bekommt, oder aus Not selber herstellen muss können wir helfen...

Wollen wir hoffen, dass du durchhälst und du danach so stolz auf dich bist, dass du etwas langsamer auf der Bahn unterwegs bist und deine Autos dann länger halten...

Ne schöne Jrooß
Micahel

Re: Ein rostiges Hallo aus Würzburg :)
geschrieben von: wartmann (IP-Adresse bekannt)
Datum: 16. April 2016 09:06

Respekt vor Deinem Vorhaben...und dat in so jungen Jahre.zwinker

Is ´ne gute Schule, so´n Daimler.

Du wirst viel lernen, teils aber auch die Arschbacken zusammen kneifen müssengrins

Viel Erfolg Dir

Drei Buchstaben zum Erfolg...TUN...(Goethe)

Re: Ein rostiges Hallo aus Würzburg :)
geschrieben von: DrStrangelove (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11. Mai 2016 21:00

So ich darf mich zurückmelden, zwar mit leichtem Metalldampffieber, aber auch mit kleinem Fortschritt. Es ging etwas langsam voran da ein markenfremdes Projekt dazwischen funkte, der Wagen eines Freundes hatte für den TÜV einige Schweißarbeiten nötig und das hatte Vorrang.

Nun aber zurück zum Wesentlichen. Der Innenraum Beifahrerseite darf seit heute als fertig geschweißt gelten schweissen

http://www.fotos-hochladen.net/uploads/img40137j9egm81fo.jpg

Zum vollständigen Verschleifen hat heute leider die Kraft gefehlt, aber Flicken für Flicken wird das ganze zu einem Unterbodenmosaik grins

http://www.fotos-hochladen.net/uploads/img4007okg2shaitm.jpg

Dem kundigen Auge werden die Rußspuren und Spritzer an den Nähten auffallen, ich muss gestehen dass ich mittlerweile etwas zu schnell den Schweißbrenner zücke. Der polnische Unterbodenschutz ist sau zäh zu entfernen und hat die Eigenschaft bei Hitze zu fließen und zu brennen. Wie auch immer, die Bleche sind drin und ich gelobe in Zukunft sauberer zu Arbeiten *schäm*

http://www.fotos-hochladen.net/uploads/img4012ryt2dmg6uf.jpg


In der Woche davor wurde der Innenschweller vorbereitet um im nächsten Schritt einen neuen Schweller einzuschweißen. Die A-, B-, und C-Säule sind erwartungsgemäß in schlimmen Zustand, angefangen habe ich mit dem Nachbau der B Säule, wie so oft ist auch hier noch Schleifarbeit mit dem Dremel nötig...

http://www.fotos-hochladen.net/uploads/img36526e9zo2x81t.jpg

Richtung C-Säule hab ich erstmal Augen gemacht wie viele Bleche hier aus verschiedenen Richtungen zusammenkommen aber es hilft ja nichts, so wird der Wagen mehr und mehr zum Frankenstein flex

http://www.fotos-hochladen.net/uploads/img33310d1j5phfln.jpg

Zum guter letzt hätte ich eine erste Bitte an euch ... hätte jemand von euch ein Foto/Zeichnung von dem Aufbau der A-Säule für mich?

Alles was ich noch habe ist ein unscharfes Foto von dem brauen Batzen der da mal war, mittlweile ist sauber gemacht, Konsolenblech ist im Haus und nun bräuchte ich dringend eine Vorlage um das ganze wieder artgerecht nachzubauen!

Wie ihr seht sind ja auch die Schweißnähte noch alle unversiegelt, habe bis jetzt noch nichts drauf da ich hier noch unsicher bin was das beste Vorgehen ist.
Verzinnen ist mir glaube ich bei dem Flickwerk zu aufwändig und teuer ... wollte es mal ausprobieren am Radlauf hinten, aber das Handwerk mit Zinnhobel und Spatel ist mir noch völlig neu.

Wie behandelt ihr denn eure Schweißstellen? Benutzt ihr zum versiegeln Karosseriekleber, Hammerit, Sprühschutz etc. ?


Und nun einen schönen Feierabend allseits, bin gespannt was ihr zu Schreiben habt zwinker


Gruß


Moritz



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.05.16 21:10.

Re: Ein rostiges Hallo aus Würzburg :)
geschrieben von: Mittelblau (IP-Adresse bekannt)
Datum: 12. Mai 2016 07:23

Moin,
hier gibts gute Bilder von einer beeindruckend guten Arbeit.
Ist zwar ein Coupe, aber vieles paßt ja trotzdem.

250ce von Patrice

Gruß mit Stern
Carsten

Re: Ein rostiges Hallo aus Würzburg :)
geschrieben von: Mittelblau (IP-Adresse bekannt)
Datum: 12. Mai 2016 08:00

Gute Bilder gibt´s auch hier:

Kristians 250ce

Gruß mit Stern
Carsten

Re: Ein rostiges Hallo aus Würzburg :)
geschrieben von: DrStrangelove (IP-Adresse bekannt)
Datum: 23. Juni 2016 17:39

Und es geht heiter weiter, Schweller Beifahrerseite inkl Anbauten sind neu eingeschweißt. Van Wezel Blech hat leider überhaupt nicht gepasst, wie immer zu groß, aber mit viel Anpassen, Drücken und Geduld ist er nun an Ort und Stelle, Wagenheberaufnahmen sind sinnig positioniert und ein weiterer großer SChritt geschafft Ausgezeichnet Fehlt noch das Anpassen der Türen, vom Gefühl her werde ich eher einschlagen als aufzinnen müssen bis da wieder ein Spaltmaß vorhanden ist Idee

http://up.picr.de/25985746bj.jpg

Problematisch war die A-Säule, weil hier jegliche Vorglage fehlte, wurde frei Schnauze nachgebaut und der Wagen lässt sich endlich an einer weiteren Stelle außer der Achse aufbocken schweissen

http://up.picr.de/25985792bc.jpg

Auch der Unterboden Beifahrerseite nimmt langsam wieder Gestalt an ...

http://up.picr.de/25985814fg.jpg

Ein Teil der Hinterachsaufnahme/Verstärkung bedurfte auch noch dem Schweißbrenner ...

http://up.picr.de/25985865cj.jpg


Aktuell bin ich etwas am verzweifeln was den Radlauf angeht, anscheinend schweiße ich gerade den 3. oder 4. in den Wagen, entsprechend fällt die Orientierung für die Reperaturbleche noch sehr schwer, muss mir in nächster Zeit mal ein paar W115 in Natura genau anschauen um eine Vorstellung von der Stelle zu bekommen. Eventuell kommt ein neuer Kotflügel rein, aber wenn die Passform vergleichbar mit den bisherigen Blechen ist, erspare ich mir das glaube ich .... kopfkratz

http://up.picr.de/25985852yi.jpg

Wenn der Radlauf drin ist geht es auf der Fahrerseite weiter, hier eine Impression was mich erwartet verdächtig

http://up.picr.de/25985883dq.jpg

Hier noch einmal der Inhalt der ehemaligen Schwellers Beifahrerseite ...

http://up.picr.de/25985907bs.jpg


Und noch ein Bild meiner Wenigkeit, damit ihr euch vorstellen könnt welcher Mensch hinter dem Wahnsinn steht prost

http://up.picr.de/25985945ix.jpg



In diesem Sinne, ich schweiße mal fröhlich weiter, freue mich über Zuspruch, Besuch und Beistand!


Gruß


Moritz



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 23.06.16 17:45.

Re: Ein rostiges Hallo aus Würzburg :)
geschrieben von: wartmann (IP-Adresse bekannt)
Datum: 23. Juni 2016 17:58

Wat brauchst Du Beistand? grins Mach mal

Du bist scheinbar genau so bekloppt wie ich, und Du weißt ja...

Die Welt gehört den Verrücktencool Sonst isse tot

Greetz
Wolfgang

Drei Buchstaben zum Erfolg...TUN...(Goethe)

Re: Ein rostiges Hallo aus Würzburg :)
geschrieben von: Ztilag (IP-Adresse bekannt)
Datum: 23. Juni 2016 19:07

Hallo,
ganz klasse was Du da machst.Wäre ich jünger hätte ich auch Spaß daran.
Mach weiter und nicht aufgeben und immer weiter berichten !! respekt

Re: Ein rostiges Hallo aus Würzburg :)
geschrieben von: w.zobel@230.6 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 25. Juni 2016 22:52

Hi,
Respekt vor dem was Du alles machst.
Du musst hinter deinem Projekt stehen und damit ist es das richtige das Du machst - und Du machst es sehr gut.

Gruß
Wolfgang

Du bist wohl so wie die Isländer...
geschrieben von: Helmut 230.6 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 30. Juni 2016 16:42

...unerschrocken, zäh, angstfrei, unerbittlich und ausdauernd.

Genau das braucht's hier wohl, um bis ins /8-Finale zu kommen.

Halte durch!!!

Sternengrüße
Helmut 230.6
Homepage Helmut 230.6



/8-Forum is powered by Phorum.