Rund ums Forum

Neuanmeldung
Impressum / Kontakt
Datenschutzerklärung
Bedienung des Forums
Bild einfügen
Neueste Beiträge


Features

Galerie
/8-KnowHow
User-Landkarte


Links zu Mercedes-Benz

MB Ersatzteilportal
MB Betriebsstoff-Vorschriften


Wichtige /8-Links

Baureihenübersicht
Serienunterschiede

Das Mercedes-Benz /8 Forum

Mercedes Benz /8


Willkommen im Mercedes-Benz /8 Forum.
Hier dreht sich alles rund um die Baureihe W114/115.
/8 Kaufberatung

/8-KnowHow - geballtes Wissen
Hier stellen sich die Mitglieder dieses Forums vor. Bebilderte Beiträge sind strengstens erwünscht! :-)
Geschütztes Forum - nur registrierte Stammposter können Beiträge schreiben 
Hallo Besucher!
Hallo aus Werther bei Bielefeld
geschrieben von: Erbsgrün (IP-Adresse bekannt)
Datum: 07. April 2021 17:02

Hallo Leute..
Ich möchte mich kurz vorstellen und meine Motivation mich hier anzumelden erklären:
Ich bin Ralf und komme aus Werther in Westfalen und bin Jahrgang 1961 und hatte so in den 80 zigern einige Jahre einen erbsgrünen W 114 /8 200 D
Das war zu der Zeit ein relativ unbeliebter Wagen und meiner war noch dazu ein komischer Blender.
Beim Kauf hatte mich überzeugt, das der Lack in gutem Zustand war und der Vorbesitzer dem Wagen 4 neue Türen und 2 neue Kotflügel spendiert hatte.
Leider war der Wagen von unten wohl mehr als schlecht gepflegt und so wollte schon der nächste TÜV mich damit nicht mehr vom Hof lassen.
Ich hab das Auto trotzdem geliebt, damals schon war es einfach Klasse in dem Wagen gemütlich durch die Gegend zu cruisen, technisch war alles ja soweit ok, im
Winter musste man zwar ewig lang vorglühen, aber angesprungen ist er dann immer irgendwie.
Danach hab ich vom Vater eines Arbeitskollegen einen W 115 200 er Benziner gekauft, der mir aber einfach zuviel Sprit gebraucht hat und daher wurde er relativ schnell wieder abgegeben.
Jetzt such ich schon eine Weile ein gut gepflegtes Auto und dachte mir, eine Anmeldung in diesem Experten Forum kann mir sicherlich einige gute Tipps verschaffen.
Ich hab mir schon einige im Netz angeschaut, aber die Preise und die dafür gebotenen Zustände fand ich schon auf den Bilder nicht so ganz ok.
Auf der Wunschliste ganz oben steht ein 220 oder 240 D in heller Farbe, unverbastelt und gern auch mit etwas Patina.Innenausstattung auch gern noch original.
In Bezug auf Rost und speziell Wasserkasten hab ich überlegt, die wenigen Angebote von Anbietern mit Modellen aus Frankreich oder Spanien mal näher anzusehen, leider sind das alles Orte mit locker 400-500 Km Wegstrecke ( einfache Fahrt )
Falls also jemand vielleicht irgend wo ein gutes Angebot sieht, gern melden.
Bis dahin les ich erstmal weiter und versuch zu lernen, auf was man unbedingt achten muss.
LG
Ralf



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.04.21 17:03.

Re: Hallo aus Werther bei Bielefeld
geschrieben von: Franz-Josef 240D (IP-Adresse bekannt)
Datum: 07. April 2021 18:15

Hallo Ralf,
willkommen im Forum - hier bist Du gut aufgehoben!
Zur Suche:
Wenn Du ein Objekt der Begierde hast, kannst Du ja auch mal hier fragen, ob jemand aus der Nähe eine Vorabbesichtigung machen kann.
Spart möglicherweise etliche Kilometer.
Kennst Du www.leboncoin.fr?
Da tauchen ab und zu gut erhaltene /8er auf...
Hindernis ist halt die Sprache und ggfls. auch die Entfernung.
Viele Grüsse Franz-Josef

Re: Hallo aus Werther bei Bielefeld
geschrieben von: elleon (IP-Adresse bekannt)
Datum: 07. April 2021 18:22

Hallo Ralf,
wenn du noch etwas Geduld hast, hätte ich vielleicht was für dich.
Mein Bruder und ich leben in Andalusien und sind immer auf der Suche nach unverrostetem Alt-Mercedes-Blech.
Momental haben wir einen 200D 2.Serie in der Werkstatt. Der Wagen ist Cayenneorange 406 und hat eine originale schwarze Stoff-Innerausstattung in gutem Zustand. Es ist keine Servo und kein Schiebedach verbaut, lediglich Wärmeschutzglas als einzige Sonderausstattung.
Er ist noch ungeschweisst und in einem gepflegten Zustand.
Wir wollen, daß diese Autos erhalten bleiben, deshalb schauen wir alles genau durch und behandeln vorhandene Roststellen ordentlich. Anschließend wird alles mit Fluid-Film konserviert.
Die Durchsicht der Technik und wechseln aller Flüssigkeiten ist selbstverständlich.
Der Wagen wird ca. Ende Mai in Deutschland mit HU und H-Zulassung anmeldefertig im Raum Rottenburg/Neckar zu besichtigen sein.
Gerne schicke ich ein paar Fotos vom jetztigem Zustand. Der Wasserkasten ist übrigens noch wie neu....
Dazu bräuchte ich deine E-Mail.

Gruß aus dem warmen Andalusien
Jürgen

Re: Hallo aus Werther bei Bielefeld
geschrieben von: Erbsgrün (IP-Adresse bekannt)
Datum: 07. April 2021 18:35

Danke..hast ne PN

Re: Hallo aus Werther bei Bielefeld
geschrieben von: Erbsgrün (IP-Adresse bekannt)
Datum: 07. April 2021 18:38

Ich hab schon mehrfach diesen hier angeschaut, also jetzt nur die Bilder..macht mir eigentlich einen guten Eindruck..und die Fotos lassen im Hintergrund auch andere Wagen mit spanischen oder französischen Nummernschildern erkennen. Daher die Vermutung, das dieser wegen seiner " Frankreich Ausführung " vielleicht auch von dort kommt und somit rostfrei sein könnte.
Was meint Ihr ?
[suchen.mobile.de]

Re: Hallo aus Werther bei Bielefeld
geschrieben von: Franz-Josef 240D (IP-Adresse bekannt)
Datum: 07. April 2021 19:06

Frankreich ist ja auch unterschiedlich...
Ich würe raten, zu fragen ob den jemand anschauen kann.
Ich hatte dort mal einen 124er auf dem Schirm, der war sehr geschickt fotografiert, um es mal vorsichtig auszudrücken.
Die Bilder, die ich dann bekam, zeigten etwas anderes...
Viele Grüsse Franz-Josef

Re: Hallo aus Werther bei Bielefeld
geschrieben von: elleon (IP-Adresse bekannt)
Datum: 07. April 2021 19:48

Rostfrei ist der sicher nicht, wenn ich mir die Ecken an den A-Säulen anschaue. Höchstens Rostarm, da besteht sicher Handlungsbedarf, um das Fzg zu erhalten.
Ausserdem ist alles schön mit "Restaurationsspray" behandelt....Aber bei dem Preis vielleicht ne gute Basis.
Grüßle
Jürgen

Re: Hallo aus Werther bei Bielefeld
geschrieben von: Erbsgrün (IP-Adresse bekannt)
Datum: 07. April 2021 19:56

Hab mal angerufen, Fahrzeug stammt wohl aus Südfrankreich..hinten an den Endspitzen sieht es mir auch geschweißt aus..und es sind mehr als 600 Kilometer dahin..wird schwierig da etwas vernünftig anzuschauen..der Verkäufer war aber nett und auskunftsfreudig..hat sogar angeboten, das Auto beim TÜV meiner Wahl dort nochmals begutachten zu lassen..
Ich warte mal noch ab..vielleicht liegt in der Ruhe die Kraft..smile



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.04.21 20:05.

Re: Hallo aus Werther bei Bielefeld
geschrieben von: Dieselqueen (IP-Adresse bekannt)
Datum: 08. April 2021 21:52

Gnabnd Werther,
hier in Berlin gibts eine /8-Gang. Dort möchte der Michael seinen /8 leider verkaufen. 220 D , Serie 1 , creme-beige, innen hellbraun Stoff , Schalter , macht auf mich einen schönen Eindruck. Seine Tel : 01729630355 .
Ich habe damit nix zu tun, möchte nur einem Gangbruder helfen.
Lieben Gruß
Dieselqueen

Re: Hallo aus Werther bei Bielefeld
geschrieben von: Erbsgrün (IP-Adresse bekannt)
Datum: 09. April 2021 07:33

Sehr lieb von dir..Danke..ich werde da mal anrufen..

Re: Hallo aus Werther bei Bielefeld
geschrieben von: Erbsgrün (IP-Adresse bekannt)
Datum: 14. April 2021 11:47

Also das Ganze ist etwas verwirrend gewesen, das Auto ist nach den Bildern ein Traum, steht aber wohl in Slowenien..naja...und der Kontakt über den es bis zum Besitzer laufen soll ist wieder ein anderer als dieser Michael..

Nachdem ich mir jetzt zumindest auf Bilder und in Verkaufsanzeigen wirklich jede Menge Autos angesehen habe, packt mich langsam die Verzweifelung und ich frage mich, ob ich den Fokus wirkich weiterhin auf einen 200 / 220 / 240 D richten soll oder ob der Benziner ( wegen besserem Angebot, zumindest in der Menge ) nicht doch eine Alternative wäre.

Ausserdem schockieren mich die Preise..

Rostfreies aus dem Süden soll mit Neulack und halbwegs guter Innenausstattung im Bereich von 10.000 - 15.000 Euro kosten, dann zwar mit TÜV und H, aber durchrepariert ( Motor gemacht und solche Sachen ) oder Zustand Getriebe / Diff wird zur Nebensache..
Was ist mit dem Motor, hat der noch genug Dampf das er auch weiterhin klaglos läuft..wenn alles nur leidlich gut und noch TÜV und H konform ist, darf so ein Auto doch nicht in solche Preisregionen abdriften..oder lieg ich da so falsch ?
Ich hätte gedacht, das ein Strich 8 mit wenn auch geschweisstem, aber ordentlich gemachtem Unterboden und passabler Lackierung und guter, originaler Innenausstattung für 7.000- 10.000 zu haben ist, und dann da auch die Technik wirklich auf einem guten Stand restauriert oder instandgehalten ist.
Wie denkt Ihr darüber..
Welcher Strich 8 ist der Beste Kauf..?

Re: Hallo aus Werther bei Bielefeld
geschrieben von: T-Modell (IP-Adresse bekannt)
Datum: 14. April 2021 11:53

Erbsgrün schrieb:
-------------------------------------------------------
...> Welcher Strich 8 ist der Beste Kauf..?

Der beste und i. d. R. der Teuerste. Restaurationarbeiten kosten das Gleiche bei einem /8 oder bei einem W111 Kabrio.

Ich habe meinen R107 2004 gekauft für lächerlich hohe (so die damalige Meinung) 22.500 EUR, einer der Teuersten am Markt damals ... es war der beste Kauf und der steht noch heute in der Garage.

Beste Grüße
Thomas



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.04.21 11:53.

Re: Hallo aus Werther bei Bielefeld
geschrieben von: Erbsgrün (IP-Adresse bekannt)
Datum: 14. April 2021 11:58

Ja..es gab mal Zeiten, da hat das fast immer gestimmt..aber jetzt hab ich Autos gesehen ( 200 Benziner und 200 D, mal auch 220 oder 240 D ) wo die Leute um die 15.000-20.000 Euro verlagen und der Wagen m.E. weniger als die Hälfte wert ist.

Ein Wagen für 15.000 Euro in den man mit etwas Pech noch 5.000 für die Technik steckt kann es doch dann auch nicht sein.

Da scheint ja der andere Weg ( 3.000- 4.000 ausgeben, zerlegen, Technik durchreparieren, schweissen und lackieren lassen ) fast der sicherere Weg zu sein und am Ende steht der fast gleiche Betrag auf dem Zettel..aber dann ist es ein ehrliches Auto.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.04.21 12:01.

Re: Hallo aus Werther bei Bielefeld
geschrieben von: OnkelTuca (IP-Adresse bekannt)
Datum: 14. April 2021 23:48

Hallo Ralf,

Zitat:
wo die Leute um die 15.000-20.000 Euro verlagen und der Wagen m.E. weniger als die Hälfte wert ist.

Ja, das kommt seit dem Oldtimer-Hype vermehrt vor. Entweder die Leute meinen wirklich, ihre Mühlen wären so viel wert, oder (vermutlich häufiger) die einfach mal ihr Glück versuchen in der Hoffnung, dass jemand anbeisst, der sich nicht auskennt und den wahren Zustand nicht beurteilen kann und dann den Mondpreis bezahlt.

Für 3 bis 4.000,- bekommst halt auch nur noch selten eine brauchbare Basis. So oder so: wenn du nicht viel selbst machen kannst, rechnet sich das selten. Denn dann kann es selbst mit 15.000,- Euro Restaurationskosten eng werden.
Aber klar, in dem Fall wüsste man wenigstens, was und wie gut es gemacht wurde (vorausgesetzt, der Fachbetrieb arbeitet auch so wie ein Fachbetrieb, was leider nicht immer selbstverständlich ist).

So oder so gilt: Oldtimerkauf ist eine Geduldsfrage. Also nicht entmutigen lassen! Vor allem, wenn du deine Suche auf Benziner ausweitest, sollte sich über kurz oder lang was passendes finden lassen.

Viel Erfolg!
Stefan

Re: Hallo aus Werther bei Bielefeld
geschrieben von: T-Modell (IP-Adresse bekannt)
Datum: 15. April 2021 11:36

Hallo Ralf,

keiner kann Dich hindern, dieser Illusion weiter zu glauben zwinker

( 3.000- 4.000 ausgeben, zerlegen, Technik durchreparieren, schweissen und lackieren lassen )

Das funktioniert nur, wenn Du viel selbst machen kannst, vieles von Kumpels auf Cash-Basis geht oder Du qualitative Abstriche machst. Die Ersatzteile alleine kosten eben für alle gleich, z. B. Dichtungen.

Sobald Du professionelle Hilfe benötigst (also Leute, die davon leben), ist das illusorisch. Eine richtig gute (!) Lackierung vom Profi ist mindestens zwischen 10 und 15.000 EUR; man kann da Abstriche machen. Durch die Lernkurve bin ich auch durch ... kannst gerne die "Billig-Lackierung" meines W111 anschauen.

Anyway, jedem seine Meinung und Dir viel Erfolg bei der Suche!
Thomas

Re: Hallo aus Werther bei Bielefeld
geschrieben von: TomGT (IP-Adresse bekannt)
Datum: 15. April 2021 12:29

Hallo Ralf,
hast Du ggf. mal über einen W123 als Alternative nachgedacht? Da könnte das mit dem von Dir angepeilten Preisgefüge noch hinhauen. Aber auch da kosten anständige Autos inzwischen um die 10000€. Einen wirklich guten /8 für 10000€ halte ich auch eher für schwierig.
Was ist den aus dem Angebot von Jürgen aus Spanien geworden. Das hörte sich doch eigentlich vielversprechend an.
Gruß
Thomas aus Gütersloh

Re: Hallo aus Werther bei Bielefeld
geschrieben von: Erbsgrün (IP-Adresse bekannt)
Datum: 15. April 2021 13:57

Hallo
Q T-Modell

Vielleicht hab ich mich etwas unklar ausgedrückt, aber bei dem Beispiel mit dem Wagen für 3.000- 5.000 Euro muss man natürlich vieles selber machen.

Zerlegen natürlich selber und Karosse zum schweissen abgeben ist kein Problem, ein Spezie von mir ist gelernter Karosseriebauer und restauriert gerade einen Rundheck Spider und einen Alfa Bertone 2000.

Da würde ich mit meinem " Projekt " natürlich nicht sofort an die Reihe kommen, eher in 6-12 Monaten.

Wenn ich dem 3.000 Euro hinlege, schweisst der mir den Wagen sicherlich, wenn es kein totales Grab ist und ne Motor / Technik Revi light könnte m.E. auch für 2.500 - 3.500 durchführbar sein. Wenn dann eine halbwegs gute Lackierung für 3.000 - 4.000 Euro draufkommt, schaut der Wagen glaube ich nicht schlechter aus als alles was ich bislang für 10.000 - 15.000 gesehen habe.
Und man weiss, was man gemacht hat.

Leider sind halt auch auf den Autos für 15.000 - 20.000 keine Traumlackierungen für 10.000 drauf und auch die Feinheiten lassen zu wünschen übrig, und genau das ist mein Problem..die Autos sind keine 15.000- 20.000 Wert, kosten das aber und verdecken oft noch schlechte Restaurationen und die Technik hinkt dem Preis leider auch fast immer hinterher.

Ich muss ja auch nicht unbedingt ein Zustand 2 oder 2+ Auto haben. In Norddeutschland steht z.B. ein 200 D für 10.000 Euro mit einer sehr guten Innenausstattung und in optisch gutem Zustand.

[www.ebay-kleinanzeigen.de]

TÜV und H hat er auch..wenn man wüsste, ob der Wagen technisch auch ne gute Figur macht, wäre das ok..leider ist der 200 D auf der Wunschliste wegen der wirklich sehr müden Maschine etwas hinten auf der Wunschliste..und erbsgrün auch nicht meine absolute Lieblingsfarbe.


Q Tom GT

Ja..als Alternative auch ev. einen 123, aber der ist mir irgendwie noch zuviel Youngtimer..ich steht eben auf den / 8
Das mit dem Auto von Jürgen ist so ne Sache..der Wagen ist bestimmt rostfrei aber auch nur ein 200 D und wird jetzt wohl noch von orangerot auf beige umlackiert. Wie ich annehme in Andalusien..
Wenn der dann wie angekündigt mit TÜV und H einen " guten 5 stelligen Betrag " kosten soll, finde ich das etwas viel, zumal die dort sicher auch keine 10.000 Euro Lackierung auftragen werden und rostfrei allein ist sicher wichtig und gut, aber eben auch nicht alles..zumindest bei dem Preis..

Ich suche einfach weiter..bis jetzt hab ich noch immer was gefunden..
Meine Oldtimer Liste in 40 Jahren Autofahren ist auch schon recht lang
1x Triumph Spitfire, 1x Triumph TR6, 4x Fiat 124 Spider, 1x Lancia 2000 Coupe und als Jugendlicher dutzende Knudsen Taunus als Winterauto..

LG Ralf



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.04.21 14:07.

Re: Hallo aus Werther bei Bielefeld
geschrieben von: elleon (IP-Adresse bekannt)
Datum: 15. April 2021 17:19

Hallo Ralf,
da musst du was falsch verstanden haben. mein 200D wird natürlich nicht auf beige umlackiert, sondern erhält seine originale cayenneorange Farbe.
Aber du hast Recht, es wird bestimmt keine 10000 Euro Lackierung. Dann müsste der Wagen über 20teuro kosten, und das wäre übertrieben...
Ich bin der Meinung, daß man das Geld, daß man evtl. für einen guten Wagen mehr aus gibt, ´jederzeit wieder verdienen kann. Aber weggerostetes Originalblech ist weg und auch für kein Geld der Welt wieder zu beschaffen. Und selbst die besten Bleckkünstler kriegen das nicht mehr so hin.
Deshalb auch der Spruch: Das bessere Auto....usw...
Aber natürlich hat da jeder seine eigene Meinung.
Gruß
Jürgen



/8-Forum is powered by Phorum.