Rund ums Forum

Neuanmeldung
Impressum / Kontakt
Datenschutzerklärung
Bedienung des Forums
Bild einfügen
Neueste Beiträge


Features

Galerie
/8-KnowHow
User-Landkarte


Links zu Mercedes-Benz

MB Classic Ersatzteilportal
MB Betriebsstoff-Vorschriften


Wichtige /8-Links

Baureihenübersicht
Serienunterschiede

Das Mercedes-Benz /8 Forum

Mercedes Benz /8


Willkommen im Mercedes-Benz /8 Forum.
Hier dreht sich alles rund um die Baureihe W114/115.
/8 Kaufberatung

/8-KnowHow - geballtes Wissen
Hier werden technische Fragen geklärt. Teileanzeigen gehören eins tiefer und werden hier gelöscht!
Öffentliches Forum 
Hallo Besucher!
Kurzfristige Kaufberatung W114 250er Limo (Bj 72)
geschrieben von: Schakal00783 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29. Dezember 2019 11:59

Hallo zusammen,

da ich neu hier bin erst mal eine kurze Vorstellung meinerseits. Ich heiße Sascha und komme aus dem schönen Westerwald. Ich bin ein Autonarr, wie die meisten hier wohl und möchte mir (ggf. schon ab Morgen) einen /8er zulegen. Da ich bisher bereits 26 Autos mein Eigen nennen durfte, kenne ich mich prinzipiell schon etwas aus, jedoch war darunter bisher nur ein Oldtimer ('73er Käfer).

Das Objekt meiner Begierde habe ich mir über Fotos bereits ansehen dürfen, es soll ein angeblich eine rostfreie 72er (Zulassung 73) 250er Limousine sein. Ich habe auch schon den alten Brief bzw. daher die Fahrgestell Nummer erhalten. Hier die Nummer, falls die euch hilft bei meinen Fragen: 114010-10-072XXX (ich habe die letzten drei Stellen mal aus Datenschutzgründen offen gelassen).

Ich habe noch folgende offene Fragen, vielleicht könnt ihr mir hier kurzfristig weiterhelfen:

- Wer die vdh Kaufberatung zum /8 kennt, der kennt auch die dort aufgeführten Roststellen auf die man achten sollte, gibt es zusätzliche die dort nicht erwähnt werden?

- Ist es richtig, dass die 1.5er Version einen Intervall Scheibenwischer erhalten hat? Denn beim 250er hat sich ja auch der Motor geändert mit der Zeit, ich frage mich wie ich herausfinde ob es sich um einen M114 oder M130 handelt?

- Wisst ihr woran ich erkennen kann was er an Austattung haben sollte? Die MB Bestellkarte liegt wohl leider nicht mehr bei.

- Das Lenkrad des Autos hat eine Leder Ummantelung, sieht original aus. Gab es das damals oder ist das Zubehör? Ich denke wenn, würde ich mir ein zweites Lenkrad zulegen bevor ich da was ab mache.

- Die Sitze sehen aus wie neu, da ein Schafsfellbezug über den Sitzen angebracht ist. Laut Verkäufer ist dieser auch von Mercedes direkt (kann ich mir nicht vorstellen). Kann das stimmen?

- Der Wagen hat Teilleder Sitze mit 5 Reihen Stoff in der Mitte. Handelt es sich dabei um echtes Leder oder Kunstleder? Ich habe mal gelesen, dass die Vollledersitze sich anhand der Reihen unterscheiden.

- Der Wagen auf ein beiges Interieur, auf der Hutablage liegt ein schwarzer Teppich, ist das so original? Dort finden sich übrigens zwei kleine Kastenförmige Boxen wieder. Gab es diese ab Werk?

- Der Teppich im Innenraum ist wiederum beige gehalten. Ist das original?

- Gibt es bei den Radkappen etwas zu beachten, wenn man diese lösen möchte um sich die Bremsscheiben mal anzusehen?

- Der Wagen hat eine Anhängerkupplung, kann man diese abnehmen bzw. gab es zwei Varianten (eine zum abnehmen eine fixe)?

- Muss ich beim Dachhimmel etwas beachten, außer dass dieser sitzt? Gibt es bestimmte Punkte an denen ich frühzeitig sehen kann, dass er sich löst?

- Auf den Fotos sieht man bei er Fahrertür an der Gummilippe auf dem Holm einen minimalen Rostansatz (wenn die Tür auf ist, nach unten schauen, an der Plastik/Gummiabdeckung ganz rechts). Wie bewertet ihr die Stelle? Bekommt man ihn dort gut weg und ist das eine Typische Roststelle?

- Das Armaturenbrett hat auch keine Risse, was für Tipps habt ihr die nach eurer Erfahrung (<-wichtig), funktionieren um es Riss frei zu halten?

Das sollte erst mal an Fragen reichen smile Auch wenn ihr nur einige beantworten könnt wäre ich super Dankbar! Ich lade gleich noch Fotos hoch, vielleicht fällt euch noch etwas auf, was nicht Original erscheint bzw. repariert oder schlecht gefixt aussieht?

VIELEN VIELEN DANK IM VORAUS!

Re: Kurzfristige Kaufberatung W114 250er Limo (Bj 72)
geschrieben von: Schakal00783 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29. Dezember 2019 12:27

Und nun die Fotos:

http://dl.impict.de/IMG_0793.JPG
http://dl.impict.de/Motor.JPG
http://dl.impict.de/IMG_0789.JPG
http://dl.impict.de/IMG_0788.JPG
http://dl.impict.de/IMG_0787.JPG
http://dl.impict.de/IMG_0786.JPG
http://dl.impict.de/IMG_0785.JPG
http://dl.impict.de/IMG_0796.JPG
http://dl.impict.de/IMG_0795.JPG
http://dl.impict.de/IMG_0798.JPG
http://dl.impict.de/IMG_0799.JPG
http://dl.impict.de/Motor2.JPG

Re: Kurzfristige Kaufberatung W114 250er Limo (Bj 72)
geschrieben von: Diesel (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29. Dezember 2019 13:32

Schakal00783 schrieb:
-------------------------------------------------------
Hallo Namenloser,

> - Wer die vdh Kaufberatung zum /8 kennt, der kennt
> auch die dort aufgeführten Roststellen auf die man
> achten sollte, gibt es zusätzliche die dort nicht
> erwähnt werden?

Jede Menge. Wenn man halbwegs sicherstellen möchte keine Wundertüte zu kaufen, muss man sich die Zeit einer genauen Inspektion des Fahrzeugs nehmen. Am besten, man nimmt noch gleich einen erfahrenen Strichachtermann mit, weil vier Augen doch immer mehr sehen als zwei.

> - Das Lenkrad des Autos hat eine Leder
> Ummantelung, sieht original aus. Gab es das damals
> oder ist das Zubehör? Ich denke wenn, würde ich
> mir ein zweites Lenkrad zulegen bevor ich da was
> ab mache.

Die dürfte aus dem Zubehör stammen. Die alten Kunststoff-Lenkräder reißen leider alle mehr oder weniger. Eine dauerhafte Reparatur erscheint mir meiner ERfahrung nach nicht möglich, so dass es in der guten Praxis auf genau so eine "zeitgenössische" Ummantellung hinausläuft.

> - Die Sitze sehen aus wie neu, da ein
> Schafsfellbezug über den Sitzen angebracht ist.
> Laut Verkäufer ist dieser auch von Mercedes direkt
> (kann ich mir nicht vorstellen). Kann das
> stimmen?

Ich glaube, die haben neu doch ein ganzes Stück anders ausgesehen. zwinker

> - Gibt es bei den Radkappen etwas zu beachten,
> wenn man diese lösen möchte um sich die
> Bremsscheiben mal anzusehen?

Die kommen mit einem breiten Schlitzschraubendreher leicht runter.

> - Der Wagen hat eine Anhängerkupplung, kann man
> diese abnehmen bzw. gab es zwei Varianten (eine
> zum abnehmen eine fixe)?

M.W. gab es damals nur fest angebaute.

> - Muss ich beim Dachhimmel etwas beachten, außer
> dass dieser sitzt? Gibt es bestimmte Punkte an
> denen ich frühzeitig sehen kann, dass er sich
> löst?

Schau ihn die an, dann siehste schon, ob da mal Wasser durchs Schiebedach gelaufen ist (wenn vorhanden). Am Himmel gibt es sonst eigentlich keine großen Schwierigkeiten. Nur das halt die Windschutz- und Heckscheibe raus müssen, wenn man einen neuen einbauen will.

> - Auf den Fotos sieht man bei er Fahrertür an der
> Gummilippe auf dem Holm einen minimalen Rostansatz
> (wenn die Tür auf ist, nach unten schauen, an der
> Plastik/Gummiabdeckung ganz rechts). Wie bewertet
> ihr die Stelle? Bekommt man ihn dort gut weg und
> ist das eine Typische Roststelle?

Die Türen sind an der Unterseite immer höchst anfällig. Überhaupt muss man bei einem Auto wie dem Strichachter permanent dem Rost hinterherkriechen, um ihn in Schach zu halten. Das kann bei so alten Autos auch gar nicht anders sein. Ich habe den Eindruck, dass Dir das gar nicht so klar ist, trotz der vielen Autos, die Du schon hattest.

> - Das Armaturenbrett hat auch keine Risse, was für
> Tipps habt ihr die nach eurer Erfahrung
> (<-wichtig), funktionieren um es Riss frei zu
> halten?

Abdecken und nicht in der Sonne stehen lassen! Wirksame Chemie zur Vorbeugung von Rissen habe ich trotz längerer Suche noch nicht gefunden.

Grüße, Tom

Re: Kurzfristige Kaufberatung W114 250er Limo (Bj 72)
geschrieben von: Schakal00783 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29. Dezember 2019 13:47

Hi Tom,

sorry, mein Name ist Sascha.

Danke für die Infos, doch doch, dass mit dem Rost ist mir schon Bewusst. Ich habe mir die Fotos mittlerweile auch selbst nochmal angeschaut und mit Videos von Autos verglichen die wie neu waren.

Dabei ist mir aufgefallen, dass die Stoßstangen hinten und vorne (Bilder hier wegen Kennzeichen und Co. nicht online), nicht mittig sitzen. Dazu ist in der Fahrertür eine Schraube lackiert, die nicht lackiert sein sollte und abgebrochen (oberhalb des unteren Türscharniers). Ich vermute einen Parkrempler hinten und vorner sowie einen Seitenschaden links vorne.

Ansonstne gefällt mir der Wagen nach wie vor gut und ich denke einen ohne Unfall zu finden wir auch schwierig. Ich werde mal sehen was er im Preis noch machen kann. Der Ursprungspreis lag bei 11.000€.

Re: Kurzfristige Kaufberatung W114 250er Limo (Bj 72)
geschrieben von: La.R. (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29. Dezember 2019 14:17

Moin,

die Frage ist doch was kostet der Spaß?
Und was kannst du selber machen?
Das was man auf den Fotos erkennnen kann läßt mich schon mal Abstand nehmen. viel Mumpe und ein geflickter hinterer Radlauf. Rost am Schweller im oberen Bereich ist ebenfalls nicht das Gelbe vom Ei.
Die Sorgen (Fragen) die du dir machst sind beim Kauf unerheblich. Ob die AHK nun abnehmbar ist oder nicht spielt als Kaufentscheidung für solch ein Auto wirklich keine Rolle. Die abnehmbare Kupplung sieht beim /8 schlechter aus als die starre Ausführung n.M.. Die Sitze sind nicht aus Leder auch nicht teilweise. Das ist schlicht und ergreifend immer Kunstleder. Ledersitze sind imm komplett aus Leder. Bei einer Serie 1,5 ist Wischer mit Intervallschaltung versehen. Kauf man den deswegen? Ein Himmel löst sich nur wenn er schrumpft. Das ist z. B. bei den US-Wüstenimporten der Fall. Sonne und Hitze machen den Himmel platt. Bei meinem /8 ist der Himmel sogar abgebrochen! Das hat man bei einem Europamodell nicht befürchten. Hutablage und Teppich wurden original Ton in Ton ausgeliefert. Da ist die Hutablage wohl "nachgerüstet".
Für den Kauf ist Karosseriezustand entscheident. Da würde ich bei dem 250er dreimal hingucken. Spaltmaße scheinen nicht zu stimmen (oder Foto eben) U-Schutz mit der großen Kelle usw.usf.. Da ist Vorscht geboten.
Und der KAMEI Avus-Bezug vom Lenkrad, der muß dran bleiben, wenn er noch gut ist. Leider ist der schwarz und nicht cognacfarben, wie der Rest der Ausstattung. Sitzfelle hat es nur im Zubehör gegeben. Die konnte man natürlich auch in einer Mercedes-Vertretung erwerben.
Die Ausstattung von /8 ist teilweise auf einem Aufkleber in der Rückbank aufgeührt. Das setzt allerdings eine originale Rückbank voraus. Aber welche Ausstattung suchst du denn? Beim /8 sieht man eigentlich alles an Ausstattung, zumindest auf den zweiten Blick.

Gruß Lars

Re: Kurzfristige Kaufberatung W114 250er Limo (Bj 72)
geschrieben von: Franz-Josef 200D (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29. Dezember 2019 14:27

Hallo Sascha,
wenn der Wagen im Netz inseriert ist, stell doch mal den Link ein.
Das Wichtigste beim /8er ist das Tjema Rost, und wenn Du da nicht fit bist, geh da nicht alleine ran.
Gibt es bei der Besichtigung eine Bühne, ist der zugelassen/TÜV wg. probefahrt, Schalter oder Automat?
Viele Grüsse Franz-josef

Re: Kurzfristige Kaufberatung W114 250er Limo (Bj 72)
geschrieben von: Schakal00783 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29. Dezember 2019 14:39

Hi Lars,

danke auch für deinen Input. Ich bin gerade bei 9.500€, das war jedoch bevor mir die o.g. Punkte aufgefallen sind. Ich suche auch kein Objekt um es in die Garage zu stellen, sondern mehr für Ausflüge etc. Was Rost angeht, ist mir bewusst, dass das die Prio 1 ist beim Oldtimer Check. In diesem Fall werde ich den Vorschlag machen auf 7.500€ runter zu gehen, was ich für einen fairen Preis halte. Denn auch wenn er mal überarbeitet wurde, so sieht man es erst auf den zweiten Blick und er muss für mich nicht 100% perfekt sein. Ansonsten müssten ich 15.000€ und mehr investieren. Mein Budget liegt jedoch nur bei maximal (eigentlich) 9.000€.

Der Wagen ist nicht aus dem Internet, daher kann ich keinen Link posten, sorry.

Bei der Ausstattung habe ich nicht wirklich nach etwas besonderen gesucht, lediglich wollte ich sicherstellen, dass alles vorhanden ist bzw. checken wie der Wagen ausgeliefert wurde und was nachträglich verbaut oder entfernt wurde.

Ich interessiere mich jedoch auch für eine Alternative, was haltet ihr davon: LINK. Scheint mir ein gutes Angebot zu sein auf den ersten Blick.

Nochmals danke für den wirklich schnellen Input.

Re: Kurzfristige Kaufberatung W114 250er Limo (Bj 72)
geschrieben von: Schakal00783 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29. Dezember 2019 14:40

Hallo Franz-Josef,

ja der Wagen ist angemeldet und kann gefahren werden, hat auch eine H-Zulassung.

Re: Kurzfristige Kaufberatung W114 250er Limo (Bj 72)
geschrieben von: Rußpeter (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29. Dezember 2019 17:16

Hallo Sascha

Der schaut doch ganz gut aus... Nur leider sind die Rostrelevanten Stellen auf den Bildern nicht zu sehen...
Aber so auf den ersten Blick schaut er gut aus...

W108 280 Se 3.5 1971
W114 250C 1969
W107 380 SLC 1981
W201 1.8 1991
www.bauschp.wordpress.com

Re: Kurzfristige Kaufberatung W114 250er Limo (Bj 72)
geschrieben von: Schakal00783 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29. Dezember 2019 17:21

Hallo Peter,

meinst du den Link oder den um den es hier im Beitrag geht?

Re: Kurzfristige Kaufberatung W114 250er Limo (Bj 72)
geschrieben von: Rußpeter (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29. Dezember 2019 17:26

Um den neuen... Also den Dunklen aus Autoscout24.de

Der andere schaut mir für das Geld (immerhin 11000 Euro) schon sehr verbastelt und ungepflegt aus...

W108 280 Se 3.5 1971
W114 250C 1969
W107 380 SLC 1981
W201 1.8 1991
www.bauschp.wordpress.com

Re: Kurzfristige Kaufberatung W114 250er Limo (Bj 72)
geschrieben von: Schakal00783 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29. Dezember 2019 17:33

Sehe ich auch so. Warten wir einfach mal ab, was ich für ein Gegenangebot für den ersten erhalte und dann schau ich mir den schwarzen auch noch an.

Re: Kurzfristige Kaufberatung W114 250er Limo (Bj 72)
geschrieben von: Knut (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29. Dezember 2019 21:23

Also nichts gegen einen guten 230/4, der hat glaube ich sogar eher mehr Drehmoment aus'm Keller als der 250er und dürfte sich auch 2-3l weniger einsaugen;
was aber bei diesem Auto sticht, ist der prägnante technische Text mit guten Bildern.
Auspuffanlage etc...

Und wenn der mal fahruntüchtig im Tropensommer im Hof steht:

Einfach 80m Gartenschlauch reinstecken und Du hast mit Schwarz/schwarz
eine schöne photothermische Waschmaschienenvorheizung.cool

Dann vermisst Du auch kein Schiebedach mehr...zwinker



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 29.12.19 21:25.

Re: Kurzfristige Kaufberatung W114 250er Limo (Bj 72)
geschrieben von: OnkelTuca (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29. Dezember 2019 22:13

Hallo Sascha,

wie die Vorredner schon geschrieben haben: eine gute Karosserie ist das A & O.

Der Weiße sieht sehr gespachtelt und nach 1000 Lackschichten aus. Unter den Schwellerabdeckungen an den Türeinstiegen ist es braun drunter = Rost!

Den würde ich nicht mal für € 7.500,- nehmen.
Es sei denn, du hast zuviel Zeit und Geld übrig und stehst auf Schweißorgien.

Für € 9.000,- solltest du einen sehr ordentlichen bis guten Strichachter bekommen (ein Vierzylinder eher als ein Sechszylinder).

Was selbst bei auf den ersten Blick guten Fahrzeugen raus kommen kann, siehst du bei diversen Restaurationsberichten hier im Forum. Wie z. B. in Beiträgen ähnlich wie "Ich mach mal kurz den Rost weg...".

Ich mach mal schnell den Rost weg...

Restauration 230.6 BJ. 74

Also: Augen auf und genug Zeit und Geduld aufbringen, damit du später keine Gurke in der Garage stehen hast.

Grüße
Onkel Tuca

Re: Kurzfristige Kaufberatung W114 250er Limo (Bj 72)
geschrieben von: Schakal00783 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29. Dezember 2019 22:25

Hallo Tuca,

danke auch dir für den Input! Gibt es jemand hier im Forum der seinem verkaufen möchte bzw. wo könnte man einen bekommen?

Re: Kurzfristige Kaufberatung W114 250er Limo (Bj 72)
geschrieben von: OnkelTuca (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29. Dezember 2019 22:42

Hin und wieder werden hier mal Strichachter angeboten. Ist aber eher selten.
Aber wenn du ein entsprechedes Gesuch schreibst - vielleicht meldet sich jemand bzw. kennt jemand einen, der einen kennt.

Der Winter ist halt nicht die beste Zeit für nen Oldtimerkauf.
Andererseits: wenn dann doch mal jemand verkaufen will, könnte sich das evtl. positiv auf den Kaufpreis auswirken (eben weil die Nachfrage auch nicht so hoch ist).

Grüße

Re: Kurzfristige Kaufberatung W114 250er Limo (Bj 72)
geschrieben von: Schakal00783 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29. Dezember 2019 22:52

Tja, dann mache ich das hiermit gerne mal. Also alles /8er (außer 220er oder Diesel) könnt ihr mir gerne anbieten, sollte das hier jemand lesen. zwinker

Re: Kurzfristige Kaufberatung W114 250er Limo (Bj 72)
geschrieben von: Schakal00783 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 01. Januar 2020 16:30

Nach der Pleite mit dem letzten 250er hat sich hier ein neuer aufgetan LINK

Was haltet ihr von diesem? Der Verkäufer meinte er schraubt schon länger an diversen /8ern. Bei dem Modell ist der Beifahrersitz wohl etwas "gebraucht" und das Armaturenbrett hat einen Riss beim Lautsprecher. Der kleine rostpikel an der Tür hinten links und auf der Motorhaube könnte man noch entfernen.

Der Wagen kommt aus Dänemark. Der Verkäufer würde TÜV inkl. H-Gutachten machen.

Was denkt ihr?

Re: Kurzfristige Kaufberatung W114 250er Limo (Bj 72)
geschrieben von: Rußpeter (IP-Adresse bekannt)
Datum: 01. Januar 2020 17:56

Nimm dir jemanden mit der sich mit /8ern auskennt...

Vielleicht hat ja jemand aus dem Forum in der Nähe Zeit..

Unbedingt auf die Hebebühne und alle potentionellen Rostherde checken...

So kann man gar nichts zum Zustand sagen..

Viel Glück

Gruß

Peter

W108 280 Se 3.5 1971
W114 250C 1969
W107 380 SLC 1981
W201 1.8 1991
www.bauschp.wordpress.com

Re: Kurzfristige Kaufberatung W114 250er Limo (Bj 72)
geschrieben von: Schakal00783 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 01. Januar 2020 17:57

Das stimmt, das Gute, er würde mir alles machen, natürlich gegen Endgelt. Mein Traum wäre ja ein /8er erste Serie ohne Rost für 8.000€ max. Mal sehen ob ich mich mit ihm einigen kann.

Re: Kurzfristige Kaufberatung W114 250er Limo (Bj 72)
geschrieben von: Jan_Oliver (IP-Adresse bekannt)
Datum: 01. Januar 2020 18:15

Alles gute zum Neuen Jahr.

Also eigentlich haben die Vorredner schon alles gesagt - Fotos sagen viel, aber nicht alles.
Da das Auto oben in Husum steht und du wirklich interessiert bist, nehme doch einfach mal Kontakt zu Ralf Kühl auf (der wohnt ja in der Ecke). Habe gute Erfahrungen mit seiner Ferndiagnose gemacht - und er kann dir sagen, welche Fotos du noch alle benötigst.
Gut, er kostet Geld aber es ist dann auf jeden Fall gut angelegt. Und wenn es wirklich für dich interessant wird, dann kann er sicherlich dort hinfahren und wenn dann was zu tun ist, dann wäre das aus meiner Sicht die bessere Werkstatt.

Wobei mir die Bilder eher sagen, dass du da nicht dein erhofftes Auto in rostfreiem Zustand für 8.000,- erwarten darfst.

Viel Erfolg bei der weiteren Suche,
Andreas

Re: Kurzfristige Kaufberatung W114 250er Limo (Bj 72)
geschrieben von: Knut (IP-Adresse bekannt)
Datum: 01. Januar 2020 21:11

Endgelt ist echt gut!!!

Endgeld geht aber auch...zwinker

Entgelt ist eher langweilich...



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.01.20 21:14.

Re: Kurzfristige Kaufberatung W114 250er Limo (Bj 72)
geschrieben von: La.R. (IP-Adresse bekannt)
Datum: 01. Januar 2020 22:43

Moin,

ich würde auch nur gegen Entgelt arbeiten. Da ist nichts langweiliges dran.

Gruß Lars

Re: Kurzfristige Kaufberatung W114 250er Limo (Bj 72)
geschrieben von: Schakal00783 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19. Januar 2020 12:15

Soooo heute hat es endlich geklappt! Ich bin stolzer Besitzer eins /8er geworden! Ich musste zwar etwas mehr Geld in die Hand nehmen als ursprünglich eingeplant aber dafür steht er recht gut da smile.

Es ist ein weißer 75er 200er Benziner. Ja, leider kein 0.5, 1.0 oder 1.5 aber das Lenkrad und ggf. den Schaltknauf werde ich noch tauschen zwinker. Der Wagen hat nur geringfügig Rost (Kotflügel rechts, Radlauf innen ein wenig), darum werde ich mich kümmern müssen. Der Motor ölt nicht und es wurden viele Neuteile gerade im Fahrwerk verbaut, dennoch kein Unfall Fahrzeug (habe die Streben im Motorraum und alle weiteren Stellen geprüft, alles gut). Das einzige Negative was mir aufgefallen ist, ist dass das Hinterachsdifferential ölt...

Ist das normal bzw. was denkt ihr, kann man so etwas abdichten oder erwartet mich hier eventuell eine teure Baustelle?

PS: Danke an alle die mir hier bisher geholfen haben.

Re: Kurzfristige Kaufberatung W114 250er Limo (Bj 72)
geschrieben von: Knut (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19. Januar 2020 12:39

Diffs die nicht siffen sind trocken!

(Alte Bauernregel)

Also eher ein jutet Zeichen!

Benzlichen Glückwunsch,

Knut

Re: Kurzfristige Kaufberatung W114 250er Limo (Bj 72)
geschrieben von: Schakal00783 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 19. Januar 2020 12:46

Hi Knut,

vielen Dank! Ich denke die kommenden Wochen/Monate werde ich hier noch die ein oder anderen, mehr oder minder dummen, Fragen stellen zwinker

Was ich noch vor habe mit dem guten Stück (wichtig, TÜV hatte er im November erst und der TÜV Prüfer war wohl sehr happy mit dem Auto, habe ihn angerufen und nachgefragt, daher technisch erst mal alles i.O.).

1. Vorstellung hier im Forum mit Bilder
2. Neues (altes) Lenkrad
3. Rost Behandlung (ggf. neuen rechten Kotflügel)
4. Herausfinden wo ein Klinkenstecker im Auto hin führt (niemand weiß es)
5. Neue Sonnenblenden (die alten sind irgendwie sehr unförmig)
6. Aufbereitung des 8ers für die Hochzeit und die Reise danach (optisch)



/8-Forum is powered by Phorum.