Rund ums Forum

Neuanmeldung
Impressum / Kontakt
Datenschutzerklärung
Bedienung des Forums
Bild einfügen
Neueste Beiträge


Features

Galerie
/8-KnowHow
User-Landkarte


Links zu Mercedes-Benz

MB Classic Ersatzteilportal
MB Betriebsstoff-Vorschriften


Wichtige /8-Links

Baureihenübersicht
Serienunterschiede

Das Mercedes-Benz /8 Forum

Mercedes Benz /8


Willkommen im Mercedes-Benz /8 Forum.
Hier dreht sich alles rund um die Baureihe W114/115.
/8 Kaufberatung

/8-KnowHow - geballtes Wissen
Stellt hier Eure Restaurationen und Projekte vor - und lasst Bilder sprechen!
Geschütztes Forum - nur registrierte Stammposter können Beiträge schreiben 
Hallo Besucher!
Raddeckel lackieren, das Projekt! Der Bericht!
geschrieben von: picrard (IP-Adresse bekannt)
Datum: 28. März 2018 13:57

Ich wollte dies hier noch einmal zusätzlich zum KnowHow dokumentieren!

Ich habe meinen "saharagelben"(ehemals gelben) /8 ohne lackierte Raddeckel
gekauft und das geht, wie schon viele hier behauptet haben nun wirklich gar nicht.kotz

Leider gibt es, wenn dann meist gelbe oder maisgelbe Raddeckel, also entweder
die unlackierten lackieren oder welche kaufen und dann überlackieren.
Ich habe mich für die zweite Option entschieden und mir zu einem guten Kurs
bei Glauner 4 gelbe Raddeckel besorgt.

Nun habe ich mir zuerst überlegt, ob ich die einfach so lasse, aber der Lack war schon
etwas abgescheddert und ich dachte mir : "...doch überlackieren!"

Habe dann diese Arien mit den Lackiersternen gelesen(bei dem Preis hätte ich mir ja noch ein paar Sätze Raddeckel kaufen können), oder das mit dem Abkleben mit Tape und zwei mal lackieren, aber die zweite Idee im KnowHow hat mich dann doch fasziniert und ich ich dachte mir: das sieht mir am einfachsten und schnellsten aus und nur 1 mal lackieren ohne Zwischentrocknung!

Aber woher bekomme ich diese Folie?!

So ein Glück, bei uns auf der Arbeit bauen sie gerade die Logen um und
da ist doch tatsächlich auf den Scheiben so eine Folie, zwar schwarz,
aber das ist doch egal, hauptsache die klebt!
http://abload.de/img/folie_02lfp8q.jpghttp://abload.de/img/folie_019eoas.jpg


Ich habe dann einfach den Bauleiter gefragt und zu einem passenden Zeitpunkt
durfte ich mir dann eine Bahn abziehen und habe die dann gleich auf die Raddeckel transferiert, erstmal provisorisch, die Arbeit, das Finetuning habe ich dann Zuhause erledigt.

FAZIT : Alles super, aber jeden Tag will ich das nicht machen, ist schon ein gefrickel, aber mit dem Ergebnis bin ich zufrieden.

Also ran ans Werk!

Als ich dann Zuhause war habe ich erst noch einmal die Folie wieder von aussen her etwas abgezogen und dann
langsam von innen nach aussen wieder angedrückt an die Konturen(Stern etc.).
http://abload.de/img/deckel_028sotq.jpghttp://abload.de/img/deckel_017spil.jpghttp://abload.de/img/deckel_03xcohk.jpg

so sahen sie dann fertig beklebt aus:
http://abload.de/img/deckel_05qwqa0.jpg

Nun begann die ganze Arbeit, das heraus trennen der Folienteile, wo später dann die Farbe sein soll.
Ich habe dabei die Konturen noch einmal mit einem Kuli fest nachgearbeitet,
für jedes einzelne Teil, das sind ja 3x die Dreiecke im Stern und der große Kreis aussen herum, also 4x schneiden, ich bin von innen nach aussen gegangen.
Also einmal mit Kuli nachgearbeitet und dann an der Kulilinie mit dem kleinen
Cuttermesser ausgeschnitten und dann vorsichtig mit der Cutterspitze heraus gepuhlt.
http://abload.de/img/deckel_041xpso.jpg
http://abload.de/img/deckel_06bcox0.jpg
http://abload.de/img/deckel_07y1q3q.jpg
http://abload.de/img/deckel_08aqr7x.jpg
http://abload.de/img/deckel_09jnrhw.jpg

Und ab zum lackieren:
http://abload.de/img/deckel_10mqo15.jpg

Dann habe ich die Deckel ca. 20 Stunden in der Garage (nicht warm ca. 5-10 Grad) trocknen lassen und dachte schon, mir platzt die ganze Farbe ab,
wenn ich die Folie jetzt runter ziehe, habe auch auf der Folie vorsichtig
mit der Cuterspitze diese hoch gehebelt und tada ... ich bin zufireden:

http://abload.de/img/deckel_11gfpsm.jpg
http://abload.de/img/deckel_12tuoks.jpg
http://abload.de/img/deckel_13yjon9.jpg
http://abload.de/img/deckel_149hrd7.jpg
und noch einmal etwas close up:
http://abload.de/img/deckel_15djqs7.jpg

sicher werden die Konturen schärfer wenn man einen unlackierten Raddeckel
nimmt, aber ich finde es so auch o.k.

prost

Fazit, super HowTo im KnowHow !!!

Vielen Dank!

LG

Alex

Re: Raddeckel lackieren, das Projekt! Der Bericht!
geschrieben von: Carsti (IP-Adresse bekannt)
Datum: 28. März 2018 14:14

Hi Alex, super ArbeitGefällt mir!
Frage zur Farbe: Hast Du die anmischen lassen? Wenn ja, wurden die gleich in Spraydosen umgefüllt? Was kostet das so, bei mir beim Autolacker 38€. Das finde ich ich sehr happig für 350 ml....

Gruß Carsten

230 Baujahr 1970, Mittelblau

Re: Raddeckel lackieren, das Projekt! Der Bericht!
geschrieben von: picrard (IP-Adresse bekannt)
Datum: 28. März 2018 15:40

Habe ich hier bei meinem Rostschutz-Menschen um die Ecke bestellt:

[rostdoc.de]

ist in einer 400ml-Spray-Dose, 15€ Netto.

Find ich in Ordnung.

Dafür braucht der nur den Farbcode, die Farbe und Hersteller, meine ich.
Ist eine 2K-Farbe.

Bei Mercedes kostet das ein Vermögen der Preis dann so wie Deiner
und wie Du schon geschrieben hast eine 300er oder 200er ml nur...
das war auch mein erster Versuch...

LG

Alex



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 28.03.18 15:42.

Re: Raddeckel lackieren, das Projekt! Der Bericht!
geschrieben von: picrard (IP-Adresse bekannt)
Datum: 28. März 2018 15:44

NACHTRAG nochmal da oben, ich habe die alte Farbe vorher einmal angeschliffen...

LG

Alex

Re: Raddeckel lackieren, das Projekt! Der Bericht!
geschrieben von: Carsti (IP-Adresse bekannt)
Datum: 28. März 2018 16:04

Super, im Sommerhalbjahr bin ich immer in Neversdof, dann fahre ich da mal hin und bestelle mir auch Farbe tanzen

Gruß Carsten

230 Baujahr 1970, Mittelblau

Re: Raddeckel lackieren, das Projekt! Der Bericht!
geschrieben von: basti_es (IP-Adresse bekannt)
Datum: 27. Juni 2018 19:34

Hat hier schonmal jemand die Lackiersterne aus Silikon ausprobiert ? Die gibts in 14 + 15" .

______________________________________________________________________________________
Grüße Eckart

220D 1/1972 blau/rot 6 Sitzer, ESSD (=Stahlschiebedach), ohne Servo (zu verkaufen) : 280E 2/1973 herbstbeige/mahagoni, Klima, Servo, 5-Gang

Re: Raddeckel lackieren, das Projekt! Der Bericht!
geschrieben von: ThorstenS (IP-Adresse bekannt)
Datum: 28. Juni 2018 04:46

ja ich hab welche... man muss sehr langsam lackieren...in sehr vielen Schichten

Re: Raddeckel lackieren, das Projekt! Der Bericht!
geschrieben von: tombra (IP-Adresse bekannt)
Datum: 28. Juni 2018 12:47

Hallo zusammen,

mit Lackiersternen und Spraydosen keine Läufer zu produzieren, ist eine Arbeit für jemanden, der Vater und Mutter erschlagen hat..... mit der Airbrush-Pistole klappt das wunderbar, weil die Farbe trocken ist, bevor sie verlaufen kann.

Re: Raddeckel lackieren, das Projekt! Der Bericht!
geschrieben von: wartmann (IP-Adresse bekannt)
Datum: 28. Juni 2018 18:01

hinsetzen

Bierchen oder Lulle parat

Abklebeband und ne ruhige Hand

und nach nem ruhigen Nachmittag sind die Dinger in Farbecool

Drei Buchstaben zum Erfolg...TUN...(Goethe)

Re: Raddeckel lackieren, das Projekt! Der Bericht!
geschrieben von: Dieselqueen (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04. Juli 2018 23:10

Gnabnd Ihr Farbnebelsüchtigen,
wenn ich mir das ganze Gefriemel zur Lackieren der Radkappen so angucke, fällt mir aus meiner früheren Modellbauzeit was ein : Abdecklack .
Da ist eine leicht pastöse Flüssigkeit ( das Zeug ist auch noch Lila ) die mit einem Pinsel auf die nicht zu lackierenden Stellen aufgetragen wird. Das kann man ganz genau machen und gleich lackieren oder nur grob drüberpinseln und danach mit dem Cutter die Konturen raußschneiden. Mit dem Abdecklack würde würde sich das hier beschriebene mühsame Abkleben mit Abdeckband oder Folie auf einem dreidimensionl zerklüfteten Untergrund erheblich vereinfachen. Nach dem Trocknen ist der Abdecklack wie eine Gummihaut. Nach dem Farb-Lackieren kann der Abdecklack mit dem Finger runtergerubbelt werden. Kein Lösungsmittel erforderlich.
Ich habe das im Modellbau für die Stege auf Flugzeugkanzeln oder die Räder u.ä. benutzt.
Lieben Gruß
Dieselqueen , die keine Modelle mehr verpfuscht zwinker

Re: Raddeckel lackieren, das Projekt! Der Bericht!
geschrieben von: Wolfi 280E/8 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 13. September 2018 21:29

Hi Alex

Freut mich das meine Idee mit der Folie ohne viel Umstände zum Erfolg geführt hat.

Grüße
Wolfgang

Re: Raddeckel lackieren, das Projekt! Der Bericht!
geschrieben von: Lars (IP-Adresse bekannt)
Datum: 13. September 2018 21:47

Warum so viel Aufwand?

Abbeizen und blank lassen! Idee

Dann muss man nicht ankleben und oder solchen Aufwand betreiben. Ausgezeichnet

Gruß Lars

Re: Raddeckel lackieren, das Projekt! Der Bericht!
geschrieben von: Wolfi 280E/8 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 13. September 2018 21:59

ist schon klar Lars, du magst keine Leute die sich zu helfen wissen....

[fing]

Re: Raddeckel lackieren, das Projekt! Der Bericht!
geschrieben von: Lars (IP-Adresse bekannt)
Datum: 14. September 2018 08:34

War doch nur eine gut gemeinte Idee.

Finde es aber super, welche Ideen andere haben.

Ausgezeichnetrofl

Gruß Lars

Re: Raddeckel lackieren, das Projekt! Der Bericht!
geschrieben von: picrard (IP-Adresse bekannt)
Datum: 15. September 2018 22:57

Ja Wolfgang war ne tolle Idee, danke dafür!

Jeder wie er es mag. Eigentlich hätte ich den
Aussenring wohl schwarz, wie mein Dach machen müssen....

Mag es aber so...

@Lars: Blanke Radkappen hab ich ja schonauslach

LG

Alex

Re: Raddeckel lackieren, das Projekt! Der Bericht!
geschrieben von: Werner (IP-Adresse bekannt)
Datum: 17. September 2018 14:01

Jetzt wollte ich es auch mal genau wissen !
Ich habe noch 4 Felgen mit verschieden Farbigen Deckel,als Reserve liegen.
Also an die Arbeit.Zuerst säubern,dann abbeizen, Tipp: Dichtungsentferner
Spraydose aus dem Motorradladen,Louis,Polo.....in 10 Minuten waren alle
Kappen blank.Dann abkleben mit 3M Band (Pro Kappe ca.15Min.)Danach gut ent-
fetten. Spraydose in 158 Weissgrau ( Spraymax) aktivieren und 2 Schichten
mit Ablüftzeit aufbringen. Ganz wichtig,das Abklebeband muß noch vor der
Staubtrockenzeit entfernt werden ( ca. 20 Min.)
Zeitaufwand: in aller Ruhe keine 2 Std.
Kosten: Spraymax 18,90 €, wobei man damit wenigstens 3 oder 4 Sätze lackieren
kann ?
Zwei Räder mit Radkappen kommen jetzt mit Adapter an den Wohnwagen !

Gruß
Wernerhttps://abload.de/img/radkappen002grdd3.jpghttps://abload.de/img/radkappen001aldkw.jpg

Re: Raddeckel lackieren, das Projekt! Der Bericht!
geschrieben von: dieselblitz (IP-Adresse bekannt)
Datum: 26. Februar 2019 19:53

Hallo zusammen,

ich habe die Aktion auch hinter mir. Abkleben mit Kreppband, Plastik Primer als Haftvermittler, zweimal (Karneol-) Rot, abschließend Klarlack. Das geht mit Sicherheit noch besser, aber gemessen an Kosten und Arbeitsaufwand bin ich zufrieden.

https://abload.de/img/image001axjg3.jpg

https://abload.de/img/image002ydktk.jpg

https://abload.de/img/image003o6jj8.jpg

https://abload.de/img/image004tgk75.jpg

https://abload.de/img/image005gvjvb.jpg

https://abload.de/img/image006kwj65.jpg

Jetzt noch die Weißwandringe, dann sieht das "lecker" aus lechz

Beste Grüße
Sven

http://images.spritmonitor.de/617254.png

Re: Raddeckel lackieren, das Projekt! Der Bericht!
geschrieben von: Fixelpehler (IP-Adresse bekannt)
Datum: 02. März 2019 19:27

Moin...

Das selbst lackieren der raddeckel als Talentfreier Hobby Lackierer...

....versuche ich nicht wieder...sauer

5 Stunden schleifen... abkleben... lackieren und dann feststellen das es scheisse geworden ist;-(

https://up.picr.de/35191415jd.jpeg

Die Ränder hab ich irgendwie nicht hinbekommen. Krumm und schief, lackkante zu dick..

https://up.picr.de/35191424kc.jpeg

Montag gehen die Dinger zum Lackierer...soll der sich damit rumärgern...

Gruß Björn

Achwo, das passt schon!
geschrieben von: Diesel (IP-Adresse bekannt)
Datum: 02. März 2019 23:23

So feine Details perfekt abzukleben ist schon eine Arbeit für Spezialisten. Da hätte ich die 80,- Ocken für einen Lackierstern schon ausgegeben, wenn ich Perfektion verlangt hätte. Aus der Entfernung sieht man die Lackierkante vermutlich gar nicht, aber wenn man es weiß, dann ist man über das Ergebnis natürlich enttäuscht. Sowieso ein großes Problem, dass man bei einer privaten Restaurierung eine gewisse Distanz zur 100%igen Perfektion einhält, aber auch nicht zu murksen beginnt. Ich denke, viele wollen sich durch übertriebene Genauigkeit aber auch ein Denkmal bauen. Das wird am Ende sauteuer und frisst große Teile des Lebens auf, ohne das am Ende wirklich viel dabei rumkommt (weil man sich dann kaum noch damit zu fahren traut).

Also einen Schritt zurücktreten und auch mal mit B-Klasse zufrieden sein. Ich find's OK. Dafür wird's nächstes Mal besser. Gefällt mir!

Grüße, Tom

Re: Achwo, das passt schon!
geschrieben von: Fixelpehler (IP-Adresse bekannt)
Datum: 03. März 2019 04:23

Diesel schrieb:
-------------------------------------------------------
> So feine Details perfekt abzukleben ist schon eine
> Arbeit für Spezialisten. Da hätte ich die 80,-
> Ocken für einen Lackierstern schon ausgegeben,
> wenn ich Perfektion verlangt hätte. Aus der
> Entfernung sieht man die Lackierkante vermutlich
> gar nicht, aber wenn man es weiß, dann ist man
> über das Ergebnis natürlich enttäuscht. Sowieso
> ein großes Problem, dass man bei einer privaten
> Restaurierung eine gewisse Distanz zur 100%igen
> Perfektion einhält, aber auch nicht zu murksen
> beginnt. Ich denke, viele wollen sich durch
> übertriebene Genauigkeit aber auch ein Denkmal
> bauen. Das wird am Ende sauteuer und frisst große
> Teile des Lebens auf, ohne das am Ende wirklich
> viel dabei rumkommt (weil man sich dann kaum noch
> damit zu fahren traut).
>
> Also einen Schritt zurücktreten und auch mal mit
> B-Klasse zufrieden sein. Ich find's OK. Dafür
> wird's nächstes Mal besser.
>
> Grüße, Tom

Servus Tom

Genau das ist es. Eine Arbeit für Spezialisten. Und davon bin ich Meilen weit entfernt was lackierarbeiten angeht. Der lackierstern hätte mir da mit Sicherheit auch nicht viel weiter geholfen. Mich ärgert nur die Zeit die ich für den Mist investiert hab ;-(
Felgen sind die Schuhe des Autos smile das sollte schon passen.

Gruß Björn

Re: Achwo, das passt schon!
geschrieben von: Fixelpehler (IP-Adresse bekannt)
Datum: 15. März 2019 15:59

Sosmile

Nachdem sich sämtliche lackierkumpels und auch sonstige lackierfachbetriebe geweigert haben die Deckel zu lackieren, musst ich doch wieder selbst ran...


Alte Farbe abgebeizt zwinker und Kappen nochmal geschliffen.

https://up.picr.de/35282665gl.jpeg

Lackierstern bestellt und lackiert:

https://up.picr.de/35282666xg.jpeg

Ergebnis nach dem bearbeiten mit Poliermaschine und schleifpoliturzwinker

https://up.picr.de/35282670kp.jpeg

Ergebnis ist zufrieden stellendzwinker

Nochmals nein dankezwinker

Gruß Björn

Re: Achwo, das passt schon!
geschrieben von: Diesel (IP-Adresse bekannt)
Datum: 15. März 2019 17:55

Lecker! top

Grüße, Tom

Re: Achwo, das passt schon!
geschrieben von: Fixelpehler (IP-Adresse bekannt)
Datum: 15. März 2019 18:28

Diesel schrieb:
-------------------------------------------------------
> Lecker!
>
> Grüße, Tom

Jozwinker muss ich auch sagen... für meine besch....... lackierfähigkeiten sehen die richtig gut aus...

Hab noch ne Originale.. die is schlechter lackiert grins

Gruß Björn



/8-Forum is powered by Phorum.