Rund ums Forum

Neuanmeldung
Impressum / Kontakt
Bedienung des Forums
Bild einfügen
Neueste Beiträge


Features

Galerie
/8-KnowHow
User-Landkarte


Links zu Mercedes-Benz

MB Classic Ersatzteilportal
MB Betriebsstoff-Vorschriften


Wichtige /8-Links

Baureihenübersicht
Serienunterschiede

Mercedes-Benz /8 Forum

Mercedes Benz /8


Willkommen im Mercedes-Benz /8 Forum.
Hier dreht sich alles rund um die Baureihe W114/115.
/8 Kaufberatung

/8-KnowHow - geballtes Wissen
Hier werden technische Fragen geklärt. Teileanzeigen gehören eins tiefer und werden hier gelöscht!
Öffentliches Forum 
Hallo Besucher!
Motoridentifikation
geschrieben von: Jan-Andre Peters (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21. Februar 2009 15:17

Hallo alle Strichachtfahrer,

eins vorweg: hier wurde eine Frage gestellt, welche RAL-Farbe ein weißes Lenkrad hat, und darauf hin wurde der Fragende angeherrscht, wieso er nicht zuerst ins know-how gesehen hat.
Das finde ich vor allem als /8-Neuling nicht gut, denn auch mit einem Forum kennt man sich doch erst mit der Zeit aus.

Vielleicht ist meine Frage schon an anderer Stelle beantwortet, aber ich habe nichts gefunden.

Ich möchte meinen Motor identifizieren.

Fahrgestellnummer: 115.115 10056227, da gehört also original ein 200 d rein.

zum Motor: (original Austauschagragat) Teile-Nr.: 6150103600, agragat-Nr.: 484613

Der Motor hat auf jeden Fall vom Vorbesitzer den Kopf vom alten 200 d bekommen, der hatte jedoch einen Ventilbruch und der Bklock wurde gegen diesen hier getauscht.

Ich hab ihn bisher noch nicht zum laufen gekriegt, und neben vielen andren Ursachen, die ich schon gefunden und beseitigt habe, denke ich, daß es womöglich ein 220 d-Block (wegen der 010) ist und er deshalb nicht anspringt.

So liebe Freunde, mir würde schon reichen, wenn man mir einen Link zu einer Tabelle mit /8-Motornummern geben würde.

Euer XY-Diesel-Fahrer
Andre

Re: Motoridentifikation
geschrieben von: Christian Dannert (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21. Februar 2009 16:28

Hallo,

> zum Motor: (original Austauschagragat) Teile-Nr.:
> 6150103600, agragat-Nr.: 484613

Auf den /8-Motoren stehen jede Menge Nummern drauf, an den verschiedensten Stellen. Die Motornummer selber ist von der Art "615913 10 123456" und steht eingeschlagen auf einer kleinen Fläche am Block, und zwar auf der Fahrerseite seitlich ganz hinten am Block direkt unterhalb der Zylinderkopfdichtung. Schau doch mal nach, was da steht. Oder ist da bei Dir das Schildchen von dem Tauschaggregat druebergenietet?

Schoenen Gruss,
Christian

Re: Motoridentifikation
geschrieben von: Jan-Andre Peters (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21. Februar 2009 16:57

erstmal Dank für die schnelle Antwort.

Sieht so aus, als wenn das Schild genau an der Stelle festgenietet ist, die du beschreibst. Kann man daraus denn gar nichts ablesen, oder muß ich jetzt das Schild entfernent, wenn ich die originale Motornummer wissen will.

Nächste Möglichkeit wäre, den Kopf demontieren und den Hubraum vermessen, da hab ich jetzt grad aber nicht wirklich Lust zu, denn der Wagen steht im Freien. Ich hab schon einige om 615 gesehen und finde, daß 200 d und 220 d äußerlich vollkommen gleich aussehen, oder gibt es da doch Merkmale?

Vielleicht auch an der E-pumpe, die muß doch auch anders sein, bin eben noch Laie mit gefährlichem Halbwissen.

Dein Andre

ich mach morgen mal ein Foto, heute ist das Licht leider schon zu schlecht



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 21.02.09 17:00.

Re: Motoridentifikation
geschrieben von: Christian Dannert (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21. Februar 2009 17:33

Hallo,

> Vielleicht auch an der E-pumpe, die muß doch auch

Die Einspritzpumpe gibt einen Hinweis, aber diese könnte natürlich auch schon mal getauscht worden sein. Seitlich unterhalb der roten Kappe gibt es ein kleines Blechschild, auch dieses ist aufgenietet. Dort steht eine Typenbezeichnung drauf, so etwa PES4M50C320... Die Ziffern "50" deuten auf einen 200D. Ein 220D hätte dort "55" stehen.

Schoenen Gruss,
Christian

Re: Motoridentifikation
geschrieben von: Jörg (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21. Februar 2009 19:01

Jan-Andre Peters schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hallo alle Strichachtfahrer,
>
> eins vorweg: hier wurde eine Frage gestellt,
> welche RAL-Farbe ein weißes Lenkrad hat, und
> darauf hin wurde der Fragende angeherrscht, wieso
> er nicht zuerst ins know-how gesehen hat.
> Das finde ich vor allem als /8-Neuling nicht gut,
> denn auch mit einem Forum kennt man sich doch erst
> mit der Zeit aus.
>
> Vielleicht ist meine Frage schon an anderer Stelle
> beantwortet, aber ich habe nichts gefunden.
>
> Ich möchte meinen Motor identifizieren.
>
> Fahrgestellnummer: 115.115 10056227, da gehört
> also original ein 200 d rein.
>
> zum Motor: (original Austauschagragat) Teile-Nr.:
> 6150103600, agragat-Nr.: 484613
>
> Der Motor hat auf jeden Fall vom Vorbesitzer den
> Kopf vom alten 200 d bekommen, der hatte jedoch
> einen Ventilbruch und der Bklock wurde gegen
> diesen hier getauscht.
>
> Ich hab ihn bisher noch nicht zum laufen gekriegt,
> und neben vielen andren Ursachen, die ich schon
> gefunden und beseitigt habe, denke ich, daß es
> womöglich ein 220 d-Block (wegen der 010) ist und
> er deshalb nicht anspringt.
>
> So liebe Freunde, mir würde schon reichen, wenn
> man mir einen Link zu einer Tabelle mit
> /8-Motornummern geben würde.
>
> Euer XY-Diesel-Fahrer
> Andre


Hallo Andre,
falls Du mit Deiner Einleitung auf mich anspielst möchte ich Dir folgendes sagen.
Zum einen war es in keinster Weise ein anherrschen von meiner Seite und zum anderen bin ich wie alle anderen hier IMMER gewillt Neulingen zu helfen und tatkräftig zu unterstützen.
Trotzdem ist es doch wohl nicht zuviel verlangt vor einer Frage mal kurz in´s Knowhow zu schauen.Vorallem da der Fragende nicht erst seit gestern hier registriert ist.
Gerade so Sachen wie Vergaser,Zündung,Einstellwerte,RAL Nummern etc... werden immer wieder gefragt,was ja nicht schlimm ist,aber dafür gibt es doch extra das Knowhow.
Das Ding bietet geballtes Wissen und ist einfach genial. Selbst ich schaue immer wieder gerne rein wenn mir irgend etwas unklar ist.

Also wie gesagt ich wollte niemanden anherrschen sondern drauf aufmerksam machen das man manche Infos die man braucht viel schneller im Knowhow selbst herrausfinden kann.

Ach so @Patrick....ich hatte übrigens deine Frage (wegen der RAL Nummer) schon verstandenpopcorn

So long
Jörg

Heute schon geschraubt ?



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 21.02.09 19:03.

Re: Motoridentifikation
geschrieben von: hera (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21. Februar 2009 19:27

hallo jan,
der 36 00 ist ein 200D/8 schalter. die orginale motor-nummer wird beim tauschmotor ausgeschliffen. gruß ralf

Re: Motoridentifikation
geschrieben von: Christian Dannert (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21. Februar 2009 19:39

Hallo,

> der 36 00 ist ein 200D/8 schalter. die orginale

Hast Du da noch mehr Informationen? Das würde mich sehr interessieren, besonders die Zuordnung von Teilenummern (darum geht es hier ja) und Motortypen.

Schoenen Gruss,
Christian

Re: Motoridentifikation
geschrieben von: KTSKNS (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05. Mai 2016 22:31

hera schrieb:
-------------------------------------------------------
> hallo jan,
> der 36 00 ist ein 200D/8 schalter. die orginale
> motor-nummer wird beim tauschmotor ausgeschliffen.
> gruß ralf

Hallo,

Also ich wollte in diesen Thread hinzufügen, da ich die Motornummer 616010 kenne, das man mit diesem Motor auf jeden Fall ausreichend zügig fahren kann, ich bilde mir in meinem Fall ein, dass dies kein "Wanderduenen-Motor" ist, selbst wenn da 615013 drüber steht und an der Pumpe nur eine 50. Und ja, anfänglich grübelt man darüber nach, was diese Nummer 616010 denn nun aussagt.irgendwo im Internet habe ich mal gelesen, dass es in den USA solche Tauschaggregate ebenfalls gegeben hat, moglicherweise auch noch gibt, und das es aus der Strich Stroke 8 Automobilgeschichte heraus dort im Prinzip never bekannt geworden ist, das dort 200 d Motoren im Regelfall vor dem Hintergrund des Tauschaggregats in Gebrauch kamen. 200 d Motoren müssen deswegen wenn überhaupt in den USA zu den Ausnahmen gehören, wenn überhaupt.

Mfg Kostas

Ps: bei meinem Wagen gehört original ein 240 d Motor rein, nur der wurde vom Verkäufer und seinen Helfern leider ausgewechselt.(vgl. Eingangspist)



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.05.16 22:46.

Re: Motoridentifikation
geschrieben von: KTSKNS (IP-Adresse bekannt)
Datum: 07. Mai 2016 11:25

Hier ist der entsprechende Austauschmotor:

http://www.strichacht-forum.de/file.php?0,file=5733

Re: Motoridentifikation
geschrieben von: KTSKNS (IP-Adresse bekannt)
Datum: 16. Mai 2017 08:44

KTSKNS schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hier ist der entsprechende Austauschmotor:
>
> [www.strichacht-forum.de]
> 3


Hallo Forenmitglieder,

Ich wollte nochmal nachfragen, ob man eventuell in solche 200 d Austauschmotoren einen Motorblock vom 220 d eingebaut haben koennte.Die Frage deswegen, weil mein Motor auch recht laufruhig zu sein scheint.

Mfg Kostas

Re: Motoridentifikation
geschrieben von: KTSKNS (IP-Adresse bekannt)
Datum: 15. Juni 2017 06:31

Hier kann man nochmal die Motornummer von meinem Austauschmotor sehen. Mfg Kostas

Re: Motoridentifikation
geschrieben von: Weisthor (IP-Adresse bekannt)
Datum: 15. Juni 2017 11:50

Der Motorblock ist beim 200 und 220 der Gleiche. Der unterschiedliche Hubraum ergibt sich lediglich aus einer Verlängerung des Kolbenhubs durch eine andere Kurbelwelle.

Re: Motoridentifikation
geschrieben von: KTSKNS (IP-Adresse bekannt)
Datum: 15. Juni 2017 12:25

Weisthor schrieb:
-------------------------------------------------------
> Der Motorblock ist beim 200 und 220 der Gleiche.
> Der unterschiedliche Hubraum ergibt sich lediglich
> aus einer Verlängerung des Kolbenhubs durch eine
> andere Kurbelwelle.


Aha.Danke für die Info.



/8-Forum is powered by Phorum.