Rund ums Forum

Neuanmeldung
Impressum / Kontakt
Datenschutzerklärung
Bedienung des Forums
Bild einfügen
Neueste Beiträge


Features

Galerie
/8-KnowHow
User-Landkarte


Links zu Mercedes-Benz

MB Classic Ersatzteilportal
MB Betriebsstoff-Vorschriften


Wichtige /8-Links

Baureihenübersicht
Serienunterschiede

Das Mercedes-Benz /8 Forum

Mercedes Benz /8


Willkommen im Mercedes-Benz /8 Forum.
Hier dreht sich alles rund um die Baureihe W114/115.
/8 Kaufberatung

/8-KnowHow - geballtes Wissen
Stellt hier Eure Restaurationen und Projekte vor - und lasst Bilder sprechen!
Geschütztes Forum - nur registrierte Stammposter können Beiträge schreiben 
Hallo Besucher!
Moderner Sound im /8
geschrieben von: DavidHH (IP-Adresse bekannt)
Datum: 24. März 2020 01:26

Moin zusammen,

ich habe mich lange mit dem Thema Umsetzung guter Klang in meinem /8 rumgeschlagen und bin nun für mich endlich einen Schritt weiter.

Wenn ich das alles richtig recherchiert habe,
gab es früher folgende Lautsprecheroptionen:
Vorne
Ovaler Mono Lautsprecher im Armaturenbrett oder zwei eckige schwarze 10cm Aufsatzlautsprecher im Fussraum

Hinten Ovaler Monolautsprecher oder zwei ovale Lautsprecher für den Stereobetrieb, die jeweils mit einer "eckigen" schwarzen Abdeckung versehen waren.

Ich bin anfangs lange mit der Variante Monolautsprecher vorne im Armaturenbrett rumgefahren. Das hat mich aber gerade bei meinem Musikgeschmack langfristig nicht glücklich gemacht.
Anfangs war dann der Plan auf Stereoklang mit den originellen Lautsprecherabdeckungen zu gehen und darunter dann vorne und hinten moderne Lautsprecher einzubauen. Das ganze sollte dann durch einen Subwoofer in einem doppelten Boden im Kofferraum subtil ergänzt werden.

Je länger ich mich damit aber auseinandersetzte und mir die damaligen Teile angesehen habe, umso hässlicher fand ich die aus der damaligen Zeit angebotenen schwarzen Plastiklösungen, die gerade in Verbindung mit meiner Innenfarbe einen schrecklichen Kontrast bilden. Also habe ich die Idee echte Originaloptik im /8 für mich aus optischen Gründen verwerfen müssen (Hatte einige Lautsprecherabdeckungen aus der Zeit da und keine hat mich glücklich gemacht). Also war die Überlegung, wie hätte es wohl damals ausgesehen, wenn man die Möglichkeiten von heute gehabt hätte. Da dies aber in einigen Punkten meine Kompetenz und Zeit überstiegen hätte, habe ich mich mit einem Car Hifi Experten zusammengesetzt und ihm meine Ideen/ Vorstellungen zur Umsetzung gegeben.
Prämisse war also volle Rückrüstbarkeit ohne Beschädigung von vorhandenen Teilen in einer dezenten Optik die auch von Mercedes hätte kommen können. Also alles stärker integriert und farblich angepasster.

Hinten reichte mir ein 10er System und vorne sollte dann eigentlich ein 13er System in den Fußraum gesetzt werden, da auf der linken Seite ja nicht viel Platz zwischen Hebel für die Motorhaube und der Feststellbremse ist. Aber da wollte der Experte es mit einem 16er versuchen wenn die dann soweit sind. Ein klanglich, baulich flaches und auch optisch ansprechendes System war dann auch relativ schnell gefunden und der Einbau konnte dann auch schon starten. Zusätzlich für einen besseren Stereosound wurde auch für das Armaturenbrett ein ovaler Stereolautsprecher eingeplant. Zwischenzeitlich habe ich dann auch noch den doppelten Boden im Kofferraum verworfen und bin auf Subwoofer im Fußraum umgeschwenkt. Aus Platzgründen habe ich mich dann auch gegen die bereits vorhandene analoge 6 Kanal Endstufe von Audio Art entschieden und auch da auf neue Technologie gesetzt, da diese auch mit wesentlich weniger Strom und Kabeln auskommt und der Einbau so noch unsichtbarer gestaltet werden konnte.

Das ganze sollte dann erstmal durch ein "billiges" modernes Radio im Retrodesign angetrieben werden. Plan war das dann in Zukunft durch ein modernes Blaupunkt Nadelstreifen Radio zu ersetzen, das eigentlich noch dieses Jahr rauskommen soll (Analog zu dem Bremen das die wiederaufgelegt haben). Leider habe ich zwischenzeitlich ein Auto gehabt, dass über eine Apple Car Play Funktion verfügt und leider hab ich mich ein wenig zu sehr an diesen "Luxus" gewöhnt und somit musste auch ein neues Radio inkl. Display noch irgendwie "zeitgenössisch" bzw. versteckt untergebracht werden.

Leider ist gerade das Virus dazwischen gekommen und somit ist der letzte Teil...also die vernünftige Integration des Radios noch nicht ganz vollendet.
Wenn man dann wieder im normalen Leben steht, wird dann hoffentlich bald, inklusive einiger optischer Anpassungen im Bereich Teppich und Abdeckung unter dem Armaturenbrett, alles nachgeholt.

Kurze Erklärung noch zu den angehängten Bildern:
Hutablage
Verbaut wurde hier das Audiofrog GS42 Koaxialsystem.
Die Abdeckung wurde in der Farbe der originalen Plastikabdeckungen/ MB Tex lackiert.
Der Chromring nimmt die vielen bereits serienmäßig vorhandenen Chromelemente (z.B. Türtaschen, Ringe um Lüftungsdüsen etc.) ganz gut auf.

PanelL
Hier wurde das Audiofrog GS62 Koaxialsystem verbaut.
Die haben es tatsächlich geschafft ein 16er System zu verbauen.
Hierfür wurden die Originalabdeckungen entfernt und ein passendes Kickpanel aus Holz und GFK gefertigt (hier hören dann meine Fähigkeiten auf, weshalb ich da lieber einen Fachmann dran lasse). Das ganze dann mit Kunstleder bezogen. Leider gab es auf die Schnelle keine wirklich 100% passende Farbe. Aber da ich ja auch Probleme habe Türverkleidungen in meiner Farbe zu bekommen, habe ich gerade testweise mal 4 Türpappen zum "lackieren" gegeben. Wenn das was wird, werde ich sowohl davon mal separat berichten, als auch das Kunstleder der Panels einfärben lassen. Auch hier wurden die Abdeckungen im passenden Ton lackiert.

PanelR
Farblich und baulich identisch zu links.
Aber hier sieht man auch noch das Subwoofergehäuse,
das etwas tiefe im Fussraum wegnimmt
und sonst nach oben ins Armaturenbrett eingebaut ist (Handschuhfach ist voll da).
Verbaut ist ein JL Audio 8W3V3.
Ich bin übrigens 1,90 und habe jetzt nicht wirklich weniger Platz für meine Füße.
Hier muss dann noch etwasvon dem besagten Feinschliff an Fussmatte, Bezug Gehäuse und der Abdeckung zum Armaturenbrett gemacht werden.

Mittelkonsole
Die eigentlich das Armaturenbrett zeigt und auch nichts zeigt.
Da drunter befindet sich ein Stereolautsprecher von Retrosound DVC Koaxiallautsprecher. Für alle die Stereosound nur aus der Originalöffnung haben wollen, ein sehr empfehlenswerter Lautsprecher.

Endstufen
Das Ganze wird angetrieben von zwei Endstufen. Für die 5 bzw 6 Stereolautsprecher ist eine Mosconi Pico 8/12 verantwortlich. Der Subwoofer wird durch eine Mosconi Pico 1 betrieben. Verbaut sind diese unter dem Beifahrersitz.

RadioZ
Aktuell als Deko ist eine Blende von einem Retrosound Radio in Becker Optik,
dass ausser der Optik noch keine Funktion hat. Die eigentlich Steuereinheit ist ein Pioneer SPH EVO 62. Im nächsten Schritt sollen dann die Drehknöpfe der Retrosoundblende mit den Funktionen des Pioneer belegt werden. Damit man das Display dann auch von weiter oben steuern kann. Zusätzlich habe ich ein Display von einem alten Becker Mexico. Mal sehen wie man das kombinieren kann. So ist übrigens die Optik wenn das Auto abgestellt ist und das Display abgedeckt ist. Aktuell ist da nur eine Blende über dem Display.

RadioA
Wenn das Radio dann an ist und die Blende weg ist, sieht das dann während der Fahrt so aus...noch ziemlich scheiße, aber wie bereits geschrieben, musste hier gerade eine Zwangspause eingelegt werden. In Zukunft soll das Display dann weniger Winkel haben, damit die Abdeckung seitlich betrachtet eine Linie mit der Mittelkonsole bildet. Zusätzlich sollen da drunter dann auch die Original Schalter für elektrische Fensterheber und Sitzheizung eingebunden werden. Quasi fast wie original, nur das die Schalter dann da sitzen, wo sonst der Schalthebel in der Mittelkonsole ist und das Display da wo die Schalter für elektrische Fensterheber sind. Da gewinnt dann Ablesbarkeit Display vor Orignalplatz für Fensterheber.

Mir ist bewusst, dass dieser Einbau vielen die Originalität bevorzugen bestimmt gegen den Strich geht, aber da alles ohne Spuren rückzurüsten ist und ich für mein Empfinden eine relativ subtile Integration gefunden habe, die stimmiger aussieht als die ganzen Nachrüstmöglichkeiten der damaligen Zeit (da sind Geschmäcker aber Gott sei Dank ja unterschiedlich), kann ich damit sehr gut leben.

Mit das wichtigste ist aber das klangliche Erlebnis und das ist mehr als gut und präzise.
Am Ende wäre vermutlich ein wenig weniger auch ok gewesen, aber so ist auch ok zwinker

Falls es jemanden interessiert, kann ich den besagten Experten, der da meine Ideen umsetzte auch benennen...wollte das aber nicht direkt machen. Dann hätte der Beitrag für mich gefühlt einen werblichen Touch.

Anhänge: Hutablage.jpg (288.5KB)   PanelL.jpg (283.7KB)   PanelR.jpg (287.6KB)   Mittelkonsole.jpg (262.3KB)   RadioZ.jpg (291.3KB)   RadioA.jpg (285KB)  
Re: Moderner Sound im /8
geschrieben von: madmog (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05. April 2020 22:24

Das ist brilliant. Mussten Sie in das Metall hinter der ,,PanelL" und der ,,PanelR" schneiden?

Re: Moderner Sound im /8
geschrieben von: Jan_Oliver (IP-Adresse bekannt)
Datum: 06. April 2020 09:18

Hallo David,
auch wenn ich mich damit noch nicht weiter auseinander gesetzt habe und mit Mono-Armaturenlautsprecher 'zufrieden' bin. Wirklich gute Lösung - schade das man im Forum nicht Sound aktivieren kann. Das Design der Boxen-Abdeckung sieht für mich sehr gut und stimmig aus - hätte mir die Original-Lautsprecher auch nie drauf gesetzt.
Gut, bei der Fußbremse muss du ein wenig aufpassen, aber sonst gefällt.
Vielleicht fange ich aber irgendwann man mit neuen Armaturenbrett-Lautsprecher an - dein Tipp schaue mir technisch gut aus.

Danke und bitte nur mit zeitgemäßer Musik das Auto beschallen.

Viel Spaß Andreas

Re: Moderner Sound im /8
geschrieben von: DavidHH (IP-Adresse bekannt)
Datum: 06. April 2020 22:12

@madmog: Vielen Dank...nein, die Lautsprecher sind sehr flach gewählt worden um zu vermeiden irgendwo im Blech Bearbeitungen vornehmen zu müssen...dafür sind die Paneele ja auch zur Mitte hin dicker als sie im original sind.

@Jan_Oliver: Vielen Dank...ja, es war auch eine längere Suche nach passenden Komponenten, die sowohl optisch ansprechend/ passend, als auch klanglich zufriedenstellend sind. Mit der Fußbremse passt besser als man denkt und es ist genug Luft dazwischen um ein Schleifen zu verhindern.

Habe jetzt auch endlich mal eine Blende eines alten Becker Radios testweise einklemmen können und es passt zumindest in der Breite schon ganz gut (siehe Bild) und man kommt so nah an die Originaloptik dran. Nächster Schritt ist dann eine bessere optische und technische Integration von Steuereinheit, Display und Radioblende.

Anhänge: radio.jpg (263.8KB)  
Re: Moderner Sound im /8
geschrieben von: Arne Ruhr (IP-Adresse bekannt)
Datum: 24. April 2020 06:41

Hallo,

sicher ein kompetenter Ansatz. Leider gilt aber auch hier Reubens Ausspruch aus "Ocean 11": Let's not forget, once you're out, you're still in the middle of the fucking desert!

Übertragen auf Sound im /8 ist das Problem, dass die Fussraumlautsprecher die Knie und nicht die Ohren beschallen, unlösbar.

Arne

Re: Moderner Sound im /8
geschrieben von: DavidHH (IP-Adresse bekannt)
Datum: 25. April 2020 14:39

Es gab im Hinterkopf immer noch den Gedanken Hochtöner in die A-Säule zu bauen. Das war mir aber im ersten Ansatz dann zu modern (auch wenn ich mir schon extra einen Satz Verkleidung dafür gekauft habe) und ich wollte es erst einmal so probieren. Dadurch das ein Stereolautsprecher im Armaturenbrett sitzt, ist die Bühne schon ok so und ich habe tatsächlich nicht das Bedürfnis noch was in die A-Säule zu packen (was mir halt auch wirklich unter optischen Aspekten Recht ist). Am Ende ist es auch nur ein Auto und da muss man eigentlich immer einen Tod sterben. Du kannst aber gerne, wenn mal in Hamburg, probehören.



/8-Forum is powered by Phorum.