Rund ums Forum

Neuanmeldung
Impressum / Kontakt
Datenschutzerklärung
Bedienung des Forums
Bild einfügen
Neueste Beiträge


Features

Galerie
/8-KnowHow
User-Landkarte


Links zu Mercedes-Benz

MB Classic Ersatzteilportal
MB Betriebsstoff-Vorschriften


Wichtige /8-Links

Baureihenübersicht
Serienunterschiede

Das Mercedes-Benz /8 Forum

Mercedes Benz /8


Willkommen im Mercedes-Benz /8 Forum.
Hier dreht sich alles rund um die Baureihe W114/115.
/8 Kaufberatung

/8-KnowHow - geballtes Wissen
Stellt hier Eure Restaurationen und Projekte vor - und lasst Bilder sprechen!
Geschütztes Forum - nur registrierte Stammposter können Beiträge schreiben 
Hallo Besucher!
230 Langversion Visser KTW Miesen Binz
geschrieben von: Frankten (IP-Adresse bekannt)
Datum: 13. November 2019 13:41

Hallo, vielen Dank für die Aufnahme.
Ich bin rein zufällig auf einen 230 KTW mit Visser Aufbau gestoßen. Da ich mich bislang ausschließlich mit Audis beschäftigt habe bin ich mir noch nicht sicher ob ich ihn restaurieren oder verkaufen soll.
Lohnt sich überhaupt eine Restauration ? Hat das schon jemand gemacht? Wie sieht es mit Ersatzteilen speziell für den Aufbau aus, zb Fensterdichtungen Heckklappen usw
Gibt es da überhaupt noch Teile?
Was wäre so ein Teil überhaupt wert? Er hat niedeländischen Tüv, Ich bezweifele allerdings das der deutsche TÜV das so abgenommen hätte. Die Karosserie macht auf den ersten Blick einen recht guten Eindruck, Kotflügel sind durch und die Heckklappe braucht Zuneigung. Technisch funktioniert tatsächlich alles wie es soll. Würde mich über Hinweise und Tipps freuen

Anhänge: IMG-20191113-WA0005.jpg (201.8KB)   IMG-20191113-WA0007.jpg (160.6KB)   IMG-20191113-WA0006.jpg (204.2KB)  
Re: 230 Langversion Visser KTW Miesen Binz
geschrieben von: tobias (IP-Adresse bekannt)
Datum: 14. November 2019 08:22

Moin, nicht schlecht. Ich kann mich nicht bewusst erinnern nach gut 25 Jahren /8 Wahnsinn immer auch mit Blick auf Sonderaufbau son Teil gesehen zu haben. Die üblichen Verdächtigen sind Binz und Miesen. Vom Sonderaufbau gibts sicher keine Teile mehr, da muss man improvisieren. Ob es sich lohnt steht und fällt mit der Substanz. Und finanziell lohnen ist eh die verkehrte Herangehensweise für son Teil. Entweder man hat Bock und beisst sich durch oder eben nicht. Für den Verkauf brauchst Du genau einen der Bock und Geld hat, das ist so individuell wie das Fahrzeug selbst. Übertrieben optimistisch wär ich allerdings nicht, hab das Gefühl kaum jemand tut sich sowas heutzutage noch an.
Gruß Tobias

Re: 230 Langversion Visser KTW Miesen Binz
geschrieben von: Franz-Josef 200D (IP-Adresse bekannt)
Datum: 14. November 2019 12:04

Immerhin gibt es die Firma Visser ja noch, ein Museum haben die auch:
Visserambulanzmuseum
da würd ich mich drangeben den zu erhalten.
Viele Grüsse Franz-josef

Re: 230 Langversion Visser KTW Miesen Binz
geschrieben von: Frankten (IP-Adresse bekannt)
Datum: 14. November 2019 16:15

Ich werde das Teil am Wochenende abholen und mir dann mal dad genaue Ausmaß des Übels ansehen. Werde dann berichten....

Re: 230 Langversion Visser KTW Miesen Binz
geschrieben von: Binz (IP-Adresse bekannt)
Datum: 15. November 2019 22:51


Re: 230 Langversion Visser KTW Miesen Binz
geschrieben von: michael aus köln (IP-Adresse bekannt)
Datum: 23. November 2019 15:26

Hallo

Du schreibst die Substanz ist gut.
Da wäre ich vorsichtig. Da du keine /8 Erfahrung hast, kennst du die neuralgischen Punkte an dem Auto nicht. Da kannst du das leider relativ schwer beurteilen. Der /8 hat da ein paar tückische Stellen. wo dann z.B. mehrere Bleche übereinander liegen.

Bei den Sonderaufbauten kommen noch spezielle Probleme hinzu, weil die Karosserien, die ja in Kleinserie auf Basis einer Rohkarosse Umbauten sind, oft keine nachhaltigen Lösungen für bestimmte Blechverbindungen aufweisen.

Schau dir hier im Forum Restauration ein paar Beispiele an. Und schau dir die Kaufberatung an. Dann bekommst du Ideen, was du checken mußt.
Noch besser: Schau mal, ob jemand in der Nähe mit /8 Erfahrung mit gucken kann..

Die Spezialteile für den Sonderaufbau werden sicher ein Problem, das nur mit Kreativität, handwerklichem Geschick und öfter auch nur mit viel Geduld und einem tiefen Griff in den Geldbeutel lösbar ist. Schon für die normalen Modelle gehen heute Sachen wie z.B. Gummiteile, Niveauregulierungsteile, Innenaustattung und einige Blechteile ins Geld. Beim Sonderaufbau wird es bestimmt nicht billiger, zumal gebrauchte Teile auch schwer aufzutreiben sind...

Wirtschaftlich kann das Ding nicht aufgehen. Der Verkaufspreis für ein solches Sondermodell ist natürlich schwer einschätzbar. Aber die Kosten der Restauration werden m.E. den Wert übersteigen.

Wenn du ihn also aus Spaß für dich haben möchtest, dann auf jeden Fall restaurieren. Qualität der Restauration kannst du ja dann selber bestimmen.
Wenn du ihn sicher nicht für dich haben möchtest, dann verkauf ihn direkt weiter, an jemand der sich dran geben will, weil er Spaß an dem Auto hat. Du kannst vielleicht einen schmalen Gewinn beim Weiterverkauf erzielen, aber vorallem schützt du dich vor Verlust!

Trotzdem, interessantes Auto.

Ne schöne Jrooß

Michael

PS. im Forum NAST Sonderaufbauten kannst du vielleicht ein paar Infos zu deinem Modell bekommen...

und vielleicht interessant...



/8-Forum is powered by Phorum.