Rund ums Forum

Neuanmeldung
Impressum / Kontakt
Bedienung des Forums
Bild einfügen
Neueste Beiträge


Features

Galerie
/8-KnowHow
User-Landkarte


Links zu Mercedes-Benz

MB Classic Ersatzteilportal
MB Betriebsstoff-Vorschriften


Wichtige /8-Links

Baureihenübersicht
Serienunterschiede

Mercedes-Benz /8 Forum

Mercedes Benz /8


Willkommen im Mercedes-Benz /8 Forum.
Hier dreht sich alles rund um die Baureihe W114/115.
/8 Kaufberatung

/8-KnowHow - geballtes Wissen
Hier stellen sich die Mitglieder dieses Forums vor. Bebilderte Beiträge sind strengstens erwünscht! :-)
Geschütztes Forum - nur registrierte Stammposter können Beiträge schreiben 
Hallo Besucher!
Hallo und Hilfe
geschrieben von: bernd baker (IP-Adresse bekannt)
Datum: 12. Oktober 2017 07:51

Liebe Forumsmitglieder,

mein Name ist Bernd, 39 Jahre alt und komme aus Niederösterreich - Großraum Wien.

Ich habe seit längerem einen Strich 8 Coupe 1. Serie 250 CE Automatic.

Nun treibt mich seit langem die Frage rum, ob ich das Auto, dem die knapp 50 Jahre anzusehen sind, neu lackieren soll oder nicht - es hat immer noch 100% Originallack.
Puristen sagen mir - auf keinen Fall! Aber ist das wirklich für den Werterhalt so schlimm?
Und die nächste Frage, wenn ich ihn herrichte und neu lackieren lasse - sollte ich mich an die originalfarbe halten, oder ist es auch legitim, eine andere Farbe zu wählen. Ich habe ja schon einige echt schicke /8er gesehen, die in einer anderen Farbe lackiert wurden.

Die Hauptfrage ist eigentlich - lackieren, ja oder nein.

Die Arberiten werde ich wohl in der Tschechei machen lassen - in Österreich sprengt das mein Budget. Ich rechne mit rund 3.000,- für eine gründliche Lackierung ohne das Fahrzeug dabei komplett zu zerlegen. Kann das so ca. passen?

Lieben Dank und nochmals hallo an alle!
Bernd

Anhänge: Strich-8_01.jpg (192KB)   Strich-8_02.jpg (190.1KB)   Strich-8_03.jpg (183.9KB)   Strich-8_04.jpg (188.7KB)   Strich-8_05.jpg (192.8KB)   Strich-8_06.jpg (192.2KB)  
Re: Hallo und Hilfe
geschrieben von: Thorsten Weiss (IP-Adresse bekannt)
Datum: 12. Oktober 2017 08:32

Servus Bernd,

da war sie wieder, die Frage, ob UNS deine Farbe gefällt oder nicht. Diese Frage musst DU Dir stellen, ob Du mit hellelfenbein (wenn mich nicht alles täuscht) auf Deinem Coupe zufrieden bist oder nicht. Im Prinzip ist alles möglich - evtl. lässt Du auch nur das Dach schwarz lackieren - zweifarbige Coupes haben was top

Ansonsten stellt sich halt die Frage, ob außer den beiden Kotflügeln mehr zu tun ist. Um den Lack an den Kotflügeln wirst Du sicher nicht drum rum kommen; beim Rest würde ich erstmal bei einem guten Aufbereiter vorsprechen. Du glaubst ja gar nicht, was richtige gute Leute aus einem stark verwitterten Lack noch rausholen können...

Grüße, Thorsten
--------------------------------
www.mb-w115.de
vdh-Stammtisch München
http://images.spritmonitor.de/210261.png

Re: Hallo und Hilfe
geschrieben von: bernd baker (IP-Adresse bekannt)
Datum: 12. Oktober 2017 09:14

Servus Thorsten,

das ist eine sehr gute Idee! Vielen Dank! ich glabue, das zweifärbige ist ein mehr als guter Kompromiss - und was das Aufbereiten angeht, gebe ich dir recht - an diese Option hatte ich noch nicht gedacht!

Leider hat er auch zwei drei kleinere Dellen in der Türe - ist das auch was für einen Aufbereiter?

Danke!

LG, Bernd



Thorsten Weiss schrieb:
-------------------------------------------------------
> Servus Bernd,
>
> da war sie wieder, die Frage, ob UNS deine Farbe
> gefällt oder nicht. Diese Frage musst DU Dir
> stellen, ob Du mit hellelfenbein (wenn mich nicht
> alles täuscht) auf Deinem Coupe zufrieden bist
> oder nicht. Im Prinzip ist alles möglich - evtl.
> lässt Du auch nur das Dach schwarz lackieren -
> zweifarbige Coupes haben was
>
> Ansonsten stellt sich halt die Frage, ob außer den
> beiden Kotflügeln mehr zu tun ist. Um den Lack an
> den Kotflügeln wirst Du sicher nicht drum rum
> kommen; beim Rest würde ich erstmal bei einem
> guten Aufbereiter vorsprechen. Du glaubst ja gar
> nicht, was richtige gute Leute aus einem stark
> verwitterten Lack noch rausholen können...

@Simon / aekwi
geschrieben von: Thorsten Weiss (IP-Adresse bekannt)
Datum: 12. Oktober 2017 09:28

Servus,

vielleicht meldet sich der Simon noch. Der kann sowas. Schau mal hier: klick
Aber Dellen rausziehen eher nicht, ist mir zumindest nicht bekannt. Das macht ein Spangler / Beulendoktor.

Grüße, Thorsten
--------------------------------
www.mb-w115.de
vdh-Stammtisch München
http://images.spritmonitor.de/210261.png

Re: @Simon / aekwi
geschrieben von: BD (IP-Adresse bekannt)
Datum: 12. Oktober 2017 21:44

Hi, es gibt m.E. nach kein richtig oder falsch. Jeder hat hier seine eigene Vorstellung und Phantasie, was zum Erhalt des Fahrzeuges dienen kann. Aufbereitung inkl. einer intensiven Kosmetik mit marginaler beilackierung kann unter Umständen zu tollen Ergebnissen führen. Wenn du aber deinem Fahrzeug einen neuen Lack spendieren möchtest, dann immer der original Lack. Das ist meine Meinungsmile dann würde ich aber direkt das volle Ballett auffahren und alle neuralgischen stellen unter die Lupe nehmen. Dann bist du aber ruckzuck wieder am Anfang deines Entscheidungsprozesses, denn das kann dann u.U. Dein Budget sprengen. Ja, die Entscheidungen sind nicht einfach und es gibt viele exemplarische Beispiele / Geschichten zu diesem Thema. Halte uns einfach mal auf dem laufenden, wo die Reise hingeht .... Grüße bd

Re: @Simon / aekwi
geschrieben von: bernd baker (IP-Adresse bekannt)
Datum: 13. Oktober 2017 07:58

Guten Morgen!

Danke für deine Einschätzung! Das voll Programm ist momentan nicht drin - ein Freund von mir lässt gerade seinen alten 911 komplett lackieren - inkl. zinnen und bis auf die letzte Schraube zerlegt. Trotz Freundschaftspreis weil es ein Winterprojekt ist, wird die Geschichte ca. 12.000 Euro kosten (in Österreich gemacht). Ziel ist Neuzustand, ok, aber das kann ich mir nicht leisten smile

Ich denke ich werde den Rat von Thorsten befolgen und mal einen Aufbereiter dran ansetzen und dann bewerten, was wirklich gemacht werden muss - vielleicht kann ich ja wirklich einen Gutteil vom O-Lack erhalten.

Ich halte euch auf dem Laufenden!

LG, Bernd

BD schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hi, es gibt m.E. nach kein richtig oder falsch.
> Jeder hat hier seine eigene Vorstellung und
> Phantasie, was zum Erhalt des Fahrzeuges dienen
> kann. Aufbereitung inkl. einer intensiven Kosmetik
> mit marginaler beilackierung kann unter Umständen
> zu tollen Ergebnissen führen. Wenn du aber deinem
> Fahrzeug einen neuen Lack spendieren möchtest,
> dann immer der original Lack. Das ist meine
> Meinungsmile dann würde ich aber direkt das volle
> Ballett auffahren und alle neuralgischen stellen
> unter die Lupe nehmen. Dann bist du aber ruckzuck
> wieder am Anfang deines Entscheidungsprozesses,
> denn das kann dann u.U. Dein Budget sprengen. Ja,
> die Entscheidungen sind nicht einfach und es gibt
> viele exemplarische Beispiele / Geschichten zu
> diesem Thema. Halte uns einfach mal auf dem
> laufenden, wo die Reise hingeht .... Grüße bd



/8-Forum is powered by Phorum.