Rund ums Forum

Neuanmeldung
Impressum / Kontakt
Datenschutzerklärung
Bedienung des Forums
Bild einfügen
Neueste Beiträge


Features

Galerie
/8-KnowHow
User-Landkarte


Links zu Mercedes-Benz

MB Classic Ersatzteilportal
MB Betriebsstoff-Vorschriften


Wichtige /8-Links

Baureihenübersicht
Serienunterschiede

Das Mercedes-Benz /8 Forum

Mercedes Benz /8


Willkommen im Mercedes-Benz /8 Forum.
Hier dreht sich alles rund um die Baureihe W114/115.
/8 Kaufberatung

/8-KnowHow - geballtes Wissen
Hier werden technische Fragen geklärt. Teileanzeigen gehören eins tiefer und werden hier gelöscht!
Öffentliches Forum 
Hallo Besucher!
Flansch Differenzial
geschrieben von: chris_1401 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 06. August 2018 11:48

Moin zusammen,

laut meiner Werkstatt ist bei mir das Differenzial undicht. Dabei scheint das wohl "der Flansch zu sein, wo das Differenzial in die Antriebswelle gesteckt ist". Nun bekommen die dort das Teil nicht als Ersatz her. Wie heißt das denn überhaupt? Oder gibts sowas ggfs. noch gebraucht? Instandsetzen kann man das laut der Werkstatt wohl nicht mehr. Dann würd ichs nämlich selber besorgen und zum Einbau dorthin bringen.

Merci und viele Grüße

Chris

Re: Flansch Differenzial
geschrieben von: Fixelpehler (IP-Adresse bekannt)
Datum: 06. August 2018 13:31

[www.mbclassics.de]

Wäre dann sowas hierzwinker vorher aber ausmessen ob’s auch der richtige ist von der Größe herzwinker

Und am besten beide Seiten machenzwinker

Gruß Björn

Re: Flansch Differenzial
geschrieben von: chris_1401 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 06. August 2018 15:24

Gottseidank meinen die nur das Teil - ich dachte schon das Differenzial ist defektsmile Vielen Dank für die schnelle Hilfe!

Re: Flansch Differenzial
geschrieben von: chris_1401 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 07. August 2018 10:46

Moin zusammen,

noch mal eine kurze Frage in dem Zusammenhang. Die Kegelrollenlager tauscht man wahrscheinlich nur wenn das Differenzial Geräusche macht bzw. defekt ist oder? Für die Simmerringe muss das Differenzial ja meines Wissens sowieso raus...

Merci und viele Grüße

Chris

Re: Flansch Differenzial
geschrieben von: Fixelpehler (IP-Adresse bekannt)
Datum: 07. August 2018 12:07

chris_1401 schrieb:
-------------------------------------------------------
> Moin zusammen,
>
> noch mal eine kurze Frage in dem Zusammenhang. Die
> Kegelrollenlager tauscht man wahrscheinlich nur
> wenn das Differenzial Geräusche macht bzw. defekt
> ist oder? Für die Simmerringe muss das
> Differenzial ja meines Wissens sowieso raus...
>
> Merci und viele Grüße
>
> Chris

Servus

Bevor ich das Diff in einer Firma zerlegen lasse, und viel viel Taler dann da lass...

Würde ich mir lieber ein gutes gebrauchtes kaufen und nur die simmerringe wechselnzwinker


Gruß Björn

Re: Flansch Differenzial
geschrieben von: wartmann (IP-Adresse bekannt)
Datum: 07. August 2018 13:48

Wenn das Diff soweit Geräuschfrei fährt, lassen.

Die Simmerringe lassen sich übrigens problemlos im eingebauten Zustand wechseln.

Steckachsen an der Nabe lösen

Öl raus

Deckel runter

Sicherungsringe/Steckachsen ziehen

Steckachsen selbst ziehen

Simmerringe rausprokeln (mit Hebelkraft beherzt heraus kanten)

Selbige bündig und gerade einsetzen

und wieder zusammenbauen (vor dem Einstecken der Achsen die Simmerringe und Laufflächen mit Öl benetzen)

Beste Grüße

Wolfgang

Drei Buchstaben zum Erfolg...TUN...(Goethe)

Re: Flansch Differenzial
geschrieben von: Duske (IP-Adresse bekannt)
Datum: 07. August 2018 15:49

Wenn das Diff geräuschfrei lief - aber Öl am Flansch verliert, dann muss nur der Eingangssimmering erneuert werden. Das erledige ich in Ruhe in 1 Stunde.


Vorgehensweise: Der defekte Simmering sitzt hinter dem Flansch (Kardanwellenflansch), also muss der Flansch ab. Der Flansch sitzt auf dem Triebling. Mit dem Abbau des Flansch verlieren beide Kegelrollenlager des Trieblings ihre Vorspannung. Der Triebling wird spielfrei eingestellt - darum sind beide Kegelrollenlager glashart gehärtet.


Simmering mit einem langen Schraubenzieher vorsichtig mittig einstechen und heraushebeln. Den neuen trotzdem noch außen leicht mit Dichtmittel einreiben.
Vorsichtig mit leichten Hammerschlägen den neuen Simmering bis auf Sitz reintreiben. Besser geht es mit einem kurzen Hartholzbrett - das verteilt den Druck der Hammerschläge besser. Ansetzen aber mit dem Hammer - bis der Si führt. Den Flansch nun zurückbauen. Mit der großen Zentralmutter den Flansch nun auf die Trieblingswelle ziehen - und zwar handwarm bis Anschlag.

Nun sich einen bearbeiteten Hebel aus Bandeisen anfertigen (40cm lang) - welcher mit 2 Schrauben am Flansch befestigt wird. Nun mit einem Reibwertschlüssel die Zentralmutter auf Wert anziehen.

Der Reibwertschlüssel ist sehr teuer - es geht auch so: Mit der Knarre
die Zentralschraube Stück für Stück so weit anziehen bis das Bandeisen, befestigt am Flansch, waagerecht in der Luft stehen bleibt. Damit sind beide
Kegelrollenlager des Trieblings spielfrei und mit der erforderlichen Vorspannung eingestellt.

Die gesamte Arbeit ist allerdings die ganz hohe Schule des Automobilbaus -
das kann nicht jeder. In einer Vertretung wird dafür nur der ganz erfahrene
Altgeselle ran gelassen. Wenn Du das so schaffst - dann kannst Du Dich beglückwünschen !!

Achtung: An der Rückseite des Flansch befindet sich ein O-Ring - dieser
muss unbedingt erneuert werden. Er dichtet den Flansch gegenüber der Trieblingswelle ab.


Ausbau der Steckachsen ist Quatsch !



4-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.08.18 16:04.

Re: Flansch Differenzial
geschrieben von: chris_1401 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 07. August 2018 20:47

Wunderbar - ich geb das alles mal an die Werkstatt weiter. Das kann ich noch nicht selber machen...hab nicht mal eine Möglichkeit das Auto von unten zu betrachtensmile Hab die Ringe mal bestellt - morgen sollten die da sein und dann schauen wir mal ob die Jungs das hinbekommen

Re: Flansch Differenzial
geschrieben von: Duske (IP-Adresse bekannt)
Datum: 07. August 2018 20:53

Achtung: Der alte O-Ring hinter dem Flansch klebt oft am Triebling/Ritzel fest.
Diesen vorher rausholen.

Re: Flansch Differenzial
geschrieben von: wartmann (IP-Adresse bekannt)
Datum: 07. August 2018 22:08

Zitat:
scheint das wohl "der Flansch zu sein, wo das Differenzial in die Antriebswelle gesteckt ist"

ok, dann hab ich nicht aufmerksam gelesen...wenn denn die Kardanwelle gemeint ist.

Die Anleitung dazu ist übrigens supergut von Duske beschrieben und auch schlüssig.

Greetz
Wolfgang

Drei Buchstaben zum Erfolg...TUN...(Goethe)

Re: Flansch Differenzial
geschrieben von: wibke (IP-Adresse bekannt)
Datum: 08. August 2018 09:17

huhu,

vll sollte chris noch einmal genau sagen wo das öl rausläuft, das ist nicht wirklich klar und kann in der werkstatt zu verwirrung führen.

die beiden seitlichen simmeringe zu den antriebswellen (ich glaube die hat er nun bestellt ?) kann man leicht selbst tauschen so wie wolfgang schon schrob. dies sollte eine werkstatt auch wirklich nicht überfordern.

den vorderen simmering zur kardanwelle kann man auch tauschen, dieses beschreibt duske. aber achtung: hier würde ich eine werkstatt nur ranlassen wenn diese genau weiß was sie da tut (stichwort: reibwert).

mir hat mal eine werkstatt die sternschraube vom flansch mit dem schlagschrauber angezogen und das diff ruiniert, war super ärgerlich weil es ein sehr seltenes vom 124er 300d kombi schalter mit abs und asd war, in der kombi nicht zu bekommen, nur auch in schrott oder jaulend.

wenn es vorne tropft würde ich erstmal eine kur mit apfelschorle versuchen, falls das nicht hilft ein gutes gebrauchtes diff besorgen und komplett tauschen, es sei denn die werkstatt ist wirklich gut.

viel erfolg auf jeden fall, vg, die wibke

Re: Flansch Differenzial
geschrieben von: chris_1401 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 08. August 2018 09:37

Moin zusammen,

öhm das ist eine gute Frage...ich hatte das Fahrzeug vor meiner Frankreich-Rundfahrt dort. Da wurde dann eine Durchsicht gemacht und bemerkt, dass am Getriebe und Hinterachsendifferential ein Ölverlust mit Abtropfen erkennbar ist.

Daraufhin wurde dann der Getriebedeckel abgedichtet und dann noch 2 Dichtscheiben an der Antriebswelle verbaut. Nach ca. 1.000 km hab ich dann wieder Ölflecken direkt unterm Diff festgestellt (Mitten in den franz. Alpenzwinker).

Auto ist dann nach Frankreich wieder in die Werkstatt gekommen und nun heisst es, dass "der Flansch undicht zu sein scheint, wo das Differenzial in die Antriebswelle gesteckt ist." Ich dachte zuerst, dass das komplette Diff dann defekt ist - nach Rücksprache mit der Werkstatt und der Hilfe hier im Forum hat sichs aber dahin Gehegen relativiert, dass "in dem Flansch eine Dichtung sein muss, die undicht ist" (so die Aussage von den Jungs dort). Die wollten das aber noch nicht raus machen, weil sie nicht wussten was genau dort verbaut ist. Und darum hab ich jetzt die 2 Ringe bestellt und dachte eig. das die das sein müsstensmile

Bisher haben die eig. einen recht guten Job gemacht - darum hoffe/glaube ich, dass die das schon hinbekommen werden.

Re: Flansch Differenzial
geschrieben von: Duske (IP-Adresse bekannt)
Datum: 08. August 2018 10:15

. . . "der Flansch zu sein, wo das Differenzial in die Antriebswelle gesteckt ist"

Na ja, wir beide wissen dass es an der Hinterachse nur einen Flansch gibt - den
Flansch zum Anschließen der Kardanwelle. Eine Steckachse hat keinen Flansch !

Ich wünsche ihm nur dass er eine absolute Profiwerkstatt gefunden hat.
Einen winzigen Fehler und das Diff ist Müll.

Allerdings hat das eine MB-Vertretung in 2 Arbeitsstunden erledigt - dann weiß er aber was er hat !

Re: Flansch Differenzial
geschrieben von: chris_1401 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 08. August 2018 10:35

...ich bring nachher sowieso die Ringe in die Werkstatt. Da frag ich noch mal genau nach was da jetzt getauscht werden soll. Meine Bestellung passt ja sowieso nur rechts & links an die Antriebswelle oder? Kardanwelle hat dann wahrscheinlich "nur" an der Verbindung zum Diff einen Ring oder?

Ich meine nämlich verstanden zu haben, dass dann gleich "beide Seiten" gemacht werden sollen. Aber das war ein kurzes Telefonat zwischen 2 Terminen.

Bin gespanntsmile Aber erstmal viele vielen Dank für die Hilfe!!!

Re: Flansch Differenzial
geschrieben von: Duske (IP-Adresse bekannt)
Datum: 08. August 2018 11:00

. . . . am Ende war es nur ein undichter Diff-Gummibalg

Re: Flansch Differenzial
geschrieben von: wibke (IP-Adresse bekannt)
Datum: 08. August 2018 15:00

https://abload.de/img/diffmitanmerkungen5ec8w.jpg

grins



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.08.18 15:02.

Re: Flansch Differenzial
geschrieben von: chris_1401 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 08. August 2018 15:11

Einwandfrei - vielen Danksmile Die Simmerringe für die Antriebswellen hab ich da. Sollte es der Ring zur Kardanwelle sein werd ichs wahrscheinlich tatsächlich mit Apfelschorle testen und ansonsten das ganze bei MB machen lassen (wenn ich hier in Stgt und Umgebung eine Werkstatt finde, die das überhaupt noch macht).

Mal schauen was die Jungs in der Werkstatt sagensmile


wibke schrieb:
-------------------------------------------------------
> [abload.de]
>
> grins

Re: Flansch Differenzial
geschrieben von: Sascha Hahl (IP-Adresse bekannt)
Datum: 08. August 2018 17:12

Kleiner Tipp:
Bei Mercedes diese Arbeiten machen lassen?
Das halte ich für keine gute Idee.
Du wirst auf jeden Fall viel Geld hinlegen und ob die wissen, was sie tun (zu tun haben) an so einem "alten" Auto, wo sich keiner mehr auskennt..........

Gruß Sascha

Re: Flansch Differenzial
geschrieben von: Duske (IP-Adresse bekannt)
Datum: 08. August 2018 17:51

Ich würde das nur bei einer MB-Vertretung machen lassen. Man muss nicht ständig und immer alles schlecht reden.

Dann geh doch gleich in einen getarnten Reifenservice wo Deutsch-Russen auch Autos reparieren - ohne jede fachliche Qualifikation, ohne Meisterbrief und
meist ohne Rechnung.

Re: Flansch Differenzial
geschrieben von: chris_1401 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 08. August 2018 20:02

Also: Sind tatsächlich "nur" die seitlichen Ringe. Der Ring an der Karadanwelle ist knochentrocken. Also sollte das recht problemlos getauscht werden könnensmile

Re: Flansch Differenzial
geschrieben von: hirschi 250 CE (IP-Adresse bekannt)
Datum: 09. August 2018 09:58

Moin Chris,


schwein gehabt Mann !

Grüße

vom

mitlesendem

Hirschi



/8-Forum is powered by Phorum.