Rund ums Forum

Neuanmeldung
Impressum / Kontakt
Datenschutzerklärung
Bedienung des Forums
Bild einfügen
Neueste Beiträge


Features

Galerie
/8-KnowHow
User-Landkarte


Links zu Mercedes-Benz

MB Classic Ersatzteilportal
MB Betriebsstoff-Vorschriften


Wichtige /8-Links

Baureihenübersicht
Serienunterschiede

Das Mercedes-Benz /8 Forum

Mercedes Benz /8


Willkommen im Mercedes-Benz /8 Forum.
Hier dreht sich alles rund um die Baureihe W114/115.
/8 Kaufberatung

/8-KnowHow - geballtes Wissen
Stellt hier Eure Restaurationen und Projekte vor - und lasst Bilder sprechen!
Geschütztes Forum - nur registrierte Stammposter können Beiträge schreiben 
Hallo Besucher!
Seiten: vorherige Seite123nächste Seite
Aktuelle Seite: 2 von 3
Re: 68er- Automatic
geschrieben von: Lars (IP-Adresse bekannt)
Datum: 03. Dezember 2015 09:39

Supi, wie immer.

Bzgl. Klokkerholm und van Wezel:

Die Firma van Wezel hat damalig Klokkerholm aufgekauft. Da ist es einfacher einfach den Aufkleber überzukleben, als den alten zu entfernen.

Man hat also alle Altbestände umgelabelt.

Gruss Lars

Re: 68er- Automatic
geschrieben von: wartmann (IP-Adresse bekannt)
Datum: 10. Dezember 2015 19:19

Zwischendurch mal bisken gespachtelt und auch schon mal wieder die Pistole inner Hand gehabt.

Die Achse sitzt, Bremsen hinten sind perfekt fertig. Damit alle 4 Sättel überholt. 1 hinterer Sattel hat ´rumgezickt und wollte ums verrecken nicht von einem Kolben lassen, also auf Ersatz zurück gegriffen; tat sich zwar auch schwer, hat aber das Fehlende Kölbchen ausgespuckt.smile

Ob ich die dicken (10mm) Federgummiteller d´rinnen lasse entscheide ich, wenn der Wagen komplett ist. Hab´ich so eingebaut, weil der Wagen schief hing und in seinem damaligen Zustand einfach nur einen jämmerlich hängenden Eindruck gemacht hat. Vielleicht zu gut gemeint. Egal Gummis wechseln ist kein Hexenwerk und schnell gemacht. Zur Zeit steht er zu hoch und hat keinen Federweg.

Aaber von unten...sieht er schon mal recht geil aus, der Wagen.

Die Türen waren das nächste Ziel. Vorne gibbet bisken zum Schweißen, hinten brauche ich paassable neue alte Türen. Ob ich in Stade welche bekomme, weiß ich den Monat irgendwann.

Also in die Ecke mit dem Baupart und an den Motor ran. An der Verschraubung Motor/ Getriebe war einechter Gewalttäter am wirken. Die Schrauben hab´ ich nur mit hängen und würgen losbekommen.kotz

Dafür spricht auch die Dichtung vom Automaticgetriebe. Groß dicht war´s da mal sicher nicht d´runter.

Na ja, am Motor dann die Ingedienzen ausgeräumt und gesäubert...Blöderweise mit dem alten Sprit...jetzt stinkt die Hütte wieder wie zu Beginn. Ma mit Schaumbad fluten...nochmal kotz

Die vordere Stoßstange ging ins Nirwana und wurde ersetzt (Danke an dieser Stelle dafürzwinker). Hinten ging noch so durch. 2 lagen Owatrol und 2 Brantho aif der Innenseite und der äußeren Stoßkante werden reichen die nächsten Jahre. Darauf dann noch MikeSanders und gut soll´s sein. Gummi Flutsch dann gut rein und hat auch gleich sein Fett weg.

Der Träger kommt neu nach alter Schule. Unser Schrotti hat sicher ein passendes U-Eisen zu liegen. grins

http://up.picr.de/23941951ug.jpg

http://up.picr.de/23941952bf.jpg

http://up.picr.de/23941953wt.jpg

http://up.picr.de/23941954ac.jpg

http://up.picr.de/23941955ut.jpg

http://up.picr.de/23941956yg.jpg

http://up.picr.de/23941957zx.jpg

http://up.picr.de/23941958zo.jpg

http://up.picr.de/23941959yh.jpg

http://up.picr.de/23941960zy.jpg

Drei Buchstaben zum Erfolg...TUN...(Goethe)

Re: 68er- Automatic
geschrieben von: kristian b (IP-Adresse bekannt)
Datum: 14. Dezember 2015 18:41

Hi,
keine Panik, sobald das Auto gefüllt ist, geht der hinten wieder ordentlich in die Knie, ich glaube kaum, dass er Dir dann noch zu hoch sein wird. Und wenn doch, leg' ne Tüte Mehl in den Kofferraum - wir wissen alle, wie wenig Zuladung die Autos brauchen um hinten einzuknicken cool

kristian-1969-250CE-LPG

http://up.picr.de/14998271iw.gif
Hier geht's zur Restaurierung meines 250CE

Re: 68er- Automatic
geschrieben von: wartmann (IP-Adresse bekannt)
Datum: 17. Dezember 2015 01:31

Hi zusammen, langsam wird´s

der Antrieb ist ´raus und auch ziemlich sauber geworden. Ebenso das Lenkgetriebe, Servo und die Achse. Alles gnadenlos mit der alten Spritbrühe gewaschen. Anschließend die Bude mit Febreeze und Räucherwerk eingenebelt (was erst mal nicht viel gebracht hat).

http://up.picr.de/23997880ov.jpg

http://up.picr.de/23997881tf.jpg

http://up.picr.de/23997882td.jpg

http://up.picr.de/23997883yf.jpg

Weiter ging es mit dem Motorraum...man glaubt ja manchmal nicht was die Haushaltschemie so leistet-
Backofenreiniger und Bürste samt Pinsel für die Ecken sind der Oberhammer.

http://up.picr.de/23997884vz.jpg

http://up.picr.de/23997893yo.jpg

Der Kabelbaum...ist einfach nur noch ein Flickenteppich. Hat jemand noch einen vorderen Bereich für´n Benziner zu liegen oder muss ich Strippen ziehen?

http://up.picr.de/23997885rq.jpg

Am Wasserkasten hab´ ich mich gute 2 Stunden innen mit Rost kratzen beschäftigt. Wat´n Scheiß, aber keine Durchrostungen. Rost zieht sich lediglich innen ca. Daumenbreit hoch und wurde auch schon mal behandelt. Aber was da beim kratzen alles noch so rauskommt ist immer wieder erstaunlich.

Und dann war da noch...die Achse. Putzen, schruppen und kratzen bis endlich auch mal Farbe d´rauf darf. Gummis werden natürlich auch gleich gegen neu ersetzt.

http://up.picr.de/23997895at.jpg

http://up.picr.de/23997896qv.jpg

http://up.picr.de/23997897to.jpg

http://up.picr.de/23997898ey.jpg

Wird langsam eng in der Hütte. Zwischendurch dann immer mal wieder Pakete mit Material wo dann ewig viel Pappe und Plastik mit bei ist und zu allem Überfluss ich vergessen hab´ das Papier und gelbe Säcke zu entsorgen. Ätzend

Dafür ist jetzt der gesamte Sondermüll Geschichte.

Nie wieder werd´ ich noch mal alten Sprit zum säubern lagern.
Nur noch midder Beißzange und wech damit.

http://up.picr.de/23997903eq.jpg

http://up.picr.de/23997904rp.jpg

Soviel mal wieder von der Spielwiese

Greetz

Wolfgang

Drei Buchstaben zum Erfolg...TUN...(Goethe)

Re: 68er- Automatic
geschrieben von: wartmann (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29. Dezember 2015 18:45

Es gibt neue Bildchen.

überwiegend ist der Wasserkasten aufgeführt, weil sehr aufwendig das Ganze.

Nur soviel...nachdem soweit alles freigegraben war, sind natürlich auch paar Durchrostungen aufgetaucht.

Blech musste neu und was rettbar war kräftig in Farbe gelegt werden.

Der Wasserkasten selbst hat´s reichlich bekommen...2X Owatrol, 3X Brantho bis Schmerzgrenze.

Nachdem durchtrocknen gab es dann Sika im Dickschichtverfahren. Man gut, dass ich die Kartusche mit Pressluft drücken konnte. Aquariumschlauch auf die Düse vorne und ´rein in den Wasserkasten. Ohne Schlauch keine Chance d´ran zu kommen.

Als Abschluss dann Selbiges mit Steinschlagschutz...Schlauch d´rauf, Augen zu und ´rein mit der Jauche bis schwimmt.

Wird die nächsten Jahre mal auf sicher nix mehr durch kommen.

Klebedämmung von innen ist teils schon d´ranne. Bilder später

Motordämmung zum Innenraum hab´ ich gekauft und am selben Tag allerdings zurück geschickt, den Scherzartikel. Geht gar nicht.

Polsterwatte mit Cellophankaschierung in schwarz
...Frischhaltefolie hätt´s auch getan...(AMS Auto GmbH)kotz

Null Masse, also null Dämmung. Hat eine Dämmung noch jemand zu liegen? Wäre schön.

Na ja, und dass der erste Originallack durch die Düse ging, ist deutlich sichtbar.

Jetzt endlich kommen auch mal wieder die schöneren Dinge...auch wenn noch einiges offen steht.

Speziell der verpieselte, stinkende Tank (welchen ich ja noch schieben kann)

Ach ja, ein herzliches Dankeschön auch an den Spender(arawn) des Kabelbaums. das ist der absolute Hauptgewinn für mich.


Soweit mal wieder

Greetz
Wolfgang


http://up.picr.de/24117869vo.jpg

http://up.picr.de/24117870pd.jpg

http://up.picr.de/24117871sb.jpg

http://up.picr.de/24117872hm.jpg

http://up.picr.de/24117873xo.jpg

http://up.picr.de/24117874jc.jpg

http://up.picr.de/24117875jy.jpg

http://up.picr.de/24117876cv.jpg

http://up.picr.de/24117877ii.jpg

http://up.picr.de/24117878ac.jpg

http://up.picr.de/24117964ow.jpg

http://up.picr.de/24117965bt.jpg

http://up.picr.de/24117966ft.jpg

http://up.picr.de/24117967rr.jpg

http://up.picr.de/24117968gv.jpg

http://up.picr.de/24117969dm.jpg

http://up.picr.de/24117970ke.jpg

http://up.picr.de/24117971qa.jpg

http://up.picr.de/24117972dt.jpg

http://up.picr.de/24117987xs.jpg

Drei Buchstaben zum Erfolg...TUN...(Goethe)

Re: 68er- Automatic
geschrieben von: arawn (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05. Januar 2016 08:21

Moin Wolfgang,

freut mich doch, wenn´s für den Fortgang Deines ambitionierten Projektes und damit auch dieses spannenden Restaurationsberichts hilfreich ist. cool

Weiterhin gutes Gelingentop

Beste Grüße
Micha

Re: 68er- Automatic
geschrieben von: wartmann (IP-Adresse bekannt)
Datum: 17. Januar 2016 18:26

Imersten Bild Fußraum incl. Teer heiß geklebt. Das Zweite bis zum vierten dann die Innendämmung 2fach, weil mehr Masse, auch hier heiß verklebt. Ging wunderbar nachdem die Schablon von allem fertig waren.

http://up.picr.de/24312665ux.jpg

http://up.picr.de/24312666hv.jpg

http://up.picr.de/24312667ce.jpg

http://up.picr.de/24312668zt.jpg

Es folgt die alte Stirnwanddämmung...siehe oberen Beitrag. Den Müll abgeschnitten und mit Dämmung angearbeitet. Zugedeckt mit, weiß nich so genau. Meine Einstiegskanten vom Grünen hab´ ich damit gemacht und bin sehr zufrieden damit. Korrektes Material.

http://up.picr.de/24312669ct.jpg

http://up.picr.de/24312670ik.jpg

Dann das Implantat/ Motor...schon erstaunlich was so´n Kantholz aushalten kanngrins

Was jetzt folgt, war so nicht abgemacht. Bremsflüssigkeit in den Behälter und d´raufzu zum Entlüften...Pustekuchen. Die Ratte wollte nicht. Ok, HBZ der Erste Verdächtige flog ´raus. Ersatz sah noch bescheidener als der verbaute aus. Weil Kompromisse an den Bremsen denkbar ungünstg kommen, also neue Gummis in den Zylinder. Gekauft, man glaubt es kaum, bei Amazon.

Schlecht war der Ausbau sicher nicht. Der Blick in die schwarze Glocke spricht wohl Bände.



http://up.picr.de/24312671wl.jpg

http://up.picr.de/24312672yq.jpg

http://up.picr.de/24312956ul.jpg

Jo, und dann kam er. Der Tank, das stinkende Ungeheuer. Groß viel Erzählen muss man hier nicht; selbst die Leitung vom Sieb (was so übrig war)bis Anschluss Schlauch durfte ich frei prokeln.

Auf den letzten Beiden Bildern is dann endgültig schluss mit Gestank. Salzsäure mit anschließendem Citronensäurebad gefolgt von nochmaligem leicht ausschwenkrn mit nochmal sauberer Salzsäure hat der Rost nicht überlebt. Auf zum Trocknen und sich freuen.smile das der letzte Dreck das Feld geräumt hat.

http://up.picr.de/24312984pn.jpg

http://up.picr.de/24312985tq.jpg

http://up.picr.de/24312986oq.jpg

http://up.picr.de/24312987ml.jpg

http://up.picr.de/24312988bt.jpg

Jetzt, der Motor sitzt ja, zu ein paar Unklarheiten.

Erstes Bild:
An den Kabelschuhen liegt bei Zündung an an beiden Polen + an.

Zweites Bild:
An den rundsteckern liegt zum Vergaser am längern Kabel - an....am kürzeren Kabel liegt + an. Auch bei ündung an, versteht sich.

Drittes Bild:
Mein schmutziger Finger weist auf das Relais, welches ich für die Vorwärmung dachte. Auch hier ein Dank Dafür an Arwan zwinker

An der (Spiral?-)Vorwärmung am Vergaser liegt an beiden Polen - an.

http://up.picr.de/24313088sz.jpg

http://up.picr.de/24313089on.jpg

http://up.picr.de/24313091ii.jpg

und dann hat der Fussraum noch zwei Kabel mit Rundsteckern zu bieten.

Das Erste Bild mit Anschluss nach hinterem Kabelbaum im Bild führt scheinbar nix.
Das zweite Bild mit Kabel am Blinkrelais führt -

http://up.picr.de/24313092lv.jpg

http://up.picr.de/24313093yc.jpg

Preisfrage: Läuft die Vorwärmung erst bei laufendem Motor und wohin mit den beiden innenliegenden Kabeln?

Alles Andere funzt perfekt. Zündfunke, ach ja, der. Dafür das nächste Bild. Nehme ich dies todschicke, rotbraune Kabel und steck es auf die Zündspule, raucht mir der Kontakt ab...So passiert. Wofür nützt das Kabel? Läuft ja auch ohne. (hoffentlich) Der Erste Start dauert noch bis Wochenmitte.

http://up.picr.de/24313090ml.jpg

Ansonsten Hauptgewinn, er blinkt, hupt zündet und leuchtet wo er soll.smile
Und das freut mich denn ja auch sehr.

Beste Grüße

Wolfgang

Drei Buchstaben zum Erfolg...TUN...(Goethe)

Re: 68er- Automatic
geschrieben von: wartmann (IP-Adresse bekannt)
Datum: 28. Januar 2016 13:48

So, nachdem ich jetzt 13 Tage auf Hermes warten musste ist jetzt eendlich Sprit im Tank.
(2X gab´s mich für Hermes nicht, die restlichen male war ich angeblich nicht anzutreffen. Abstellgenehmigung hing durchgehend an der Türekotz )

Der Filter ist für 36,-€ zwar nicht die Granate, rostet dafür garantiert nicht...is Kunststoff. Jo, Beschiss lauert an jeder Ecke.

Egal, heute war der große Tag. Nach langer Stehzeit endlich nach draußen bewegt, den Fluidfilm aufm Auspuff weg geräuchertgrins und mich über alles gefreut.
Vorwärmung läuft jetz auch, Servo ebenso.

Was mich bisken stutzig macht ist das Getriebe. Befüllt mit erstmal 5 Litern ATF. Trotzdem ist der Pegel recht hoch. Gibt sich, so meine stille Hoffnung, hoffentlich bei der ersten Fahrt.
Ebenso die Ganganordnung. Dat passt noch nich so recht. Rückwärts ist zur Zeit auf neutral. Mal sehn.

Soll mich jetzt noch nicht stören. Jetzt geht es erstmal verschärft der Optik ans Leder. Spachteln, schleifen und rückwärts das Ganze bis glatt. Kosmetik ebenzwinker

Also, ich tauch dann mal ab in leichtem Nebel von Staubschwaden.cool

Greetz

Wolfgang

Drei Buchstaben zum Erfolg...TUN...(Goethe)

Re: 68er- Automatic
geschrieben von: wartmann (IP-Adresse bekannt)
Datum: 22. Februar 2016 19:10

o, wie angekündigt ging es die Tage mit schön werden los. Spachteln und schleifen, schleifen, schleifen bis endlich glatt als Erstes in den Türfalzen.

Dann Primer gefolgt vom ersten sichtbaren Lack. Nach dem ganzen Gewühle wieder ein echtes Highlight. Der Primer war übrigens Bullshit. Meint man´s gut, nimmt von Lesonal Primer WB und fällt trotz richtiger Mischung auf die Fresse. Dat neue wasserbasierte Zeugs is nix für mich. Ich durfte Nasen schleifen...Die peinlichen Bilder hab ich mir mal verkniffen.


Dann kam, neben den "Kleinigkeiten die kein Mensch ahnt geschweige denn sieht" Lack auf die Fläche. Eendlich Farbe. Wie schon beim Grünen in Etappen. Kann ich nur jedem ohne Kabine zu raten.

Die hinteren Türen kommen übrigens von Ralf Kühl - Treffpunkt Strichacht...bisken Werbung für den jungen Mann ist hier absolut an der richtigen Stelle.Er ist nett und Lager wie Werkstatt einfach nur vorbildlich.Danke
Sollte demnächst jemand eine Restauration grö0eren Umfangs angehen wollen, dann aber erst mal zu ihm und Teile besorgen. Es gibt kaum etwas, was es nicht gibt in seinem Lager.

Ok, das Procedere mit spachteln und schleifen hab´ich jetzt hinter mir. Ebenso wie die verfluchten Putzarien. Hab´ Hände wie ein Waschweib...Völlig dünn und durch. Aber zufrieden. Der Lack ist ok geworden. Hier und da ´ne kleine Nase zum auspolieren, sonst ein schön gleichmäßiger Auftrag.

Die Nebenherarbeiten bestanden denn aus Zierleisten putzen, Fensterschienen rostschützen, Grill pund Radkappen natürlich auch putzen, usw, usw.kotz

Das Gestühl ist inzwischen auch eingetroffen. Rot, gelocht und in Leder. Kommt aus Hamburg und liegt noch im Keller. Teppich ist bestellt und wird mitte März eintrudeln.

Bis dahin kann ich den Wagen mit den Türen, Fenstern und sonstigem weiter nach vorne bringen.

Schöne Sache, das. Die Reise am Blech endet hier jetzt erst mal für mich.hüpf-freu

Der Himmel war dazu mal ein guter Einstieg ins Wohnzimmer /8. Wie isset eigentlich bei Euch mit dem Heckfenster? Ich hab ums verrecken die Ecken nicht ohne Falten hinbekommen und kurz daran gedacht zwischen zu schneiden. Lass ich aber doch besser bleiben.

Sieht sonst ja ganz prima aus. Hat sich mit dem Überstand auch ganz wunderbar einziehen lassen. Vorne angefangen und gleich auch die Blenden und Leseleuchte angebracht und dann Etappenweise nach hinten durch geklebt. Ging Step by Step mit Trockenzeiten über einen guten Nachmittag durch.

Ach ja...Das Schaumbad für Kühlergrill ist mein Lieblingsreiniger. Eigentlich für den Backofen. Damit hab´ ich auch die Radkappen sauber bekommen. Kost fast nix und zieht den Dreck runter wie nix.grins

Soviel denn erstmal...bis neulich

beste Grüße

Wolfgang


http://up.picr.de/24673006dt.jpg

http://up.picr.de/24673007rv.jpg

http://up.picr.de/24673008uh.jpg

http://up.picr.de/24673009lj.jpg

http://up.picr.de/24673011gs.jpg

http://up.picr.de/24673012yg.jpg

http://up.picr.de/24673013vd.jpg

http://up.picr.de/24673014qs.jpg

http://up.picr.de/24673016ne.jpg

http://up.picr.de/24673017st.jpg

http://up.picr.de/24673042jw.jpg

http://up.picr.de/24673043ar.jpg

http://up.picr.de/24673044px.jpg

http://up.picr.de/24673045bo.jpg

http://up.picr.de/24673046xr.jpg

http://up.picr.de/24673047jz.jpg

http://up.picr.de/24673048xt.jpg

http://up.picr.de/24673049av.jpg

http://up.picr.de/24673050zy.jpg

http://up.picr.de/24673051vp.jpg

http://up.picr.de/24673075yp.jpg

http://up.picr.de/24673076fs.jpg

http://up.picr.de/24673077mx.jpg

Drei Buchstaben zum Erfolg...TUN...(Goethe)

Re: 68er- Automatic
geschrieben von: Lars (IP-Adresse bekannt)
Datum: 22. Februar 2016 22:33

Schick! respekt

Gruß Lars

Re: 68er- Automatic
geschrieben von: W115_1975 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 24. Februar 2016 12:00

Hi Wolfgang,

sehr, sehr genial!

...........Hast mal nach Deinem Motorblock gesehen, was für eine Motornummer Du hast?

Gruß Willi

Re: 68er- Automatic
geschrieben von: wartmann (IP-Adresse bekannt)
Datum: 24. Februar 2016 13:18

Hab ich

: 115.951.120.220.43

Drei Buchstaben zum Erfolg...TUN...(Goethe)

Re: 68er- Automatic
geschrieben von: Olof (IP-Adresse bekannt)
Datum: 25. Februar 2016 10:52

Moin,

immer wieder erstanlich, wie schnell Du vorankommst. Hätte auch gern die Zeit und freu mich für dich.

Bezüglich HBZ: Hast Du darauf geachtet, dass das kleine "Sickerloch" frei ist. Das soll eigentlich des Vollaufen des Bremskraftverstärkers verhindern, gammelt aber gerne mal zu.

Weiter so und Grüsse
Olof

Re: 68er- Automatic
geschrieben von: W115_1975 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 25. Februar 2016 11:17

Moin Wolfgang,

herzlichen Glückwunsch.......ALLES Richtig gemacht! smilehüpf-freu

Ich hatte es mir fast gedacht, als ich den Block sah,
ABER nun hast Du es ja in Guß geschlagen:

DU HAST EINEN 230.4:

Arbeitsverfahren ........................ Viertakt-Otto
Anordnung im Fahrzeug............... vorn, längs; stehend
Motor-Typ / -Baumuster ............. M 115 V 23 / 115.951
Zylinderzahl / -anordnung .......... 4 / Reihe
Bohrung x Hub ......................... 93,75 x 83,6 mm
Gesamthubraum ....................... 2307 ccm (nach Steuerformel 2277 ccm)
Verdichtungsverhältnis ............. 9,0
Kurbelwellenlager .................... 5
Leistung / bei......................... 110 PS / 81 kW bei 4800 /min
Drehmoment / bei ................... 19 mkg bei 2500 /min
Ventilanordnung / -anzahl .......... 1 Einlaß, 1 Auslaß / hängend
Ventilsteuerung ..................... obenliegende Nockenwelle
Nockenwellenantrieb ................ Duplex-Rollenkette
Gemischbildung ..................... 1 Flachstromvergaser Stromberg 175 CDT
Kühlung Wasserkühlung / Pumpe; .... 10,5 l Wasser
Druckumlauf-Schmierung / ........... 4 l (ab 03.1970: 5 l) Öl
Elektr. Anlage ....................... 12 V
Batterie ............................... 55 Ah / im Motorraum
Generator Drehstrom / ............. 490 W
Anlasser elektrisch / ............. 1,4 PS
Zündung ............................ Batteriezündung

Beim
220ziger sind es nur:
Leistung / bei........ 105 PS / 77 kW bei 5000 /min
Drehmoment / bei .. 18,2 mkg bei 2800 /min
und beim

200ter:
Leistung / bei ......... 95 PS / 70 kW bei 4800 /min
Drehmoment / bei .. 15,9 mkg bei 2800 /min


http://wiki.mercedes-benz-classic.com/images/thumb/c/c2/W115-M115-200220.jpg/800px-W115-M115-200220.jpg
Bildquelle Wiki.mercedes-benz-classic.com

Gruß Willi

Re: 68er- Automatic
geschrieben von: Mmickey (IP-Adresse bekannt)
Datum: 25. Februar 2016 13:53

Ja, der Vergaser mit gelben Deckel spricht auch dafür, dass der Motor bezüglich Produktionsdatum nahe am W123er ist .... bei den 68er Motoren gab es ja noch die Vergaser mit mittigen weissen Deckel.

Du Glückskind ... das ist der beste 4 Zyl. Benziner für den /8. Mit matching numbers ist es dann nichts mehr, aber dafür geht er gut zwinker

Gruß
Stéphane

Re: 68er- Automatic
geschrieben von: wartmann (IP-Adresse bekannt)
Datum: 08. März 2016 08:56

So, großes Kino geht dem Ende zu.

Die ersten Türpappen hängen und der hintere Kabelbaum verteilt sogar Licht wo es hin soll.

Die Rückleuchten mussten natürlich erstmal behandelt werden, is klar. Neue Farbe und auch neue Gewindestangen für Befestigung. Gummis waren auch nicht mehr soo toll weshalb ich die Rückleuchten satt in Fett eingelagt und verbaut habe. Wird schon dicht sein.

Immer auch wieder erstaunlich ist die Menge an Kabeln welche für guten Sound sorgen nötig sind. Das ablängen- und löten der Enden hat reichlich gedauert. Soll ja gut sortiert und beschriftet sein.

Vorne verstecken sich 2 10cm-Speaker im Fußraum, unter der Lautsprecherabdeckung oben verstecken sich zwei Piezos und hinten sorgt hängend unter der Hutablage ein Aktivsubwoofer für den nötigen Wumm. Auch kaum sichtbar (aber scheißenteuer). Löst bei Volldampf wahrscheinlich sämtliche Schrauben grinscool

Die Hirschmann- Antenne läuft nach Silikonbehandlung auch wieder einwandfrei, stockert beim Einfahren die letzten 10 cm, aber nach kurzem hoch/runter isse Wech und versenkt und Radio Europa hat dann Funkstille (sowieso, weil nur MP3 läuft).

Im Wohnzimmer wird es jetzt also tatsächlich wohnlich, glaub ich nach solch langer Zeit kaum selbst, is aber so. B-Säulen, Griffe und Gedöns sind inzwischen durchgehend im Lederton eingefärbt und werden ein amtliches Bild abgeben. B-Säulen, Aschenbecher und Hutablagekante habe ich mit Leder bezogen weil zu durch im Zustand.

Ziemlich Glück hatte ich wohl mit einem Ausstellfenster; fest wie sonstwas. Dreht jetzt wieder wunderbar leicht.

Auch die Einstiegsgummis haben reichlich genervt. Der Kleber ging ja noch leidlich ´runter, mit der Farbe hat sich der Abbeizer leider umsonst bemüht. Schlussendlich sind die Gummis jetzt mit Stoßstangenschwarz gefärbt. Wird lange halten, da der Sonne nicht ausgesetzt.

Auf die Mittelkonsole warte ich noch; es wird eine zweigeteilte in Braun. Also passend zum Armaturenbrett.

Ach ja, die Hohlräume sind allesamt mit MikeSanders verblasen. Die Investition diesr Druckbecherpistole hat sich schon jetzt gelohnt wenn ich so höre wie teuer das verblasen ist.

So dennerle, bis neulichzwinker

Wolfgang

http://up.picr.de/24810567tk.jpg

http://up.picr.de/24810568jl.jpg

http://up.picr.de/24810569ku.jpg

http://up.picr.de/24810570fu.jpg

http://up.picr.de/24810571xg.jpg

http://up.picr.de/24810572gm.jpg

http://up.picr.de/24810573qq.jpg

http://up.picr.de/24810574af.jpg

http://up.picr.de/24810575qq.jpg

http://up.picr.de/24810576cp.jpg

http://up.picr.de/24810581xi.jpg

http://up.picr.de/24810582je.jpg

http://up.picr.de/24810583tq.jpg

http://up.picr.de/24810584jl.jpg

http://up.picr.de/24810585hj.jpg

http://up.picr.de/24810586uh.jpg

http://up.picr.de/24810587du.jpg

http://up.picr.de/24810588np.jpg

http://up.picr.de/24810589kl.jpg

http://up.picr.de/24810590tp.jpg

http://up.picr.de/24810605fz.jpg

http://up.picr.de/24810606ar.jpg

http://up.picr.de/24810607dp.jpg

http://up.picr.de/24810608yn.jpg

http://up.picr.de/24810609nz.jpg

http://up.picr.de/24810610qa.jpg

http://up.picr.de/24810611cf.jpg

http://up.picr.de/24810612nm.jpg

http://up.picr.de/24810613ze.jpg

http://up.picr.de/24810614ir.jpg

http://up.picr.de/24810618ro.jpg

http://up.picr.de/24810619ik.jpg

http://up.picr.de/24810620fu.jpg

Drei Buchstaben zum Erfolg...TUN...(Goethe)

Re: 68er- Automatic
geschrieben von: Feindi (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11. März 2016 09:34

Hallo Wartmann,


Was ist denn das für eine rote Farbe? Bzw was würdest du denn für den Aschenbecher nehmen, wenn du den umfärben würdest?

Danke!

Re: 68er- Automatic
geschrieben von: wartmann (IP-Adresse bekannt)
Datum: 17. März 2016 12:21

Nahe der Vollendung.

Kantenschutz wieder brauchbar (wat´n Gefummel), Sitze verbaut, kurzum- Die Wohnstube auf Straße ist so gut wie fertig.

Lautsprecher haben eine Standesgemäß schlichte Blende bekommen. Geht ja gar nicht, dieser utopische Scheiß.
Hochtöner sind auch eingezogen auf den Platz des ehemaligen Frontspeakers unter der Blende. Sieht man nicht, weiß man nicht, aber hört man gut.

Leider ist das Beckerradio wohl etwas zu alt um alles an Frequenz heraus zuholen. Na jedenfalls spielt es jetzt mp3 ab.
...und zwar in einer braunen, zweigeteilten Mittelkonsole. (War teuer genug das Teil)

Die Front- u. Heckscheiben haben ihre Dichtigkeitspackung gleich im Vorfeld bekommen. Mach ich immer ungern, diesen Job.

Jo, und Radkappen sind jetzt auch in Lack und Leder...Gleichzeitig, sonst Lohnt das Lacken nicht, das Fahrrad meiner Gattin.

Was richtig genervt hat die Tage, war die Tankanzeige. Zu allem Überfluss ist der Schleifdraht im Tankgeber hinten gerissen. Denn kanner auch nix anzeigen. Und ich klingel mir ´nen Elch nach hinten durch, bau den Tacho 3X raus und rein. Blackout wahrscheinlichsauer

Ich hab jetzt Draht bestellt, den Meter für 30,-Teuro Euro plus Mwst u. Porto. Aber immer noch billiger als neu kaufen.

Jetzt noch Anschlaggummis hinten gekauft und warten auf rote Nummern auf dass er dann auch Tüv bekommt.

Auf diese erste Ausfahrt bin ich sehr gespannt. Toi toi toi

Bete Grüße bis dahin

Wolfgang

Bilder, wie immer, schön unsortiertgrins


http://up.picr.de/24895999zn.jpg

http://up.picr.de/24896000uf.jpg

http://up.picr.de/24896001xy.jpg

http://up.picr.de/24896002lg.jpg

http://up.picr.de/24896003pa.jpg

http://up.picr.de/24896004bi.jpg

http://up.picr.de/24896005gc.jpg

http://up.picr.de/24896006fp.jpg

http://up.picr.de/24896007vh.jpg

http://up.picr.de/24896008uu.jpg

http://up.picr.de/24896038cp.jpg

http://up.picr.de/24896039tw.jpg

http://up.picr.de/24896040xg.jpg

http://up.picr.de/24896041od.jpg

http://up.picr.de/24896042eg.jpg

http://up.picr.de/24896043zw.jpg

http://up.picr.de/24896044kv.jpg

http://up.picr.de/24896045at.jpg

http://up.picr.de/24896046pa.jpg

http://up.picr.de/24896047ih.jpg

http://up.picr.de/24896056ro.jpg

Drei Buchstaben zum Erfolg...TUN...(Goethe)

Re: 68er- Automatic
geschrieben von: W115_1975 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 17. März 2016 19:46

Hallo Wolfgang,

sehr sehr genial. Herzlichen Glückwunsch.

Gruß Willi

Re: 68er- Automatic
geschrieben von: ThorstenS (IP-Adresse bekannt)
Datum: 22. März 2016 07:03

super gut.....irre in welcher Zeit du das alles hinzauberst...Kompliment

Re: 68er- Automatic
geschrieben von: wartmann (IP-Adresse bekannt)
Datum: 01. April 2016 12:15

TÜV im ersten Anlauf...so muss dassmile

http://up.picr.de/25056946hk.jpg

Drei Buchstaben zum Erfolg...TUN...(Goethe)

Re: 68er- Automatic
geschrieben von: W115_1975 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 02. April 2016 08:07

Hey Wartmann,

herzlichen Glückwunsch zum TüV. Viel Spaß mit Deinem neuen Geschoss.

Und wie läuft der 230ziger?

Gruß Willi

Re: 68er- Automatic
geschrieben von: FritzeFlink (IP-Adresse bekannt)
Datum: 02. April 2016 10:27

Sehr chic. Viel Spaß mit dem Auto. Bei der Innenausstattung bin ich echt neidisch.
Gruß aus Königswinter
Thilo

Re: 68er- Automatic
geschrieben von: wartmann (IP-Adresse bekannt)
Datum: 02. April 2016 15:18

Zitat:
Und wie läuft der 230ziger?

Ich sach mal: gutmütig. Er ist zu fett eingestellt, denk ich mal. Hab´ den Vergaser ehemals ja nur per Daumen wieder zusammen geschraubt. Starten mag er nur im Standgas. Wenn er dann aber läuft, läuft er gut. Auch die Automatic verhält sich prima. Kickdown funzt.

Soviel von der ersten Schontour zum Tüv. Näheres erst nach Achsvermessung.

Was mich noch angeschissen hat war der Temperaturgeber. Ab am Block...War nicht einfach den Apotheker davon zu überzeugen, dass ich bisken Ether für das Teil benötige. grinsMontag bekomm ich es und dann gibbet Feinarbeit anner Temperatur.

Den Tankgeber hab´ ich inzwischen auch am Haken.

Richtig umstecken am Zentralstecker, alle Kabel herrausrutschen lassenkotzund neu sortieren, Nachlöten am Stecker/Tankgeber (versteckter Sauhund) und dieses teure, dünne Drähtchen am Geber verlöten...Alles reine Nervensache. Am Ende aber denn doch gut gelungen.

Greetz

Wolfgang

Drei Buchstaben zum Erfolg...TUN...(Goethe)

Re: 68er- Automatic
geschrieben von: Mason (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04. April 2016 19:32

Mensch Wolfgang,

es ist mal wieder unglaublich, in welcher Rekordzeit du so was schickes auf die Räder gestellt hast. Hut ab. Ist ne echt klasse Arbeit.

Bin jetzt schon auf dein nächstes Projekt gespannt, falls du noch eins angehst.

Gruß Mason

Re: 68er- Automatic
geschrieben von: movie 280 C (IP-Adresse bekannt)
Datum: 12. April 2016 08:54

moin wolfgang.

deine arbeitszeit bzw.leistungen und das resultat - unglaublich!!

jeder chef wär neidisch..smile...

tüv im ersten anlauf ist echt ein gutes gefühlhüpf-freu. da fährt sichs doch königlich heim.tanzen

das kenn ich noch von meinem termin..man war ich am schlottern..Schock.


innen rot ist immer geil - frage : wie duftet er denn innen mit dem neubezug??


dem himmel und dem neuen teppich??

hat er nu noch mercedesgeruchsmile - von den gummierten fasermatten im sitz??

oder schüffelts nu doch erst etwas fremd, das würd mich doch interessieren...


ja überhaupt, und nu...popcorn...

....was machst du nu ?? - wenn der garten fertig geschnitten ist??


hinsetzen aufm gartenstuhl und auffe /8ter schaun ist auch nicht verkehrt..grins..


gruß movie

Re: 68er- Automatic
geschrieben von: achtbesitzer1970 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 25. April 2016 12:32

Hallo Wolfgang,

mit welcher Farbe hast du die Sitze nachgefärbt (auf einem Bild sind die Flaschen zu erkennen, jedoch leider nicht die Aufschrift)?
Ich hatte mal Farbe, die musste getupft werden was sehr mühsam ist.
Ist deine zum aufwischen (oder ähnliches)?

Mit welchem Mittel hast du die Amartur gereinigt (könnte man ggf. ja für die Reinigung der Sitze verwenden)?

Gruß Ulli

Re: 68er- Automatic
geschrieben von: wartmann (IP-Adresse bekannt)
Datum: 25. April 2016 18:01

Hi zusammen,

ers ma zu Dir, Movie. Jo, fährt sich cool...wär´ da nicht das Gefühl von 7 Jahre Plattfuss...
Hüpft wien wildes Känguru. Ab 80 is Essig mit Gas geben.grins

Und rieechen tut er wie neugeboren. Isser ja auch. Frischer Teppich, Leder und all die anderen neuen Ingedienzen machen gutes Klima.smile

Wenn ichs überlege, riechts wie daamals.

Sound is auch ok. Dat gute alte Becker wird jetzt hochmodern vom Handy gefüttert.[fing]


und nee, geschlottert hab ich nicht, dat hat das Auto übernommen.

Als nächstes wird´s übrigens englisch. MG Cario wird´s werden. Natürlich altes Blech, wat sonst.

Wollt ich heute zu mir verbringen, bin aber am Schlüssel gescheitert...entweder isser englisch scheiße, oder ich hab einfach nicht den richtigen Schlüssel bekommen, mal sehn.

Nix also mit inner Ecke sitzen und angucken also.

An Lederfarbe hab ich mich des [www.lederzentrum.de] bedient. Komplettset für professionelles Arbeiten mit Pistole war die erste Wahl. Bin sehr zufrieden mit der verabeitung wie auch mit dem Ergebnis.

Armatur...jetzt aber nich lachen...hardcoregereinigt mit Ceranfeldreiniger.grins
Für Sitze aber eher nicht zu empfehlen, da schlecht auszupolieren.

Ach ja, an der Reparatur Tempanzeige bin ich gescheitert. Bin zu blöd dazu, mir ist immer gut was beim Verlöten weggekocht so dass ich bei 100 Grad gerade mal auf 60 gekommen bin. Beim dritten Anlauf war denn auch Ende im Gelände...Scheißspielkotz


Jetzt misst in Zukunft eine neue alte zwinker

Drei Buchstaben zum Erfolg...TUN...(Goethe)

Re: 68er- Automatic
geschrieben von: lloyd-alexander (IP-Adresse bekannt)
Datum: 23. Mai 2016 10:25

Hallo Wartmann,

Du hast doch die Reflektoren neu beschichten lassen.
Lohnt sich das gegenüber einem Neukauf ?
Und hält das ganze auch oder zeigen sich bald Flecken o.ä. ?

Gruß
Günther

Re: 68er- Automatic
geschrieben von: wartmann (IP-Adresse bekannt)
Datum: 23. Mai 2016 10:37

Hier zum Verspiegeln

obs länger hält sag ich Dir in 10 Jahren. Bislang isses gut.

Greetz
Wolfgang

Drei Buchstaben zum Erfolg...TUN...(Goethe)

Seiten: vorherige Seite123nächste Seite
Aktuelle Seite: 2 von 3


/8-Forum is powered by Phorum.