Rund ums Forum

Neuanmeldung
Impressum / Kontakt
Datenschutzerklärung
Bedienung des Forums
Bild einfügen
Neueste Beiträge


Features

Galerie
/8-KnowHow
User-Landkarte


Links zu Mercedes-Benz

MB Classic Ersatzteilportal
MB Betriebsstoff-Vorschriften


Wichtige /8-Links

Baureihenübersicht
Serienunterschiede

Das Mercedes-Benz /8 Forum

Mercedes Benz /8


Willkommen im Mercedes-Benz /8 Forum.
Hier dreht sich alles rund um die Baureihe W114/115.
/8 Kaufberatung

/8-KnowHow - geballtes Wissen
Hier werden technische Fragen geklärt. Teileanzeigen gehören eins tiefer und werden hier gelöscht!
Öffentliches Forum 
Hallo Besucher!
Wechsel Schläuche Servolenkung
geschrieben von: Christoph_250C (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11. August 2013 08:47

Hallo,

ich habe vor, die (schon etwas alt aussehenden) Schläuche meiner Servolenkung zu wechseln.

http://up.picr.de/15460176rf.jpg

So wie ich das sehe, ein Zulaufschlauch zum Ausgleichsbehälter und ein Ablaufschlauch.

Ich dachte mir wie folgt vorzugehen:

1. Einkaufen:
- 2 Liter (?) ATF nach der alten Klassifizierung "Dexron Typ A Suffix A" oder nach der neueren "Dexron II-D" beim Zubehör (?),

- Filter bei MB: A 000 236 00 55 (?),

- Dichtung im Deckel des Vorratsbehälters bei MB: A0002360080 (?),

- 4 Schellen,

- Schlauch (???).

2. Ausgleichsbehälter öffnen, Öl absaugen (Spritze?)

3. Schüssel drunterstellen, Schläuche ab, auslaufen lassen

4. Schläuche + Filter + Dichtung am Deckel tauschen, neues Öl reinkippen.

5. Motor laufen, 1x nach links, 1x nach rechts lenken,

6. Ölstand kontrollieren - zu, fertig.


Dazu meine Fragen:

1. kann man das so machen - oder geht da was kaputt (gerne lasse ich mich eines besseren belehren! hab ich was vergessen??? muss ich eine Reihenfolge beachten???)

2. welchen Schlauch soll ich kaufen (Maße???)

3. Ist noch irgendwas zu beachten (woran ich als Laie vlt. nicht denke)???

Re: Wechsel Schläuche Servolenkung
geschrieben von: Hendrik Schmidt (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11. August 2013 10:27

Moin Christoph,

genau so habe ich es auch gemacht mit dem Wechsel des Servoöls.

Ich gucke mal nach, im Moment habe ich keinen Zugriff drauf (Wasserschaden im Keller), welche Teile ich besorgt habe, welche Schläuche etc.
Kann sogar sein, das ich noch ein Stück Schlauch (Meterware) übrig habe, weil ich ganze Längen kaufen musste.

Das ATF Öl habe ich seinerzeit bei "Taxiteile Berlin" gekauft. Im örtlichen Zubehör wollte man mit nur das modernere Öl verkaufen. Dexron II D ist das richtige.
[www.te-taxiteile.com]

2 Liter sollten reichen, ich meine 1,4 Liter war die Füllmenge.

Wie sieht dein Druckölschlauch aus (zwischen Pumpe und Lenkung)?
Die sind eigentlich recht haltbar ... nichts destotrotz habe ich mir Ersatz besorgt, da - zumindest für die M110 280er - die Schläuche NML sind.
Evtl. gibt es den für deinen 250 C noch .... wäre dann eine Überlegung, Nägel mit Köpfen zu machen und das Ding auch zu tauschen.


Ich gucke mal nach den Ersatzteilen ....

Viele Grüße aus Lübeck
Hendrik

Re: Wechsel Schläuche Servolenkung
geschrieben von: Helmut 230.6 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11. August 2013 10:31

Hallo Christoph!

Wir haben da im /8-KnowHow einen Beitrag.
Guck mal unter "Lenkung" und dort dann "Ölwechsel in der Servolenkung".

Mit der Lieferbarkeit des Druckschlauchs könnte es evtl. schwierig werden nixweiss

Sternengrüße
Helmut 230.6
Homepage Helmut 230.6

Re: Wechsel Schläuche Servolenkung
geschrieben von: Hendrik Schmidt (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11. August 2013 10:45

... ich nochmal:

Christoph, ich habe das Öl seinerezeit bei "Öldirek24.com" geordert:

[www.oeldirekt24.com]

- Filter bei MB: A 000 236 00 55 OK
- Dichtung im Deckel des Vorratsbehälters bei MB:
> A0002360080 OK
- Schlauchschellen - nimmste die von MB oder holst dir Edelstahlschlauchschellen im passenden Durchmesser, so habe ich es gemacht.
(Baumarkt/ Segler - Bootsbedarf)

Schlauch:
[www.schlauch-profi.de]
16 mm Innendurchmesser x 23 mm Aussendurchmesser.
Ich hatte davon 2 Meter bestellt

Schlauchschelle:
[www.schlauch-profi.de]
16 - 27 mm - 9 mm Band. 4 Stck

Spritze: Apotheke deines Vertrauens ... die größten sind 100 ml.


Hast du entsprechende Literatur/ Werkstatthandbücher?
Es gibt dort eine - im Ölbehälter - kleine Blechplatte/ Halteplatte, die richtig herum eingebaut werden muss. Aber alles kein Hexenwerk.

.. ich habe übrigens während des Ölwechselns die Lenkung nicht bewegt um alles Öl aus der Lenkung/ Pumpe zu bekommen. Ich bin der Meinung, das sind so geringe Mengen an altem Öl, das kann ich verantworten es nicht zu wechseln.


Also ... frohes schaffen. Wir wollen Erfolgsmeldungen hören. Bei Fragen ... einfach fragen.

Viele Grüße
Hendrik







Christoph_250C schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hallo,
>
> ich habe vor, die (schon etwas alt aussehenden)
> Schläuche meiner Servolenkung zu wechseln.
>
> [up.picr.de]
>
> So wie ich das sehe, ein Zulaufschlauch zum
> Ausgleichsbehälter und ein Ablaufschlauch.
>
> Ich dachte mir wie folgt vorzugehen:
>
> 1. Einkaufen:
> - 2 Liter (?) ATF nach der alten Klassifizierung
> "Dexron Typ A Suffix A" oder nach der neueren
> "Dexron II-D" beim Zubehör (?),
>
> - Filter bei MB: A 000 236 00 55 (?),
>
> - Dichtung im Deckel des Vorratsbehälters bei MB:
> A0002360080 (?),
>
> - 4 Schellen,
>
> - Schlauch (???).
>
> 2. Ausgleichsbehälter öffnen, Öl absaugen
> (Spritze?)
>
> 3. Schüssel drunterstellen, Schläuche ab,
> auslaufen lassen
>
> 4. Schläuche + Filter + Dichtung am Deckel
> tauschen, neues Öl reinkippen.
>
> 5. Motor laufen, 1x nach links, 1x nach rechts
> lenken,
>
> 6. Ölstand kontrollieren - zu, fertig.
>
>
> Dazu meine Fragen:
>
> 1. kann man das so machen - oder geht da was
> kaputt (gerne lasse ich mich eines besseren
> belehren! hab ich was vergessen??? muss ich eine
> Reihenfolge beachten???)
>
> 2. welchen Schlauch soll ich kaufen (Maße???)
>
> 3. Ist noch irgendwas zu beachten (woran ich als
> Laie vlt. nicht denke)???

Re: Wechsel Schläuche Servolenkung
geschrieben von: Christoph_250C (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11. August 2013 10:59

Super!
Lieben Dank!

Nächste Woche wird eingekauft und dann geht's an den Wechsel, ich hoffe nächstes WE finde ich Zeit dazu!
Die Lenkung werde ich dann besser auch nicht bewegen - erst bei der anschließenden Probefahrt.

Gruß,
Christoph

Re: Wechsel Schläuche Servolenkung
geschrieben von: Christoph_250C (IP-Adresse bekannt)
Datum: 17. August 2013 08:51

Moin, moin!

So, hab heute früh mal das Öl (mit einer 20ml Spritze) aus dem Ausgleichsbehälter abgesaugt:

http://up.picr.de/15525825ew.jpg

Und was soll ich sagen - eine Metallplatte/-scheibe ist da nicht drin - dafür ein Filter, der ganz anders aussieht als der, den ich bei MB bekommen habe:

http://up.picr.de/15525845mh.jpg
(links war drin, rechts gab's beim freundlichen...)

rätsel

Ich denke mal, ich werd glewich nach dem Frühstück einfach die porösen Schläuche von und zu diesem Behälter tauschen - wie ich die Sauerei vermeiden soll, ist mir da noch nicht ganz klar, und dann geht der alte Filter wieder rein, oder was sagt die fachkundige Gemeinde?

Re: Wechsel Schläuche Servolenkung
geschrieben von: Christoph_250C (IP-Adresse bekannt)
Datum: 17. August 2013 11:46

So, erledigt - fährt und alles dicht.
Kühlerhaltegummi ist wohl auch gerissen, steht also schon auf dem Plan für nächste Woche (GUMMISCHLAUFE, A1155040082 für 1,58 Euro, wenn ich mich nicht verguckt habe).

Was ich aber nicht gefunden habe, ist die Teilenummer der Platte, die den richtigen Filter hält. Ich würde nämlich sehr gerne die Hinterlassenschaft eines meiner Vorbesitzer gegen den korrekten Filter (und v.A. neuen) austauschen wollen. Verbraucht habe ich ja nur 0,5 Liter, da kann ich dann ja noch mal raussaugen und wieder neues nachfüllen - so wird zwar nicht alles ausgetauscht, aber besser als vorher ist es allemal.

Vielleicht kennt jemand die richtige Teilenummer der Platte???

Gruß & noch ein schönes sommerliches WE!

Christoph

PS: jetzt habe ich das "eingebaute Teil" gefunden:
MANN Hydraulikfilter H 85 hat er mir da drin hinterlassen. Mmh - seltsam!?
Ob ich, wenn ich die Platte nicht finden kann, einfach einen neuen davon reinsetze??

Hat sonst noch jemand so ein Ding verbaut?



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.08.13 11:52.

Re: Wechsel Schläuche Servolenkung
geschrieben von: Christian Dannert (IP-Adresse bekannt)
Datum: 17. August 2013 12:07

Hallo,

das war wohl eine Weile so usus, beim Ölwechsel den alten Filter inklusive Platte wegzuschmeissen und den H85 einzubauen. Einen Vorteil davon sehe ich nicht.

Die Platte ist eine "Beruhigungsplatte", Teilenummer A0002360076, lieferbar für ca. 4 EUR plus MWSt.

Schoenen Gruss,
Christian

Re: Wechsel Schläuche Servolenkung
geschrieben von: Christoph_250C (IP-Adresse bekannt)
Datum: 17. August 2013 12:26

Aha, sehr interessant!
& Danke für die Auskunft.

Da ich den neuen Filter eh schon liegen habe und die Platte 'nen 5er kostet, der H85 aber inkl. Versand 15,- werd ich mir Montag gleich die Platte bestellen. Mit Ratenzahlung wird sich das sicher stemmen lassen zwinker

Fein, fein - jetzt muss ich nur noch dem Geheimnis des "Druckschlauches unten" auf die Spur kommen...
Hat den mal jüngst jemand getauscht?

Re: Wechsel Schläuche Servolenkung
geschrieben von: Christoph_250C (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21. August 2013 18:50

Hallo,

das Kapitel ist nun erst mal abgeschlossen. Derer Druckschlauch sieht (rein optisch) gut aus, und da es den eh nicht mehr gibt...

Wie von Helmut gewünscht noch ein paar Bilder von der "Beruhigungsplatte" (bei MB dachten sie, ich wollte sie verklappsen - aber das Ding heißt wirklich so...)

http://up.picr.de/15576939zo.jpg

http://up.picr.de/15576940yf.jpg

http://up.picr.de/15576941kg.jpg

http://up.picr.de/15576942ml.jpg

http://up.picr.de/15576943xm.jpg

http://up.picr.de/15576944ql.jpg

Hier auch noch mal die Deckeldichtung.

http://up.picr.de/15576945hq.jpg

Schönen Dank allen für die Tipps & allen einen schönen Abend!

Re: Wechsel Schläuche Servolenkung
geschrieben von: VolkerC (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21. August 2013 20:10

Hendrik Schmidt schrieb:
-------------------------------------------------------
> ... ich nochmal:
>
> Schlauch:
> [www.schlauch-profi.de]
> =p406_Benzin---Oelschlauch-mit-Textileinlage.html
> 16 mm Innendurchmesser x 23 mm Aussendurchmesser.
> Ich hatte davon 2 Meter bestellt
>
Hallo Hendrik,

der von Dir angegebene Schlauch hält einem Druck von 10 Bar stand. Wenn ich moch richtig erinnere, macht die Servopumpe 60 Bar. Das wäre doch dann etwas riskant, oder?

________________________
Gruß, Dr-DJet Volker
https://i.ibb.co/bsdK98s/3MBcars.png
Fast alles zum 107er und D-Jetronic/Zündung oldtimer.tips

Re: Wechsel Schläuche Servolenkung
geschrieben von: Christoph_250C (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21. August 2013 20:14

Hallo;
Das betrifft sicher den Druckschlauch!?
Die Schläuche, die ich getauscht habe, waren genau die gleichen wie die, die Hendrik rausgesucht hatte, allerdings schon etwas porös (außen kleine Risse), aber noch dicht. Hätten da 60 Bar draufgelegen, hätten die das schon lange nicht mehr mitgemacht...

Re: Wechsel Schläuche Servolenkung
geschrieben von: Hendrik Schmidt (IP-Adresse bekannt)
Datum: 23. August 2013 20:55

Hallo Volker,

ja es ist wie Christoph schon schreibt ist er von mir angegebene Schlauch nur rein für die Rücklaufschläuche ergo für die drucklose Seite des Servosystems. Den Druckschlauch habe ich auch bei meinem Auto wegen NML nicht gewechselt. Sollte mir der Druckschlauch irgendwann mal um die Ohren fliegen, wird mir der Hydraulikservice einen neuen Druckschlauch (Hydraulikschläuche bis 150 bar) konfektionieren.

Viele Grüße
Hendrik

VolkerC schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hendrik Schmidt schrieb:
> --------------------------------------------------
> -----
> > ... ich nochmal:
> >
> > Schlauch:
> >
> [www.schlauch-profi.de]
>
> >
> =p406_Benzin---Oelschlauch-mit-Textileinlage.html
> > 16 mm Innendurchmesser x 23 mm
> Aussendurchmesser.
> > Ich hatte davon 2 Meter bestellt
> >
> Hallo Hendrik,
>
> der von Dir angegebene Schlauch hält einem Druck
> von 10 Bar stand. Wenn ich moch richtig erinnere,
> macht die Servopumpe 60 Bar. Das wäre doch dann
> etwas riskant, oder?



/8-Forum is powered by Phorum.