Rund ums Forum

Neuanmeldung
Impressum / Kontakt
Bedienung des Forums
Bild einfügen
Neueste Beiträge


Features

Galerie
/8-KnowHow
User-Landkarte


Links zu Mercedes-Benz

MB Classic Ersatzteilportal
MB Betriebsstoff-Vorschriften


Wichtige /8-Links

Baureihenübersicht
Serienunterschiede

Mercedes-Benz /8 Forum

Mercedes Benz /8


Willkommen im Mercedes-Benz /8 Forum.
Hier dreht sich alles rund um die Baureihe W114/115.
/8 Kaufberatung

/8-KnowHow - geballtes Wissen
Hier werden technische Fragen geklärt. Teileanzeigen gehören eins tiefer und werden hier gelöscht!
Öffentliches Forum 
Hallo Besucher!
An alle /8-Fahrer mit M115: Aufpassen beim Ölwechsel!
geschrieben von: Christian Dannert (IP-Adresse bekannt)
Datum: 30. Oktober 2016 20:28

Guten Abend,

aus (für mich) aktuellem Anlass möchte ich nochmal auf einen Konstruktionsfehler am Ölfilter des M115 hinweisen. Also alle 200, 220 und 230.4.

Am Ölfilterflansch (das ist das Teil am Motor, auf das man schauen kann wenn man das Ölfiltergehäuse mit dem Ölfilter drin abgenommen hat) ist mittig der Rohrstutzen zu sehen, durch den das Öl vom Motor in den Ölfilter gefördert wird.

AUF DEN ROHRSTUTZEN GEHÖRT EIN BREITER GUMMI-DICHTRING!

Ohne den Dichtring wird das Motoröl nicht gefiltert.

Der Dichtring fehlt oft.

Gestern wieder erlebt. Jahrelang regelmäßiger Öl- und Filterwechsel vom verantwortungsvollen /8-Besitzer. Ohne diesen blöden Dichtring hätte er das aber auch lassen können, das Öl wurde sowieso nicht gefiltert.

Der Dichtring ist nicht Teil des Ölfilter-Sets. Ich vermute, dass die Anwesenheit dieses Dichtrings vielen Werkstätten auch nicht bewusst ist. Da sehe ich den Konstruktionsfehler: Was fehlt, wird nicht wahrgenommen.

Es gibt noch einen weiteren Grund, für alle M115-Fahrer beim nächsten Ölwechsel diesen Dichtring vorher zu bestellen und einzubauen oder zu tauschen: Wenn er nicht fehlt, ist er mittlerweile sicherlich verhärtet und dichtet nicht mehr gut.

Also bitte bestellen: A0001843380 (kostet 2 Euro) und beim nächsten Ölwechsel einbauen oder austauschen!!!
EDIT: Teilenummer korrigiert und Link zum ET-Portal eingefügt. Grüße, Thorsten

Schoenen Gruss,
Christian

1971 200/8 * 1972 220D/8 Crayford * 1973 250/8 Crayford * 1975 240D/8



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 31.10.16 10:47.

Re: An alle /8-Fahrer mit M115: Aufpassen beim Ölwechsel!
geschrieben von: tobi (IP-Adresse bekannt)
Datum: 30. Oktober 2016 21:12

Danke, dass könnte die Farbe meines Öls erklären. Denn ich hatte die Kiste die letzten Male weggeben und es nicht mehr selber gemacht.
Was bei den Werkstätten auch gerne genommen ist, ist den neuen O-Ring in der Nut des Filtergehäusees auf den Alten drauf zu legen. Der ist so tief das Zitat" Nee da ist nix drinnen, müsste man sehen" und dann wird aufgedoppelt. Das ist dann aber nicht dicht und konserviert den Motorraum fahrerseitig gegen Korrosion zwinker

lG Torsten

Re: An alle /8-Fahrer mit M115: Aufpassen beim Ölwechsel!
geschrieben von: Arabergrau (IP-Adresse bekannt)
Datum: 31. Oktober 2016 10:05

Moin Christian,

vielen Dank für die Info, aber bist Du Dir bezüglich der Teilenummer sicher? A0001842302 ist IMHO die Nummer für das Filtergehäuse, meinst Du eventuell den Dichtring A0001843380 (im Bild die Nummer 80)?

http://fs5.directupload.net/images/161031/qgrwdnmk.png

Beste Grüße
Axel

Re: An alle /8-Fahrer mit M115: Aufpassen beim Ölwechsel!
geschrieben von: Christian Dannert (IP-Adresse bekannt)
Datum: 31. Oktober 2016 10:36

Ja, die Nummer 80. Teilenummer ist A0001843380. Da bin ich wohl in der Zeile verrutscht.

--> Moderatoren: Könnt Ihr das bitte im Originalbeitrag ändern! Danke!

Schoenen Gruss,
Christian

Re: An alle /8-Fahrer mit M115: Aufpassen beim Ölwechsel!
geschrieben von: Thorsten Weiss (IP-Adresse bekannt)
Datum: 31. Oktober 2016 10:48

> --> Moderatoren: Könnt Ihr das bitte im
> Originalbeitrag ändern! Danke!

Erledigt.

Grüße, Thorsten
--------------------------------
www.mb-w115.de
vdh-Stammtisch München
http://images.spritmonitor.de/210261.png

Und schon auch im /8KnowHow...
geschrieben von: Helmut 230.6 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 31. Oktober 2016 12:20

...unter M115: Aufpassen beim ÖlwechselDeal

Danke an Christian für den wichtigen Tipp.

http://www.gif-paradies.de/gifs/gegenstaende/schraubenschluessel/schraubenschluessel_0015.gif
Sternengrüße
Helmut 230.6
Homepage Helmut 230.6

Re: Und schon auch im /8KnowHow...
geschrieben von: Mmickey (IP-Adresse bekannt)
Datum: 31. Oktober 2016 16:56

Sensationeller TIPP - Vielen Dank Ausgezeichnet

ADD: Mir ist nicht 100%ig klar, wo der Ring hingehört, auch wenn die Sprengzeichnung das eigentlich hergeben sollte. Hast Du ein Bild o.ä. oder kannst es noch mal genau erklären?

Danke und Gruß
Mmickey



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 31.10.16 16:59.

Re: Und schon auch im /8KnowHow...
geschrieben von: Christian Dannert (IP-Adresse bekannt)
Datum: 31. Oktober 2016 17:57

https://abload.de/img/m115-lfilter2fkml.jpg

Es ist in diesem Bild die Dichtung Nr. 6. Der Dichtring sitzt auf dem zentralen Rohrstutzen, durch den das Öl in den Ölfilter gedrückt wird.

Fehlt der Dichtring, strömt das Öl oben aus dem Ölfilter wieder aus und wird ungefiltert wieder in den Motor gedrückt.

Das ist ein ganz banaler Dichtring:

http://i.ebayimg.com/00/s/MTIwMFgxNjAw/z/620AAOSwyDxXhC-T/$_1.JPG

Schoenen Gruss,
Christian

Re: Und schon auch im /8KnowHow...
geschrieben von: Mmickey (IP-Adresse bekannt)
Datum: 31. Oktober 2016 22:40

Aha, jetzt verstanden smile

Danke und Gruss
Mmickey

Re: Und schon auch im /8KnowHow...
geschrieben von: tobi (IP-Adresse bekannt)
Datum: 31. Oktober 2016 23:41

Hallo Jung und Mädels,
da wart ihr schneller. Anruf heute bei Onkel Benz die 80 mit genannter Teilenummer ist der Gummiring. Das Filtergehäuse ist nicht mehr lieferbar, daher Vorsicht beim anziehen der Großen Schraube. Mit zwei O-Ringen statt einem kann es kaputt und ist immer noch nicht dicht...Der Gummiring sitz auf dem oberen Teil also am Motorflansch, wenn der ausgenudelt ist (eher gequollen als spröde) landet er mit dem Filter im Müll. Nochmal danke an dieser Stelle.

Re: Und schon auch im /8KnowHow...
geschrieben von: Schlonz (IP-Adresse bekannt)
Datum: 01. November 2016 07:10

Hallo!

230.6 er haben dieses Problem nicht !?

Gruß

Mario

Re: An alle /8-Fahrer mit M115: Aufpassen beim Ölwechsel!
geschrieben von: Dieselmann (IP-Adresse bekannt)
Datum: 01. November 2016 10:22

Christian Dannert schrieb:
-------------------------------------------------------
> Guten Abend,
>
> aus (für mich) aktuellem Anlass möchte ich nochmal
> auf einen Konstruktionsfehler am Ölfilter des M115
> hinweisen. Also alle 200, 220 und 230.4.
>
> Am Ölfilterflansch (das ist das Teil am Motor, auf
> das man schauen kann wenn man das Ölfiltergehäuse
> mit dem Ölfilter drin abgenommen hat) ist mittig
> der Rohrstutzen zu sehen, durch den das Öl vom
> Motor in den Ölfilter gefördert wird.
>
> AUF DEN ROHRSTUTZEN GEHÖRT EIN BREITER
> GUMMI-DICHTRING!
>
> Ohne den Dichtring wird das Motoröl nicht
> gefiltert.
>
> Der Dichtring fehlt oft.
>
> Gestern wieder erlebt. Jahrelang regelmäßiger Öl-
> und Filterwechsel vom verantwortungsvollen
> /8-Besitzer. Ohne diesen blöden Dichtring hätte er
> das aber auch lassen können, das Öl wurde sowieso
> nicht gefiltert.
>
> Der Dichtring ist nicht Teil des Ölfilter-Sets.
> Ich vermute, dass die Anwesenheit dieses
> Dichtrings vielen Werkstätten auch nicht bewusst
> ist. Da sehe ich den Konstruktionsfehler: Was
> fehlt, wird nicht wahrgenommen.
>
> Es gibt noch einen weiteren Grund, für alle
> M115-Fahrer beim nächsten Ölwechsel diesen
> Dichtring vorher zu bestellen und einzubauen oder
> zu tauschen: Wenn er nicht fehlt, ist er
> mittlerweile sicherlich verhärtet und dichtet
> nicht mehr gut.
>
> Also bitte bestellen: A0001843380 (kostet 2 Euro)
> und beim nächsten Ölwechsel einbauen oder
> austauschen!!!
> EDIT: Teilenummer korrigiert und Link zum
> ET-Portal eingefügt. Grüße, Thorsten
>
> Schoenen Gruss,
> Christian


Hallo Christian ,also wenn ich dich richtig verstanden habe, dann gilt das mit dem Dicht Ring nur für besagten /8 Benziner.Die Dieselmodelle mit den Motoren,OM 615,616 und 617 sind davon ausgenommen!?!?nixweissDieselmann

Beim Diesel schaut's anders aus...
geschrieben von: Helmut 230.6 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 01. November 2016 11:41

...und zwar so: wie hier auf diesem PDFDeal, welches vom Kollegen michael aus köln stammt.

Siehe dazu auch den aktuellen Parallelthread im Forum: Doofe Frage Diesel Ölwechsel UFODeal.
Was denn nun "UFO" ist, wird dort im weiteren Verlauf geklärt.

http://www.gif-paradies.de/gifs/gegenstaende/schraubenschluessel/schraubenschluessel_0015.gif
Sternengrüße
Helmut 230.6
Homepage Helmut 230.6

Re: Und schon auch im /8KnowHow...
geschrieben von: Binz (IP-Adresse bekannt)
Datum: 01. November 2016 15:07

hallo mario,

mein 230.6 hat solch einen ring. mein 250 E auch!
die ölfilter passen doch vom 200-250'er(benziner)...

gruß marc



Schlonz schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hallo!
>
> 230.6 er haben dieses Problem nicht !?
>
> Gruß
>
> Mario

Re: Und schon auch im /8KnowHow...
geschrieben von: HeinzErhard (IP-Adresse bekannt)
Datum: 03. November 2016 12:34

Binz schrieb:
-------------------------------------------------------
> hallo mario,
>
> mein 230.6 hat solch einen ring. mein 250 E auch!
> die ölfilter passen doch vom
> 200-250'er(benziner)...
>
> gruß marc
>


Stimmt. top Sogar mit derselben Nummer Idee

Nr. 98:

[mb-teilekatalog.info]



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.11.16 12:36.

Re: Und schon auch im /8KnowHow...
geschrieben von: Ole (IP-Adresse bekannt)
Datum: 03. November 2016 13:05

Christian topwoohoo

Gruß,
Ole Autofahrer

Re: Und schon auch im /8KnowHow...
geschrieben von: BaschtelWaschtel (IP-Adresse bekannt)
Datum: 14. November 2016 18:25

Moin,

habe mir diesen Beitrag mal zu Herzen genommen und den Dichtring bestellt. Meiner hatte den Ring dann zwar noch, aber da ich nicht wusste wie alt, habe ich ihn getauscht. Zu Recht! Das Ding war brutal hart! Abnehmen ging noch mit einem flachen/kleinen Schraubendreher. Aber in der Hand brach er sofort, seht selbst:

http://www.strichacht-forum.de/file.php?1,file=6301


So bis dahin Munter bleiben!

Habe etwas Benzingeruch im Öl, bitte dazu HIER antworten

Grüße Basti

Re: Und schon auch im /8KnowHow...
geschrieben von: BaschtelWaschtel (IP-Adresse bekannt)
Datum: 10. September 2017 19:15

Moin,
nun muss ich das Thema noch einmal hochholen.

Ich denke der generelle Hinweis ist falsch!


Wollten bei einem Freund einen Ölwechsel machen. (Ebenfalls M115) Und ich wollte mit meinem Wissen über eben diesen Ring glänzen. Und habe ihn gleich mitbestellt. Bei Ihm war kein Ring vorhanden, also den Ring drauf. (Passte auch fluffig drauf. Zusammen haben wir uns noch den Beitrag hier in der Werkstatt auffn Smartphone durchgelesen! Er fängt gerade an zu schrauben und alles ist neu für ihn. Aus diesem Grund alles nach Anleitung! Und deshalb das Filtergehäuse mit 40 NM angezogen. sag nix (kein Kommentar bitte zwinker

Naja der Drehmomentschlüssel knackte nicht...aber das Ölfiltergehäuse. wall Habe bei meinem das nun schon ein paar mal gemacht...aber das ist mir noch nie passiert! *schäm*
Aber was war passiert? Schnell konnte der zugefügte Dichtring ausgemacht werden...der Ölfilter-Einsatz passt nicht unter oder um den Dichtring. Und deshalb quetscht man diesen dann zunehmend ein...bis....Ping das Guss-Gehäuse springt.
Zum Glück haben wir einen herrliche Schlachterhalle (Danke Stefan) und konnten uns so aus dem Regal bedienen. Ohne Ring ging alles wie gekannt.

Also schlussfolgre ich, dass es unterschiedliche Versionen der Ölfiltergehäuseflansche (was ein Wortzwinker gibt. Kann das sein? Oder war der Ölfilter zu lang? Oder welche Meinung habt Ihr?


http://www.strichacht-forum.de/file.php?1,file=6897
Grüße,
Bsati



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.09.17 19:21.

Re: Und schon auch im /8KnowHow...
geschrieben von: Heiko74 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 10. September 2017 21:43

Hallo
Hatte das selbe Problem,nur ohne Bruch.
Der Grund ist dass der Ring zu hoch ist.warum kann ich mir auch nicht erklären.
Wenn du dir das Bild vom alten Ring weiter oben anschaust kannst du es erahnen.
Ich habe dann den Abstand ausgemessen und den Dichtring runtergeschliffen.
Sollte jemand einen alten Ring haben könnte er das genaue Maß hier angeben, wäre sicher hilfreich dieses im
Knowhow zu ergänzen.

Gruß Heiko

Re: Und schon auch im /8KnowHow...
geschrieben von: Heiko74 (IP-Adresse bekannt)
Datum: 10. September 2017 22:04

BaschtelWaschtel schrieb:
-------------------------------------------------------
> Moin,
> nun muss ich das Thema noch einmal hochholen.
>
> Ich denke der generelle Hinweis ist falsch!
>
> Wollten bei einem Freund einen Ölwechsel machen.
> (Ebenfalls M115) Und ich wollte mit meinem Wissen
> über eben diesen Ring glänzen. Und habe ihn gleich
> mitbestellt. Bei Ihm war kein Ring vorhanden, also
> den Ring drauf. (Passte auch fluffig drauf.
> Zusammen haben wir uns noch den Beitrag hier in
> der Werkstatt auffn Smartphone durchgelesen! Er
> fängt gerade an zu schrauben und alles ist neu für
> ihn. Aus diesem Grund alles nach Anleitung! Und
> deshalb das Filtergehäuse mit 40 NM angezogen.
> (kein Kommentar bitte zwinker
>
> Naja der Drehmomentschlüssel knackte nicht...aber
> das Ölfiltergehäuse. Habe bei meinem das nun
> schon ein paar mal gemacht...aber das ist mir noch
> nie passiert!
> Aber was war passiert? Schnell konnte der
> zugefügte Dichtring ausgemacht werden...der
> Ölfilter-Einsatz passt nicht unter oder um den
> Dichtring. Und deshalb quetscht man diesen dann
> zunehmend ein...bis....Ping das Guss-Gehäuse
> springt.
> Zum Glück haben wir einen herrliche
> Schlachterhalle (Danke Stefan) und konnten uns so
> aus dem Regal bedienen. Ohne Ring ging alles wie
> gekannt.
>
> Also schlussfolgre ich, dass es unterschiedliche
> Versionen der Ölfiltergehäuseflansche (was ein
> Wortzwinker gibt. Kann das sein? Oder war der Ölfilter
> zu lang? Oder welche Meinung habt Ihr?
>
>
> [www.strichacht-forum.de]
> 7
> Grüße,
> Bsati

Hätte noch eine Idee,da du dein Ölfiltergehäuse ja schon geschrottet hast könntest du es in Längsrichtung Aufschneiden und mit Filter an seinen Platz halten dann siehst du genau ob der Ring nötig ist und wenn ja
wie hoch er sein muss.Soltest du dir die Arbeit machen las uns bitte an deinen Ergebnisse teilhaben

Gruß Heiko

Re: Und schon auch im /8KnowHow...
geschrieben von: Benz-Ol (IP-Adresse bekannt)
Datum: 14. September 2017 12:11

Moin,

laut EPC ist das Teil an meinem M115 nicht vorgesehen. Es ist ein 200er 115015 Bj 1974.

Vor dem Einbau also lieber nachsehen zwinker

Gruss
Peter

EPC hat gesprochen
geschrieben von: Benz-Ol (IP-Adresse bekannt)
Datum: 14. September 2017 12:25

Eine Teilesuche hat folgende Motoren mit dem entsprechenden Teil (A0001843380) gefunden:

http://up.picr.de/30355321tg.jpg

Gruss
Peter

Re: EPC hat gesprochen
geschrieben von: Arne Ruhr (IP-Adresse bekannt)
Datum: 14. September 2017 17:50

Das sind Motorenbaureihen, nicht Fahrgestellnummern.

Arne

Re: EPC hat gesprochen
geschrieben von: mb225d (IP-Adresse bekannt)
Datum: 15. September 2017 06:34

Hallo Mitschrauber,
jetzt wird es kompliziert

Mein Motor ist ein 115010, 220er Benzin mit 105PS
Durch das Thema sensibilisiert habe ich auch den Ring verbaut, hat er gefehlt oder gehört keiner rein, Befestigung des Ölfiltergehäuses ging ohne Probleme.
Nachgemessen hab ich (leider) nicht
Will das Öl nach 3 Wochen und 1700 Km jetzt nicht wieder ablassen.
Hat wer eine Aussagekräftige Meinung?
Schraubergruß
Hermann

Re: EPC hat gesprochen
geschrieben von: BaschtelWaschtel (IP-Adresse bekannt)
Datum: 15. September 2017 07:54

Moin,

ich lehne mich mal aus dem Fenster! Aber alles selbstverständlich ohne Gewähr, im Endeffekt ist jeder der selber schraubt selber Schuld!

Also wenn dein Gehäuse ohne Probleme draufging und auch dicht ist, dann kann der Ring eigentlich keinen Schaden verursachen. Bei dem einen Motor wo er anscheinend nicht drauf gehörte hat man eigentlich rechtzeitig merken können das irgendetwas fischig ist. *schäm*
Aber der Ring kann nichts abklemmen, dichtsetzen oder so.

Im Zweifel hilft vlt die Motornummer, hier haben anscheinend einige Zugriff auf Datenbanken wo wir etwas abgleichen können.

Werde meine hier mal demnächst posten!

Ich wiederhol nochmal ...ohne Gewähr!

Re: EPC hat gesprochen
geschrieben von: Arne Ruhr (IP-Adresse bekannt)
Datum: 15. September 2017 14:33

115.010 ist keine Motorbaureihe sondern eine Modellbaureihe.

Zufällig wurde der Motor M115 in der Baureihe W115 verbaut.

Arne



/8-Forum is powered by Phorum.