Rund ums Forum

Neuanmeldung
Impressum / Kontakt
Datenschutzerklärung
Bedienung des Forums
Bild einfügen
Neueste Beiträge


Features

Galerie
/8-KnowHow
User-Landkarte


Links zu Mercedes-Benz

MB Classic Ersatzteilportal
MB Betriebsstoff-Vorschriften


Wichtige /8-Links

Baureihenübersicht
Serienunterschiede

Das Mercedes-Benz /8 Forum

Mercedes Benz /8


Willkommen im Mercedes-Benz /8 Forum.
Hier dreht sich alles rund um die Baureihe W114/115.
/8 Kaufberatung

/8-KnowHow - geballtes Wissen
Stellt hier Eure Restaurationen und Projekte vor - und lasst Bilder sprechen!
Geschütztes Forum - nur registrierte Stammposter können Beiträge schreiben 
Hallo Besucher!
280CE - japan reimport
geschrieben von: FlorianFischer (IP-Adresse bekannt)
Datum: 26. Juni 2019 18:46

Hallo Forum!

Auf diesem Wege möchte ich mich hier mal vorstellen. Ich heiße Florian, 27 und wohne in Achern. Die Begeisterung für (alte) Autos kommt vor allem von meinen Großvater, der als selbstständiger Karosseriebauer auch immer wieder mal einen alten Benz gerichtet und lackiert hat. 2010 stand dann ein 250c auf dem Hof für kleinere Reparaturen. Das Auto hat sich bei mir irreversibel im Kopf festgesetzt spinn. Zu der Zeit war aber erstmal das Studium zu stemmen und danach den Weg ins Berufsleben zu finden. Letztes Jahr keimte dann der Wunsch nach einem Coupe wieder auf. Nach einiger Suche fiel dann die Wahl auf einen 280CE, Baujahr 1973, ausgeliefert nach Japan, 2014 reimportiert, bis 2017 dann mehrfach den Besitzer gewechselt.


Minuspunkte:

-Boden und Kofferraum durch

-rechte Seitenwand unbrauchbar

Pluspunkte:

-wenig geschweißt

-Komplett

-gute Sitze

-Klima

-Läuft

-nagelneue Bodenbleche und Kofferraumboden dabei

-Wasserkasten + Vorbau + Längsträger hinten gut

Warum also als erstes Projekt so eine "Baustelle"? In erster Linie weil "kaufen und hinstellen" einfach nicht meins ist. In zweiter Linie weil ich was Karosseriearbeiten angeht noch unendlich viel von Großvattern lernen kann, und will.

Bilder sind vom Februar, bevor das Auto zerlegt wurde. Fortsetzung folgt.

Gruß

Florian

Anhänge: IMG_20190330_121658.jpg (134.9KB)   IMG_20190330_121646.jpg (241.5KB)   IMG_20190330_122146.jpg (194.3KB)   IMG_20190420_145828.jpg (145.1KB)   IMG_20190330_121710.jpg (256.5KB)  
Re: 280CE - japan reimport
geschrieben von: hirschi 250 CE (IP-Adresse bekannt)
Datum: 27. Juni 2019 11:28

Hallo Florian,


Willkommen in der Runde!


es ist schön, wenn der junge Mensch beginnt die guten alten Sachen für sich zu entdecken !

Ich finde das voll super daß Du dich da in 's Abenteuer stürzt....Das erinnert mich ein wenig an früher...So kam das bei mir auch...


Viel Erfolg!

Grüße

aus Westberlin

vom

Hirschi

Re: 280CE - japan reimport
geschrieben von: FlorianFischer (IP-Adresse bekannt)
Datum: 27. Juni 2019 18:06

Hi Hirschi,

danke dir!

Beim zerlegen sind einige "Kuriositäten" zu Tage getreten:

Im Motorraum rechts waren zwei große Fanfaren verbaut. Die originalen Hupen waren ebenfalls noch montiert, aber die Leitungen dahin gekappt. Die verzinkten Halter werfen die Frage auf. Ebenfalls im Motorraum rechts fand sich ein zusätzliches japanisches Typenschild. Dazu passen an der Heckscheibe ein "YANASE"- Aufkleber. Diese Firma ist heute einer der größten Importeure in Japan. Der Vorbesitzer und seine Familie scheinen zudem Fans von Mentholzigaretten gewesen zu sein, schaut man sich den Inhalt aller drei Aschenbecher an....

Beim Ausbau der Scheinwerfer fand sich pro Seite ein Xenon-Vorschaltgerät im Lampentopf + dazugehörige Xenonbirne im Scheinwerfer.

Auf den letzten Bildern ist noch der aktuelle Stand zu sehen. Die Karosserie ist mittlerweile nackt. Kofferraumboden und Heckmittelstück sind raus, der Querträger hinten und der Boden links bleiben aus Stabilitätsgründen erstmal dran. Kofferdeckel habe ich gegen einen besseren getauscht, den gabs beim Kauf schon dazu. Motor inkl. Getriebe und Vorderachse haben wir am Stück ausgebaut und erstmal bei Seite gestellt. Ebenso die Hinterachse.

Gruß

Florian



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 27.06.19 18:07.

Anhänge: IMG_20190406_133126.jpg (103.6KB)   IMG_20190622_135027.jpg (97.1KB)   IMG_20190406_133824.jpg (84.2KB)   IMG_20190608_170509.jpg (189.8KB)   IMG_20190622_135012.jpg (108.9KB)  
Re: 280CE - japan reimport
geschrieben von: Matze/8 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 27. Juni 2019 21:46

Schönes Projekt, ich freue mich schon die Entwicklung zu sehen.

Viel Spaß weiterhin.

Re: 280CE - japan reimport
geschrieben von: FlorianFischer (IP-Adresse bekannt)
Datum: 08. August 2019 18:00

Hallo!

Viel neues gibt es im Moment nicht. Bei AI Motors in Stutensee habe ich endlich einen neuen Hinterkotflügel für die rechte Seite bekommen. Außerdem hat man mir dort noch den linken Kofferraumboden bestellt. Vergangenen Samstag wurde die Karosserie + der Kotflügel von Carblast abgeholt. Beides geht zum Entlacken + Entrosten + KTL-Beschichten. Sobald beides wieder zurück ist, kann geschweißt werden.

Gruß

Florian

Anhänge: IMG_20190709_170755.jpg (186.7KB)  
Re: 280CE - japan reimport
geschrieben von: FlorianFischer (IP-Adresse bekannt)
Datum: 25. September 2019 18:07

Hallo zusammen!

Vergangene Woche ist die Karosserie von Carblast zurückgekommen. Bin ehrlich beeindruckt dass wirklich alles was nicht Eisen war rückstandslos verschwunden ist. An einigen Stellen hat es natürlich die Bleche durchgefressen, siehe Kofferraumboden links und E-Radmulde. An den Endspitzen hinten kamen noch aufgeschweiste Bleche zum Vorschein. Diese waren vorher noch unter Spachtel verborgen. Dass an der rechten Seitenwand schon böse "instandgesetzt" wurde konnte man vorher schon von innen sehen. Ohne Lack und Spachtel sieht von Außen auch sehr "interessant" aus.

Gruß

Flo

Anhänge: IMG_20190916_175910.jpg (115.9KB)   IMG_20190916_175913.jpg (104.1KB)   IMG_20190916_175917.jpg (133.4KB)   IMG_20190916_180303.jpg (129.6KB)   IMG_20190916_180434.jpg (178.1KB)   IMG_20190916_182857.jpg (93KB)  
Re: 280CE - japan reimport
geschrieben von: W114_280E (IP-Adresse bekannt)
Datum: 26. September 2019 12:52

Hallo Florian,

sieht nach viel Arbeit aus. Aber das wird.

Was ich nicht ganz verstehe: warum nicht nach dem Schweißen zum KTL-Beschichten?

Wäre dann doch sinnvoller gewesen... Musst ja immerhin noch das ganze Heck fertig machen.

Gruß,

Ingo

Re: 280CE - japan reimport
geschrieben von: FlorianFischer (IP-Adresse bekannt)
Datum: 26. September 2019 18:44

Hi Ingo,

berechtigte Frage. Auf den ersten Blick macht es mehr Sinn die KTL-Beschichtung nach den Schweißarbeiten aufbringen zu lassen.

Bei Carblast hat man mir davon abgeraten aus folgenden Gründen:

- Zinn verträgt sich nicht mit KTL. Alle Verzinnungsarbeiten, und davon gibt es ja einige (Heckmittelstück, Übergang C-Säule Dach, vom Rost angegriffene Oberflächen) können erst nach dem KTL erledigt werden, oder stattdessen gespachtelt. Es ist praktisch nicht möglich die Karosserie vor dem Tauchbad so weit zu haben, dass man direkt danach lackieren könnte.

- Da in meinem Fall nur neue, ohnehin KTL-beschichtete Bleche zum Einsatz kommen wäre der Mehrwehrt lediglich gering gegenüber direkt beschichten. Die rostige Seitenwand habe ich daher direkt mit entlacken und beschichten lassen.

- Die Karosserie müsste nach dem Schweißen nochmals gereinigt werden, wenn beschichtete Bleche eingeschweißt wurden zusätzlich auch entlackt. Alles machbar, allerdings lässt dass die ohnehin nicht kleine Rechnung nochmal ein gutes Stück wachsen.

Je nach Zustand des Fahrzeuges und Zustand der Rep-Bleche (werden diese beispielsweise komplett von Hand angefertigt oder stammten von Schlachtfahrzeugen) kann das Beschichten nach dem Schweißen auch der bessere Weg sein.

Gruß

Flo



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.09.19 18:45.

Re: 280CE - japan reimport
geschrieben von: hirschi 250 CE (IP-Adresse bekannt)
Datum: 27. September 2019 09:57

Hallo FloMaster!

na das sieht ja nach dem ganz gossen Programm aus!

Viel Erfolg dabei !

Grüße

aus Westberlin

vom

Hirschi

Re: 280CE - japan reimport
geschrieben von: Lars (IP-Adresse bekannt)
Datum: 27. September 2019 22:30

Hallo Florian,

Sieht schick aus. Schöne Basis zum Neuaufbau.

Darf man mal fragen, was Carblast für die Arbeit genommen hat?

Gruß Lars

Re: 280CE - japan reimport
geschrieben von: FlorianFischer (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29. September 2019 17:06

Lars schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hallo Florian,
>
> Sieht schick aus. Schöne Basis zum Neuaufbau.
>
> Darf man mal fragen, was Carblast für die Arbeit
> genommen hat?
>
> Gruß Lars

Hi Lars,

Entlacken + KTL 4200€
Dazu kommen noch 300€ fürs Gestell und Mehrwertsteuer.

Gruß

Flo

Re: 280CE - japan reimport
geschrieben von: Lars (IP-Adresse bekannt)
Datum: 30. September 2019 21:40

Nicht schlecht.

Das Rollgestell hättest Du doch selbst machen können für kleines Geld. Idee

Gruß Lars

Re: 280CE - japan reimport
geschrieben von: Matze/8 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 01. Oktober 2019 07:09

Sieht gut aus Ausgezeichnet


Ja ob man das davor oder danach macht, da streiten sich die Geister. Ist auf jeden Fall nicht unüblich das so zu machen. Ich war auch lange am Überlegen, aber da ich viele originale Bleche mit Altersspuren verbauen werde, habe ich mich für das Entrosten/ Beschichten nach dem Schweißen entschieden.

Re: 280CE - japan reimport
geschrieben von: FlorianFischer (IP-Adresse bekannt)
Datum: 18. November 2019 19:11

Moin!

Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile. Die Plörre die wohl beim Ablösen von Unterbodenschutz usw. entsteht braucht relativ große Löcher zum Ablaufen. Spalten zwischen Blechen oder kleine Ablauflöcher wie beispielsweise an den Endspitzen reichen nicht aus. Dementsprechend sammelt sich die Suppe dahinter und trocknet. Bei mir weniger schlimm, da die Endspitzen ohnehin gemacht werden müssen. Hätte ich die Endspitzen aber vorher gemacht, hätte ich das Zeug jetzt drin. Oder ich hätte 15mm große Löcher drin lassen müssen am tiefsten Punkt damit es abläuft. Diese Löcher müssen dann aber auch wieder verschlossen werden. Entsprechend sieht es dann auch mit den Bodenwannen, Schweller usw. aus wenn man diese fix und fertig schweißt und dann zum Entlacken + KTL gibt.

https://www.strichacht-forum.de/file.php?9,file=9106

https://www.strichacht-forum.de/file.php?9,file=9107

Ansonsten ging es letzte Woche richtig vorwärts, Richtsatz sei dank. Angefangen haben wir mit dem Kofferraum und dem linken Kotflügel. Die Endspitze wurde als Rep-Blech neu angesetzt. Das Radhaus mit kleineren Blechen vervollständigt. Anschließend konnte dann der Boden links und der Boden Mitte eingeschweißt werden.

https://www.strichacht-forum.de/file.php?9,file=9108

https://www.strichacht-forum.de/file.php?9,file=9109

https://www.strichacht-forum.de/file.php?9,file=9110

https://www.strichacht-forum.de/file.php?9,file=9111

Gruß

Flo



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.11.19 19:13.

Anhänge: IMG_20191112_143550.jpg (276.7KB)   IMG_20191115_113208.jpg (251.3KB)   IMG_20191114_150615.jpg (269.7KB)   IMG_20191114_150622.jpg (214.4KB)   IMG_20191115_145420.jpg (209.1KB)   IMG_20191116_130038.jpg (217KB)  
Re: 280CE - japan reimport
geschrieben von: Matze/8 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19. November 2019 19:26

Danke für die Bilder, besonders der Hinweis zur KTL. Da sollte ich mich dann doch bald mal mit Carblast in Verbindung setzen....
Mach weiter so top

Re: 280CE - japan reimport
geschrieben von: FlorianFischer (IP-Adresse bekannt)
Datum: 07. Januar 2020 15:51

Hallo zusammen!

Zwischen den Feiertage ist einiges passiert. Die Bodenwannen sind bei drin. An der Stelle nochmal danke an Olaf für die Sitzkonsolen! Der linke Schweller ist ebenfalls dran. Als nächstes kommt der rechte Schweller dran. Dafür wurde vorbereitend schon die rechte Seitenwand entfernt.

https://www.strichacht-forum.de/file.php?9,file=9228

https://www.strichacht-forum.de/file.php?9,file=9229

https://www.strichacht-forum.de/file.php?9,file=9230

https://www.strichacht-forum.de/file.php?9,file=9231





Gruß

Florian



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.01.20 15:53.

Anhänge: IMG_20191227_133509.jpg (200.9KB)   IMG_20191227_133516.jpg (132.5KB)   IMG_20191227_133543.jpg (133.4KB)   IMG_20191228_120151.jpg (150KB)   IMG_20191228_120151.jpg (150KB)   IMG_20191228_152754.jpg (176.4KB)  
Re: 280CE - japan reimport
geschrieben von: FlorianFischer (IP-Adresse bekannt)
Datum: 02. Mai 2020 15:01

Hallo zusammen!

Höchste Zeit den aktuellen Stand zu melden zwinker

Die Karosseriearbeiten sind mittlerweile abgeschlossen. Vorne gab es noch einen neuen Querträger. Der Radeinbau wurde so gut es geht ausgebeult, der Feindkontakt war damals glücklicherweiße recht glimpflich ausgegangen. An der Spritzwand gab es rund um dem Wasserkasten viele kleine Löcher die ich zugelötet habe. Der Wasserkasten wurde danach neu abgedichtet. Irgendein Held hat die Wasserablaufbleche über dem Lüfter weggeschnitten. Diese haben wir pragmatisch nachgebaut. Einen neuen Windlauf aufzutreiben und einzupassen war uns dann doch zu viel. Nachdem Boden und Schweller auf der rechten Seite fertig waren, konnte die neue Seitenwand eingepasst werden.

https://www.strichacht-forum.de/file.php?9,file=9480

https://www.strichacht-forum.de/file.php?9,file=9481

https://www.strichacht-forum.de/file.php?9,file=9478

https://www.strichacht-forum.de/file.php?9,file=9479

https://www.strichacht-forum.de/file.php?9,file=9477

https://www.strichacht-forum.de/file.php?9,file=9476





Gruß

Flo



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 02.05.20 15:03.

Anhänge: DSCN8357.JPG (219.2KB)   DSCN8351.JPG (236.7KB)   DSCN8381.JPG (167.9KB)   DSCN8384.JPG (169.7KB)   IMG_20200304_103640.jpg (225.3KB)   IMG_20200304_152417.jpg (252.2KB)  
Re: 280CE - japan reimport
geschrieben von: FlorianFischer (IP-Adresse bekannt)
Datum: 02. Mai 2020 15:11

weiter gehts:

Nach der Seitenwand wurde ein neues Heckblech angepasst, die Übergange zum Dach mit Zinn aufgefüllt, die Schweller vorne verschlossen, und der Fensterschacht auf der linken Seite fertig gemacht.

https://www.strichacht-forum.de/file.php?9,file=9482

https://www.strichacht-forum.de/file.php?9,file=9483

https://www.strichacht-forum.de/file.php?9,file=9484

https://www.strichacht-forum.de/file.php?9,file=9485

https://www.strichacht-forum.de/file.php?9,file=9486

Gruß

Flo



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 02.05.20 15:12.

Anhänge: IMG_20200304_102922.jpg (161.8KB)   IMG_20200305_145644.jpg (184.2KB)   DSCN8407.JPG (188.1KB)   IMG_20200302_103431.jpg (131.7KB)   DSCN8410.JPG (163.3KB)  
Re: 280CE - japan reimport
geschrieben von: FlorianFischer (IP-Adresse bekannt)
Datum: 02. Mai 2020 15:27

die letzten 6 Wochen in "Quarantäne" haben uns dann einen großen Schritt nach vorne gebracht:

-Unterboden abgedichtet und mit Unterbodenschutz versiegelt.

-Unterboden, Innenraum und Motorraum lackiert

-Türen geschweißt

-Rest der Karosserie gefüllert und geschliffen

-Vorder und Hinterachse zerlegt, Sandstrahlen lassen

-einen großen Sack Teile zum verzinken weggegeben.

Lackiert wird in 726 beigegrau Ausgezeichnet. Mit Weiß konnte ich mich einfach nicht anfreunden...

Bevor der Rest der Karosserie lackiert wird möchte ich erst die Hinterachse drin haben.

https://www.strichacht-forum.de/file.php?9,file=9487

https://www.strichacht-forum.de/file.php?9,file=9488

https://www.strichacht-forum.de/file.php?9,file=9489

https://www.strichacht-forum.de/file.php?9,file=9490

https://www.strichacht-forum.de/file.php?9,file=9491


Gruß

Florian



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 02.05.20 15:28.

Anhänge: IMG_20200404_160600.jpg (297.9KB)   IMG_20200409_104742.jpg (197.7KB)   IMG_20200409_115718.jpg (190.3KB)   IMG_20200430_164549.jpg (187KB)   IMG_20200502_103639.jpg (179.2KB)  
Re: 280CE - japan reimport
geschrieben von: T-Modell (IP-Adresse bekannt)
Datum: 02. Mai 2020 15:34

Top, Klasse gemacht. Schön, wenn man diese Möglichkeiten hat. Und alles gleich richtig, dann weißt Du wenigstens nach Beendigung, welchen Zustand Dein Auto WIRKLICH hat.

Weiterhin gutes Gelingen wünscht
Thomas

Re: 280CE - japan reimport
geschrieben von: Hochwälder (IP-Adresse bekannt)
Datum: 02. Mai 2020 19:09

Hallo Florian,
Hut ab, tolle Dokumentation eurer Arbeit, wir freuen uns mit dir über die weiteren Schritte bis zum perfekten Coupé.
Grüße
Martin
220D/8

Re: 280CE - japan reimport
geschrieben von: Lars (IP-Adresse bekannt)
Datum: 03. Mai 2020 17:37

Hallo Florian,

super Arbeit! top

Bitte die Sicken links und rechts des Heckblechs zum Seitenteil wieder herstellen vor dem Lackieren.

Gruß Lars

Re: 280CE - japan reimport
geschrieben von: FlorianFischer (IP-Adresse bekannt)
Datum: 03. Mai 2020 20:01

@ Martin:

Danke dir! Wenn ich mir die Bilder auf deiner Homepage so ansehe fehlt bei mir noch Karosseriedichtmasse im Kofferraum kopfkratz

@ Lars:

Meinst du diese Sicke? Die ist auf beiden Seiten offen

https://www.strichacht-forum.de/file.php?9,file=9495

Gruß

Florian



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.05.20 20:02.

Anhänge: IMG_20200409_104742.jpg (221.2KB)  
Re: 280CE - japan reimport
geschrieben von: Lars (IP-Adresse bekannt)
Datum: 03. Mai 2020 20:49

Hallo Florian,

genau, die geht bis nach unten durch. Unten ist se von unten geschweißt. Die Sicke wird mit Hartlot dann versehen und läuft in die Sicke, ohne diese zu verschließen, dass se glatt dicht ist.

Gruß Lars

Re: 280CE - japan reimport
geschrieben von: FlorianFischer (IP-Adresse bekannt)
Datum: 12. Mai 2020 12:10

Hi Lars,

Großvattern und ich sind bei der Verbindung von Heckmittelstück und Kotflügel entsprechend seiner Erinnerungen an seine Zeit in der Karlsruher Niederlassung vorgegangen:

Im Bereich der Heckleuchte und entlang der Flansche wird punktgeschweißt

Die Sicke wird oben und unten hartverlötet

Die verlöteten Übergänge mit Zinn geglättet

Habe eben ins WHB geschaut, Opas Erinnerung hat ihn nicht im Stich gelassen zwinker

https://www.strichacht-forum.de/file.php?9,file=9526

Lars schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hallo Florian,
>
> genau, die geht bis nach unten durch. Unten ist se
> von unten geschweißt. Die Sicke wird mit Hartlot
> dann versehen und läuft in die Sicke, ohne diese
> zu verschließen, dass se glatt dicht ist.
>
> Gruß Lars



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.05.20 12:11.

Anhänge: IMG_20200304_102922.jpg (161.8KB)  
Re: 280CE - japan reimport
geschrieben von: Lars (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19. Mai 2020 23:07

Hallo Florian,

unter 63-1/4 ist es nicht deutlich beschrieben, aber die Lötstellen werden anschließend verzinnt. Da hast Du recht.

Falls ich noch Foto meines Wagens finde, wo er im ungeschweißten Zustand dort war, dann stell ich diese ein. Musste die typische Stelle schweißen.

Gruß Lars

Re: 280CE - japan reimport
geschrieben von: Olof (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19. September 2020 18:51

Moin,

irgendwo hatten wir das Sickenthema schonmal. Wenn ich das nächste mal in der Halle bin, kann ich bei meinem Coupe nachschauen. Die Sicke wird aber vermutlich wie bei meiner Limo im Keller bis nach unten durchgehen. Beide Fahrzeuge sind da original ab Werk...

Jeder Japaner würde glaubs vor Ehrfurcht erstaunen, wie sehr Du die bösen Geister der Vergangenheit vertreibst zwinker

Gruss
Olof

P.s.
http://www.kuehnholz.ch/MB/foren/250/Fuge.JPG



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.09.20 19:00.

Re: 280CE - japan reimport
geschrieben von: Lars (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19. September 2020 22:10

Hallo Olof,

genau so muss es aussehen. Hab irgendwie durch die Arbeiten am Haus vergessen nach den Bildern zu schauen.

Asche auf mein Haupt.

Gruß Lars

Re: 280CE - japan reimport
geschrieben von: Olof (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20. September 2020 14:59

Moin Lars,

verzinnt werden die bei mir auch sein, allerdings ohne den Spalt aufzufüllen. Ordentlich Flussmittel und dann in den mit Punkten fixierten Spalt ziehen lassen, beim Übergang unter der Zierleiste vermutlich ebenso. So hat man das vermutlich (ohne den Lack abgekratzt zu haben) in Sindelfingen gemacht.... Ich vermute, dass das auch technische Gründe hat und Rissbildung etc. vorbeugt.

Gruss
Olof

P.s. Byzanzgold sieht man da auch besser, oder?



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 20.09.20 15:05.

Re: 280CE - japan reimport
geschrieben von: Lars (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20. September 2020 16:01

Hallo Olof,

ab Werk sind diese nur Hartgelötet. Nix Zinn drauf.

Das war ne Aussage eines alten Herrn aus dem Rohbau bei MB damals.

Gruß Lars



/8-Forum is powered by Phorum.