Rund ums Forum

Neuanmeldung
Impressum / Kontakt
Datenschutzerklärung
Bedienung des Forums
Bild einfügen
Neueste Beiträge


Features

Galerie
/8-KnowHow
User-Landkarte


Links zu Mercedes-Benz

MB Classic Ersatzteilportal
MB Betriebsstoff-Vorschriften


Wichtige /8-Links

Baureihenübersicht
Serienunterschiede

Das Mercedes-Benz /8 Forum

Mercedes Benz /8


Willkommen im Mercedes-Benz /8 Forum.
Hier dreht sich alles rund um die Baureihe W114/115.
/8 Kaufberatung

/8-KnowHow - geballtes Wissen
Hier werden technische Fragen geklärt. Teileanzeigen gehören eins tiefer und werden hier gelöscht!
Öffentliches Forum 
Hallo Besucher!
Motorlager
geschrieben von: Dedwed (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19. Juni 2013 16:56

Ich hab schon bald ein schlechtes Gewissen, soviele Fragen die ich hier innerhalb von ein paar Tagen stelle. Aber die Kürze meiner Aufbereitungszeit zwingt mich leider dazu :(
Jetzt wo der Wagen angemeldet ist, und ich einige Kilometer gefahren bin, fällt mir immer stärker auf, dass das Auto beim zügigen Anfahren, wenn der Wagen vorne ausfedert, ein Brummen von sich gibt. Die Vibration fühlt sich wirklich widerlich an. Ich dachte erst an irgendwelche Achsteile, Lager, die sich verschieben...also nur um das Gefühl zu beschreiben. Noch stärker tritt das ganze auf, wenn ich beim Anfahren etwas nach links einschlage. Könnten das die Motorlager sein? Gibt es eine Möglichkeit, die Motorlager zu Prüfen?
Ich habe sonst wirklich keine Idee, was es sein könnte. Ist auch ziemlich schwer zu beschreiben.

Vielen Dank schonmal....ich hoffe, dass ich, bzw. das Auto dann auch bald Ruhe gibt zwinker

Re: Motorlager
geschrieben von: tobias (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19. Juni 2013 19:36

Moin,
schwer natürlich nur nach mündlicher Überlieferung ne Diagnose zu stellen, aber das mit den Motorlagern könnte schon passen. Manchmal, nicht immer, kann man das Vibrieren provozieren indem man den laufenden Motor bei stehendem Fahrzeug zur Seite reisst, z.B. am Ansaugkrümmer anpacken.
Gruss Tobias

Re: Motorlager
geschrieben von: Dedwed (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19. Juni 2013 19:56

Sehr gute idee! Das versuch ich nachher mal. Fall er denn innerhalb der nächsten drei stunden mal soweit abkühlen sollte. Ist ja ekelhaft da draussen...

Re: Motorlager
geschrieben von: Dedwed (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21. Juni 2013 22:52

So, die Diagnose hat wunderbar funktioniert. Zwar hat der Krümmer nirgends berührt, aber wenn ich den Motor bewegt habe, konnte man ein metallisches klopfen hören. Und das kam aus Richtung rechtem Motorlager. Also eben noch fix das Motorager getauscht, und siehe da, Geräusche und Vibrationen weg. Vielen Dank für die Hilfe!

Re: Motorlager
geschrieben von: tobias (IP-Adresse bekannt)
Datum: 22. Juni 2013 09:50

Sehr gut, so soll das sein.
Gruss Tobias

Re: Motorlager
geschrieben von: Fixelpehler (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19. Januar 2019 17:11

servus....


seit letztem jahr kündigen sich leider meine motorlager durch ein grummeln im gebälg an.

also wirds an der zeit diese zu tauschen. beim freundlichen verlangt man mittlerweile rund 600 euro für alle vier ;.(
für nen 220er benziner...
ehrlich gesagt ist mir das zuviel für solch ein paar gummi teile die nach 3-4 jahren wieder den geist aufgeben wenn man so manche aussagen hier nachliest..

also bleibt nur billiger kaufen, auch wenns heisst, wer billig kauft, kauft zwei mal....

da ich jetzt nicht so ein problem mit dem wechsel hab, würd ich wie gesagt die günstigeren lager versuchen...

laut recherchen geht hier die tendenz stark in richtung lemföderer. nur finde ich da nur die achsgummis, aber keine motorlager;.(

sonst blieb da nur meyle oder febi...

deswegen hier nochmal speziell die frage:

febi wirklich so schlecht?

meyle besser?

und wenn es doch lehmförderer gibt, wo bekommt man die her? finde da null sauer

gruss björn



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.01.19 17:14.

Re: Motorlager
geschrieben von: Karl-Ludwig (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20. Januar 2019 14:27

Lass Dich mal von Ralf Kühl beraten, der kann Dir dazu was sagen...

Re: Motorlager
geschrieben von: L.R. (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20. Januar 2019 15:25

Moin,

das nochmal zum Thema MEYLE:
[www.strichacht-forum.de]

LEMFÖRDER produziert etliche Teile für der /8 sowie W123 nicht mehr. Das betrifft auch die Motorlager. Das Getriebehalslager gibt es auch nicht mehr.

Gruß Lars

Re: Motorlager
geschrieben von: Fixelpehler (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20. Januar 2019 17:43

Karl-Ludwig schrieb:
-------------------------------------------------------
> Lass Dich mal von Ralf Kühl beraten, der kann Dir
> dazu was sagen...

Werd ich auf jeden Fall machen..zwinker

Gruß Björn

Re: Motorlager
geschrieben von: Fixelpehler (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20. Januar 2019 17:45

L.R. schrieb:
-------------------------------------------------------
> Moin,
>
> das nochmal zum Thema MEYLE:
> [www.strichacht-forum.de],
> 153994#msg-153994
>
> LEMFÖRDER produziert etliche Teile für der /8
> sowie W123 nicht mehr. Das betrifft auch die
> Motorlager. Das Getriebehalslager gibt es auch
> nicht mehr.
>
> Gruß Lars

Den Beitrag hatte ich schon gelesen;-(

Also bleibt nur noch Febi oder Originalsauer

Die Luft wird dünnersauer wie die Lager auch zwinker

Gruß Björn

Vielleicht das als günstige Quelle?
geschrieben von: Helmut 230.6 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21. Januar 2019 14:16

Siehe Teile-Profis Portal und dort z.B. nach A1152410713

Die haben für das eine hier gezeigte Beispiel sogar (echte?) Mercedes Teile zu einigermaßen schmerzärmeren Preisen.

Das Teil A6152230112 gibts dort "Original" mit 8% rabattiert.

Obs was taugt nixweiss

http://www.gif-paradies.de/gifs/gegenstaende/schraubenschluessel/schraubenschluessel_0015.gif
Sternengrüße
Helmut 230.6
Homepage Helmut 230.6

Re: Vielleicht das als günstige Quelle?
geschrieben von: Fixelpehler (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21. Januar 2019 17:56

Helmut 230.6 schrieb:
-------------------------------------------------------
> Siehe Teile-Profis Portal und dort z.B. nach
> A1152410713
>
> Die haben für das eine hier gezeigte Beispiel
> sogar (echte?) Mercedes Teile zu einigermaßen
> schmerzärmeren Preisen.
>
> Das Teil A6152230112 gibts dort "Original" mit 8%
> rabattiert.
>
> Obs was taugt

Vielen Dank für den link...

Frage ist aber generell ob das originale/echte Teile sind...oder ob man dann nicht aftermarket zu überzogenen Preisen bekommt;-(

Nach einem Telefonat heute bin ich auf jeden Fall etwas schlauer...

Damit ist das Thema erst mal erledigt für mich...

Gruß Björn

Re: Vielleicht das als günstige Quelle?
geschrieben von: Mike Malli (IP-Adresse bekannt)
Datum: 22. Januar 2019 16:01

Tag auch,
ein Freund von mir arbeitet in einer Reifenfabrik, da lassen die Kunden auch schon mal Motoren- Getriebe- und Wasweissich-Lager aufarbeiten und das mit richtig gutem Gummi. Soll ich mal fragen?

Gruss

Mike

Re: Vielleicht das als günstige Quelle?
geschrieben von: Lars (IP-Adresse bekannt)
Datum: 22. Januar 2019 17:51

Frag ruhig mal an. Vielleicht kann man eine gute Kleinserie machen lassen.

Gruß Lars

Re: Vielleicht das als günstige Quelle?
geschrieben von: michael aus köln (IP-Adresse bekannt)
Datum: 22. Januar 2019 17:52

Hallo

Wir konnten dein Telefonat leider nicht mithören und eine Extra Anfrage beim BND oder der NSA ist ja aufwendig...

Lässt du uns teilhaben, in was du schlauer geworden bist?

Michael

Re: Vielleicht das als günstige Quelle?
geschrieben von: Fixelpehler (IP-Adresse bekannt)
Datum: 22. Januar 2019 18:35

michael aus köln schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hallo
>
> Wir konnten dein Telefonat leider nicht mithören
> und eine Extra Anfrage beim BND oder der NSA ist
> ja aufwendig...
>
> Lässt du uns teilhaben, in was du schlauer
> geworden bist?
>
> Michael

Das ist ein Telefongeheimnis zwinker


Kann man sich aber selbst ausrechnen. Repro Lager sind nicht der Hit. Und Originale zu teuer aber wohl Qualitativ besser...

Also nichts das man nicht schon weiß...

Heißt im Klartext für mich. Günstige Lager ausprobieren... wenn scheisse neue Originale kaufen;-(

Gruß Björn

Re: Vielleicht das als günstige Quelle?
geschrieben von: Fixelpehler (IP-Adresse bekannt)
Datum: 22. Januar 2019 18:37

Mike Malli schrieb:
-------------------------------------------------------
> Tag auch,
> ein Freund von mir arbeitet in einer Reifenfabrik,
> da lassen die Kunden auch schon mal Motoren-
> Getriebe- und Wasweissich-Lager aufarbeiten und
> das mit richtig gutem Gummi. Soll ich mal fragen?
>
> Gruss
>
> Mike

Servus

Würde mich auch interessieren was sowas kostetzwinker

Gruß Björn

Re: Vielleicht das als günstige Quelle?
geschrieben von: Mike Malli (IP-Adresse bekannt)
Datum: 24. Januar 2019 12:15

Gut, ich frage mal nach. Wieviele verschiedene Lager gibt es eigendlich, Benziner, Diesel, Vier-, Fuenf-, Sechszylinder etc. p.p.?

Gruss

Mike

Re: Vielleicht das als günstige Quelle?
geschrieben von: L.R. (IP-Adresse bekannt)
Datum: 24. Januar 2019 12:31

Moin,

[www.strichacht-forum.de]

Gruß Lars

Re: Motorlager - Febi?
geschrieben von: Frank (IP-Adresse bekannt)
Datum: 31. Januar 2019 22:15

nAbend zusammen,

meine Erfahrungen mit Febi sieht man an diesem Bild:

http://www.byzanzgold.de/Bilder/Motorlagertausch280E/Motorlagertausch_280E_001_1024.jpg

Links Febi - 28 Monate alt - aus meinem 280E W123 sauer

Das damals (27.09.2011) eingebaute Meyle lebt noch heute.

Ich kann über Meyle aus 2011er Produktion nichts Schlechtes sagen.

Zu dem Febi darf sich jeder sein Urteil erlauben.

Gruß
Frank

Re: Motorlager - Febi?
geschrieben von: burgunderspezialist (IP-Adresse bekannt)
Datum: 02. Februar 2019 12:42

Hallo zusammen,
tja, das mit febi sollte sich eigentlich schon rumgesprochen haben, hat es offensichtlich leider doch noch nicht!
Habe selbst übelste Erfahrungen gemacht bis hin zu Gutachten und Gerichtsverfahren wegen einer Wasserpumpe von febi die voll sch... war und durch die ich nur knapp einem totalen Motorschaden entging.
Es hatte sich die Befestigungsscheibe für den Viskolüfterpropeller von der Welle gelöst wodurch bei meinem 6 Zylinder Motor (ganz wenig Abstand zwischen Lüfter und Kühler) der Lüfter in meinen Kühler und Ölkühler krachte, 3 Aluflügel waren weg nebst Öldruck.
Wenn ich nicht sofort den Motor abgestellt hätte wäre er hin gewesen.
Nie wieder was von febi!!
Gruß
Joachim

Re: Motorlager - Febi?
geschrieben von: Yves (IP-Adresse bekannt)
Datum: 02. Februar 2019 21:43

Hallo
Bei mir ist nach maximal 30000km die mittlere Spurstange von febi fast auseinander gefallen, das wäre sehr schlecht gewesen.

Grüsse Yves



/8-Forum is powered by Phorum.