Rund ums Forum

Neuanmeldung
Impressum / Kontakt
Bedienung des Forums
Bild einfügen
Neueste Beiträge


Features

Galerie
/8-KnowHow
User-Landkarte


Links zu Mercedes-Benz

MB Classic Ersatzteilportal
MB Betriebsstoff-Vorschriften


Wichtige /8-Links

Baureihenübersicht
Serienunterschiede

Mercedes-Benz /8 Forum

Mercedes Benz /8


Willkommen im Mercedes-Benz /8 Forum.
Hier dreht sich alles rund um die Baureihe W114/115.
/8 Kaufberatung

/8-KnowHow - geballtes Wissen
Stellt hier Eure Restaurationen und Projekte vor - und lasst Bilder sprechen!
Geschütztes Forum - nur registrierte Stammposter können Beiträge schreiben 
Hallo Besucher!
Seiten: vorherige Seite1234
Aktuelle Seite: 4 von 4
Re: Ruinös aber erhaltungswürdig, 220D, Bj.1975
geschrieben von: Lars (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21. September 2015 08:53

Schick. top

Wo haste denn neu bedampfen lassen?

Gruss Lars

Re: Ruinös aber erhaltungswürdig, 220D, Bj.1975
geschrieben von: wartmann (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21. September 2015 11:27

Hallo Lars,

hier geht´s zum bedampfen...Ey, nicht was ihr denktzwinker

[www.refoptik.de]

Re: Ruinös aber erhaltungswürdig, 220D, Bj.1975
geschrieben von: Lars (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21. September 2015 20:19

Ach, gleich bei uns umme Ecke.

Gruß Lars

Re: Ruinös aber erhaltungswürdig, 220D, Bj.1975
geschrieben von: wartmann (IP-Adresse bekannt)
Datum: 26. September 2015 16:53

So, das erste mal in freier Wildbahn

TÜV-Nord sagt; gutes Auto, aaaber...die hinteren Bremsleitungen sind angescheuert.

Mein Fehler, ich hab´ die Schläuche im entlastetem Zustand angebracht. Beim Ablassen vom Wagenheber kam dann Kontakt mit den Antriebswellen zustande.
Ärgert mich sehr, weil mir dies schon mal passiert ist.wall
Uund keine Fahrzeugnummer zu finden im Chassis, also Taschenmesser raus und freigekratzt. Damit war der Drop gelutschtgrins

Ok, ansonsten alles in Lack und Leder. Montag gibbet dann TÜV- und Oldtimergedöns. Der Stick mit sämtlichen Bildern beigelegt, sollte ausreichen den Werdegang zu unterstreichen.

Das dazu.

Hier auch nochmal ein Scheinwerfer. Beide davon satt in Fett eingelegt sollten eine Weile trocken im Topf liegen.

Jo, und dann war da noch...die Kupplung welche jetzt neue Nehmer- und Geberzylinder siowie neuen Schlauch bekommen hat. Jetzt geht das Pedal zwar wieder hoch aber schon irgendwie auch zu weich runter. Kuppelt aber aus. Ich fahr erst mal zum Tüv und entscheide dann, ob ich den Nehmerzylinder nochmal auf richtigen Einbau kontrolliere.

http://up.picr.de/23222672mk.jpg

http://up.picr.de/23222675sy.jpg

und jetzt freie Fahrt für die ersten Bilder außerhalb eigenen Geländes.

Kein Wort übrigens wegen der Halterung für den Umlenkunghebel. Auch beim Fahren keine Auffälligkeiten.

http://up.picr.de/23222746za.jpg

http://up.picr.de/23222747xz.jpg

http://up.picr.de/23222748ph.jpg

http://up.picr.de/23222749cv.jpg

http://up.picr.de/23222750md.jpg

http://up.picr.de/23222751ed.jpg

http://up.picr.de/23222752cy.jpg

http://up.picr.de/23222753lq.jpg

http://up.picr.de/23222754to.jpg

http://up.picr.de/23222755rm.jpg

http://up.picr.de/23222778fd.jpg

Re: Ruinös aber erhaltungswürdig, 220D, Bj.1975
geschrieben von: wartmann (IP-Adresse bekannt)
Datum: 28. September 2015 11:52

Der Drop ist gelutscht hüpf-freuhüpf-freuhüpf-freu es lebt und ist rundum gesundsmile

TÜV & H


Der Käufer dieses Wagens darf die nächsten Jahre zuversichtlich sein, keinen Reparaturstau zu bekommen.

Aallerdings werd´ ich ihn morgen, in Gedenk an alte Zeiten, erst mal zulassen und selbst ´ne Weile fahren.zwinker

Danke für Euren Zuspruch und das Lob auch nochmal...Manchmal war dies, auch wenn ich alles sehr gerne gemacht hab´, bitter nötig auf dieser Strecke.

Gerechnet hab´ ich Anfangs mit 5000,-€...mit Einkauf und Material bin ich bei 6700,-€ gelandet, was mich schon etwas angefressen hat; aber gut, Der Zweck heiligt die Mittel. Hobby´s kosten nun mal.

In diesem Fall mal ein Spruch aus Tischlers Zeiten: Der Dumme baut das Haus, der Kluge wohnt darin.

Ich hoffe sehr, dies nicht all zu arg spüren zu müssen. Verschenken werde ich den Wagen auf alle Fälle nicht.

...Demnächst dann Bilder aus freier Wildbahn und mit richtigen Nummernschildern...

Irgendwie bin ich jetzt auch froh, den Deckel zuklappen zu können. cool

Beste Grüße aus Stade...und gibbet irgendwann mal ein Treffen um Hamburg ´rum?

Wolfgang

Re: Ruinös aber erhaltungswürdig, 220D, Bj.1975
geschrieben von: Thorsten Weiss (IP-Adresse bekannt)
Datum: 28. September 2015 12:46

Servus Wolfgang,

allerherzlichstes Gratulat zum TÜFF und dem H. Gezweifelt hat glaub niemand dran, dass Du den Bock rettest. Anfangs vielleicht noch, beim Sichten der ersten Bilder. Später dann zeigte sich der Blechkünstler in Dir, der Allrounder, der sich auch hinter die Nähmaschine setzt und wirklich ALLES selbst in die Hand nimmt. Dafür gibt´s ein "Hut ab" und respekt

Dass Du Dir jetzt noch so einen Zustand-7 ans Bein bindest - hmmm... wir wissen zwar, dass der auch wieder wird, aber so eine krasse Voll-Restauration macht man(n) doch eigentlich nur einmal in seinem Leben, oder?

Wie auch immer: erstmal viel Spaß beim "Einfahren" Deines neuen Schätzchens, und auch weiterhin viel Erfolg beim Basteln und Schrauben top

Treffen in HH gabs doch neulich erst, und meines Wissens auch öfters an der Oldie-Tanke in HH --> siehe Ausfahrten und Treffen

Grüße, Thorsten
--------------------------------
www.mb-w115.de
vdh-Stammtisch München
http://images.spritmonitor.de/210261.png

Re: Ruinös aber erhaltungswürdig, 220D, Bj.1975
geschrieben von: wartmann (IP-Adresse bekannt)
Datum: 02. Oktober 2015 16:22

hmm...Kleinigkeiten...Tank immer auf Reserve
aber ohne Spritanzeige geht gar nicht. Wat´n Gefummel wenn der Kontaktdraht beim Reinigen reißt. Jetzt geht´s wieder. Ebenso wie das Licht an Tacho und Gedöns. Den Poti gebrückt und gut is. Irgendwann muss auch mal Schluss sein midde Gutmütigkeit.zwinker

Fährt sich wie Sofa und tuckert wie Trecker an der Ampel. Die Tage kommt schlussendlich nochmal ein Pissröhrchen an die Einspritzpumpe um 100% korrekte Einstellung zu erreichen.
Räuchert trotz aller anderen korrekten Einstellungen am Gestänge noch bisken dolle.

Irgendwie auch gut...hält der Folgeverkehr immer gebührend Abstandgrins

http://up.picr.de/23281411mp.jpg

http://up.picr.de/23281413zf.jpg

Ach ja...zum Umlenkhebel sei noch kurz bemerkt, dass dieser vollkommen ok ist wie er ist.

Greetz

Wolfgang

Re: Ruinös aber erhaltungswürdig, 220D, Bj.1975
geschrieben von: Silberling (IP-Adresse bekannt)
Datum: 04. Oktober 2015 22:21

Moin Wolfgang,

wie alt sind denn die Düsen vom Tregger?
Wenn die verschlissen sind räuchert die Fuhre ganz
artig. Ersatz kostet nur wenige Euros und das Einstellen
könnte ich Dir machen.
Wenn Du die originale Teilenummer rausfindest kann ich Dir
sagen, was die Düseneinsätze kosten.

Liebe Grüße

Peter

Re: Ruinös aber erhaltungswürdig, 220D, Bj.1975
geschrieben von: Strichachtpöler (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05. Oktober 2015 11:05

Moin.

Neue Düseneinsätze sollten auf keinen Fall verkehrt sein. Original kommen da die DN0SD1510 in den OM615. Man kann auch die "moderneren" DN0SD265 nehmen. Das sind Einspritzdüsen mit Achsparallelen Anchliff, damit wird die Verbrennung sauberer und wenn gewünscht, dadurch auch einigermaßen Pölfähig....
Dann aber bitte nur vernünftige Einsätze nehmen wie Monark, Delphi, Firad, Henzo...



Gruß aus dem Münsterland

Jörg


PS: Dat middem Verkaufen von deinem Heizölferrari, das überlege dir noch mal. Nach so ner Restauration würde ich so was mit ins Grab nehmen...

_______________________________________________________________________


Mein Ex-200D/8 in Englischrot

´90er S124 300TD Sportline in 199
´89er VW Postgolf 19E 1.9TD
´98er S210 E 300 T TD Avantgarde
Brötje SOB22C Ölbrennwertheizung

Re: Ruinös aber erhaltungswürdig, 220D, Bj.1975
geschrieben von: Slowman (IP-Adresse bekannt)
Datum: 05. Oktober 2015 12:47

Hei Wartman,

jetzt erst gesehen deine Fertigstellung.

Fetten Glückwunsch und Respekt. Farbkombi ist super Gefällt mir!


Grüße von der Weser
Slowman

Re: Ruinös aber erhaltungswürdig, 220D, Bj.1975
geschrieben von: wartmann (IP-Adresse bekannt)
Datum: 07. Oktober 2015 14:45

Moin auch,

dank Euch beiden für Angebot und Tip. Komm´ ich evtl. noch mal d´rauf zurück.

Jetzt wird zum einfahren erst mal gedieselt die nächsten 1000km, ist auch schon reichlich weniger geworden mit Rauch und vielleicht gar nicht nötig noch weiter d´ran rum zu fummelen.

Mit einstellen meinst Du die Druckplättchen, stimmt´s Peter?

Greetz

Wolfgang

Re: Ruinös aber erhaltungswürdig, 220D, Bj.1975
geschrieben von: wartmann (IP-Adresse bekannt)
Datum: 07. Oktober 2015 18:48

Ich hab´s ja angesagt...hier der Wagen auf freier Wildbahn. Aus dem Wagen steigt gerade meine begeisterte Nachbarin (100 Jahre) nach dem Einkauf aus.

und dann war da noch die story mit der Achsvermessung. Gelegenheit für Bilder war günstig. Dazu Hier auch eine Frage an Euch

Greetz

Wolfgang



http://up.picr.de/23333078fs.jpg

http://up.picr.de/23333080eq.jpg

http://up.picr.de/23333081um.jpg

http://up.picr.de/23333082xn.jpg

http://up.picr.de/23333087nd.jpg

http://up.picr.de/23333115te.jpg

Re: Ruinös aber erhaltungswürdig, 220D, Bj.1975
geschrieben von: wartmann (IP-Adresse bekannt)
Datum: 26. Oktober 2015 18:25

Hi zusammen,

dieses gute Wetter heute hab´ ich mal genutzt um end und gültig den Förderbeginn korrekt zum Ende zu bringen.

Da die Markierung an der Nockenwelle nicht 100pro Überdeckt bei OT, bin ich dahergegangen und hab´ mich um 2 Grad herangetastet, noch ein Grad dazugerechnet und es gut sein lassen...BastlerMethode nach www.Kerzendorf.de.

Ich bin von gelängter Kette ausgegangen und hab Glück gehabt.

Was soll ich sagen; nachdem alles wieder zusammen war die erste Fahrt ohne groß Rauch und mit nichts an Nagelgeräuschen. Alle Tourenbereiche laufen sauber ohne Nageln. Leistung (jaa,jaa, ich weiß, Rennschneckegrins ) ist mehr und der Tacho hat sich über 120 Km/h getraut.

Ich bin begeistert.smile

Was bisken nervt, sind Windgeräusche an der B-Säule ohne Dichtung, oder die neuen Fensterdichtungen. Weiß ich erst wenn Dichtungen drin sind.

Greetz

Wolfgang...jetzt knitterfrei und tiefenentspanntgrins

Re: Ruinös aber erhaltungswürdig, 220D, Bj.1975
geschrieben von: markfe (IP-Adresse bekannt)
Datum: 15. Dezember 2015 21:17

respekt was du da ganz in eigenarbeit geleistet hast !!! das würde ich mir nie zutrauen! falls du ihn mal verkaufst, melde dich mal per PN smile

Re: Ruinös aber erhaltungswürdig, 220D, Bj.1975
geschrieben von: Silberling (IP-Adresse bekannt)
Datum: 17. Dezember 2015 16:16

Steht der nicht in mobile.de?

Re: Ruinös aber erhaltungswürdig, 220D, Bj.1975
geschrieben von: wartmann (IP-Adresse bekannt)
Datum: 17. Dezember 2015 17:06

Tut er, aber ich denke, zu teuer.

Drei Buchstaben zum Erfolg...TUN...(Goethe)

Re: Ruinös aber erhaltungswürdig, 220D, Bj.1975
geschrieben von: Olof (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21. Dezember 2015 17:03

Moin Wartmann,

mir ist bei den Bildern aufgefallen, dass Du Gummistöpsel im vorderen Längsträger und im Y am Wagenboden hast. Original gehören da keine rein und es könnte Stauwasser geben. Oder wie hast Du die Entwässerung gelöst?

Grüsse
Olof

Re: Ruinös aber erhaltungswürdig, 220D, Bj.1975
geschrieben von: ThorstenS (IP-Adresse bekannt)
Datum: 28. Dezember 2015 21:21

Hut ab!!!...hast viel geleistet....nur die Türverkleidungen...die passen überhaupt nicht......das sind 68er.......passen nicht zum Auto....ansonsten...top



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 28.12.15 21:21.

Re: Ruinös aber erhaltungswürdig, 220D, Bj.1975
geschrieben von: wartmann (IP-Adresse bekannt)
Datum: 29. Dezember 2015 12:01

Zitat:
mir ist bei den Bildern aufgefallen, dass Du Gummistöpsel im vorderen Längsträger und im Y am Wagenboden hast. Original gehören da keine rein und es könnte Stauwasser geben.

Danke Olof, für den Hinweis. Die nach hinten liegenden müssen raus, stimmt. Grober Fehler
Kommt davon, wenn die Nase zu dicht am Geschehen istgrins

Drei Buchstaben zum Erfolg...TUN...(Goethe)

Re: Ruinös aber erhaltungswürdig, 220D, Bj.1975
geschrieben von: Olof (IP-Adresse bekannt)
Datum: 30. Dezember 2015 13:59

Ist gern geschehen - dafür sind so Foren doch da. Konstruktiv mit Freude an der Materie. Hat mich auch schon vor einigem Bockmist bewahrt.

Und als überzeugter Winterfahrer achtet man halt vermehrt auf solche Details.

Beste Grüsse
Olof

Re: Ruinös aber erhaltungswürdig, 220D, Bj.1975
geschrieben von: Heiper1971 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 30. März 2016 18:47

Hallo, wie finde ich den Thread ??? Über eine Antwort würde ich mich freuen. lg Heiper

Re: Ruinös aber erhaltungswürdig, 220D, Bj.1975
geschrieben von: wartmann (IP-Adresse bekannt)
Datum: 31. März 2016 07:51

Hallo Heiper,
Ich verstehe Deine Frage nicht

Drei Buchstaben zum Erfolg...TUN...(Goethe)

Re: Ruinös aber erhaltungswürdig, 220D, Bj.1975
geschrieben von: Langer (IP-Adresse bekannt)
Datum: 11. Dezember 2016 14:05

Genial, wirklich Respekt.smile

Der Teppich kommt von Cabrio.de? Kannst du den empfehlen?
Gruß

Re: Ruinös aber erhaltungswürdig, 220D, Bj.1975
geschrieben von: Bender36 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 16. Dezember 2016 09:20

Wow...ich bin ebenfalls begeistert.
Tolle Arbeit.
Hoffe, der Wagen findet ganz tolle neue Besitzer zwinker
Gruß

Re: Ruinös aber erhaltungswürdig, 220D, Bj.1975
geschrieben von: wartmann (IP-Adresse bekannt)
Datum: 16. Dezember 2016 11:53

Ja, von Cabrio.de. Sehr gute Ware.

und nein, der Wagen findet keinen neuen Besitzer solange er noch zuckt.

...und er zuckt noch langegrins

Drei Buchstaben zum Erfolg...TUN...(Goethe)

Seiten: vorherige Seite1234
Aktuelle Seite: 4 von 4


/8-Forum is powered by Phorum.