Rund ums Forum

Neuanmeldung
Impressum / Kontakt
Datenschutzerklärung
Bedienung des Forums
Bild einfügen
Neueste Beiträge


Features

Galerie
/8-KnowHow
User-Landkarte


Links zu Mercedes-Benz

MB Classic Ersatzteilportal
MB Betriebsstoff-Vorschriften


Wichtige /8-Links

Baureihenübersicht
Serienunterschiede

Das Mercedes-Benz /8 Forum

Mercedes Benz /8


Willkommen im Mercedes-Benz /8 Forum.
Hier dreht sich alles rund um die Baureihe W114/115.
/8 Kaufberatung

/8-KnowHow - geballtes Wissen
Hier werden technische Fragen geklärt. Teileanzeigen gehören eins tiefer und werden hier gelöscht!
Öffentliches Forum 
Hallo Besucher!
200er Otto Heizklappen und Kaltstartvorrichtung/Drehzahlanhebung
geschrieben von: DerKlausAusStuttgart (IP-Adresse bekannt)
Datum: 01. Dezember 2018 20:29

Hallo zusammen.
Ich habe durch Zufall festgestellt, dass die Bimetallspirale an meinen Heizklappen gebrochen ist. Die Klappen an sich sind aber noch gängig. Da ich bisher nur im Sommer unterwegs war, habe ich keine negativen Auswirkungen gespürt und wollte mit der Reparatur erst mal abwarten. Bei Temperaturen um oder unter zehn Grad merke ich nun, dass der Stromberg nicht vollständig aus der Leerlaufdrehzahlanhebung rausgeht. Diese wird ja aber meinem Verständnis nach nur über das kühlwasserdurchströmte Element bzw. die zusätzliche elektrische Heizung in der der Kaltstartautomatik gesteuert. Hat die Funktion der Heizklappen darauf überhaupt einen Einfluss?

Vielen Dank schon mal + Gruß,
Klaus

Re: 200er Otto Heizklappen und Kaltstartvorrichtung/Drehzahlanhebung
geschrieben von: Mike Malli (IP-Adresse bekannt)
Datum: 02. Dezember 2018 01:47

Hallo auch
Nein, die Abgasklappe im Auslasskruemmer hat auf den Choke Null Auswirkung. Du kannst natuerlich die Chokedose zwei oder drei Millimeter in Richtung "Mager" verdrehen, dann schaltet der Choke wieder zuverlaessig aus. Aber.....das heisst zur gleichen Zeit das der Choke in der Kaltlaufphase weniger Anreichert. Das Verdrehen Richtung "Mager" kann man nur sehr begrenzt machen um das Problem zu uebertuenchen. Das eigendliche Problem ist das die Bimetalfeder erlahmt und nicht mehr den Verdrehwinkel bringt den sie im Neuzustand hatte.
Ich hatte genau dieses Problem bei meinem 220er und 250er. Durch puren Zufall konnte ich die europaweit letzde Chokedose fuer meinen 220er ergattern. Problem 100% behoben. Durch eine noch groesseren Zufall habe ich zwei neue Chokedosen fuer meinen 250 bekommen. Alle haben mir gesagt das die Federn nicht erlahmen. Ich habe die Alten und Neuen mal bei verschiedenen Temperaturen vermessen. Sie erlahmen erheblich, ca 30% weniger Verdrehwinkel bei gleicher Temperaturzu- und Abnahme.
Eine Umruestung auf manuellen Choke ist noch die zuverlaessigste Methode der Reparatur und war bis 1969??? noch Serie.

Gruss

Mike

Re: 200er Otto Heizklappen und Kaltstartvorrichtung/Drehzahlanhebung
geschrieben von: DerKlausAusStuttgart (IP-Adresse bekannt)
Datum: 02. Dezember 2018 12:09

Vielen Dank für die ausführliche Antwort!
Thermostat und damit Kühlmitteltemperatur können ja sicher auch noch ein Thema sein. Be mir steigt sie (vorausgesetzt die Anzeige stimmt) nicht über 80°C es sei denn es geht wirklich im Sommer kräftig den Berg hoch. Ist das so OK oder sollte die tendentiell höher liegen? Wenn ich richtig gelesen habe, sollte die Öffnungstemperatur ja 86°C sein. Lohnt sich evtl. auch mal ein neuer Thermostat bevor ich anfange, etwas an der Kaltstarteinrichtung zu machen? Kostet ja nun nicht die Welt.

Danke + Gruß,
Klaus

Re: 200er Otto Heizklappen und Kaltstartvorrichtung/Drehzahlanhebung
geschrieben von: Helmut 230.6 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 02. Dezember 2018 13:28

Hallo Klaus
Thermostat und Kühlmitteltemperatur sind ein eigenständiges Thema
Der von Dir beschriebene Temperaturbereich deutet darauf hin, dass du einen Thermostaten mit nominal 78 Grad öffnungstemperatur hast - und dass dein Kühler auch noch recht gut in Schuss ist und nicht/kaum verkalkt ist.
78 Grad Thermostate waren Original. Heute geht die Tendenz in Richtung 86 Grad. Soll angeblich Sprit sparen weil weniger Benzin an den Zylinderwänden kondensiert.
Lass erst mal so...

Zum Thema Klappe:
Man merkt die Funktion bzw. den Defekt der Klappe kaum.
Guck mal im /8-KnowHow unter „Heizklappen im Auspuffkrümmer“. Da steht Näheres dazu.

http://www.gif-paradies.de/gifs/gegenstaende/schraubenschluessel/schraubenschluessel_0015.gif
Sternengrüße
Helmut 230.6
Homepage Helmut 230.6

Re: 200er Otto Heizklappen und Kaltstartvorrichtung/Drehzahlanhebung
geschrieben von: DerKlausAusStuttgart (IP-Adresse bekannt)
Datum: 27. Januar 2019 14:00

Hallo zusammen.
Danke nochmal für Eure Gedanken. Ich bin in der Sache glaube ich etwas weiter gekommen und bräuchte nochmal Euren Rat...
Was ich entdeckt habe: Während des Motorwarmlaufs bis zu 80°C Kühlmitteltemperatur (Schläuche zum Kühler bleiben quasi kalt, Thermostat scheint dicht) ist mir aufgefallen, dass die kleinen Kühlmittelleitungen, die vom Thermostatgehäuse zur Kaltstarteinrichtung gehen, quasi kalt bleiben. Diese sollten doch permanent und auch unanhängig vom Öffnungszustand des Thermostats durchströmt werden, sonst bekommt die Kaltstarteinrichtung ja nichts von der Motortemperatur mit. Richtig? Die Kaltstarteinrichtung wird ein wenig warm, was ich dann allerdings der offensichtlich funktionierenden elektrischen Zusatzeheizung zuschreibe. Daher die Frage: gibt es da eine neuralgische Engstelle, die gerne zugeht und Kühlmittelfluss verhindert? Ist das eher in der Kaltstarteinrichtung an sich oder im Thermostatgehäuse zu finden? Wir würdet Ihr vorgehen? Ausbauen und Essigwasser? Bin für Euren Rat dankbar.

Vielen Dank im Voraus + Grüße,
Klaus

Re: 200er Otto Heizklappen und Kaltstartvorrichtung/Drehzahlanhebung
geschrieben von: L.R. (IP-Adresse bekannt)
Datum: 27. Januar 2019 16:09

Moin,

das die Kühlerschläuche kalt bleiben ist normal. Erst wenn der oder das Thermostat öffnet, wirds schnell warm.
Bei der Anwärmung des Vergasers wird es nur warm, wenn der rechte Heizungsregler geöffnet wird. Dadurch ergibt die Anwärmung erst einen Sinn. Im Sommer wird nicht angewärmt und ansonsten je nach Wärmebedarf des Fahres bzw. der Fährgäste.

Gruß Lars

Re: 200er Otto Heizklappen und Kaltstartvorrichtung/Drehzahlanhebung
geschrieben von: DerKlausAusStuttgart (IP-Adresse bekannt)
Datum: 27. Januar 2019 16:36

Moin Lars.
Danke für Deine Antwort. Ja, bei den Schläuchen, die aus Richtung Stirnwand (und damit der Beifahrerheizung) kommen und das Vergasergehäuse beheizen und im Winter vor Einfrieren schützen war mir das bekannt. Aber bei denen, die vom Thermostatgehäuse kommen und zur Kaltstartautomatik führen würde es doch keinen Sinn machen, oder? Die Kaltstartautomatik muss doch zu jeder Jahreszeit die Kühlmitteltemperatur mitbekommen.

Gruß,
Klaus

Re: 200er Otto Heizklappen und Kaltstartvorrichtung/Drehzahlanhebung
geschrieben von: L.R. (IP-Adresse bekannt)
Datum: 27. Januar 2019 17:34

Hab eben noch mal nachgeschlagen.
Die beiden vorderen Kühlwasserschläuche werden ständig mit beheizt. Dabei ist es egal ob der Th. geschlossen oder offen ist, weil die Vergaserhzg. paralell zum kleinen Kühlkreislauf am Thgehäuse. angeschlossen sind.
Wenn die nicht warm werden kann nur eine Verstopfung oder Verengung vorliegen. Eine bestimmte Stelle ist mir nicht bekannt. Allerdings sind Schläuche schnell demontiert und die Anschlüsse kontrolliert. Wenn man da nichts sieht wird Kalk oder Rost im Thermostaten oder Heizungsgehäuse. Das bekommt man aber schnell heraus, wenn man amal versucht durch zu pusten.

Gruß Lars

Der gesamte Kühlkeislauf...
geschrieben von: Helmut 230.6 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 28. Januar 2019 19:27

...siehe hierDeal

Das Schema zeigt den warmen Kühlmittelkreislauf bei geöffnetem Thermostaten.

Da siehst Du auch das Leitungsschema für die Vergaservorwärmung.

http://www.gif-paradies.de/gifs/gegenstaende/schraubenschluessel/schraubenschluessel_0015.gif
Sternengrüße
Helmut 230.6
Homepage Helmut 230.6

Re: Der gesamte Kühlkeislauf...
geschrieben von: DerKlausAusStuttgart (IP-Adresse bekannt)
Datum: 01. Februar 2019 20:30

Vielen Dank mal wieder, Helmut! zwinker
Im wasserdurchströmten Teil der Kaltstartautomatik war ordentlich Dreck. Der Stromberg bekommt bei der Gelegenheit jetzt eine Generalüberholung



/8-Forum is powered by Phorum.